Zuviele Kabel in Unterputzdose

Diskutiere Zuviele Kabel in Unterputzdose im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Ihr lieben, ich verzweifle aktuell an einer Steckdose im Kinderzimmer. Wir haben bei der Renovierung auf die andere Seite der Wand eine...

blotz79

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo Ihr lieben,

ich verzweifle aktuell an einer Steckdose im Kinderzimmer. Wir haben bei der Renovierung auf die andere Seite der Wand eine zusätzliche Steckdose gesetzt. Nun befinden sich in der Dose im Kinderzimmer soviele Kabel und Wago-Klemmen, dass ich den Rahmen nicht korrekt aufgesetzt bekomme. Es ist immer ein Abstand zwischen Rahmen und Wand.
Photo 1.png


Wie man sieht handelt sich um einen zweier-Rahmen mit Dose/Schalter-Kombination. Das 3-Adrige Kabel kommt von unten die Wand hoch und geht dort auf die erste Dose.

Photo 2a.jpg
Photo 3.jpg

Von da aus ist die Dose auf der anderen Seite der Wand in Reihe dahinter geschaltet. Die Phase geht danach auf den Schalter und zusammen mit Null-Leiter und Erde weiter hoch zur Lampe. Dafür konnte ich wenigstens die Phase mittels einer Lüsterklemme in die obere Unterputzdose versetzen. Ich wäre am liebsten zuerst auf die neu gesetzte Dose gegangen und von dort aus auf die Dose im Kinderzimmer aber dafür sind die Kabel, die von unten kommen, zu kurz. Ich habe mir bereits einen Aufsetzrahmen für eine Zweier Steckdose gekauft
20210718_145235.jpg


aber die Dosen sind in die Wand geklemmt, sprich ich habe keine Möglichkeit den Aufsetzrahmen an der Wand zu befestigen. Da beide Räume komplett neu renoviert sind möchte ich ungern die Wand aufreißen um tiefere Unterputzdosen zu setzen. Ich hatte schon überlegt, die Kabel die von unten kommen mit Löten zu verlängern und mittels Schrumpfschlauch zu isolieren aber ich könnte mir vorstellen, dass die Kabel zu warm werden und die Litze schmilzt.

Hatte jemand von euch schon ein ähnliches Problem? Ich bin über jeden Vorschlag dankbar

Liebe Grüße

Björn
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
4.492
Zustimmungen
647
Ort
NRW
Hallo,

mit den WAGO 273 hättest Du etwas mehr Platz die sind etwas schmäler als die dreier WAGO 221.

Gruß,
Unbenannt.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
Spaxoderwas

Spaxoderwas

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
1.646
Zustimmungen
740
Ort
Oldenburg
Hallo,
Sicherung raus, alles abklemmen, wie sep schon beschreibt, die kleinen Wagos nehmen, die Dosen aufräumen, alles was nur verklemmt werden muss, tief nach hinten, die Betriebsmittel mit frischen Strippen neu anschließen. Am Besten einen Elektriker machen lassen.
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
497
Zustimmungen
192
Das ist eine Standard-Aufgabe, wie sie ein Kundendienst-Elektriker nahezu täglich zu meistern hat. Wer das nicht kann, der sollte wirklich besser einen Elektriker beauftragen.
Warum in so einer Dose WAGO 221 verwendet werden, muss ich wohl auch nicht verstehen. Die 273 ist bei sowas eigentlich der Standard, zu dem man greift.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.438
Zustimmungen
1.619
Ort
Wüsting
Warum in so einer Dose WAGO 221 verwendet werden, muss ich wohl auch nicht verstehen. Die 273 ist bei sowas eigentlich der Standard, zu dem man greift.

Wenn dann die 2273 Serie und nicht die "alten" klötze
Da beide Räume komplett neu renoviert sind möchte ich ungern die Wand aufreißen um tiefere Unterputzdosen zu setzen.

Vorher mal fragen ? Nun ist es zu spät.
Abgesehen davon das die Schalterdosen die bei euch verbaut sind beim Lichtschalter aussehen wie Blechdosen, also eher aus den 50ern ? und unzulässig sind für Klemmen sowie generell bei der Weiterverwendung über die man hier evtl noch streiten kann.

Ich meine sogar noch die Erdung erkennen zu können in der ersten Dose was zusätzliche Probleme mit sich bringt wenn es wirklich eine alte geerdete Rohrinstallation ist/ war

Aber wenn da auch noch 2cm Rohr in die Dose ragen ist Platz eh Mangelware.
Wir haben bei der Renovierung auf die andere Seite der Wand eine zusätzliche Steckdose gesetzt.

Ist denn überhaupt ein FI vorhanden ?
Hatte jemand von euch schon ein ähnliches Problem? Ich bin über jeden Vorschlag dankbar
Elektriker beauftragen

Anhand der Bilder wird er die Dosen tauschen, evtl sogar neue Leitungen einziehen müssen und evtl einen FI setzen
 

blotz79

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
0
vielen Dank für eure Antworten. Werde es mal mit den 2273er Wagos versuchen. Wusste gar nicht, dass es die noch kleiner gibt.
 
Spaxoderwas

Spaxoderwas

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
1.646
Zustimmungen
740
Ort
Oldenburg
Hallo,
sorry, aber wenn Du nicht mal weißt, was für Material es gibt, solltest Du die Finger von solchen Dingen lassen, Du gefährdest Dich und andere.
 

MrHans

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2020
Beiträge
409
Zustimmungen
59
Ort
Raum MA HD +100km
Danke für Beiträge, man kann ein paar gute Ideen aus den Beiträgen entnehmen. Geschwätz kann ich übergehen.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein
im vorteil der , der noch lüsterklemmen verwenden und nutzen kann mit elastischen deutschen kupferdrähten . aber das war vor manch einers zeit .
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
497
Zustimmungen
192
....nur das hier erkennbar weder Litze noch Lüsterklemmen zum Einsatz kamen.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein
ich dachte das ihr e - installateure die diversen kupferlegierungen kennen solltet.
das ihr keine lüsterklemmen mehr kennt ist fast klar . damit meine ich nicht nur die aus keramik oder aus bakkelit,
sondern schon die auf flexiblen kunststoffen .
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
497
Zustimmungen
192
Ja. Auf den Fotos sind aber nur Dosenklemmen. Keine "Lüster"klemmen. Im übrigen bin ich kein "E-Installateuer".

Und ich kenne auch niemanden, der Litze (eigentlich feindrähtige Leiter) "elastische, deutsche Kupferdrähte" nennt. Klartext: so eine bescheuerte Bezeichnung habe ich noch nie gehört.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.438
Zustimmungen
1.619
Ort
Wüsting
e - installateure die diversen kupferlegierungen kennen solltet.

Wir kennen aber keine "elastische, deutsche Kupferdrähte" sondern reden i.d.r über Leiterklassen od Starr bzw Flexibel wenn man es einfacher mag.

das ihr keine lüsterklemmen mehr kennt ist fast klar

Sind in fast jeder Lampe, Haushaltsgerät usw.. Somit kennt die wohl auch jeder
Da sind Dolü Klemmen (wie im Bild auch zu sehen) die Exoten, vor allen die offen sind und somit seit etwa Mitte der 80er ungern gesehen.. Scheppert immer so schön wenn man mit dem Hammer alles in die Dose gekloppt hatte und dann die Sicherung rein drehte :D

Die Keramik Klemmen nannte man im übrigen immer Porzellanklemme bzw Apparate Klemme aus Porzellan wie man in alten Büchern nachschlagen kann..
 
Thema:

Zuviele Kabel in Unterputzdose

Zuviele Kabel in Unterputzdose - Ähnliche Themen

Aufputz-Stromkabel an Aufputz-Steckdose. Aber wie?: Liebe Leute, ich habe in meiner Küche relativ weit oben eine Aufputz-Steckdose. Unten drunter habe ich auf meiner Arbeitsplatte einen...
Verpfuschten Kabelkanal richten: Hallo ihr Meister von Hammer und Säge! :) Ich bin gerade etwas ratlos und suche nach Optionen einen verpfuschten Kabelkanal zu richten. Da noch...
Kabel in Rigipswand verlegen? Ideen gesucht...: Hallo liebe Mitstreiter, ich möchte meinen Rollladen elektrifizieren und dazu möglichst die Kabel unter Putz zum Rollladenkasten führen. Es...
Bodenleiste für Posterbeleuchtung: Hallo zusammen. Dies ist mein allererster Beitrag und der Grund mich Eurer Community anzuschließen. Ich dachte mir, vielleicht finden sich hier...
Oben