Zuwegung - Betonplatte gerissen - Wie reparieren

Dieses Thema im Forum "Pflaster und Wege" wurde erstellt von digait, 16.09.2016.

  1. digait

    digait Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei uns besteht der Übergang von der Straße (Asphalt) zur Hofeinfahrt (Pflasterung) aus einer Betonplatte (4 m breit, 2,5 m lang). Wie die Platte aufgebaut (Dicke, Bewehrung) und der Untergrund ist (Schotter?), ist unbekannt.

    Die Platte hatte schon seit einigen Jahren einen durchgehenden Längsriss (also über die 2,5 m), ziemlich in der Mitte. In diesem Jahr ist er nun sehr groß geworden, ca. 1,5 cm breit. Mit dem Zollstock habe ich die Tiefe ausgelotet: mind. 15 cm ist danach die Platte dick.

    Die Platte hat in Querrichtung ein Gefälle von ca. 5%, der Untergrund ist Tonboden.

    Die Ursache des Schadens wird wohl sein, dass der Tonboden durch starkes Quellen und Schwinden je nach Witterung die Platte zum Reißen gebracht hat und der untere Teil nun
    der Hangneigung nach langsam ins Rutschen gekommen ist.
    Wahrscheinlich hat man keine Matte eingearbeitet, sondern nur ein paar Eisen und die nicht richtig miteinander verbunden.

    Ich habe versucht, vergleichbare Probleme und Lösungen dazu im Netz zu finden, aber das ist nicht so einfach. Was haltet ihr von folgendendem Vorgehen?

    1) Um zu Verhindern, dass weiter Wasser in den Riss eintritt, diesen verfüllen.
    Dazu geeignet sei wohl a) Epoxid-/2-Komponenten-Kleber (sehr teuer), b) Kaltasphalt (aurch recht teuer), c) Heißasphalt (günstig, aber leider keine Gerätschaften zur Hand, Kocher etc.)

    Damit wären aber m.M.n. die beiden Plattenteile noch nicht ausreichend miteinander verbunden. Vielleicht wenn man Epoxid-Füller nimmt, aber ich denke auch damit würde der Riss wieder aufreißen.

    2) Hmm, was ich gefunden habe, sind Estrichklammern (Wellenverbinder).
    (Alle 20 cm soll man mit der Flex einen Schnitt quer zum Riss machen, bis auf
    ca. 2/3 der Dicke des Estrichs. Vergossen wird mit Epoxid.) Aber mit 120 x 6 mm sind die Verbinder wohl für eine dicke Betonplatte zu schwach dimensioniert. Allerdings könnte ich locker mit meiner Motorflex Schnitte mit 10 cm Tiefe machen und dann etliche Verbinder übereinander in den Schlitz legen.

    Danke für Meinungen, Ratschläge, Erfahrungen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nilson

    Nilson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Hallo digait,

    das ist wirklich ein schweres Unterfangen.
    Am solidesten wäre es eine neue Platte zu gießen. Mit geeignetem Unterbau.

    Hat sich ein Teil der Platte denn auf irgendeiner Art und Weise bewegt? Ist sie irgendwie nach oben gekommen so das die "Fahrbahn" uneben ist?

    Was Du noch machen könntest. Den Riss als ca. 10 cm breiten Streifen aus der Platte herausschneiden. Quer zum Streifen sog. Anker einbringen, das sind Bewehrungsstangen von ca. 3 cm Durchmesser. Die Anker müssen dann auch noch in die zwei alten Platten hereinragen. Der Spalt muss wieder mit Beton verfüllt werden. Nach dem Aushärten des Betons könntest du dann noch eine Scheinfuge in der Mitte des Streifens ( ca. 5 cm tief) schneiden und diese mit Bitumen verfüllen. Als Produkt zum Verfüllen habe ich "DOBAU SP faserarmierte
    Bitumen Spachtelmasse" gefunden. Das soll jetzt keine Werbung sein, es war das Erste was ich gefunden habe.

    Mit der Spachtelmasse könntest Du auch einfach den Riss verfüllen, dann ist er auch wieder dicht. Was die kostengünstigste Lösung ist.

    Betonplatten als Auffahrten sind generell ein Problem, weil man immer mit Rissbildung und ungewollter Setzung rechnen muss. Da sind Pflasterflächen immer die bessere Wahl.

    Zum verfüllen des Risses auf jeden Fall eine Bitumengussmasse verwenden und keinen Asphalt.

    Ich hoffe ich konnte etwas weiter helfen.

    Viele Grüße

    Nils
     
  4. digait

    digait Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nils,

    danke, da komm' ich schon mal ein Stück weiter ...

    :eek: Ne, ne, aufm Hof gibs eh genug zu tun.

    Nein, nur halt auseinander gegangen. In der Höhe sind sie nicht versetzt.
    Die Platte wurde vor ca. gut 40 Jahren gegossen. Als wir das Anwesen vor ca. 10 Jahren
    gekauft haben, war schon ein schmaler, aber durchgehender Riss da. Und der ist erst in diesem Jahr aufgegangen.


    Klingt nach einer haltbaren Lösungen.
    Wie würdest du dimensionieren, d.h. wieviele Anker auf die 2,4 m nehmen, vier, fünf?
    Und wie weit in die Platten ragen lassen?



    Das kann ich auf jeden Fall schon mal vor dem Winter machen, und wenns sich weiter bewegt,
    fürs Frühjahr die Arbeit einplanen.

    Schöne Grüße
    Dieter
     
  5. Nilson

    Nilson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    40 Jahre ist schon ein gutes Alter für so eine Betonplatte.

    Ich würde sogar sechs Anker gleichmäßig verteilen. Und diese ca. 10 cm in die Platten einbringen. Sie sollten möglichst Mittig in der Platte liegen und dürfen nach dem Fugenschnitt nicht wieder frei liegen.
    DerBeton muss gut verdichtet werden. Am besten mit einer Rüttelflasche. (Die kann man sich leihen)
    Und nicht vergessen rechts und links mit bohlen zu verschahlen, damit der Beton nicht herausläuft.
     
Thema:

Zuwegung - Betonplatte gerissen - Wie reparieren

Die Seite wird geladen...

Zuwegung - Betonplatte gerissen - Wie reparieren - Ähnliche Themen

  1. Holz gerissen am Scharnier

    Holz gerissen am Scharnier: Hallo, An meiner Tür ist ein Holz gerissen, was eigentlich das Scharnier halten sollte. Was zur Folge hat, dass sie nur oben dran aber unten...
  2. Schalter USB Lampe reparieren

    Schalter USB Lampe reparieren: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann. Bei meiner USB LED Lampe sind im Schalter Kabel...
  3. Wie reparier ich eine hakende Rollade?

    Wie reparier ich eine hakende Rollade?: Meine Rollade hakt. Wenn die Rollade unten ist, dann kann ich anfangen, sie mit dem Gurt ein Stück nach oben zu ziehen. Ich sehe dann, wie die...
  4. Bitumenwelldach reparieren

    Bitumenwelldach reparieren: Hallöchen zusammen! Ein Mader wollte sich in meinem Gartenhäuschen einquartieren und hat ein Loch (30cmx30cm) in das Bitumenwelldach gefressen....
  5. Sandstein reparieren

    Sandstein reparieren: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Gartenzaun. Die "Zaunstangen" sind in Sandsteine versenkt worden (Loch gebohrt, Stamge rein und mitBeton...