Zustand von alter Mauer einschätzen

Diskutiere Zustand von alter Mauer einschätzen im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Forengemeinde, ich bin gerade dabei, OSB-Platten oberhalb unserer Einfahrt zu verlegen und dort oben alte Heizungsrohre zu entfernen. Dabei...

  1. #1 omega2031, 10.03.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Hallo Forengemeinde,

    ich bin gerade dabei, OSB-Platten oberhalb unserer Einfahrt zu verlegen und dort oben alte Heizungsrohre zu entfernen. Dabei fiel mir auf, dass sich der Mörtel bei den Betonziegeln, die sich dort oben befinden(siehe im Bild oberhalb) zerreiben lässt, sich also auflöst.
    Es dürfte Jahrzehnte lang mehr oder weniger reingeregnet haben. Mich interessiert, wie ließe sich der Gesamtzustand solcher alter Mauern einschätzen?
    Wenn sich der Mörtel mit der Hand zerreiben lässt, dürfte der Ziegel jeweils mit Leichtigkeit zu entfernen sein, oder?

    Ich konnte diverse Klinkerziegel einfach wegnehmen, der Mörtel darunter war zerrieben. Ich bin verwundert, wie schlecht der Zustand dort oben ist. Meint ihr, das betrifft dann die ganze Mauer oder nur den oberen Teil?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 omega2031, 10.03.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Hat dann jemand eine Idee, wie man dieser alten Betonziegelmauer im Hintergrund mehr Halt geben könnte?
     
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    492
    Betonziegel ? Wo und Was - ist das für eine Mauer ? Was bitte hat ein Dach mit einer Hofeinfahrt ?
     
  5. #4 omega2031, 13.03.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Am Bild zu sehen ist ein Dachstuhl oberhalb einer Einfahrt und dahinter angrenzend ist eine Betonziegelmauer zu sehen, die den Giebel unseres Hauses bildet. Die ist in keinem besonders guten Zustand, daher meine Frage, wie man dieser Mauer mehr Halt geben könnte? Würdest du Ziegel ersetzen, wenn sie nicht mehr richtig halten? Oder mit Netz anputzen?
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    492
    Loses entfernen mit Kelle und Piassava Besen , dann mit Kalkzementputz +22 mm überputzen !
     
    omega2031 gefällt das.
  7. #6 Niedersachse, 13.03.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    24
    Wenn die Ziegel noch in Ordnung sind, müssen sie nicht ersetzt werden und Netze sind hier auch nicht vonnöten.

    Du solltest die alten Fugen auskratzen, soweit es geht und mit Kalkzementmörtel neu verfugen. Dann trocknen lassen und verputzen.
     
    omega2031 gefällt das.
  8. #7 omega2031, 13.03.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Ich habe mittlerweile bis zur am Bild sichtbaren Mauer hin OSB-Platten verlegt. Das heißt, ich kann erst jetzt prüfen ob sich der Mörtel dort auflöst.
    Denn an der anderen Mauerkante, von wo aus fotografiert wurde, ließen sich die Klinkerziegel ziemlich leicht ablösen und der Mörtel zerbröselte. War eine billige Bauweise damals. Danke soweit für eure Tipps.

    Das Jammer ist leider auch, die Mauer die im Hintergrund sichtbar ist, die ist weiter unten feucht und mit Styropor verkleidet, weil der Putz außen nicht gehalten hat. Da muss ich ein Stockwerk weiter unten eine Horizontalsperre einbringen.
     

    Anhänge:

  9. omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Muss man von der obersten Ziegelreihe beginnend lose Mörtelstellen auskratzen? Hat das Einfluss auf die Statik? Kann man mehrere Stellen, egal wo, auskratzen? Und wäre es möglich, PU-Montageschaum statt Mörtel zu verwenden?
     
  10. Niedersachse

    Niedersachse Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    24
    In solchen Fällen habe ich mich immer von oben nach unten vorgearbeitet – Fuge für Fuge, Stück für Stück, d. h. ich habe die alte Fuge 3-5 Steinbreiten freigelegt, vorgenäßt, neuen Mörtel eingebracht und verdichtet.

    Obacht! Am Anfang lieber etwas weniger Mörtel anmachen; wenn er Zement enthält, kann es durchaus passieren, daß er im Kübel ansteift, bevor Du ihn verarbeitet hast. Mit der Zeit bekommt man dann ein Gefühl für die richtige Menge. Der Einfachheit halber kann man durchaus Putz- und Mauermörtel aus dem Baumarkt nehmen, der dort in 40-kg-Säcken für ca. 3,50 € feilgeboten wird.

    Und bitte keinen Montageschaum nehmen – der ist als Mörtelersatz nun absolut nicht tauglich.
     
    omega2031 gefällt das.
  11. omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Danke Niedersachse für die schnelle Antwort.

    Ich habe zwar schon fehlende Mörtelstellen bei einem alten Wirtschaftsgebäude ausgemörtelt, aber bei einem Wohngebäude bin ich vorsichtiger. Ja, ich weiß, bei einem vollen Mörteleimer ist nach einer Weile die untere Schicht erhärtet.
    Was würdest du nehmen, um den alten Mörtel zu entfernen? Einen Schraubenzieher? Weil mit der Akkusäge habe ich heute kurz hingehalten, der Mörtel ging weg wie nichts. Ob das nicht zu viel ist? Also besser vorher mit Schraubenzieher probieren, oder?
    Putz wäre mir zu fein.
    Bei uns vis a vis ist zufälligerweise ein Baumarkt, der hat eh Putz, Mörtel, Estrich, Ziegel etc.

    Montageschaum habe ich innenseitig zum Ausmörteln des erwähnten alten Wirtschaftsgebäudes verwendet, nachdem ich außenseitig bereits soviel Mörtel gebraucht habe zum ausmörteln. Auf unserem Grundstück wurde viel nachdem Egal- bzw Sparprinzip gebaut, Mauern ohne Abdichtung, billig mit selbstgemachten Betonziegeln. Naja, ist aber angeblich bei vielen Häusern in unserem Dorf so. Am Liebsten würde ich manches abreißen und neu bauen, wenn bspw die Vermessung nicht so teuer wäre.
     
  12. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    56
    Verstehe ich nicht. Ist Montageschaum billiger als Mörtel?
     
  13. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    47
    Nein, aber einfacher und schneller anzuwenden. Würde ich aber nicht noch einmal so machen, außer vereinzelt ein wenig. War im Falle des Wirtschaftsgebäudes möglich, weil die Ziegel quer nach außen hin gelegt sind. Auf der Außenseite habe ich viel ausgemörtelt, innen halt mehr mit PU-Schaum ausgeschäumt.
     

    Anhänge:

  15. Niedersachse

    Niedersachse Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    24
    Oh, bitte, sehr gern.

    Bisher verwendete ich stets, was ich gerade hatte und in die Fuge paßte – meist war das in der Tat ein alten Schraubendreher. Dann die Fuge auskehren, vornässen und den Mörtel mit der Fugenkelle einbringen – von großer Wichtigkeit ist hier die Verdichtung: so kräftig wie möglich komprimieren. Beim Mörtel kannst Du bedenkenlos zum günstigsten, angebotenen Kalkzementmörtel greifen, ohnehin sind diese Baustoffe standardisiert. Ggf. solltest Du die Fugen die nächsten drei Tage feuchthalten.

    Ein Baumarkt in unmittelbarer Nähe ist natürlich von enormer Nützlichkeit, erspart er doch viel Zeit und Lagerkapazität. Und vertrau’ mir: Kein Montageschaum als Mörtel – so etwas wirst Du irgendwann bitter bereuen. So teuer ist der Baustoff nun auch nicht und der Verarbeitungsmehraufwand wird sich über viele Jahre auszahlen.

    Bei Verzicht auf Putz ist es wichtig, die Fugen korrekt anzulegen, um Nässe ablaufen zu lassen. Diese Grafik verdeutlicht es gut: https://www.sakret.de/jmedia/images...mauerwerk/fugensanierung-ziegelmauerwerk3.jpg
     
Thema:

Zustand von alter Mauer einschätzen

Die Seite wird geladen...

Zustand von alter Mauer einschätzen - Ähnliche Themen

  1. altes Ferienhaus - Mauer/Putz ausmalen

    altes Ferienhaus - Mauer/Putz ausmalen: Guten Abend, wir haben uns vor 10 Jahren ein altes Ferienhaus gekauft. Die Wände sind Klinkerziegel, darüber ist ein alter Putz wo schon ein paar...
  2. Alte Dispersionsfarbe entfernen

    Alte Dispersionsfarbe entfernen: Hi Leute, wir sind dabei, unser Bad zu renovieren. Dazu muss als erstes die alte Dispersionsfarbe runter (mehrere uralte Schichten), da teilweise...
  3. Parallelanschlag für alte TKS

    Parallelanschlag für alte TKS: Moin allerseits! Ich bin ganz neu hier und freue mich auf regen Austausch, denn seit einer Weile habe ich endlich genug Platz zum Heimwerkern und...
  4. Reparatur eines alten Küchenschranks - nageln , kleben oder?

    Reparatur eines alten Küchenschranks - nageln , kleben oder?: Liebe Heimwerkerfreunde, ich bin selbst handwerklich weder begabt noch erfahren und habe nun einen altersschwachen und verzogenen Küchenschrank....
  5. Frage : Alte Küchenarmatur

    Frage : Alte Küchenarmatur: Hallo zusammen Ich habe ein altes Haus bj 1965 erworben. Bin gerade am Küche entkernen. Hier kommt die erste Herausforderung! Alte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden