Wie kann man schwere Hängeschränke an Rigips- und Holzwänden stabil befestigen?

Diskutiere Wie kann man schwere Hängeschränke an Rigips- und Holzwänden stabil befestigen? im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Handwerkerexperten! Ich habe ein Problem mit meiner Mietwohnung innerhalb eines Holzfertighauses. Da sind zwei Innenwände in einem...

Carola

Benutzer
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
75
Zustimmungen
8
Hallo liebe Handwerkerexperten!
Ich habe ein Problem mit meiner Mietwohnung innerhalb eines Holzfertighauses.
Da sind zwei Innenwände in einem Zimmer, wo ich gern Küchen-Hängeschränke befestigen möchte, die recht schwer sind . Auf einer Wandbreite von 2m die gesamte Breite voll mit Hängeschränken (2 Stück je 60cm breit, 90 hoch und 35 tief, 1 Stück 50cm breit, 90 hoch, 35 tief, und 1 Stück 30cm breit, 90cm hoch und 35cm tief) , und bei der anderen Wand nur einen 50cm breiten Hängeschrank, 90cm hoch und 35cm tief.
Das Problem ist die instabile Wand, es ist keine Betonwand. Es sind laut Vermieter ca 1cm dünne Rigipsplatten, dahinter Hohlraum, und irgendwo müssten aber auch Holzbalken sein. Nur weiß man nicht , wo die sind.
Gibt es irgendein Gerät, mit dem man herausfinden kann, was sich hinter den beiden Wand wo befindet und wie dick, und wo evtl. Holzbalken sind?
Und mit welchen Bohrern bohrt man Rigips-Platten an?
Ich hätte die Idee, eine Schrankaufhängeschiene zu benutzen, und diese irgendwie bombenfest an so einer Wand an evtl vorhandenen Holzbalken befestigen, dann an der Schiene die Hängeschränke befestigen, falls das von der Stabilität machbar ist. Aber erstmal muss ich herausfinden, wo solche Holzbalken sind. Wenn man gegen die Wände klopft, ist es schwierig herauszufinden.
Bin gespannt auch Eure Ratschläge.
 

asconav6

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
846
Zustimmungen
176
Ort
42329 Wuppertal
Mit den entsprechenden Dübeln kann man die Schiene gut befestigen. Dübel
Rigips kannst du mit einem normalen Metallbohrer bohren. Im Notfall sogar mit einem Schraubendreher :)
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.439
Zustimmungen
1.173
Ort
56244 Goddert
Also je 1 Balken muss in den Ecken sein. Und dann vermutlich so alle 62,5 cm. Das kannst du testen. Nimm einen feinen Nagel und schlage den ein. Rutscht er ohne viel Kraftanstrengung durch so ist dort kein Balken....

Aber eigentlich sollte nach dem Balken erst eine OSB und dann die Rigipsplatte kommen....
 

Carola

Benutzer
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
75
Zustimmungen
8
Also je 1 Balken muss in den Ecken sein. Und dann vermutlich so alle 62,5 cm. Das kannst du testen. Nimm einen feinen Nagel und schlage den ein. Rutscht er ohne viel Kraftanstrengung durch so ist dort kein Balken....

Aber eigentlich sollte nach dem Balken erst eine OSB und dann die Rigipsplatte kommen....
Danke
Also je 1 Balken muss in den Ecken sein. Und dann vermutlich so alle 62,5 cm. Das kannst du testen. Nimm einen feinen Nagel und schlage den ein. Rutscht er ohne viel Kraftanstrengung durch so ist dort kein Balken....

Aber eigentlich sollte nach dem Balken erst eine OSB und dann die Rigipsplatte kommen....
Danke. Das wewrde ich ausprobieren und berichte dann.

Aber eine weitere Frage:

Im Bad ist auch so eine Wand, da sind Fliesen dran. Da sind noch Bohrlöcher in den Fugen der Fliesen überm Waschbecken. Da hing vielleicht mal ein Bad-Spiegelschrank mit Beleuchtung, denn Stromanschlusskabel hängt auch aus den Fliesen heraus.
Dann darf man für die Wand, falls dahinter kein Balken ist, sondern nur die dünne Platte, keinen schweren Spiegelschrank befestigen, oder? Ein Zeichen, dass da beim Vormieter vielleicht mal was runter gekracht ist, ist ein Sprung im Waschbecken mit mehreren Rissen am seitlichen Rand oben.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.156
Zustimmungen
404
dünne Platte, ... schweren Spiegelschrank befestigen,
bei einem Spiegelschränkchen hätte ich persönlich keine Sorge, wenn gescheite Dübel verwendet werden. Der ist nur ein paar Zentimeter tief, also kaum Hebelwirkung auf die Schrauben, und es steht nicht viel drin.
vielleicht mal was runter gekracht ... Sprung im Waschbecken ... mehreren Rissen
wenn damals tatsächlich die Wand versagt hätte, wäre jetzt ein großes Loch in der Wand sichtbar.

Sprung im Waschbecken kann auch passieren, wenn eckige Glasflasche Rasierwasser blöd runterfällt.
 

Carola

Benutzer
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
75
Zustimmungen
8
bei einem Spiegelschränkchen hätte ich persönlich keine Sorge, wenn gescheite Dübel verwendet werden. Der ist nur ein paar Zentimeter tief, also kaum Hebelwirkung auf die Schrauben, und es steht nicht viel drin.

wenn damals tatsächlich die Wand versagt hätte, wäre jetzt ein großes Loch in der Wand sichtbar.

Sprung im Waschbecken kann auch passieren, wenn eckige Glasflasche Rasierwasser blöd runterfällt.
vielen Dank. Wäre dann nur ein "Spiegelschränkchen" machbar oder auch ein größerer, ca 70x80cm und 20cm tief? In der Art? Das Problem ist, dass man keine großen Löcher im Bad bohren darf, man darf nicht die Fliesen anbohren, nur die Fugen, und die sind sehr schmal. Dh man kann dann nur recht dünne Dübel nehmen.
Die alten dort in den Fliesen bereits vorgebohrten Mini Bohrlöcher benutzen fällt weg, weil jeder Schrank Bohrlöcher an einer anderen Stelle braucht.
 

Anhänge

  • Herunterladen (3).jpg
    Herunterladen (3).jpg
    17,7 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_1376.JPG
    IMG_1376.JPG
    156 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.439
Zustimmungen
1.173
Ort
56244 Goddert
Problem ist ja auch, der Schrank wird noch beladen....

Wobei... die Fliesen verstärken ja die Rigipswand.

Ich kann irgendwie nicht glauben, das da nur Rigips an den Wänden sein soll, dann doch wenigstens doppelt.

Der Vermieter, was sagt der dazu?

Ach ja, freundliche, schwarze Fliesen...sollten eh mal erneuert werden.
 

Carola

Benutzer
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
75
Zustimmungen
8
Problem ist ja auch, der Schrank wird noch beladen....

Wobei... die Fliesen verstärken ja die Rigipswand.

Ich kann irgendwie nicht glauben, das da nur Rigips an den Wänden sein soll, dann doch wenigstens doppelt.

Der Vermieter, was sagt der dazu?

Ach ja, freundliche, schwarze Fliesen...sollten eh mal erneuert werden.
ja, aber werden nicht erneuert. Genausowenig die uralten Schmuddelküchenschränke aus den 70er Jahren. Heutzutage bei der Wohnungsnot und teuren Mieten muss man nehmen, was man glücklicherweise bekommt. Der Vermieter weiß selbst nicht genau, wo dahinter evtl Holzbalken sind. Als Mieter müssen wir mit den Wänden klar kommen.
Wenn ich nur wüsste, wie ich herausfinden kann, wie tief der Rigips ist.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.439
Zustimmungen
1.173
Ort
56244 Goddert
Wenn ich nur wüsste, wie ich herausfinden kann, wie tief der Rigips ist.
Irgendwo ein Loch machen, wo später was vorsteht...oder du besorgst dir im Baumarkt dann eine 1/2 Platte und machst es wieder zu. Bzw wenn dahinter doch OSB Platte sein, dann paar Kilo zum wieder verputzen. Faustgroße Loch reicht ja schon.

@swara du bist ein Mann. Frau hat da schon wesentlich mehr zu verstauen...😏
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Wenn ich nur wüsste, wie ich herausfinden kann, wie tief der Rigips ist.
Gebräuchlich sind 9,5 mm oder 12,5 mm. Die Ständer findet man eigentlich auch gut durch abklopfen. Dort wo es stumpf klingt, ist meist ein Profil oder Balken.

An einer einfach beplankten Wand rate ich ab, Küchenschränke zu hängen. Die Platten nebst geeigneten Dübel halten zwar was aus, jedoch werden Küchen Hängeschränke eh zumeist überladen und dann rumst es. Entweder man schaft einen Untergrund der die Schränke zuverlässig hält, oder verzichtet eben auf Hängeschränke.
 

tobiasm2511

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
3
Bevor man mit einem Nagel oder durch klopfen sucht, wo Holz ist: bei dünnen Rigipswänden sollte es kein Problem, mit einem Ortungsgerät die Holzbalken zu finden. Die üblichen Verdächtigen wie Bosch & Co. bieten da Geräte an, die man euch für relativ günstiges Geld gebracht kaufen kann (auch neu sind die nicht so teuer).
 

Carola

Benutzer
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
75
Zustimmungen
8
vielen Dank. Wäre dann nur ein "Spiegelschränkchen" machbar oder auch ein größerer, ca 70x80cm und 20cm tief? In der Art?

Gebräuchlich sind 9,5 mm oder 12,5 mm. Die Ständer findet man eigentlich auch gut durch abklopfen. Dort wo es stumpf klingt, ist meist ein Profil oder Balken.

An einer einfach beplankten Wand rate ich ab, Küchenschränke zu hängen. Die Platten nebst geeigneten Dübel halten zwar was aus, jedoch werden Küchen Hängeschränke eh zumeist überladen und dann rumst es. Entweder man schaft einen Untergrund der die Schränke zuverlässig hält, oder verzichtet eben auf Hängeschränke.
Danke. An der Wand klingt es überall gleich. Ich habe heute 3 Nägel an verschiedenen Stellen rein geschlagen. Den ersten cm gingen sie leicht rein, dann viel schwerer. Hab dann testweise eine lange Schraube rein gedreht - dasselbe. Den ersten cm war die Schraube butterweich rein zu drehen, dann wurde es die weiteren 2 cm anstrengender. Hinter der Rigipsplatte muss eine weitere Platte sein, aus härterem, festerem Material als der Rigips.. Vielleicht Holz?
 

tobiasm2511

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
3
@tobiasm2511 schon mal gemacht? Welches Gerät genau?
Ich selber habe den Bosch GMS 120. Der hat die drei Funktionen, Holz, Metall und Stromleitungen zu finden. Gefühlt klappen Holz und Metall ganz gut, Strom nur, wenn er nicht zu tief in der Wand verlegt ist.

Nachtrag noch zum Thema Strom: ich vermute, dass die eher schlechte Erkennung auch daran liegt, dass wir überall LED-Lampen nutzen, die nur sehr wenig Strom verbrauchen und damit das induzierte Magnetfeld recht schwach ist. Sobald man eine Leitung hat, an der ein stärkerer Verbraucher hängt, dürfte das wesentlich besser aussehen.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.208
Zustimmungen
775
Ort
50189 Elsdorf
Hinter der Rigipsplatte muss eine weitere Platte sein, aus härterem, festerem Material als der Rigips.. Vielleicht Holz?
Warum machst du nicht einfach ein 3-4cm grosses Loch in den Gips ? Dann siehst du ob und was dahinter ist, und lässt sich einfach zuspachteln
 

Carola

Benutzer
Dabei seit
14.09.2013
Beiträge
75
Zustimmungen
8
Ich selber habe den Bosch GMS 120. Der hat die drei Funktionen, Holz, Metall und Stromleitungen zu finden. Gefühlt klappen Holz und Metall ganz gut, Strom nur, wenn er nicht zu tief in der Wand verlegt ist.

Nachtrag noch zum Thema Strom: ich vermute, dass die eher schlechte Erkennung auch daran liegt, dass wir überall LED-Lampen nutzen, die nur sehr wenig Strom verbrauchen und damit das induzierte Magnetfeld recht schwach ist. Sobald man eine Leitung hat, an der ein stärkerer Verbraucher hängt, dürfte das wesentlich besser aussehen.
ich hab leider nur den Bosch PMD 7 für elektrische Leitungen und Metalle
 
Thema:

Wie kann man schwere Hängeschränke an Rigips- und Holzwänden stabil befestigen?

Wie kann man schwere Hängeschränke an Rigips- und Holzwänden stabil befestigen? - Ähnliche Themen

Handlauf Holz an Wand (trotz Rigips) befestigen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe auf ein wenig Licht im Dunkeln. Über Hilfe würde ich mich sehr freuen. Ich möchte für unsere...
Oben