Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge?

Diskutiere Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Moinsen liebe Gemeinde, ich bin hier neu im Forum und habe da dann auch gleich eine Frage. So sind die neuen ;-))) Wir haben ein Haus aus den...
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #1

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Moinsen liebe Gemeinde,

ich bin hier neu im Forum und habe da dann auch gleich eine Frage. So sind die neuen ;-)))

Wir haben ein Haus aus den 70er Jahren gekauft und müssen noch ordentlich sanieren, werde wohl häufiger hier die eine oder andere Frage stellen und helfen wenn ich helfen kann.(z.B. Elektro).

Wir haben im Esszimmer eine alte Vertäfelung runtergeholt und mussten leider dadurch feststellen, dass es dort auch ne Menge Stahlträger gibt. Da die Räume nun nicht gerade sehr hoch sind müsste ich knapp unter den Stahlträger lang gehen. Die Holzunterkonstruktion kann ich nicht wirklich nutzen, zu schief und krumm.
Abhänger in die Decke bekomme ich nicht wirklich (Stahlbeton) hin.

Da wir an den Außenwänden eine 50mm KalziumSilkat Innendämmung anbringen werden, die nur schon beim bloßen Anschauen auseinander bröseln, weiß ich nicht wie ich die Profile an die Wand bringen soll.
Zusätzlich würde mich interessieren, ob ihr wisst, wie lang eine Strecke ohne Deckenabhänger sein kann, wenn die Profile als Doppel T bauf und mit Verbinder zum Beispiel auf eine Strecke von 6 Meter bringt. Hält sowas die Rigipsplatten auf Dauer? Gibt es vielleicht Profile die man in Stahlträger einklinken kann??

über jegliche Anregung wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße
Andy

A2287F76-BD21-4CD8-BA82-AFAEAC870747.jpeg
 

Anhänge

  • DC5EE63F-3F46-4A69-9089-A85E43F1CF64.jpeg
    DC5EE63F-3F46-4A69-9089-A85E43F1CF64.jpeg
    457,3 KB · Aufrufe: 157
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #2

Gast15264

Hallo,
kannst Du nicht versuchen, die vorhandene Unterkonstruktion mit etwas Hingabe nutzbar zu machen?
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #3

asconav6

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
957
Zustimmungen
210
Ort
Wuppertal
Warum bekommst Du keine Abhänger in die Decke? Die Holz UK ist doch jetzt auch irgendwo befestigt.
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #4

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.966
Zustimmungen
1.476
Ort
50189 Elsdorf
Wie weit soll das denn höher kommen ? Unter dem Sturz hast ja nicht mehr viel Platz ... und warum legst du den Sturz nicht frei ? D.h. Betondecke als sichtbare Decke nutzen, Sturz verkleiden ... dann hast ja fast überall mehr Raumhöhe
Was sind das für Rohre ? Können diese nicht verlegt werden und nur im "Küchenteil" mit der niedrigeren Decke leben ?
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #5

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Warum bekommst Du keine Abhänger in die Decke? Die Holz UK ist doch jetzt auch irgendwo befestigt.

weil dies nicht in der Decke verankert sind, sondern zwischen den Stahlträgern mit Holzbalken eingeklemmt wurden.
Und zur Unterstützung noch in den vergessenen Schalbrettern in der Decke mit angeschraubt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #6

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Wie weit soll das denn höher kommen ? Unter dem Sturz hast ja nicht mehr viel Platz ... und warum legst du den Sturz nicht frei ? D.h. Betondecke als sichtbare Decke nutzen, Sturz verkleiden ... dann hast ja fast überall mehr Raumhöhe
Was sind das für Rohre ? Können diese nicht verlegt werden und nur im "Küchenteil" mit der niedrigeren Decke leben ?

Entschuldigung, den Mauersturz den Du siehst ist noch der Rest einer tragenden Wand, da kommt Donnerstag, na was meinst, ja genau, ein weiterer Stahlträger unter die Decke, wie kann es auch anders sein :)

Freilegen und verkleiden war auch eine Idee, aber meen Frou will ne ganze Menge Spots verbaut bekommen, das wäre dann nicht so schick, mit Kabeln auf der Decke usw.
Die Rohre kann man nicht wirklich verlegen (ärgert uns auch) dass sind die Abwasserrohre der Badezimmer im Obergeschoss. Und das Fallrohr steckt ziemlich genau dort in der Außenwand, wo man es absolut nicht gebrauchen kann.

also das Foto gibt es nicht so gut her was ich meine, bin scheinbar kein guter Fotograf :) aber es sind insgesamt fünf Stahlträger (von links nach rechts)

und ja wir haben schon überlegt die Konstruktion zu nehmen, allerdings glaube ich, dass die Bretter (ca. 18 mm) nicht ausreichend dick sind und beim Bohren mit den Schrauben auch aufsplittern werden (50 Jahre abgetrocknet, brennt auch wie Zunder ) .

