Zaunpfosten an der Außenwand anbringen - großes Problem!

Diskutiere Zaunpfosten an der Außenwand anbringen - großes Problem! im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo liebe Heimwerkerfreunde, bin leider nicht so der versierteste was das Heimwerken ansich betrifft und für mich ist fast jedes Projekt "das...

  1. #1 hpoperator, 05.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2018
    hpoperator

    hpoperator Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerkerfreunde,

    bin leider nicht so der versierteste was das Heimwerken ansich betrifft und für mich ist fast jedes Projekt "das erste mal". So auch mein "Zaun-Projekt".
    Ist EIGENTLICH nix wildes, sind zwei Zaunelemente und 3 Pfosten und muss eine Länge von knapp 365cm bebauen....

    Den ersten Pfosten habe ich nahe einer angrenzenden Nachbargarage mit Einschlaghülsen und Ruck-Zuck-Beton einbetoniert....alles in Blei und mit einer "Bauschnur" genau ausgelotet.... direkt im Anschluss setzte ich den zweiten Pfosten... und schraubte das erste Zaunsegment fest. Auch dies hat wunderbar funktioniert.

    DOCH.....nun habe ich extreme Probleme mit dem 3. Pfosten (Hausseitig). Leider kann ich diesen NICHT wie Pfosten 1 und Pfosten 2 einschlagen und einbetonieren, da ich direkt dort, wo der Pfosten hinsoll, eine Drainage liegen habe. Dachte mir also, das ich einen weiteren auf passende Länge gesägten Pfosten 9x9cm der als "Abstandshalter" zwischen Verputz/Isolierung und Zaunpfosten dienen soll, an den Sockel (unterer Teil/Bitumen), mit ca. 5cm Abstand zur Isolierung, schraube (mit Dübel) und daran dann den 3. Zaunpfosten anbringe (Die Bohrlöcher wollte ich zudem dann mit normalem Silikon "versiegeln" um dem Regenwasser einhalt zu gebieten).
    Als ich aber nun eine Zentrierung auf den Sockel bzw die Bitumenoberfläche mit einem Holzbohrer bohren wollte, rutschte ich ganz abrupt in Bohrerlänge (9er Holzbohrer --- ca. 90mm lang) durch den Sockel. Der einzigste Wiederstand war die äußere Bitumenschicht!
    hinter der Bitumenschicht war sehr sehr weiches "Füllmaterial" welches aussah wie zerfetzte Papiertaschentücher....
    Ich war entsetzt....denn der Vorbesitzer unseres Hauses sagte mir, dass der komplette Sockel GEMAUERT wurde, also rechnete ich hier mit festem Mauerwerk(!) und nicht mit weichem Füllmaterial (!).
    Also der angedachte Dübel hat hier leider ABSOLUT KEINEN Halt. Steckte den Dübel zwar aus Neugierde in die Bohrung und drehte die angedachte Schraube etwas hinein..... doch als ich die Schraube hin und her bewegte hatte der Dübel GEWALTIGES Spiel.



    Anbei, zum Vertsändnis, ein paar Fotos von der ganzen Geschichte.
    Inkl. dem Bohrloch


    Nun meine Fragen an euch versierte Heimwerker:
    Ist es üblich, dass ich an dieser Stelle des Sockels auf solch Material beim Bohren stoße? und wenn "Ja", was ist dass denn genau?

    Habt Ihr eine Idee wie ich den 3.Pfosten trotz alle dem an genau diese Stelle (wie auf dem Bild, auf dem meine Frau den Pfosten anhällt, zu sehen ist) anbringen kann...vielleicht fällt euch eine Alternative ein?

    Ich wäre euch wirklich sehr dankbar wenn Ihr mir weiterhelfen könntet...bin nämlich am Verzweifeln.
    Über eure Antworten/Ratschläge bin ich euch ebenfalls sehr dankbar!

    LG Andy
    IMG_20180605_194737.jpg IMG_20180605_194845.jpg IMG_20180605_202441.jpg IMG_20180605_202449.jpg IMG-20180603-WA0002.jpeg IMG-20180603-WA0004.jpeg IMG-20180603-WA0012.jpg IMG-20180603-WA0013.jpeg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    369
    Den Pfosten vor der Drainage setzen ?
     
  4. #3 hpoperator, 06.06.2018
    hpoperator

    hpoperator Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Leider für mich keine Option. Trotzdem danke :)
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.820
    Zustimmungen:
    388
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zaunpfosten an der Außenwand anbringen - großes Problem!

Die Seite wird geladen...

Zaunpfosten an der Außenwand anbringen - großes Problem! - Ähnliche Themen

  1. Große Gewegplatten selber gießen

    Große Gewegplatten selber gießen: Hallo Die Erneuerung des Hofes steht in diesem Jahr noch an. Es geht um ca. 10x3m mit mehreren Nebenwegen. Der Hof wird nicht mit schweren...
  2. Außengeländer, Problem ebenheit der Wand

    Außengeländer, Problem ebenheit der Wand: Hallo Zusammen, bin neu hier im Forum. Ich möchte ein Außengeländer montieren und hab mich für eine Wandmontage entschieden. Nun hab ich ein...
  3. Problem mit ESP Platten haben Schimmelfläcken

    Problem mit ESP Platten haben Schimmelfläcken: Ich hab den alten Trockenbau vom Boden entfernt jetzt hab ich gesehen das einige stellen schwarz sind, Schimmel kann ich das irgendwie...
  4. Siphon (Küche) zu lange (trotz kürzen) - wie Problem lösbar?

    Siphon (Küche) zu lange (trotz kürzen) - wie Problem lösbar?: Hallo, Wir brauchen Spülmaschienen anschluss in der Küche, haben das alles gekürzt. Aber es ist noch zu lange. Wie kann man dieses Problem lösen?...
  5. Gerüst - Größe berechnen

    Gerüst - Größe berechnen: Hallo, ich habe gesehen, dass bei ausgeschriebenen Gerüsten immer die m²-Größe angegeben ist. Wenn ich 34 Bodenteile habe, die je 2,5m lang sind,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden