Winkelschleifer: Betonsteine schneiden

Diskutiere Winkelschleifer: Betonsteine schneiden im Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör Forum im Bereich Werkzeug; Hallo, ich möchte die Tage mein nächstes Projekt angehen: Das Verlegen von Mähkantensteinen. Da die Rasenfläche durch Rasenkantensteine...

  1. Mean

    Mean Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich möchte die Tage mein nächstes Projekt angehen: Das Verlegen von Mähkantensteinen. Da die Rasenfläche durch Rasenkantensteine eingefasst ist, würde ich auch mit den Mähkantensteinen um rechte Winkel beim Verlegen nicht herum kommen.

    Hierfür habe ich mir überlegt, meine Mähkantensteine (KANN Mähkante Mini rot 24 x 10 x 4,5 cm) mit Gehrungsschnitten zu versehen, um so ein ordentlicheres Bild hinzubekommen.

    Ich habe bereits einen Winkelschleifer (Bosch Universal Winkelschleifer PWS 850-125), denke aber nicht, dass ich es damit schaffe, den Stein auf einmal zu durchtrennen, sondern wohl eher von zwei Seiten ran muss, um die 4,5 cm zu packen?!

    Mit einem 230 mm Winkelschleifer würde ich das aber doch packen, oder? Wenn dem so wäre würde ich eher einen 230er zusätzlich kaufen, da ich befürchte, dass ich mit zwei Schnitten ein deutlich weniger ordentliches Ergebnis hinbekommen würde, als mit einem Schnitt - mir fehlt da einfach die Erfahrung.

    Was meint ihr? Packt das mein kleiner oder muss ein größerer her? Oder vielleicht ein ganz anderes Gerät? Ich habe nachgezählt und müsste 8 Winkel legen -> 16x Schneiden.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gerold77, 11.07.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    171
    Mit dem Kleinen ist das zwar machbar, aber mit ein wenig "Gefummel". Es wird zwar oft über billiges Werkzeug geschimpft, aber mein "Großer" hat recht wenig gekostet und hält - bei moderatem Gebrauch - nunmehr schon über 20 Jahre. Wenn du Hausbesitzer bist, würde ich an deiner Stelle nicht lange überlegen ;)

    Aber ich würde unbedingt breitere Mähkanten verlegen, die schmalen wuchern nullkommanix zu!
     
  4. Mean

    Mean Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Das hatte ich mir gedacht. Dann tätige ich den Kauf - auch bei mir wird sich der Gebrauch nach der Mähkanten-Geschichte in Grenzen halten.

    Ich habe bereits die kleinen gekauft, als es die letzte "20% auf alles"-Aktion beim Baumarkt gab. Von daher ist's zu spät. Um eine Beeteinfassung habe ich aktuell die "Maxi"-Variante im Einsatz. Die sind mir einfach zuuu wuchtig. Zumindest für die nicht gerade riesigen Rasenflächen (120 und 140 m² als Fläche).

    Was genau meinst du mit "Zuwuchern"? Das sie von Rasen bedeckt sind?

    Vielen Dank und viele Grüße

    Dirk
     
  5. #4 Mr.Ditschy, 12.07.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    510
    M.E. lohnt der 230er Winkelschleifer mit Diamantscheibe bei den paar Steinchen absolut nicht!
    Der 125er mit Diamant get ca 3-3,5cm durch, der Rest bricht leicht ab, oder man schneidet eben wirklich von zweri Seiten, die halbe Minute pro Stein zwackt von der Lebenszeit wirklich nicht zu viel ab!
    Und selbst wenn man durchschneidet, würde man mit dem kleinen WS die Kanten entgraden, so kann man auch gleich die kleine Bruchstelle oder Doppelschnitt ggf. begradigen. Also ich arbeite lieber nur mit dem kleinen Winkelschleifer, nur wenn ich wirklich einen ganzen und sauberen sichtbaren Schnitt durch dicke Steine realisieren muss, kommt der große zum Einsatz ... oder als ich den ganzen Hof mit 8cm dicken Steine einschneiden musste.
     
  6. #5 hofmannT, 12.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.07.2018
    hofmannT

    hofmannT Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin da der Meinung von Mean, ich würde auch eher einen größeren Winkelschleifer besorgen, schon allein aus dem Grund dass der Schnitt dann besser aussieht. Denn mit dem kleinen Schleifer kann es schon vorkommen, wenn man von beiden Seiten rein schneidet, dass der Schnitt nicht gerade ist.

    Es muss nicht mal ein teurer sein, ich haben einen den Kawasaki Winkelschleifer K-AG vor ca. 2 Jahren gekauft und kann mich bis jetzt echt nicht beschweren.

    MFG

    Mod-Edit:
    Werbung entfernt
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 12.07.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    510
    Ähm, den Schnitt sieht man nur an der oberen Stoßkante, wie der an der geschnittenen Fläche ausschaut, ist in dem Fall völlig Wurscht. Selbst mit der großen Scheibe würde man den Stein immer leicht schräg nach unten abschneiden, damit die obere Stoßkante nicht aufklafft.
     
    pinne gefällt das.
  8. Mean

    Mean Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure vielseitigen Meinungen.