aber danke an alle, für die ersten Nachfragen zu meinem Thema
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #7

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Wie gesagt, mir geht es darum, bekomme ich etwas an die Stahlträger verankert (natürlich ohne die Statik des Trägers zu verändern) um vom Abstand her direkt unter den Trägern die gesamte Decke mit den GKP zu befestigen? Man könnte es vielleicht auch schwimmende oder in diesem Fall schwebende Verlegung nennen, da ich am liebsten auch keine Profile an der Wand nutzen möchte, da dort entweder keine Wand vorhanden ist (nur Stahträger) oder eben eine Innendämmung die sehr porös ist.
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #8

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.966
Zustimmungen
1.476
Ort
50189 Elsdorf
Mach mal von den Trägern und Beton (oder Steinen ?) 1 oder 2 Fotos und zeig die Abhängekonstruktion mit dem Holz mal etwas deteilgetreuer, grösser
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #10

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.966
Zustimmungen
1.476
Ort
50189 Elsdorf
Die in der Decke verdübelten Lattenstücke und die im Träger eingeklemmten Lattenstücke belassen, Rest alles raus. Noniusabhänger unter die verdübelten Lattenstücke schrauben, Noniusabhänger gegen die im Träger geklemmten Lattenstücke schrauben.
2 Möglichkeiten für Ausrichtung und Verkleidung:
1) UK nur zwischen den Trägern ausführen, mit 5mm Luft nach unten, damit die GKB das überbrücken.
2) Deckenprofile unterhalb der Eisenträger durchlaufen lassen
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #11

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Moinsen,
haben lange hin und her überlegt und uns nun dafür entschieden,
die einen sagen Wediplatten, die anderen Jakoboards oder auch XPS Platten,
In 20 mm stärke zu nutzen.
Die Platten sind 2600 x 900 mm und ziemlich Formstabil, wiegen allerdings nur
ein Bruchteil einer GKP, so dass ich diese an die Vorhanden Konstruktion „kleben“ kann.
Danach mit Schönox A6 auf Q3 bringen und fertig.
Kosten sind identisch, da ich mir die Unterkonstruktion sparen kann und
das in die teueren Jakoboards investiere.

ebenso, haben wir noch erfahren, dass bei Deckenabhängung auf Holzblasis, eher 40 cm Abstände und somit eine dritte Schraubreihe von Nöten wäre. Auch das ein Grund zu den Jakoboards auszuweichen.

und zu guter letzt, wie in meiner Eingangsfrage ja schon dargestellt kommt eine Innendämmung an die Außenwände, deren Haltbarkeit schon beim bloßen anschauen anfängt zu Bröseln. Ich brauche bei der Idee mit den Platten, keine Wandprofile mehr, die Abhängung kommt auch ohne die Holzlatten an den Außenwände aus.

Euch vielen Dank für die Tipps, die uns schlussendlich auch in die richtige Richtung gelenkt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #12

asconav6

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
957
Zustimmungen
210
Ort
Wuppertal
Verstehe immer noch nicht ganz warum man nicht einfach Direktabhänger in der Betondecke verdübelt oder diese festschießt. Dann mann man eine vernünftige UK bauen.
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #13

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.966
Zustimmungen
1.476
Ort
50189 Elsdorf
Würde gerne Fotos sehen, wenn diese Aktion feddich ist ... und denjenigen kennenlernen, der solch verrückte Dinge auf Lager hat ...
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #14

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Verstehe immer noch nicht ganz warum man nicht einfach Direktabhänger in der Betondecke verdübelt oder diese festschießt. Dann mann man eine vernünftige UK bauen.

Weil nicht jeder, insbesondere ich, weder eine Schusspistole hat und wenn ich die Ausleihen würde, könnte ich wahrscheinlich nicht damit umgehen.
Auch eine Hilti steht mir nicht zur Verfügung, Und zu guter letzt ist die Unterkonstruktion schon da und es ist auch ein Zeitfaktor und wenn du meine Antwort durchgelesen hättest ist einer der Hauptgründe die Außenwände. Es gäbe von sechs Wänden nur zwei Wände an denen ein Profil angebracht werden könnte.

... und vernünftig ist die Abhängung schon, nur eben nicht 100% grade und das Holz für die GKP Schrauben zu trocken.
 
  • Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge? Beitrag #15

Dr_Mabuse

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Nähe Bremen
Würde gerne Fotos sehen, wenn diese Aktion feddich ist ... und denjenigen kennenlernen, der solch verrückte Dinge auf Lager hat ...

bekommst Du die Bilder ;-)

Zur Zeit sind wir noch im Badezimmer komplett entkernt und ab morgen beginnt der Aufbau...
Aber ich denke dass wir so in 5-6 Wochen an die Decke gehen :)
 
Thema:

Wie Unterkonstruktion bauen? Maximal Länge?

Oben