Wie trifft man nicht die Fuge?

Diskutiere Wie trifft man nicht die Fuge? im Schrauben, Dübel, Haken und Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi, gedübelt habe ich in unserer Mietwohnung (Altbau) schon viel. Beim Bohren ists aber immer ein Glücksspiel, ob ich einen Stein oder eine...

elminster

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2013
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hi,

gedübelt habe ich in unserer Mietwohnung (Altbau) schon viel. Beim Bohren ists aber immer ein Glücksspiel, ob ich einen Stein oder eine Fuge treff.
Besonders ärgerlich ist es natürlich, wenn zB für ein Regal der linke Dübel satt sitzt und beim Bohren des rechten Lochs mir nur graue Brösel entgegen kommen. Das bedeutet dann oft , das linke Loch auch nochmal woanders zu bohren.
Dass ich das dann nach Möglichkeit nicht direkt seitlich oder drüber/drunter setz (denn ich weiß ja nicht ob es eine senkrechte oder waagrechte Fuge ist) habe ich mir mittlerweile gelernt.

Aber: Gibt es irgendeinen trick wie man vor dem bohren testen kann ob man stein oder fuge trifft oder bleibt das ein Glücksspiel?
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Willkommen im Forum :)

Ich kenne das Problem leider auch nur zu gut. Die Wandprüfer zeigen mittlerweile wenigstens auch Holz an. Ansonsten würde es sich vielleicht anbieten, einen Stich mit einer dünnen Nadel oder einem Nagel (auf einem Brettchen befestigen) zu versuchen. Dann hat man nur eine kleine Stelle, die man nicht so stark sieht ;)
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.149
Zustimmungen
1.519
Ort
NRW
Hi,
Aber: Gibt es irgendeinen trick wie man vor dem bohren testen kann ob man stein oder fuge trifft oder bleibt das ein Glücksspiel?
Hallo!
Nein gibt es nicht aber meistens ist das Problem das man sofort zu groß bohrt, wenn zuerst einmal mit einem kleinen Bohrer vorbohrt wird sieht man in was für ein Material man bohrt, geht der Bohrer leicht rein nimmt man am besten den Bohrer eine Nr. kleiner als wie angegeben weil das Loch mit dem Kleineren Bohrer meisten etwas größer wird z.B. bei sehr weichem groben Material.

sep
 

elminster

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2013
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Vielen Dank für eure Antworten! Die Idee mit einem kleinen Bohrer vorzubohren ist auf jeden Fall nicht schlecht.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.781
Zustimmungen
2.423
Ort
Wüsting
Gerade bei Altbauten..

Guten Bohrer, ohne Schlagbohrfunktion beginnen und dann sieht man ja was kommt und kann umschalten sowie mit viel Gefühl fortfahren..

Auch gehören gute Dübel in die Werkzeugkiste ...
 

Zenker

Gesperrt
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
12
Zustimmungen
0
So eine Vorbohrung mit einem Minibohrer erspart auf jeden Fall eine Menge Spachtelarbeit. ;) Danke für den guten Tipp!
 
Thema:

Wie trifft man nicht die Fuge?

Sucheingaben

was tun wenn der bohrer eine fuge trifft

,

gemauerte wand in fugen oder stein bohren?

Oben