Zementwasser, PCI Haftgrund Betonblockstufen auf Altbeton kleben

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Niklas, 29.04.2016.

  1. #1 Niklas, 29.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2016
    Niklas

    Niklas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    img_2826.jpg Hallo,
    um sich ein besseres Bild zu machen, kurze Erläuterung der Lage.
    Es existiert ein 3- Wochen altes Betonfundament aus ca. 0,8m3 Beton. Auf dieses Fundament sollen nun Betonblockstufen verlegt werden. Es handelt sich um 3 Stufen. Diese liegen in einem ca. 3cm Dicken Mörtelbett, als Mörtel wird normaler Garten und Landschaftsbaubeton verwendet. Da ich bisher sehr gute Erfahrungen mit diesem Beton gemacht habe, war ich der Meinung, das der Mörtel beide Bauteile ( Fundament+Betonblockstufe ) gut miteinander verbindet. Leider musste ich jetzt feststellen, das dies überhaupt nicht gehalten hat, ich bin ratlos, beide Seiten wurden ausreichend vorgenässt, Beton hatte eine gute Konsistenz sowie die Betonblockstufen lagen gut auf und drückten mit Ihrem Eigengewicht.
    Ich kann mir dies nicht erklären..hat der Altbeton das Wasser zuschnell "aufgesogen" und hat dem neuem Beton so das Wasser zum abbinden entzogen? Muss ich die Betonblockstufe und das Fundament richten durchfeuchten lassen? ( Habe ich bisher noch nie gemacht, anfeuchten hat bisher immer gereicht ).
    Ist es notwendig, das ich beide Seiten mit einem Haftgrund grundiere? Mit Zementwasser? Mit PCI Haftgrund?

    Ich bitte um Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 29.04.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    man verwendet keine Beton zum "verkleben" von Blockstufen. Besorg dir normalen Zementmörtel und dann probier das Ganze noch mal. Im Übrigen finde ich 3cm Lagerfuge ziemlich viel. Das könnte Probleme beim Setzen der Stufen geben.
    Sicher, dass es Blockstufen sind? Oder meinst du Stufenplatten?

    Das Schwarze oben auf der Stufe, ist das Bitumenbeschichtung? Da hält der Mörtel auch nicht direkt drauf.

    Gruß
    Thomas
     
  4. Niklas

    Niklas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Es sind Betonblockstufen, 75x35x15 cm.. und 50x35x15cm. Auf die oberste schwarze Stufe kommt nur eine Fussmatte drauf, ich habe den Schwarzanstrich nur um die "Ecke" gezogen.
    Du meinst, das es schwierig wird wegen ausrichten der Stufen in dem dicken Mörtelbett?
     
  5. #4 Schnulli, 29.04.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    ... und im Sommer, wenn es ordentlich heiß ist, wird's dort klebrig...?

    Ja.
    Also wird jede Betonstufe noch mal 15 (+3) cm höher? Dann muss auch noch eine Stufe ganz unten vor die erste Stufe, oder?
     
  6. Niklas

    Niklas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nicht bedacht.. logisch, wenn die Sonne drauf scheint wird es weich...Mist.

    Genau, 15 + 3cm.. Der Boden wird eh noch angehoben, somit passt der erste Tritt von der Höhe wieder.

    Trotzdem Grundieren bevor der Zementmörtel ( selbst anmischen oder lieber fertig, wie zB vom Hornbach> Baumit Zementmörtel? ) aufgebracht wird? Wenn im GaLaBau Blockstufen gesetzt werden, werden diese doch auch in Beton gelegt? Genau so wie Mähkanten und Kantensteine etc... Ich dachte dies könnte ich diesen Anwendungsfall übertragen..
     
  7. #6 Schnulli, 29.04.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Besorg dir den fertigen Zementmörtel. Und nicht zu dünn anmischen, der läuft dir sonst beim Setzen der Stufe weg. Deswegen würd ich auch grundieren, damit nicht sofort alles Wasser da rausgezogen wird.
    Zur Not 3cm dicke Hölzchen bereit halten und seitlich etwas unterlegen. Später nach dem ersten Abbinden des Mörtels wieder rausfummeln und das Loch zu machen.

    Prinzipiell können die Stufen "in Beton gesetzt" werden. Aber nicht mit Beton auf Solchem verklebt werden.
     
  8. Niklas

    Niklas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke.
    Noch einen Tipp bezüglich Schwarzanstrich?
    Mit Zementwasser grundieren und sofort die Stufen drauf oder PCI Grundierung > trocknen lassen und dann die Stufen setzen?
    Mörtelstreifen erzeugen oder Vollflächig? Mit Mörtelstreifen lässt es sich wahrscheinlich leichter ausrichten..
     
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    auf dem glatten grund ist die haftung ohnehin fraglich. nehmen sie dafür lieber fliesenkleber (außen)
     
  10. Niklas

    Niklas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fliesenkleber 3cm dick ? Frostbeständig?
     
  11. #10 Schnulli, 29.04.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Tja, ich zumindest nicht so richtig im Moment, außer, den wieder mühevoll da runter zu kratzen. Oder so zu lassen.....
     
  12. Niklas

    Niklas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema Grundierung ? PCI oder Zementwasser?
     
Thema: Zementwasser, PCI Haftgrund Betonblockstufen auf Altbeton kleben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zementwasser

    ,
  2. neue betonschicht auf altbeton

    ,
  3. pci haftgrund

Die Seite wird geladen...

Zementwasser, PCI Haftgrund Betonblockstufen auf Altbeton kleben - Ähnliche Themen

  1. Linolium Laminat kleben

    Linolium Laminat kleben: Hallo Ich hab vor Linolium Laminat in eine Türleibung zu kleben. Nur was für einen Kleber nimmt man da am Besten? Der Untergrund ist Putz oder...
  2. Waschbecken kaputt - kann man es kleben?

    Waschbecken kaputt - kann man es kleben?: Hallo allerseits, vor einiger Zeit ist mir ein Vergrößerungsspiegel, den ich am Spiegelschrank mit Saugnäpfen befestigt hatte, in das Becken...
  3. Stuck anbringen, Kleber?

    Stuck anbringen, Kleber?: Hallo, ich hab mir einen Stuck aus Styropor gekauft und einen Styroporkleber. Jetzt hab ich festgestellt, dass der Kleber nicht klebt: :D Wie...
  4. Pattex Kleben satt Bohren

    Pattex Kleben satt Bohren: Hallo. Ich habe ein kleines Regal mit diesem Kleber (siehe Anhang) an meiner Wand (Putz) befestigt. Es hielt, was es verspricht und hält nach wie...
  5. Autotürverkleidung löst sich. Kleben?

    Autotürverkleidung löst sich. Kleben?: Nun gibt es hier nicht wirklich eine Rubrik ums Kleben, oder? Deshalb bin ich hier gelandet. Wer hat das Phänomen auch in seinem Auto nach 15...