Wie gut sind gelochte Klinker?

Diskutiere Wie gut sind gelochte Klinker? im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Guten Abend, ich überlege seit einigen Monaten, welche Ziegel ich für eine Innenmauer in unserem alten Stall(Stützmauer für bestehende soll...

  1. #1 omega2031, 25.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2018
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Guten Abend,

    ich überlege seit einigen Monaten, welche Ziegel ich für eine Innenmauer in unserem alten Stall(Stützmauer für bestehende soll entstehen, an einigen Stellen mit alter Mauer zusammengemauert) verwenden soll.

    Der Boden ist ca 25-30 cm Estrichbeton(C20) mit Bitumenbahn etwa in der mittleren Betonschicht.
    Ich halte den Boden schon für recht tragfähig. Die Ziegel sollten höchstens 20-25 cm in der Breite haben. Die Innenmauer wäre glaub ich 5 Meter circa lang und 2,50 m hoch.

    Jetzt überlege ich, ob gelochte Klinker wegen des geringen Gewichts in Frage kämen. Die Frage, die sich mir stellt ist, halten gelochte Klinker soviel besser als ungelochte?
    Und welchen Mörtel nimmt man für die? Gewöhnlichen 50er Mauermörtel?

    Der Raum in dem die Mauer hinkommt hatte früher viel Feuchtigkeit, ist aber mittlerweile mit einer Noppenbahn außenmauerseitig, abgedichtetem Estrichbetonboden und Dichtschlämme an der Innenseite der bestehenden Mauer deutlich reduziert. Bzgl Noppenbahn habe ich außen circa 40 cm tief gegraben, was im Nachhinein natürlich zu tief war. Jedenfalls will ich der Mauer Halt geben mit einer Innenmauer, die damit zusammengefügt werden soll.

    Würdet ihr mir die gelochten Klinker empfehlen? Oder doch die schwereren Betonziegelblöcke? Oder Lehmblöcke?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wie gut sind gelochte Klinker?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    538
  4. #3 omega2031, 28.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2018
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Wären von der Breite her interessant, gibt's aber in Österreich leider nicht. Bei uns gibt's von der Breite nur 12 cm bei den Klinkerformat-Ziegeln, egal ob Kalk oder Ton. 17,5 cm Breite wäre schon besser, dann hätte ich nachher mehr Platz im Stall und eine stabilere Mauer.
    Vielleicht schaue ich nach Ungarn, ob es dort etwas andere Formate gibt. Wenn nicht bleiben mir wohl nur die 20 cm breiten Betonblöcke, mit 50 cm Länge. Wäre aber dann eine recht schwere Mauer, ~25 kg hat da ein Block.

    Kalkziegel in L 25, B 12, H 6,5 cm wären zum Mauern eine Syssiphus-Arbeit(schreibt man das so?)...

    Das gibt's bei uns in der Umgebung zu kaufen:
    https://osliperbetonwerk.jimdo.com/bau-dein-haus/produktionseigene-steine/

    Gerade nachgerechnet, die Innenmauer mit den 20er Blöcken würde 3 Tonnen wiegen. Ob das nicht zuviel für den Estrichboden ist? Könnte dadurch theoretisch die Bitumenbahn durch Risse unwirksam werden?
     
  5. #5 omega2031, 29.12.2018
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Gerade nachgeschaut, die Silka Kalksandsteine sind im Verhältnis sogar noch schwerer, als die von mir erwähnten 20er Betonblöcke. Von der Breite her wär's zwar interessant, aber es käme mir wahrscheinlich teurer und ich müsste die Ytong bestellen und den empfohlenen Dünnbettmörtel auch.

    Ich will außerdem bis zu einer gewissen Höhe Säulensteine verwenden, so ca 2-3 Säulen, und mit der Außenmauer an mehreren Stellen verbinden um der Außenmauer mehr Halt zu geben.
    Eine Reihe 15er Silka KS wöge 300 kg, eine Reihe 20er Betonblöcke 250 kg.
     
  6. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    65
    Als Laie würde ich sagen: wenn die Außenmauer ein Problem hat, sollte man das richten, und nicht den Pfusch mit einer Innenmauer weiter basteln.
     
  7. #7 omega2031, 29.12.2018
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Die Außenwände haben keine Teerpappe, sprich Abdichtung. Daher die Noppenbahn an der Grundmauer außenseitig, um die Feuchtigkeit zu reduzieren. Habe ich oben eh erwähnt, das mit der Feuchtigkeit.
     
  8. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    65
    Ich hatte gelesen
    was für mich klingt, als sei die Außenmauer in ihrer Gründung instabil; das Wegsacken wird dann eine Innenmauer nicht verhindern.
     
  9. #9 omega2031, 30.12.2018
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Mag sein, aber jetzt ist es schon so. Dann ist wenigstens dahinter noch eine Mauer, und der Grund(ein kleines Stück wo besagte Mauer verläuft) gehört genau genommen den Nachbarn(wurde falsch gemessen damals). Jedenfalls will ich bestmöglich versuchen, die Innenmauer mit der alten zu vermauern.

    Ein Neubau wäre viel teurer, weil eine Neuvermessung notwendig wäre, die erst vor ein paar Monaten stattgefunden hat. Dazu bürokratische Gebühren, Entstorgungskosten bei Abbrucharbeiten und Dachneudeckung. Das tue ich mir nicht an.
     
  10. #10 omega2031, 31.12.2018
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Ich hätte eine weitere, ähnliche Frage. Ich habe heute erstmals einen Rundbogen gemauert und will wissen, ob ihr meint ob das gescheit hält. Dahinter der Rundbogen aus tönernen Klinkern wurde etwas niedriger angesetzt und mit dünneren Fugen gemauert.

    Meint ihr das hält mir so? Ich habe 100er Mauermörtel verwendet.
     

    Anhänge:

  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    538
    Optimal richtig wäre das alle Steine auf einen Punkt zentriert wären und nicht nur mit den 60% Mörtel zusammen kleben !
    ES hält weil es angeklebt wurde !
     
  12. #12 omega2031, 01.01.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Danke für den Hinweis. Besser wären da vielleicht gelochte Klinker gewesen, wo der Mörtel in den Ziegel reinkommt. Erst wollte ich ja eine Verschalung basteln um die dann auszubetonieren. Aber da hätte ich extra Holzplatten kaufen müssen dafür und genau ausschneiden.
    Ich will ja immer, dass alles bombensicher hält, daher habe ich den 100er Mauermörtel genommen dafür. Bringt es was, den Bogen jetzt mit Netz anzuputzen bzgl Haltbarkeit?
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    538
    Das ist ihre persönliche , nicht tragende , Verschönerungsmache ! over !
     
  14. #14 omega2031, 01.01.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Verschönerungsmasche ist das eigentlich nicht. Der Bogen dahinter war der Wunsch der Mutter, die zusätzliche Innenmauer muss also die gleiche Rundbogenöffnung haben. Das Fenster habe ich auch schon hergestellt dafür.

    Wenn mir das nicht gescheit hält reiße ich es weg und mache einen Sturz darüber, und links und rechts die Ecken putze ich einfach aus, dann habe ich eine ähnliche Laibung wie dahinter...
     
  15. #15 omega2031, 08.01.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Weiß jemand folgende simple Frage zu beantworten? Ich möchte wissen, wieviel kg/m² der Estrichbeton aus dem Link hier aushalten würde:
    https://baumit.at/product/638/baumit-estrich-e-225

    Ich habe da einen Estrichbeton, der ca 25-30 cm dick ist, auf einer Fläche von ca 17 m². Da will ich wissen wieviel der trägt.
     
  16. #16 Gerold77, 08.01.2019
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    295
    Seeehr dünn!:eek:
    Verbundestrich?
    Estrich auf Trennlage?
    Estrich auf Dämmschicht?
    Die Mindestdicke liegt auf jeden Fall wesentlich darüber!
    Lade dir mal die ÖNorm B 3732 runter, da sind die Belastbarkeiten angegeben.
     
  17. #17 omega2031, 08.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    54
    Danke für die Antwort. Teilweise, also circa 60% des Estrichbodens(es sind 2 Böden aneinandergrenzend) sind mit einer Bitumenbahn in der Mitte in etwa abgedichtet. Der Rest ist mit PE-Folie ganz unten abgedichtet.
    Es wäre keine tragende Mauer. Mir hat einmal ein Bekannter, der gelernter Bauzeichner ist, gesagt da wäre die Belastbarkeit nicht so wichtig, wenn die Mauer nicht tragend ist.
    Ich habe mal nachgegoogelt bei Ö-Norm B 3732, da sind Kilonewton pro mm² angegeben. Was würde das in Kilo umgerechnet bedeuten? Mit welcher Formel wird das umgerechnet?

    Ich habe übrigens bereits eine ca 3 Meter lange Mauer mit Fenster- und Tür errichtet auf ca 20 cm abgedichtetem Estrichbeton E225. Die hatte auch ca 800 kg.
     
  18. #18 Gerold77, 08.01.2019
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    295
Thema: Wie gut sind gelochte Klinker?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vollklinker oder gelocht Schornstein

Die Seite wird geladen...

Wie gut sind gelochte Klinker? - Ähnliche Themen

  1. Klinker streichen ?

    Klinker streichen ?: Wir haben für unseren Sohn eine ca. 90 Jahre alte Doppelhaushälfte gekauft, welche vor ca. 12 Jahren fast komplett renoviert wurde ! Wenn man aufs...
  2. Klinker verfugen und imprägnieren

    Klinker verfugen und imprägnieren: Moin, ich möchte jetzt unseren Anbau, wurde Anfang 1970 gemauert, ausbessern. Hatte mir gedacht erst die lose Fugenmasse zu entfernen, neu zu...
  3. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend miteinander, ich heiße Andrej, bin geschmeidige 24 Jahrealt und wohne im Oberbergischen Kreis (NRW). Ich habe mich hier registriert,...
  4. Holz trocknen lassen im Keller - trocknet gut, aber bekommt Risse

    Holz trocknen lassen im Keller - trocknet gut, aber bekommt Risse: Hallo, ich habe einiges Totholz aus einem von mir gepachteten Waldstück geholt und im Keller gelagert. Es war überwiegend komplett durchfeuchtet...
  5. Klinker Schornstein streichen im Flur

    Klinker Schornstein streichen im Flur: Hallo, Ich möchte gern unseren Schornstein im Flur streichen, der ist mit gelben unschönen Klinkersteinen verkleidet und das passt ja nun gar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden