Wie kann Parkplatzsperre installiert werden?

Diskutiere Wie kann Parkplatzsperre installiert werden? im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Guten Abend, ich habe vor, die eine Parkplatzsperre für meinen Parkplatz selbst einzubauen. Nur weiß ich nicht, ob es ausreicht, die Sperre...

  1. #1 frankfurter123, 05.06.2020
    frankfurter123

    frankfurter123 Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Guten Abend,

    ich habe vor, die eine Parkplatzsperre für meinen Parkplatz selbst einzubauen. Nur weiß ich nicht, ob es ausreicht, die Sperre einfach mit Schrauben auf Pflastersteinen zu befestigen, oder muss man da Bodenhülse benutzen?
    Anbei sind Fotos von der Nachbar-Parkplatzsperre. Ich habe leider keine Ahnung, wie das richtigerweise installiert werden soll. Könnt ihr mir bitte helfen?

    Vielen Dank
    VG
     

    Anhänge:

    • Pic 1.jpg
      Pic 1.jpg
      Dateigröße:
      268,5 KB
      Aufrufe:
      45
    • Pic 2.jpg
      Pic 2.jpg
      Dateigröße:
      273,7 KB
      Aufrufe:
      36
  2. Anzeige

  3. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.457
    Zustimmungen:
    1.534
  4. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Kommt drauf an, wie stabil das werden soll. Wenn du das Metallding auf 2 kleine Pflastersteine schraubst, dann bleibt das zwar stehen, aber dann kann man das auch mit wenig Kraft einfach aus dem Boden ziehen und mitnehmen. Entweder du haust da einen oder mehrere Bodenhülsen/Anker in den Boden und befestigst das Ganze dadran oder du giesst ein kleines Betonfundament. Dafür einfach ein Loch von mindestens 30x30x30 ausheben und komplett mit Beton füllen. Das hat dann ein Eigengewicht von rund 50kg. Das hält dann auch mal, wenn jemand mit dem Auto gegen stößt. Zum Befestigen entweder direkt Gewindestangen mit einbetonieren oder später Löcher bohren und Dübel/Schrauben verwenden.
     
  5. #4 frankfurter123, 05.06.2020
    frankfurter123

    frankfurter123 Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Antwort.
    Absolut korrekt, dass Genehmigung der Gemeinschaft erforderlich ist. Ich habe vor, bei der nächsten Eigentümerversammlung das Thema anzusprechen, rechne aber damit, dass es kein Problem darstellen wird, da ich es auf eigene Kosten machen werde und die Nachbar bereits solche Sperre haben.
    Es ist eine gute Frage nach Untergrund. Um ehrlich die Wahrheit zu sagen, habe ich keine Ahnung. Aber auf dem Foto sieht man, dass Pflastersteine verlegt wurden. Ich vermute, dass unter den Steinen Schotter sind, mehr nicht.
    Genau aus diesem Grund bin ich mir nicht sicher, ob die Befestigung der Sperre auf einem Pflasterstein der lose verlegt wurde, ausreicht...
     
  6. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.457
    Zustimmungen:
    1.534
    Da wäre es doch ein einfaches den Nachbar zu fragen. Sieht aber so aus, als sei der Stein ausgegossen worden.
     
  7. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    167
    diese Dinger wirken sowieso nur psychologisch. Wenn du mit Beton hantierst, hast du jedesmal einen großen Reparaturaufwand, wenn jemand mit dem Auto dagegenfährt.

    mach vier Schrauben rein, fertig. Die reißen im Idealfall ab und können einfach ersetzt werden.
     
  8. #7 frankfurter123, 05.06.2020
    frankfurter123

    frankfurter123 Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Da bin ich auch der Meinung. Nur ich will sicher sein, dass das Ding nicht durch starken Wind vom Sturm umfällt und das parkende Auto noch beschädigt. Deshalb ist die Frage, in wiefern eine Bodenhülse erforderlich ist...
     
  9. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    229
    Wenn Du Angst hast, das der Pfosten umkippt, nimm doch einen Parkplatzbügel.
     
  10. #9 simonjohannes, 09.06.2020
    simonjohannes

    simonjohannes Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    12
    Ich habe selbst Parkbügel auf meinen Parkplätzen (mit Fundament) anbringen lassen, allerdings bin ich auch der Eigentümer der Parkplätze.

    Eine Genehmigung durch die WEG habe ich auch nicht. Der Hausverwalter sagte auf einer Eigentümerversammlung dazu: "Dann müssen Sie halt einen Sperrbügel anbringen lassen."

    @frankfurter123: Diese Parkplatzsperren sind dazu da, den Parkplatz freizuhalten, wenn das Auto nicht da ist. Wenn dort berechtigt geparkt wird, dann liegt das Ding flach auf dem Boden.... . Diese "Sperren" werden nur dann hochgeklappt, wenn das Auto nicht da ist bzw. wenn es den Parkplatz verlässt. Die Gefahr, dass ein (berechtigt) parkendes Auto beschädigt wird besteht nur, wenn jemand den Bügel wieder aufstellt, während sein Fahrzeug dort berechtigt parkt. Das ist aber nicht der Sinn einer solchen Absperrung.
     
  11. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    20
    Hallo.

    An so einer Parkplatzsperre habe ich mir am neuen BMW den Bodenschutz total aufgerissen. Bin beim Auffahren so unglücklich an den Bügel gekommen, dass der lange Teil
    nach oben aufklappte und mir den Bodenschutz aufriß.

    Sicher muß das nicht bei allen Systemen vorkommen, würde mir das vom Hersteller bestätigen lassen.

    Mfg. Erwin
     
  12. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    229
    Ist der Wagen tiefer gelegt?
     
  13. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    20
    Nein, ein X1 SUV.
     
Thema:

Wie kann Parkplatzsperre installiert werden?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden