Zwangsführung von Stichsägen?!

Dieses Thema im Forum "Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör" wurde erstellt von Lenny_84, 21.06.2014.

  1. #1 Lenny_84, 21.06.2014
    Lenny_84

    Lenny_84 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich besitze eine Bosch PST 1000 PEL mit der ich gerne auch gerade Schnitte machen würde. Die Säge an sich gefällt mir und freihand wirds auch recht gerade, nur mit Führung an einem langen Lineal entlang geht garnichts. Nach ca.15cm hat das Blatt soweit nach links gezogen, dass es aus der Führungsrolle springt. Ich habe verschiedene Blätter und Holzarten getestet, jedoch immer mit dem gleichen Ergebniss. Selbst bei 3mm pressholz/pappe ist das Blatt nicht zu halten.
    Mir ist natürlich klar, dass eine Stichsäge nicht das beste Werkzeug ist um gerade Schnitte auszuführen. Jedoch ist der Tipp an einer Latte oder Lineal entlang zu sägen weit verbreitet. Momentan bin ich der Meinung das meine Stichsäge irgendwo verdreht/verbogen ist (untermauern einige Bewertungen auf Amazon), runtergefallen ist sie aber nicht.

    Nun zu meiner Frage an euch: Ist es GRUNDSÄTZLICH überhaupt möglich eine Stichsäge zwangszuführen? Also an einem Lineal entlang oder in einer Sägestation?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 21.06.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Da hast Du einfach Pech mit Deiner Säge - ich hatte schon eine sehr gute Bosch Stichsäge und ja, es gibt Zirkel und Adapter für Führungsschienen, mit denen man die Stichsäge führen kann - gerade Schnitte sollten überhaupt kein Problem sein, also hat die Säge auf jeden Fall eine Macke und sollte möglichst über die Garantie repariert werden.

    Es gibt auch Tische auf denen man umgedreht sägen kann, manche Leute machen sowas sogar mit der freien Hand auf einer gezogenen Linie ;)
     
  4. #3 Lenny_84, 21.06.2014
    Lenny_84

    Lenny_84 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also du sägst mit irgendeiner Führung und es funktioniert meistens?! Währe schön wenn ich mehrere Eindeutige Aussagen bekommen würde, da es für mich um viel Geld geht (gegf. Anschaffung einer teuren Säge).
     
  5. #4 Bankknecht, 21.06.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Hallo Lenny84,
    Bei meiner Stichsäge funktioniert das sägen an einer Führung, meine Säge hat allerdings verstellbare Führungsbacken die sich auf die Sägeblattstärke einstellen lassen.

    Bei Deiner Säge will das Sägeblatt weglaufen (das ist normal) dann hält die Führungsschiene dagegen und unter diesem Druck gibt die Führungsrolle auf.

    Beim freihandschneiden funktioniert es besser weil Du das weglaufen des Sägeblatts durch Richtungsänderungen korregierst und nicht durch Druck.
     
  6. #5 Lenny_84, 21.06.2014
    Lenny_84

    Lenny_84 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Ich nehme an du hast eine Festool. Eine solche würde es bei mir auch werden(420), sollte das geführte sägen theoretisch möglich sein. Das es vieleicht nicht bei allen Holzarten und Stärken möglich ist, weiß ich... Nach genauerem untersuchen des Problems habe ich auch seinen Ursprung gefunden. Die Hubstange (heißt das so?) an der das Sägeblatt befestigt ist, hat paralell zum Sägeblatt ca. 3mm spiel. Soweit vieleicht noch ok?! Das Problem entsteht bei der "Verteilung" des Spiels. In der Führungsrolle läuft das Blatt nur, wenn man die Hubstange soweit wie möglich nach rechts drückt. Die mitte des Spielraums währe schon auf dem linken Rand der Rolle. Ganz nach links gedrückt kommt das Sägeblatt dann über die Führungsrolle hinaus. Es ist also schon eine leicht Vorspannung vorhanden wenn das Blatt in der Rolle läuft, sobald ich nun langsam und vorsichtig Säge (wie zumeist) ist kaum Druck vorhanden der das Blatt in die Rolle presst. So nutzt das Blatt dann jede noch so kleine Gelegenheit um links aus der Rolle zu springen.
     
