Zimmertüren streichen

Diskutiere Zimmertüren streichen im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Heimwerker, ich habe folgendes Problem... Ich wohne seit einem Jahr in einer Mietwohnung und hatte eigentlich beschlossen dort...

  1. steini

    steini Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker,

    ich habe folgendes Problem...
    Ich wohne seit einem Jahr in einer Mietwohnung und hatte eigentlich beschlossen dort keine großen Aktionen durchzuführen. So langsam bekomme ich aber Augenkrebs von unseren Türen, die vergilbt und von einem absoluten Nichtskönner gestrichen worden sind. Nun habe ich mich bereits ausführlich in diversen Foren/Youtube/Erfahrungsberichten informiert wie man so etwas angeht. Hier war ja auch erst kürzlich ein Beitrag darüber. Aber so langsam bin ich verwirrt. Manchmal soll man mit einem Heißluftfön den Lack abziehen, schleifen und dann grundieren. Manchmal nur anrauen und ohne grundieren Streichen. Ein anderes mal mit einer Lauge behandeln und dann schleifen...
    Wäre super wenn ihr mir zu meinem individuellen Fall helfen könntet. Also die Türen haben wie ihr seht so einen mega häßlichen Glaseinsatz den ich durch Acrylglas ersetzen werde (30 Euro der Zuschnitt - 4mm dick). Die leisten drumherum sind ebenfalls total ätzend zu bearbeiten. Habe dort an einer versteckten Stelle bereits probe geschliffen und gestrichen - 3 mal und es sieht immer noch nicht gut aus. Zu den Türen ist zu sagen das der Lack wohl ziemlich dick aufgetragen wurde (deshalb auch Nasen) und mehrere Staub/Borsten Einschlüsse hat und nur vereinzelte Dellen.
    Wie gehe ich jetzt am besten vor (bin handwerklich begabt, habe aber noch nie Türen gestrichen). Ich hätte die Leisten komplett rausgenommen und das Acrylglas nach dem Streichen mit Silikon auf beiden Seiten befestigt (vielleicht wäre ich damit auf die Schnauze gefallen und hätte dann doch die Leisten gestrichen) was denkt ihr? Bei den Türen an sich hätte ich, ohne Lauge, grob vorgeschliffen, gesäubert, dellen mit spachtel ausgebessert, erneut geschliffen und dann lackiert. Falscher Weg?
    Danke schonmal für eure Hilfe :)
    Mit freundlichen Grüßen
    Steini

    Foto 1.jpg Foto 2.jpg Foto 3.jpg Foto 4.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 17.10.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Willkommen im Forum :)

    Genau so sehe ich das auch. Untergrund grob schleifen, Spachteln, mittel schleifen, grundieren, fein schleifen, Lackieren (ich würde 2x rollen, einmal verdünnt, dann unverdünnt, Nass in Nass beachten, Ölfarben sind ein bisschen einfacher, müssen aber lange trocknen), danach könnte man noch polieren ;)
     
