Zargenmontage Aufputz oder Blockzarge

Diskutiere Zargenmontage Aufputz oder Blockzarge im Gartenhäuser, Carports, Garagen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, habe ein Problem mit einer Holztür (Seitenzugang für die Garage). Die alte Zarge (min. 50 Jahre alt. Aufputzzarge), vermutzlich eine...

ii12sh

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo, habe ein Problem mit einer Holztür (Seitenzugang für die Garage).

Die alte Zarge (min. 50 Jahre alt. Aufputzzarge), vermutzlich eine Schreinermassanfertigung?, wurde jedoch nicht von aussen, sondern auf der Wandinnenseite montiert. :-(
Ein neues Türblatt ist leider schon vorhanden und grösser (86 cm), aber kann leicht durch Durchbruchvergrösserung auf das erfolderliche Mass mit der passenden Zarge angepasst werden.
Da die Tür jedoch nach aussen geöffnet wird und auch zukünftig wieder so verbaut werden soll,
die Frage???
Gibt es eine solche Aufputzzarge überhaupt von der Stange oder wäre evtl. eine Blockzarge die optimale Lösung, die dann hinten bündig am Wandausbruch verbaut wird. oder habt Ihr evtl. noch eine viel pragmatischere Lösung???
Ein Verbau wie grundsätzlich für Aufputzzargen vorgesehen von vorne, möchte ich unbedingt vermeiden. aufgrund besseren Witterungsschutzes der Zarge, aber auch der weiteren baulichen Gegebenheiten.

Für einen guten Tipp wäre ich Euch sehr dankbar.

VG

Harald
 

BeAllThumbs

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.05.2019
Beiträge
248
Zustimmungen
79
Was für eine Tür ist denn vorhanden?
 

ii12sh

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ja, klar, stelle morgen Photos ein. Das neue Türblatt ist 86cm x 198,5 cm. Das alte Türblatt mit Aufputzzarge (von hinten montiert) ist glaube ich 79 cm.
Das ist aber nicht das Problem. Durchbruch verbreitern und verputzen ist schnell erledigt. Das eigentliche Problem ist, dass die Zarge/Tür bündig innen an der Wand eingebaut werden muss, aber sich nach vorne (Türbänder) öffnen lässt.
 

BeAllThumbs

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.05.2019
Beiträge
248
Zustimmungen
79
Das ist vom Maß her eine Innentür. Die Tür soll doch in den Außenbereich, oder?

Ich warte dann auch mal auf die Bilder.
 

ii12sh

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Anbei die Photos. Sicher wird es dann verständlicher. Danke schon mal vorab. :)

Aber nein, die Tür/zarge soll auf der Innenseite der Garage montiert werden (bündig zur Innenwand), jedoch nach aussen (Terrassenseite geöffnet werden).
 

Anhänge

  • 20210717_113416[1].jpg
    20210717_113416[1].jpg
    398,7 KB · Aufrufe: 5
  • 20210717_113437[1].jpg
    20210717_113437[1].jpg
    543,2 KB · Aufrufe: 4
  • 20210717_113508[1].jpg
    20210717_113508[1].jpg
    213,3 KB · Aufrufe: 7
  • 20210717_113454[1].jpg
    20210717_113454[1].jpg
    365,8 KB · Aufrufe: 5
  • 20210717_113545[1].jpg
    20210717_113545[1].jpg
    172,9 KB · Aufrufe: 6
  • 20210717_113554[1].jpg
    20210717_113554[1].jpg
    229,1 KB · Aufrufe: 5
  • 20210717_113612[1].jpg
    20210717_113612[1].jpg
    385,4 KB · Aufrufe: 6
  • 20210717_113639[1].jpg
    20210717_113639[1].jpg
    292,2 KB · Aufrufe: 8

BeAllThumbs

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.05.2019
Beiträge
248
Zustimmungen
79
Die abgebildetete Kiefer-Landhaustür ist eine Zimmertür!, und keine Außentür.
Auch wenn du die Tür auf der Innenseite der AUßENwand einbaust, kommt da keine Zimmertür hin.
Dort kommt z.Bsp. eine Nebeneingangstür hin. Diese gibt es auch nach außen öffnend,
haben einen Blend-/Blockrahmen. So dass du sie in oder hinter die Öffnung einbauen kannst.
Die Wandöffnung entsprechend anpassen.
 

ii12sh

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ich danke euch. Das war auch meine erste persönliche Einschätzung.

Leider hat Schwiegervater die irgendwo aufgetan und sollte unbedingt dort verbaut werden. :-(

Jetzt habe ich aber als nochmal 2 Expertisen, die meine Argumentation klar untermauern.

Ich werde jetzt eine Aussenbereich geeignete Tür mit Zarge besorgen und verbauen.
Bevorzugt aus Stahl.

Wie gesagt, ganz lieben Dank für Eure Statements. :)
 

BeAllThumbs

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.05.2019
Beiträge
248
Zustimmungen
79
Wenn's Stahl sein soll:
Das Einfachste wäre eine Stahl-Mehrzwecktür mit Eckzarge (Diagonalbefestigung, Falz-Schraubmontage)
von außen befestig (wenn's doch i-wie machbar ist) --> z.Bsp. von Novoferm
Oben auf die Zarge, und unten auf's Türblatt jeweils eine Regenleiste, und unten eine Bodendichtung.

Als Sonderanfertigung gibt's auch hier Blockrahmen...weiß ja nicht, was du so ausgeben willst. :)
 
Thema:

Zargenmontage Aufputz oder Blockzarge

Oben