  7. #6 Bankknecht, 21.06.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Hallo Lenny,
    wie Du vermutet hast ist es eine Festool, ich kenne deine Anwendungen nicht aber vielleicht wäre eine Tauchsäge mit Führungsschiene besser geeignet und für ein paar Kurvenschnitte die Bosch Stichsäge behalten. Eine Stichsäge halte ich für überbewertet, ich benutze sie eher selten.
     
  8. #7 harekrishnaharerama, 21.06.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Ich habe eine Protool (praktisch die selbe wie die kleine PS300 von Festool) und die läuft sehr zufriedenstellend.
    Dann habe ich noch eine AEG 800, auch mit Rollenführung und kann überhaupt nicht klagen.

    Die 400er Serie von Festool hatte anfänglich sehr viel Kritik erhalten und ist - wenn man nicht ständig mit der Säge arbeitet - auch überteuert. Ich würde es mir dringend überlegen, da man auch noch sehr teures Zubehör kaufen müsste, daß es für die kleine sehr günstig gibt

    Gerade Schnitte mache ich zB. mit der STichsäge bei Einschnitten, wo die Tauchsäge nicht in die Ecke hineingehen würde - aber eine Kreissäge ist die erste Anschaffung, muß ich Bauknecht zustimmen ;)
     
  9. #8 Lenny_84, 21.06.2014
    Lenny_84

    Lenny_84 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte auch zuerst die 300er, nur hat diese kein Licht. Die Beleuchtung (&Spanfreiblasung) hatte ich aber schon bei der Bosch und es sind tolle Funktionen auf die ich nicht mehr verzichten will. Da die Preisdifferenz bei den Summen kaum noch ins Gewicht fällt, habe ich mir eben die 420 bestellt. Sollte die Säge nicht mit meinen Aufgaben zurechtkommen, kann man wohl sagen, dass es Prinzip bedingt keine Stichsäge schaffen würde. In dem Fall würde ich über eine Tauchsäge nebst Führung nachdenken.

    Danke für eure Hilfe, ich werde berichten...
     
  10. #9 Lenny_84, 02.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2014
    Lenny_84

    Lenny_84 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Soo, hatte nun die PS420 einige Tage zum testen. Leider ist sie nicht das richtige Werkzeug für mich. Im Direktvergleich mit meiner Bosch zeigen sich keine Verbesserungen, die den Preis rechtfertigen würden. Auch mit der 420 ist es nicht möglich einen geführten Schnitt gerade hinzubekommen. Problem ist das gleiche wie bei der Bosch auch wenn die Festool etwas länger gerade bleibt (trotzdem reden wir hier von weit unter 500mm). Das alleine währe jedoch ok für mich gewesen, Stichsägen sind wohl einfach nicht dafür gemacht (obwohl es von beiden Herstellern Schienensysteme gibt). Leider hatte die PS auch bei der Rechtwinkligkeit in Arbeitsplatten das Nachsehen. Ein Zustand der mir unerklärlich ist, sollte das doch eine Stärke der Säge sein. Der Unterschied war nicht weltbewegend aber dennoch da. Unzählige Einstellungen der Blattführung in Abstand und seitlicher Ausrichtung brachten keine Verbesserung. Da ich nicht immer mit Absaugung arbeite ist mir noch etwas störend aufgefallen. Die Spanabblasung funktioniert nur sehr schwach und nach kurzer Zeit ist um das Sägeblatt alles so voll, dass man den Schnitt nicht mehr sieht. Auch vom fixen, nicht verstellbaren Fuß, hatte ich mir mehr erhofft (nämlich kein Spiel). Dieser lässt sich jedoch etwas drehen. Aber genug (schlechte) Kritik nun wirds besser. Geräuschentwicklung und Vibrationen sind gering, jedoch wie bei meiner PEL1000. Der Blick auf das Sägeblatt ist super und der Schutz zum hochschieben eine gute Idee. Die PS420 liegt gut in der Hand, ist leicht und hochwertig verarbeitet (besonders das Kabel gefällt). Freihand folgt sie gut dem Anriss auch in kurven. Besonders positiv ist mir die Schnittqualität aufgefallen. Beschichtete Bretter lassen sich (langsam, ohne pendel) von oben Sägen ohne den kleinsten Ausriss und das ohne Splitterschutz. Das bekommt die Bosch nicht ganz so gut hin. Diese Fähigkeit machte mir die Entscheidung nicht leich, da ich viel Wert auf einen sauberen Schnitt lege. Unterm Strich muss ich jedoch sagen, dass ICH MIR für den Preis mehr erhofft hatte. Der Unterschied in den Bereichen die mir wichtig sind, ist zur Bosch zu gering und so habe ich sie zurückgeschickt. (Die Vergleiche habe ich natürlich mit identischen Werkstüken und passenden Sägeblättern durchgeführt)
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 02.07.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Wie dick ist denn das Brett?
    Was für ein Blatt benutzt Du? Ist das geschränkt? Von Festool empfohlen?
     
Thema: Zwangsführung von Stichsägen?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zirkel für stichsäge

    ,
  2. zirkel für bosch stichsäge

    ,
  3. stichsäge blattführung

    ,
  4. bosch stichsäge zirkel,
  5. fuehrungsrolle stichsaege,
  6. sägezirkel,
  7. stichsägeblattführung,
  8. festool stichsäge zirkel,
  9. bosch sägeblatt springt aus der führung,
  10. säge zirkel stichsaege,
  11. führungsrolle an aeg stichsäge,
  12. bosch saegeblatt fuerungsrolle ,
  13. stichsäge zirkel,
  14. stichsage führung tipp,
  15. führung für Stichsäge,
  16. zirkel stichsäge,
  17. rollenführung stichsäge bosch,
  18. rollenführung stichsäge,
  19. führung stichsäge,
  20. zwangsführung,
  21. führungsrolle stichsäge
Die Seite wird geladen...

Zwangsführung von Stichsägen?! - Ähnliche Themen

  1. Welche Stichsäge?

    Welche Stichsäge?: Hallo, ich schon wieder :) Ich würde meinem Dad zu Weihnachten gern eine neue Stichsäge kaufen. Im Gegensatz zu mir mag er Makita aber überhaupt...
  2. Suche passende Handkreissäge und Stichsäge

    Suche passende Handkreissäge und Stichsäge: Moin Moin... Ich suche eine passende Handkreissäge und eine Stichsäge. Im Winter möchte ich meinen VW Bus ausbauen und brauche dazu noch passendes...
  3. Stichsäge - U oder T-Schaft?

    Stichsäge - U oder T-Schaft?: Hallo zusammen Ich hoffe alles bestens bei euch! Ich habe eine kurze Frage und zwar habe ich eine uralte Black&Decker-Stichsäge von meinem Opa...
  4. Bosch Stichsäge (blau) an Haushaltsstaubsauger

    Bosch Stichsäge (blau) an Haushaltsstaubsauger: Hallo Forum, ich habe mir eine Stichsäge Bosch gst 160 geleistet. Hat jemand eine Idee, wie ich meinen Haushaltsstaubsauger an diese Maschine...
  5. Stichsäge mit Kabel oder Akku

    Stichsäge mit Kabel oder Akku: Servus, Da ich mir gerne einen Bosch Blau Akkuschrauber kaufen möchte bin ich am überlegen, ob ich nicht eine Stichsäge (brauch sowieso eine)...