Zementschleier

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von Rob_1988, 25.08.2015.

  1. #1 Rob_1988, 25.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    bei mir im Haus werden derzeit 60x60 Fliesen verlegt in Teilpoliert --> Weiß/Creme.
    Die Fliese war mit 70 € / m² recht teuer und wir möchten natürlich, das diese am Ende des Tages auch super aussieht.

    Nun habe ich immer mal wieder gelesen, das es Personen gibt die Langfristig probleme mit dem Zementschleier hatten und den nie mehr wegbekommen hatten. Weiß nicht genau was da dann passiert, ob dieser einziehen kann oder sowas...

    Meine Frage ist nun wie ich dies am besten vermeiden kann bzw. was ich vielleicht jetzt schon machen kann?
    Der Fliesenleger arbeitet grundsätzlich sehr sauber und reinigt jede Fliese nach dem verlegen. Aber wie man das kennt natürlich immer mit leicht dreckigen Wasser...

    Ist es Notwendig JETZT bereits was zutun? Abends die Fliesen besonders zu reinigen etc...
    Oder ist davon auszugehen, da sich diese auch noch 100% Sauber bekomme wenn er fertig ist?

    Bin für jeden Tip Dankbar :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Natürlich wird das Wasser schmutzig wenn der Schwamm ausgedrückt wird ! Der von Ihnen vermutete Zementschleier entsteht est wenn Laien verfugen.
     
  4. #3 Markus78, 25.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Der Fliesenleger muss ja auch noch verfugen und da entsteht zum schluss ein Film auf den Fliesen...Der ist in der Regel nach abtrocknung aber mit einem trockenen Tuch abzuwischen bzw. mit mehreren Wischvorgängen zu entfernen.

    Wenn er Dir jetzt schon die Fliesen abwischt um Klebereste zu entfernen musst du heute abend aber auch nicht nochmal drüberputzen...Da trägst du dann nur unter Umständen Reinigungsmittel in die noch zu verfugenden Spalten ein und das könnte probleme mit dem Fugenmaterial geben...Also:
    Nix machen!Lass den Fliesenleger bis zum Schluss durcharbeiten und wenn er sagt "Fertig!" könnt Ihr mit der Grundreinigung anfangen...
     
  5. #4 Rob_1988, 25.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    vierlen Dank für eure Hilfe.
    bedeutet als folgendes: Der leichte film jetzt ist nicht schlimm und lässt sich problemlos entfernen. Somit soll ich erstmal nichts machen.
    Das vermeitliche schlimmere wäre das Fugenmaterial, darüber rede ich mit dem Fliesenleger dann zum schluss und reinige es dann?
     
  6. #5 Markus78, 25.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Hier mal ein paar Tipps-evtl. hast Du das auch schon gelesen:

    Die häufigste Ursache für Schäden beim Entfernen eines Zementschleiers ist die falsche Wahl des Reinigungsmittels. Dieses ist immer von der Art der Fliesen abhängig. Im Handel erhältliche Mittel werden auf Basis von Salz-, Phosphor- und Amidosulfonsäure hergestellt. Einige dieser Bestandteile können sich allerdings negativ auf das Ergebnis auswirken.

    Salzsäure kann zum Beispiel Rostflecken auf den Fliesen hinterlassen und sollte daher niemals auf Naturstein angewendet werden. Phosphorsäure können Sie als Reinigungsmittel bei den meisten Steinen problemlos anwenden. Sie löst Kalk gründlich, allerdings nicht unbedingt schnell. Vorsicht ist allerdings bei Sandstein oder gelbem Granit geboten. Diese gelblichen Fliesen können unter Umständen durch den Einsatz von Phosphorsäure gräulich verfärbt werden. Amidosulfonsäure wiederum löst Kalk mit Abstand am schnellsten. Auch auf granithaltige Steine hat es keinen negativen Einfluss.

    Wichtig bei der Anwendung aller Arten von Zementschleierentfernern: wässern Sie die betroffenen Flächen vor der Anwendung, damit die Säuren nicht in den Stein eindringen.

    Hausmittel für den privaten Bereich
    Auf kleineren Flächen und vor allem im privaten Gebrauch können auch spezielle Hausmittel beim Entfernen von Zementschleiern helfen. Dem feinen Schleier aus Schmutzpartikeln und Zement können Sie zum Beispiel mithilfe von Zitronensaft zu Leibe rücken. Einfach puren Zitronensaft auf die Fließen träufeln und nach kurzer Einwirkzeit mit warmem Wasser abwischen.

    Auch Essig kann in diesem Fall hilfreich sein. Mischen Sie dafür 1/4 Liter Essig mit 5 Liter heißem Wasser und befeuchten Sie die Fliesen damit. Lassen Sie die Mischung einwirken und spülen Sie anschließend mit klarem Wasser nach.

    Wer handwerklich begabt ist, hat außerdem die Möglichkeit, eine kleine Drahtbürste in einem Winkelschleifer zu montieren und so den Zementschleier zu entfernen. Einfach mit Wasser und Waschpulver befeuchten und losbürsten.

    Schwierige Härtefälle
    Nicht jeder Zementschleier lässt sich ohne Weiteres mit den genannten Mitteln entfernen. Vor allem durch heutzutage häufig eingesetze Flexfugen können Schwierigkeiten auftreten. Hierbei wird eine zementäre, kunststoffvergütete Fugmasse verwendet, die die anschließende Reinigung erschwert. In diesem Fall sollten Sie zu einem alkalischen Grundreiniger greifen, mit dem Sie die betroffenen Fliesen vorbehandeln.

    Wenden Sie eine alkalische Flüssigkeit aber niemals nach einer sauren Behandlung an! Dies kann zur Bildung von Salzen und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen führen. Haben Sie den Zementschleier entfernt, spülen Sie außerdem in jedem Fall mindestens zweimal mit klarem Wasser nach.



    Frag doch im Zweifelsfall einfach mal den Fliesenleger was er Dir empfehlen kann...
    Ich habe nach dem verfugen in unserer Küche (Boden sowie Fliesenspiegel) den restlichen Schleier mit einem trockenen Tuch abgeputzt und dann anschließend "normal" mit einem haushaltsüblichen Reiniger gewischt...Und da ist jetzt auch nix zurück geblieben-auch wenn ich als "Laie" das verfugen selbst gemacht habe....

    Fies ist der Zementschleier nur wenn der Verfuger nach dem einbringen des Fugenmaterials nicht mit einem feuchten Schwamm das überschüssige Material wieder aufnimmt sondern zu lange antrocknen lässt...In strukturierten (unebenen) Fliesen (Holzoptik o.ä.) ist es dann z.b. schwer das trockene Fugenmaterial von der Fliese zu entfernen....
     
    Rob_1988 gefällt das.
  7. #6 Rob_1988, 25.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank für die Tipps.
    wir haben auch Flexkleber, ich hoffe das wir am Ende alles schön abbekommen.

    Macht es einen unterschied, ob ich es nun vorsichtig jetzt schon mache oder erst in zwei Wochen?
    Ein Bekannter Fliest bei uns und er braucht dafür etwa 14 Tage.

    Meine Agnst ist einfach, das ich es nachher gar nicht mehr wegbekommen könnte. Mir wurde sowas mal in einem Fliesenladen gezeigt, die haben da ein paar versaute fliesen gehabt, wo der schleier wohl eingezogen war....
     
  8. #7 Markus78, 25.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Klebereste sollte der bekannte Fliesenleger jetzt schon entfernen-das macht er wohl auch wie du geschrieben hast.
    Was jetzt noch als "Wischstreifen" vom schmutzigen Wasser sichtbar ist kannst Du sicherlich NACH durchtrocknung des Fliesenklebers unter der Fliese wegputzen-das heisst latsch bloss nicht zu früh auf den gelegten Bodenfliesen rum!
    Ob eine so gründliche Reinigung nötig ist lasse ich jetzt mal dahingestellt da ja eh noch verfugt werden muss.

    Dein Bekannter soll halt den Fliesenkleber auf der Fliese ordentlich wegwischen wenn er die Fliese gesetzt hat.Mach Dich nicht verrückt wegen der Sache!
     
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Ich ging von steuerregulärer Arbeit aus .
     
  10. #9 Markus78, 25.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Spielt doch keine Rolle-oder?

    Oder ist bei Ausführung von einer Firma mit Rechnung gewährleistet das man keinen Zementschleier auf den Fliesen hat?

    Ausserdem muss die Ausführung der Fliesenlegearbeiten durch den Bekannten nicht unbedingt etwas mit "steuerirregulärer" Arbeit zu tun haben...
     
    Rob_1988 gefällt das.
  11. #10 Rob_1988, 25.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    EDIT (konnte ich nicht löschen)
     
  12. #11 Rob_1988, 25.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, das macht er eh

    aber wenn ich dich richtig verstanden habe am besten nur sauberes wasser und trockendes tuch richtoig?
    Damit nichts in die offendes Fugen kommt


    Danke, das hat mich sehr beruhigt
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Ein Betrieb ist aber in der Haftung für das was einem wie nicht gefällt .
     
Thema: Zementschleier
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zementschleier entfernen Amidosulfonsäure

    ,
  2. waschpulver zementschleier

Die Seite wird geladen...

Zementschleier - Ähnliche Themen

  1. Putz- & Zementschleier von Steinen entfernen + Verfugen

    Putz- & Zementschleier von Steinen entfernen + Verfugen: Ein nettes HALLO an alle Handwerker, brauche mal dringend eure Hilfe. Ich habe mir aus alten Abrissteinen (verschiedene Größen & Farben) einen...