  4. #3 mitleser, 17.10.2013
    mitleser

    mitleser Guest

    Hej steini

    leihen sie sich eine Schwing-Schleifmaschine ( Rutscher )mit Sauger, beim Malerbetrieb oder beim Werkzeugverleih oder Kollegen. Damit -100er - schleifen sie die Flächen ( au Böcken liegend ) plan glatt. Ebenso die Futter und Bekleidungen. Den Rest dann von Hand mittels Schleifklotz. Die Glashalteleisten können Sie mit der Maschine etwas reduzieren um 2-3 mm. Wenn das Glas gewechselt werden soll : die geheftete Seite mit 12er Eisen lösen und beiseite legen ( Stifte raus ). Kittfasen entfernen, Leisten schleifen. Nach dem abstauben alle Flächen mit einem Vorlack gleichmäßig beschichten : mit Pinsel auftragen und kreuzweise verteilen , die großen Flächen können sie mit einer Mohairwalze 10cm noch egalisieren. Mit Kitt können /wollen sie nicht arbeiten, also nehmen sie Acryl. Einen mäßigen Strang auf die feste Leistenkante, das Glas oder anderes einpressen, dann einen Strang an der Kante auf die Scheibe und die Leisten einsetzen und anheften.Den Überstand auf beiden Seiten nach dem Festwerden mit dem stanleymesser abschneiden.
    Wenn alles durchgehärtet ist , mit 150er Korundpapier maschinell / von Hand schleifen. Jetzt mit gutem, leicht getöntem Lack ( altweis ) lackieren: mit 12er Ringpinsel und Mohairwälzchen wie vor. Good Lack !
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    und was sieht da nicht gut aus hat nicht gedeckt oder könnte es sein das da etwas durch schlägt wie z.B. Nikotin da sollte man zuerst mal alles mit einem Anlaugesalz abwaschen, dann kann man mit einem Rutscher (Schleifmaschine) mal alles gut schleifen, wo man mit der Maschine nicht heran kommt mit der Hand, Schleifpapier 130 Körnung Schadhafte Stellen würde ich dann mit Acrylspachtel oder Lackspachtel bearbeiten (Spachteln) dann nochmals diese Stellen bei schleifen jetzt würde ich erst mal alles Vorlackieren mit Vorlack bevor dann nachdem der Trocken ist Lackiert wird.
    Die Leisten von den Türen kann man im ausgebauten zustand soweit schon Vorarbeiten so das sie nach dem Einsetzen nur noch Lackiert werden müssen, wenn das "Glas" eingebaut ist klebst Du das Glas am besten an den Leisten vorbei ab und Spritzt diese Fuge Leiste-Glas mit Acryl aus und glättest das mit dem Finger nach dem Trocknen bei lackieren und Malerklebeband (glatt) entfernen kann etwas Frimmelig sein dadurch beim Aus -spritzen auch Acryl aufs Klebeband kommt. Material Farbe am besten auf Kunstharzbasis keinen Acryllack auf Wasserbasis verwenden auch keinen Öllack, den es sowieso wenn nur noch im Ökoladen gibt soviel ich weiß.

    sep
     
  6. Kai11

    Kai11 Gesperrt

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kann man diese denn nicht einfach überkleben um sich so eine Menge Arbeit zu sparen? Es gibt doch so tolle Klebefolien auf den Baumärkten.
     
  7. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ja man könnte es Verschlimmbessern.:)

    sep
     
  8. razer

    razer Gesperrt

    Dabei seit:
    31.10.2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Die Folien kosten ja eine Menge Geld, und brauchts auch viel Geduld bist du die drauf hast, und dann merkst du das sie nicht gut aussehen.
     
Thema: Zimmertüren streichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tuer mit glaseinsatz streichen

    ,
  2. zimmertür streichen anleitung

    ,
  3. Zimmertür streichen

    ,
  4. kann man zimmertüren spritzen,
  5. türen streichen laugen,
  6. wohnungstüren streichen oder sprühen
Die Seite wird geladen...

Zimmertüren streichen - Ähnliche Themen

  1. Garagenbode streichen/beschichten

    Garagenbode streichen/beschichten: Hallo Ich überlege ob ich den Boden von meiner Garage streichen soll.. Es befindet sich nur Estrich auf dem Betonboden und sieht nicht schön aus....
  2. Wand noch mal streichen (neu abkleben)

    Wand noch mal streichen (neu abkleben): Hey ich habe das eine Zimmer neu gemacht und leider ist die eine Farbe (blau) nicht wirklich gut geworden. Ich dachte erst, das die Farbe einen...
  3. Klinker streichen

    Klinker streichen: Hi Leute, Kurze Frage. Wir werden demnächst ein Haus erwerben was mit gelben Klinkern verkleidet ist. Die Farbe der Klinker gefällt uns gar...
  4. terrazzotreppe streichen oder beschichten

    terrazzotreppe streichen oder beschichten: Hallo Mitglieder, habe den Flur und das Podest der beige gelbenTerrazzotreppe mit grauen Steinfliesen belegt. Nun passen die Farben nicht...
  5. Treppengeländer schleifen + streichen

    Treppengeländer schleifen + streichen: Hallo, ich bin gerade dabei unser Treppengeländer mit der Flex+Schruppscheibe von der alten Farbe zu befreien. Direkt unter der weißen...