Zwei Farben treffen sich in der Wandecke....

Diskutiere Zwei Farben treffen sich in der Wandecke.... im Farben und Lacke Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ja, die Überschrift sagts ja schon: Wie bekomme ich eine saubere Wandecke hin, wenn eine Wandseite eine helle Farbe hat und die andere...

  1. #1 Schnulli, 28.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2011
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    ja, die Überschrift sagts ja schon: Wie bekomme ich eine saubere Wandecke hin, wenn eine Wandseite eine helle Farbe hat und die andere eine dunklere Farbe? Ich kann da abkleben wie ich will, es läuft immer was hinter das Klebeband und dann sieht die Ecke wie "angefressen" aus. Gibts da einen Trick, so dass die Kante gerade und sauber wird?

    Gruß
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buniq

    buniq Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    ist ganz einfach...und leicht...

    den fehler den sehr viele machen ist...das sie einfach nur abkleben...
    sobald die farbe das klebeband berührt...löst die farbe den klebstoff des klebebands an...und die farbe läuft unter das klebeband...und somit sieht die abgeklebte fläche immer so aus...als wenn sich da ein paar motten dran satt gefuttert hätten...

    einfach klebeband in die ecke kleben...(so wie man gerne den absatz haben möchte)...und dann eine ganz dünne naht acryl auf die innennaht des klebebandes spritzen...
    dann mit dem finger ganz straff das überschüssige acryl abstreifen...und sofort mit der wandfarbe überstreichen...
    das klebeband bitte sofort wieder abziehen...(nicht erst nach 10 min...oder einer kaffepause)...
    damit bekommste eine so gerade kante hin...als wenn du nen strich am lineal ziehst...

    diese methode kannste für ALLES benutzen...
     
  4. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Der Profi macht das mit einem "Schrägstrichzieher" aus der Hand, besonders gut geht es,
    wenn dieser Pinsel schön angeschließen ist.;)
    Kommt aber auch etwas auf den Untergrund an.
     
  5. buniq

    buniq Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    na jetzt gehen wir aber etwas tiefgründiger in die materie ein...

    ich hatte damals noch das glück gehabt...es zu lernen...mit einem anschlaglineal und strichzieher...striche zu ziehen...

    frag mal die heutigen maler und lackierer...(bis max. 30 jahre)..ob sie einen strich mit nem strichzieher ziehen können...
    als antwort wirst du ein NEIN bekommen...
    in der heutigen zeit..ist es nicht mehr wirtschaftlich...solche techniken auszuführen...
    ich mache es auch nicht mehr...(ich glaube...meinen letzten gezogenen strich...hab ich vor 20 jahren gemacht)...
    es gibt einfachere und schnellere techniken...die zum gleichen erfolg führen...und vor allem...die auch ein LAIE ohne probleme ausführen kann...
     
  6. #5 Schnulli, 29.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2011
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    das mit dem Acryl klingt ja schonmal gar nicht schlecht.... Wird in der nächsten Wandecke probiert.
    Allerdings muss ich an einer Wand nun erstmal Schadensbegrenzung machen. Da werde ich mich wohl mal mit einem dünnen Minipinsel hinstellen müssen und nacharbeiten. Ansonsten müsste ich die Ecke noch 2 mal abkleben (und beide Farben nachziehen), sehe ich das richtig?

    Danke und Gruß
    Thomas
     
  7. #6 Spinne, 29.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2011
    Spinne

    Spinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe inzwischen die Erfahrung gemacht, dass das Absetzen zur Decke und in Kanten mit einem ganz normalen Flachpinsel ganz einfach geht. Probier es einfach mal aus!
    Habe am Anfang mit nem kleinen Borstenpinsel gearbeitet, das war aber sehr mühsam und alles doppelt abzukleben hatte ich keine Lust, daher fiel meine Wahl auf einen ganz normalen Flachpinsel.
    P.S.: Mit einem Borstenpinsel bist du aber nicht bis Weihnachten fertig, nimm nen Grossen :rolleyes:
     
  8. #7 Schnulli, 29.11.2011
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    ja, ich werde nachher mal schauen was der Wasserfarbkasten vom Sohnemann an Borstenpinselsortimenten so alles her gibt :D. Mal schauen wie das wird.


    Gruß
    Thomas
     
  9. #8 howie67, 29.11.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab aber auch schon gehört das man statt des Acryls auch noch mal Farbe drauf streichen kann (Die von unter dem Band).
    Diese trocknen lassen und dann mit der anderen Farbe streichen. Dann abziehen.
    Da die "erste" Farbe die noch vorhanden ritzen unter dem Klebeband schon zu gemacht hat, dürfte dann die andere Farbe nicht mehr drunter gelaufen sein.
     
  10. buniq

    buniq Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    auch das geht...ist aber zu zeitaufwendig...
    dann kommt noch das problem dazu...das man das klebeband ja sitzen lassen muss...
    umso länger das abklebeband klebt...umso schlechter lässt es sich wieder abziehen...vor allem...wenn auch noch farbe drauf ist...
     
  11. #10 howie67, 29.11.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ja, das stimmt.
    Ich musst aber auch noch anführen das man nicht jedes x beliebige Acryl nehmen sollte.
    Das billige Zeug vom BM läßt sich nähmlich auch nicht immer gut überstreichen, hab das leider schon selber feststellen müssen.
     
  12. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ich spreche nicht von einem Strich den man auf die Wandfläche zieht,dazu nimmt man ja auch normalerweise einen etwas anderen "Strichzieher" als wie das normalerweise der Fall ist.
    Für einen sauberen Abschluss mit einem anderen Farbton in den Ecken und auch an der Decke vorbei ein normaler Schrägstrichzieher, wofür soll ich das den Abkleben, bis ich das gemacht habe bin ich ja schon fast fertig mit einem Schrägstrichzieher.

    In der Ausführung,ja so sieht es wohl aus.....
     
  13. buniq

    buniq Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    das bezweifle ich aber ganz stark...
    1. bist du nicht mal annähernd so schnell...als wenn man es abklebt...
    2. und von der sauberkeit...wollen wir dann mal nicht reden...

    du kannst hier nicht äpfel...mit birnen vergleichen...
     
  14. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ob Du das bezweifelst, hat sich noch nie ein Kunde beschwert in den Jahren.
     
  15. buniq

    buniq Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    erzählen kann man mir viel...
    die praxis sieht aber ganz anders aus...
    dafür bin ich schon zulange dabei...
     
  16. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    So sieht es aus, das Netz ist geduldig was das angeht......

    Zu meiner Anfangszeit gab es noch keine Dispersionfarbe, den Binder haben wir noch selber zu gemischt um eine etwas wich festere Farbe zu bekommen , meine erste Heizkörper habe ich noch mit dem Heizkörperpinsel gestrichen, da war nix mit Wälzen.;)
     
  17. #16 Schnulli, 02.12.2011
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    gestern habe ich mir ein Beschneidelineal und nen Strichzieher-Pinsel besorgt. Das geht in Kombination wunderbar, gibt nur ein Problem: Wenn die Wände nicht ganz gerade sind liegt das Lineal nicht immer überall an. Aber mit ein wenig Geduld ging das dann auch hier relativ gut. Jedenfalls ist die Kante jetzt nicht mehr so "angeknabbert" :)

    Gruß
    Thomas
     
  18. #17 Schnulli, 04.12.2011
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    so, ich habe nun alle Tipps hier mal ausprobiert. Lineal/Strichzieher, Acryl, Klebeband nochmal mit der Farbe überstreichen, die drunter ist.

    Lineal geht gut. Voraussetzung ist, die Wand ist wirklich gerade. Im Altbau eher selten der Fall.

    Acryl geht auch, finde ich aber etwas umständlich von der Ausführung her.

    Und da ich ja als Heimwerker nicht unbedingt auf bezahlte Zeit achten muss ist für mich die von Howie genannte Version eine sehr gute Lösung. Abkleben und nochmal überstreichen. Das kann dann in Ruhe einen Tag trocknen, danach wird mit der anderen Wandfarbe überstrichen. Das Ergebnis: Ein akkurat gerader "Strich" ohne Verlaufen.

    Gruß
    Thomas
     
  19. #18 Schnulli, 06.12.2011
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    nachdem das mit den Wandecken gut geklappt hat sind wir mutig geworden und haben mal das hier ausprobiert:

    ornament.jpg

    Das soll mal die Küche werden.
    Hier haben wir die gesamte Breite des Ornaments mit Kreppband abgeklebt (die Bahnen überlappend aneinander) und mit einem Beamer übertragen. Danach das Krepp als Ganzes abgezogen und das Muster ausgeschnitten. Dann das Krepp wieder an die Wand und los gings mit der Farbe.
    Hier zeigte sich allerdings ein Nachteil von Krepp: Das dehnt und verzieht sich, wenn man nicht aufpasst. Daher ist oben der Bogen nicht ganz so rund geworden wie er eigentlich hätte seien sollen. Aber egal, nun bleibt es so.

    Gruß
    Thomas
     
Thema: Zwei Farben treffen sich in der Wandecke....
Die Seite wird geladen...

Zwei Farben treffen sich in der Wandecke.... - Ähnliche Themen

  1. Zwei weitere TV Geräte an Kabelanschluss anschließen!

    Zwei weitere TV Geräte an Kabelanschluss anschließen!: Hallo zusammen! Vielleicht bekomme ich hier Hilfe... Ich hab ein TV Gerät über Kabelanschluss zu laufen und zwei TV Geräte liefen über DVB-T,...
  2. Wie die Farbe vom Sockel (Stein) entfernen?

    Wie die Farbe vom Sockel (Stein) entfernen?: Der Sockel is aus Stein, die Farbe muss abgeschliefen werden. Der Sockel is voll dem Wetter ausgesetzt. Eine Handdrahtbürste, und eine Spachtel...
  3. Alte Farbe vor dem verputzen entfernen

    Alte Farbe vor dem verputzen entfernen: Hallo an die Heimwerkerkönige hier. Ich renovieren gerade ein altes Bad im OG. Hier waren die Wände halb hoch gefliest und oberhalb wurde der...
  4. Unterschiedliche Farbe/Helligkeit von Fliesenfugen

    Unterschiedliche Farbe/Helligkeit von Fliesenfugen: Hallo zusammen, ich habe eine Neubauwohnung gekauft bei der heute die Abnahme/Übergabe stattfinden soll. Die Fliesen im Flur, Bad und Abstellraum...
  5. Farbe löst sich, weiße Ränder

    Farbe löst sich, weiße Ränder: Hallo, ich hoffe, ich kann hier einen Tipp bekommen, wie ich diese ärgerliche Überraschung beseitigen kann. Es geht um eine kleine Mauer im...