    Ich war ja zum Glück so clever bzw. so vorsichtig, dass ich etwa 40 Steine zu viel gekauft habe. Dieses Wochenende habe ich "natürlich" keine Zeit, aber Anfang nächster Woche würde ich probieren mit dem kleinen Winkelschleifer die Gehrung an zwei Steinen zu schneiden. Dann würde ich ja sehen, wie gut oder schlecht das für den Laien geht. Ansonsten würde ich die 60, 70 € in die Hand nehmen und mir doch einen kaufen.

    Ein super Hinweis - der logisch klingt, auf den ich aber wohl selbst nicht geachtet hätte / nicht drauf gekommen wäre: Die Steine nach unten hin schräg abschneiden, damit die oberen Kanten aufeinander treffen. ;)

    Vielleicht noch kurz zu meiner Idee, wie ich mir die Gehrungsschnitte vorgestellt hatte: Ich würde mit der Seite zum Hof hin mit dem Verlegen anfangen. Das ist die Seite, die man auf den ersten Blick sieht. Dabei würde ich die Steine vorab auslegen und so mitteln, dass sowohl links, als auch rechts zu den beiden Ecken hin derselbe Abstand übrig bleibt.
    Nehmen wir mal an, links und rechts bleibt zur Begrenzug 9 cm Platz. da passen logischerweise keine 16 cm Steine rein, also schneide ich pro Seite einen Stein auf Gehrung mit 9 cm Länge. Und jetzt kommt mein eigentlicher Plan und meine eigentliche Frage:
    Ich würde dann einen ganzen Stein nehmen und auf Gehrung schneiden, allerdings würde ich den so auf Gehrung schneiden, dass er 7 cm lang wird, denn 9 cm + 7 cm = 16 cm, was der Gesamtlänge eines ganzen Steins entspricht. So würde dann (hoffentlich) der Eindruck entstehen, dass es sich um einen gewinkelten Stein handelt.
    Oder gibt es Gründe, die gegen das Vorhaben sprechen? Ich arbeite ja nicht gegen Bezahlung und erst recht nicht auf stundenbasis, von daher ist Zeit für mich kein Faktor, den ich da mit einplane, wenn es am Ende die schönere Variante ist.

    Ich hoffe, ihr könnt mir so grob folgen?!

    Viele Grüße

    Dirk
     
  9. dirk11

    dirk11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich kann Dir nicht wirklich folgen; probiere es einfach aus!

    LG

    Der wahre Dirk
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 13.07.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    510
    Würde keine Gehrung bei eckigen Steinen schneiden, da die Gehrungslinie gegenüber den geraden Linien noch eher ins Auge fällt.
     
    pinne gefällt das.
  11. Mean

    Mean Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
  12. #11 Mr.Ditschy, 13.07.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    510
    Dann ist es doch egal, ob Gerade oder Gehrung ... aber mach das einfach wie du denkst, dir muss es gefallen.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 UweSz1984, 14.07.2018
    UweSz1984

    UweSz1984 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Jo mit nem 230er schleifer un dner oredentlichen Diamantscheibe müstest du auf einemal durchkommen und nen saubere Shcnitt hinbekommen, ohne zweimal ansetzten zu müssen.
     
  15. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.542
    Zustimmungen:
    385
    .. dann nimmt man nur davon auf einer seite etwas weg und fügt die steine aneinander -wie mauerwerk .
     
Thema:

Winkelschleifer: Betonsteine schneiden

Die Seite wird geladen...

Winkelschleifer: Betonsteine schneiden - Ähnliche Themen

  1. Gipskarton Kanten schneiden wenn schon an der Wand

    Gipskarton Kanten schneiden wenn schon an der Wand: Hallo Zusammen, auf meinem Dachboden sind die Gipskartonplatten verschraubt und nun steht das Spachteln an. Vorab müssen aber noch die...
  2. Einfache Gartenmauer bauen, Pflanzringe oder Betonsteine??

    Einfache Gartenmauer bauen, Pflanzringe oder Betonsteine??: Auf dem Bild sieht man sie noch, meine alte Gartenmauer (gesamt 11m lang und 0,75 m hoch) die ich letztes Jahr habe wegreißen lassen. (war aus...
  3. Bäume schneiden

    Bäume schneiden: Wir haben im Garten 3 Bäume. 1 x Mirabelle (gehört zu den Pflaumen) 1 x Säulenbäumchen Apfel 1 x dto. Kirsche Nun haben alle 3 gut ausgeschlagen...
  4. Marmor Treppenbelag schneiden

    Marmor Treppenbelag schneiden: Hallo zusammen. Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Andre und ich habe letztes Jahr ein Haus (Bj. 1964) gekauft und bin aktuell...
  5. Stahlrohr richtig schneiden?

    Stahlrohr richtig schneiden?: Hallo Leute, Ich würde gerne ein ein rechteckiges Stück eines Edelstahlrohrs abschneiden (wie auf den Bildern). Meine Frage wäre: was ist dafür...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden