Wohnungskauf

Diskutiere Wohnungskauf im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich möchte meine Nachbarwohnung als Zweitwohnung kaufen (40 m2, Baujahr 1992, EG, Garage, kleiner Gartenanteil). Zum einen, damit ich mehr...

  1. #1 schnapper, 27.08.2018
    schnapper

    schnapper Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte meine Nachbarwohnung als Zweitwohnung kaufen (40 m2, Baujahr 1992, EG, Garage, kleiner Gartenanteil). Zum einen, damit ich mehr Platz habe, zum anderen, damit ich mehr Ruhe habe, denn ich arbeite von zu Hause aus.
    Ich kenne natürliche alle früheren Bewohner meiner Nachbarwohnung und weiß, dass diese nicht zimperlich mit der Wohnung umgegangen sind. Viel geraucht, schlecht gelüftet, und natürlich viel Krach und Radau. Dem Krach und Radau würde ich gerne ein Ende setzen, indem ich die Wohnung selbst kaufe. Das hat zwei Nachteile:

    a) Ich weiß von Nachbarn, die diese Wohnung im April besichtigt haben, dass es dort sehr stark nach Rauch gerochen hat und dass einige Wände Schimmelbefall aufwiesen (zu wenig gelüftet, zuviel geduscht). Ich war vor einigen Jahren selbst mal drin, und es hat extrem nach Rauch gestunken, dass ich kaum noch Luft bekommen habe. Seitdem waren aber immer wieder neue Raucher drin.

    b) Sehr teuer. Die Wohnung kostet 125.000,- Euro. Dazu kommen nochmal 10.000,- Euro für Makler, Notar und Steuern.

    Ich habe die Wohnung neulich selbst besichtigt. Es riecht kein bißchen mehr nach Zigarettenrauch, und alle Wände sind sauber, auch das Bad ist in gutem Zustand. Kein Schimmel, keine Flecken an den Wänden. Ich habe alles genau untersucht, konnte aber keine eklatanten Mängel feststellen. Die Renovierung war vermutlich nicht nicht sehr aufwändig und hat nur ein paar Tage gedauert. Ich denke mal, die haben viel geputzt und frisch gestrichen. Aber eine aufwendige Kernsanierung war das nicht.

    Meine Fragen wären nun:

    Kann der Schimmel bzw. der Zigarettengeruch im Laufe der nächsten Monate wieder durchkommen? Ich bin Nichtraucher und habe in der Wohnung wirklich nichts an Rauch wahrgenommen. Es hat halt noch nach frischer Farbe gerochen, wie neue Wohnungen eben so riechen, aber es war nicht unangenehm.

    Den Makler habe ich nach Mängeln gefragt. Er weiß von nichts. Natürlich, war ja klar.

    Ich habe ein wenig die Befürchtung, das der momentan schöne Zustand der Wohnung im Laufe der Zeit wieder weichen wird, so dass die alten Mängel Schimmel und Zigarettenrauch erneut durchkommen. Ist meine Befürchtung berechtigt?

    Ist der Preis von 125.000,- Euro für 40 m2 nicht arg übertrieben? Aber es gibt halt nichts in meinem Ort. Der Wohnungsmarkt ist leergeräumt. In Nachbarorten sind die Kaufpreise genauso hoch und zum Teil noch höher.

    Nur mal angenommen, ich muss die Wohnung in ein paar Jahren wieder verkaufen. Wie hoch schätzt Ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass ich den gleichen Preis wieder rauskriege? Natürlich kann das niemand vorhersagen, wie sich der Wohnungsmarkt entwickeln wird, aber ich hätte gerne noch eine andere Meinung gehört.
    Wenn die Immobilienblase demnächst platzen sollte, dann ist meine Wohnung ein paar Zehntausend Euro weniger wert. Ist diese Wahrscheinlichkeit Eurer Meinung nach gegeben, oder werden sich die Immobilienpreise eher noch weiter verteuern? Wie würdet Ihr die Lage einschätzen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wohnungskauf. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.837
    Zustimmungen:
    439
    3000,- pro m² , das ist ja fast Neubaupreis ; da muß ja enorme Nachfrage sein , ;-)) oder ist darunter eine Goldader ????
    Nikotin ist bis ins Mauerwerk eingezogen !
    Anstriche bringen aber gute Verkauf- Argumente ; oft nicht einmal Isolieranstriche ! Vorsicht !!
     
  4. #3 schnapper, 27.08.2018
    schnapper

    schnapper Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist fast ein Neubaupreis, aber wie gesagt, die Wohnungen in Nachbarortschaften kosten genauso viel und sind teilweise noch aus den 70er Jahren!
    Neubauwohnungen sind NOCH TEURER, aber bei uns am Ort ist der Wohnungsmarkt total leergeräumt. Das ist der Grund für die hohen Preise.

    Kann der Zigarettenrauch bzw. der Schimmel (der durch zu wenig Lüften entstanden ist) im Laufe der Zeit wieder durchdringen?
     
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    727
    Kann ja, wenn das nur übergestrichen wurde sogar sicher.
    Dann würde ich ihn bitten sich kundig zu machen.
    Ziemlich gering, wenn doch ein höherer Preis erzielt werden will, würde der vermtl. nur sehr markante und umfangreiche Sanierungen rechtfertigen.
    Das hängt auch u. A. von der Infrastruktur ab, wie z. B. wenn ein Gebiet oder Stadt .....wie auch immer, wirtschaftlich keinen Erfolg mehr hat, fallen Immobilienpreise. Je stärker der Erfolg der ansässigen Wirtschaft ist, umso höher werden die Preise sein.
     
  6. #5 schnapper, 27.08.2018
    schnapper

    schnapper Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die kompetente Antwort, das habe ich mir nämlich fast schon gedacht.

    Wenn die Immobilienpreise allerdings weiter so steigen wie bisher, dann kann es durchaus sein, dass die Wohnung im Wert steigen wird. Aber das kann keiner vorhersehen. Vor ein paar Jahren hätte auch niemand gedacht, dass mittlerweile solch utopische Preise für Wohnungen bezahlt werden müssen.

    Sollten sich die Zinsen wieder erhöhen, dann würden die Immobilienpreise vermutlich ebenfalls sinken, richtig?

    Sind die bundesweit extrem hohen Immobilienpreise wirklich nur den niedrigen Zinsen geschuldet, oder gibt es da noch andere Faktoren?
     
  7. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schnulli, 27.08.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.832
    Zustimmungen:
    611
    Zumindest in den Ballungsräumen ist der Wohnungsmarkt ein Verkäufermarkt, die Nachfrage ist also größer als das Angebot. Hinzu kommt evtl. ein verstärkender Effekt durch die derzeit günstigen Kredite.
     
  9. #7 fraukemo1, 29.08.2018
    fraukemo1

    fraukemo1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Den Effekt der Kredite sollte man natürlich nicht vergessen.. Das wissen natürlich auch die Verkäufer..
     
Thema:

Wohnungskauf

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden