Wie heizt ihr?

Diskutiere Wie heizt ihr? im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Jetzt erfahrungswerte sammeln, arbeite ja zu einer LWWP hin, weg vom Öl. LWWP sind ja mit Luft und Wasser, hast du da dann Grundwasser? Würde...

  1. #21 Mr.Ditschy, 29.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    LWWP sind ja mit Luft und Wasser, hast du da dann Grundwasser?
    Würde wenn nur eine LWP nehmen (also nur Luft). aber selbst dessen Preise und Umsetzung ist noch viiiiel zu hoch.
     
  2. #22 Unclebarisch, 29.12.2016
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    83
    So ist es, damit meinte ich 24 Stunden / 7 Tage.

    Nein, ich meine schon eine LWWP (Luft Wasser Wärme Pumpe)
    Das was du mit Grundwasser meinst, ist eine WWP (Wasser Wasser Wärmepumpe)

    Ich will auf alle fälle weg von Heizöl, ist erstens nicht mehr Zeitgemäß und zweitens einfach zu teurer, bzw. es geht ab jetzt wieder sehr steil nach oben was die Öl Preise angeht.
    (besp. Januar.2016 2000 Liter für ca. 780 Euro getankt,... Gestern 1500 Liter für 930 Euro getankt,...krasser unterschied)
    Deshalb, entweder Wärmepumpe mit evtl. Photovoltaik aufem Dach oder Pelleltsheizung mit Solarthermie aufem Dach.


    Gesendet von iPhone 7 Plus mit Tapatalk
     
  3. #23 Mr.Ditschy, 29.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Pellets und Strom kostet aber auch ordentliches Geld und vor allem die Anschaffungskosten sind enorm hoch.
    Dagegen ist eine Ölheizung ein klacks und die neuen Heizkessel werden ja immer effektiever.
     
  4. #24 Unclebarisch, 29.12.2016
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    83
    Das ist richtig, ein Pelletskessel ist von der anschaffung her teurer wenn es ein gescheiter ist im vergleich zum Öler.
    Eine gute WP ist nicht weit entfernt von einem guten Öler, deshalb ziehe ich da eine WP vor.
    Zudem wohne ich in Baden württemberg, und haben die A-Karte gezogen, weil wir hier die 15% Erneuerbare Energie erfüllen müssen.
    Das heißt also, mit NUR einem neuen Ölbrennwerter ist hier nichts, entweder müssen am haus noch andere dinge gemacht werden wie zb. Kellerdecken dämmung etc. Oder ich muss das NOCH teurere Bio Heizöl tanken.
    Zudem würde ich von der BAFA oder/und KFW für eine WP oder Pelletsheizung zuschüsse bekommen was dan die Preisdifferenz zum Öler fast ausgleicht.


    Gesendet von iPhone 7 Plus mit Tapatalk
     
  5. #25 Mr.Ditschy, 30.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Dass ist mir neu, bekam Preise von +/- 20T - 25T €, nur die Anlage ... weiteres kommt auch auf den momentanen Zustand an, also was man von der jetzigen Heizanlage übernehmen kann..



    Ölheizung mit Warmwassersolar genügt nicht mehr?
    Wäre zumindest am effektievsten.
     
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Pellets sind so günstig auch nicht. Bekannte von uns haben einen Ofen im WZ stehen und dieser ist an die Heizung angeschlossen.
    Das Häuschen hat ca. 80 qm Wohnfläche und im Keller noch 2 Räume von ca. 30 qm die auch beheizt werden. Die kaufen immer die Säcke und brauchen pro Jahr ca. 4 Paltten, jede so um 960 kg zu ca. 250,00 € die Palette. Je nach Temperatur kippen die da 1 bis 1,5 Sack täglich rein. Was ich da nicht verstehe, verlassen die über längere Zeit (Arbeit) das Haus wird der Ofen ausgemacht und die Ölheizung übenimmt, somit haben die natürlich auch nochmal Ölverbrauch, ca. 1000 Liter im Jahr.

    Wir haben Gas und Holzofen, ohne Anschluß an die Heizung. Wir kaufen Holz fertig hinzu 6 Raummeter zu 85 € mit Anlieferung und Stapeln bis ans Haus :) dazu kommen ca. 700 € für Gas inkl. Warmwasser. Geheizt werden ca. 120 qm + 50 qm Ferienwohnung. Ich glaube nicht, daß wir noch billiger heizen können, es sei denn wir gehen nochmal selbst in den Wald Holz machen, was nicht in Frage kommt. So sind wir mit ca. 100 € je Monat dabei und denken das ist ok so.
     
  7. #27 Mr.Ditschy, 30.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Wenn bei mir Gas liegen würde, würde ich wohl auch damit heizen.

    Doch das Holz für meinen Holzofen rechne ich nicht, dies zähle ich wie den el. Heizlüfter im Bad nicht zur Heizung .... dessen Holz und Strom ist für mich als Luxus anzusehen, denn kämen auch locker ohne aus.
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Nee ohne den Holzofen wurden unsere Kosten sicherlich bei 1600-1800 € im Jahr liegen. Ich weiß das, denn es gab eine Zeit vor dem Ofen.

    Gas. .. es gibt Vor- und Nachteile.

    Vorteil ist man braucht keine Tank und separaten Raum. Man zahlt über das Jahr Abschlag auf die Rechnung.

    Nachteil ist Grundkosten irgendwie für nix. Angeblich ist der Gaspreis vom Öl abhängig. Ja aber nur wenn es hoch geht. Als der Ölpreis fiel haben die Gaskunden
    davon nix gemerkt.

    Ach im Endeffekt muss alles bezahlt werden.
     
  9. #29 Unclebarisch, 30.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2016
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    83
    Ist alles nicht so einfach, es gibt einfach viel zu beachten wenn eine neue heizungen ansteht.

    Leider liegt bei uns kein Gas in der straße, weil dann wäre die entscheidung leicht, naja, dann muss ich eben ausweichen wenn öl nicht mehr infrage kommt.

    Kessel ist übrigens so jung wie unsere DHH, läuft ohne probleme nur halt nicht effizient, ein säufer eben.



    Gesendet von iPhone 7 Plus mit Tapatalk
     
  10. #30 Mr.Ditschy, 30.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Den Brenner kann man doch sicher tauschen?
     
  11. #31 Unclebarisch, 30.12.2016
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    83
    Sicher, aber das würde nicht all zuviel bringen, der kessel ist mit 25kw viel zu überdimensioniert für eine DHH mit 130qm Wfl.
    War halt früher so, heutzutage ist das anderst.
    Ich muss es mal genau durchrechnen wenn das erste jahr im eigenheim rum ist was ich brauche, denke aber es reichen da 10 bis max. 15kw.
    Also riesen unterschied.



    Gesendet von iPhone 7 Plus mit Tapatalk
     
  12. #32 Mr.Ditschy, 30.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Darauf geb ich nicht mehr viel, denn dessen 25kw bringt der doch nur, wenn der eine Stunde ganz durch läuft.
    Meiner ist auch überdimensioniert, und, schaltet halt öfters an/aus, soooo viel mehr, benötigt der ja deswegen bestimmt nicht, als wenn ein kleinerer den ganzen Tag läuft?!

    Denke dies ist ähnlich wie beim Auto .... und neuere Motoren haben bei mehr PS ja meist auch den selben Spritverbrauch.
     
  13. #33 Qwertzuiop2, 30.12.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Möööp....leider falsch.

    Durchlaufen ist das Sparsamste. Takten bringt höheren Verbrauch und viel höheren Verschleiß.

    Und der Vergleich mit Kfz hinkt. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen.

    Stop and Go ist nicht so sparsam, wie dauerhaft moderate Geschwindigkeit.

    Und die erwähnte Mehrleistung beim KFZ wird nur generiert als Nebenprodukt der Drehmomenterhöhung, um mit möglichst niedrigen Drehzahlen arbeiten zu können.
     
    Unclebarisch gefällt das.
  14. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Ein Nachbar hat was mit Wärmepumpe aus dem Erdreich. Der sprach auch mal von heizkosten von ca.1500 € im Jahr. Ist das nicht auch laut? (Also bis zu uns kommt nix *g*). Ist in der Anschaffung auch teuer.

    Pellet find ich nicht schlecht nur wer denkt da könnte man sparen denkt falsch es sei denn man hat noch eine
    Geldverschwendung-Heizung.

    Nur 20-21 ist viel zu teuer. Das amortisiert sich nie.

    A la Trump: Erst ich dann Umwelt und Papa Staat.
     
  15. #35 Unclebarisch, 30.12.2016
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    83
    So ist es, falsch gedacht, und genau deswegen schrieb ich auch das ein NUR Brenner tausch bei meinem überdimensionierten altem Museumsstück nicht viel bringen wird.
    Deshalb werde ich da sicher keinen neuen Brenner spendieren.


    @Maggy: Dies nennt sich eine Solewärmepumpe was dein Nachbar hat, da kann nur die Erdbohrung diese zwischen 50 m und 100 m tief sein kann schon mit im schlimmsten fall 20000 Euro zu buche schlagen.
    Ist übrigens nicht überall erlauft, dies muss genau geprüft werden von den behörden.
    Ja, Wärmepumpen können den nachbar stören, kommt aber darauf an welche, auch nur vom lesen mitbekommen.

    Was für ein haus haben den die, 1500 Euro im Jahr ist ja heftig?


    Gesendet von iPhone 7 Plus mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  16. #36 Mr.Ditschy, 30.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Dass der grundsätzlich mehr braucht, hab ich ja geschrieben.
    Mich würden aber mal Fakten interessieren, denn wenn dies ca. 5% ausmacht, ist ja nicht viel.
    Doch wessen Verschleiß gibt es da?

    Mir ist aber ein größerer Kessel lieber, denn zuvor war bei mir auch ein 18kw drin, richtig warm wurde es im Winter bei ordentölichen Minustemperaturen nie (bei den momentanen Wintern hätte dies aber sicher gereicht).
     
  17. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Unser Buderus hat nur 16 KW und wir haben noch nie gefroren, auch ohne Ofen nicht.
     
  18. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    472
    Ich heize aktuell das EG mit Strom o_O
    2x 2kW Konvektionsheizer, die permanent durch laufen. Macht ca. 24 Euro am Tag, plus der eine Gasheizer im OG der noch läuft.
    Muss viel Heizen gerade damit ich die Wände trocken bekomme, daher ist es etwas wärmer als nötig.

    Das Stromheizen ist natürlich nur übergangsweise. Wenn ich wieder dichte Gasleitungen habe, dann heize ich nur noch mit Gas-Einzelöfen/-Kamin/-Durchlauferhitzer. Eigentlich nicht mehr zeitgemäß aber ich hab einen netten Schorni der versteht, dass sich eine Umrüstung bei dem alten Haus nicht lohnt.
    Und praktisch spricht auch nichts dagegen, da sowieso alle Anschlüsse vorhanden sind und auch die Effizienz ist ganz gut, da die Wärme direkt in den Räumen erzeugt wird und nicht zentral. Achso, einen elektrisch beheizten Handtuchhalter wollte ich mir noch fürs Bad gönnen, aber das sehe ich dann wie @Mr.Ditschy als Luxus der bei Bedarf aktiviert wird und eigentlich nicht nötig ist.

    Bei einem neuen Haus wäre ich natürlich mit PV-Anlage mit LiFePo-Speicher und Grabenkollektor mit Wärmepumpe usw. voll dabei :)

    Von Pellet halte ich nichts, da man dann den steigenden Pelletpreisen ausgeliefert ist. Wenn dann ein Allesbrenner, den man auch mit Holz beheizen kann. Pellet hat eigentlich gerade den Vorteil, dass man die Zufuhr automatisieren kann und eben nicht ständig was nachfüllen muss. Trotzdem muss man sich bei allen Heizungen mit Holz/Pellets regelmäig um die Reinigung kümmern, da ist Gas schon viel komfortabler.

    Umweltfreundlich sind Pellets übrigens genauso wenig wie E10 Benzin. E10 ist sowieso mittleweile total unnötig. Ich hatte bei der Einführung mal grob ausgerechnet, dass es sich lohnt E10 zu tanken wenn es 4 cent oder mehr billiger ist. So war es am Anfang ja auch und ich habe es lange getankt. Und dann plötzlich war es nur noch 2 cent billiger. Seitdem tanke ich wieder Super und das E10 ist völlig unsinnig geworden.
     
  19. #39 Unclebarisch, 30.12.2016
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    83
    Ich selbst bin was Heizung etc. angeht blutiger anfänger, hab mich aber seit ich Hausbesitzer bin in diese Materie sehr eingelesen.
    Was ich weiß ist, eine überdimensionierte Heizung egal ob Öl, Pellets, etc. ist total Unwirtschaftlich.

    Und meine ist leider eine davon, aber da sie 43 Jahre alt ist und ich diese aus Unwirtschaftlichkeit ersetzten will, ist mir das schnuppe.


    Gesendet von iPhone 7 Plus mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  20. #40 Qwertzuiop2, 31.12.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Ich bin mir sicher, dass es mehr als 5 % ausmacht bei einer so krassen Abweichung von vorhandener und benötigter Leistung. Zumal noch interessant ist, wie weit die Heizung die Leistung drosseln kann (modulieren), ohne zu takten. Bei unserer habe ich extra drauf geachtet, dass sie von unter 2 bis 14 KW ohne zu takten kann.

    Verschleiß? Gebläse, Zündelektroden, etc. Da gibts genug...
     
Thema:

Wie heizt ihr?

Die Seite wird geladen...

Wie heizt ihr? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung heizt nicht gleichmäßig

    Fußbodenheizung heizt nicht gleichmäßig: Hallo zusammen, ich bin vor kurzem in eine Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus eingezogen in der eine Fußbodenheizung verbaut wurde. Das ist...
  2. Hilfe Heizkörper heizt unkontrolliert

    Hilfe Heizkörper heizt unkontrolliert: Guten Morgen, bitte helft mir mal jemand, mir ist der Knauf gebrochen am Heizkörper und ich kann nichts dagen machen dass es heizt. Ich habe im...
  3. Hilfe! Heizkköper heizt obwohl das Thermostat auf aus steht

    Hilfe! Heizkköper heizt obwohl das Thermostat auf aus steht: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und wende mich gleich mit einem Problem bei euch. Nun kurz zu mir ich(32 Jahre alt) wohne mit meiner...
  4. Durchlauferhitzer - 1. Stufe heizt nicht mehr

    Durchlauferhitzer - 1. Stufe heizt nicht mehr: Hallo, bei meinem Stiebel-Eltron-Durchlauferhitzer (2 Stufen) heizt seit heute die 1. Stufe nicht mehr. Man hört, wie das Relais an- und...
  5. Junkers heizt nur noch beides!

    Junkers heizt nur noch beides!: Mahlzeit zusammen! Unsere Heizanlage (Junkers (Gas) von 1991) heizt seit kurzem nur noch Wasser und Heizung zusammen. Jedes Mal wenn Warmwasser...