Wie gehe ich mit einer Gastherme um ?

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von lisacat, 31.10.2011.

  1. #1 lisacat, 31.10.2011
    lisacat

    lisacat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute !

    Nachdem ich seit Stunden herumsurfe und Tipps zu "Gastherme" suche, habe ich Euer Forum gefunden und hoffe, hier ein paar Antworten auf meine Fragen zu bekommen.

    Gaszentralheizung bzw. Gastherme ist völliges Neuland für mich, da ich bisher mit Ölheizung zu tun hatte.

    Die Eckdaten:
    70qm Wohnung
    Gastherme im eigenen Wohnbereich (Küche) mit Abzug an der Außenwand
    Baujahr 1983
    Vaillant
    VCW D-sine-mot 18-9 E H
    Erdgas H
    NW Leistung 17 kw
    NW Belastung 20,5 kw
    NW Belastung mind. 10,2 kw

    .... hab ich abgeschrieben - mehr steht da nicht - nur noch eine kurze Gebrauchsanleitung

    Bei Einzug war der Schornsteinfeger da und hat sie abgenommen. Wäre alles noch im grünen Bereich.
    War auch Wartung da und wurde saubergemacht und mir natürlich gesagt, daß ich dringend eine Neue anschaffen sollte. Bei dem ganzen Umzugsstreß wollte ich mir DAS aber nicht auch noch antun und hoffe nun, daß sie durchhält bis zum Frühjahr. Es ist schon klar, daß das ein altes Ding ist !
    Aber - es funktioniert alles und die Heizkörper werden auch schön warm, wenn ich sie entsprechend aufdrehe.

    Nun meine Fragen:

    Was ist sparsamer im Gasverbrauch:
    Therme anlassen und die Temperatur an den Heizkörpern regeln ? bzw. über den Thermostat ?
    oder Therme nachts und evtl. bei Abwesenheit tagsüber ganz ausmachen ?

    Im Moment habe ich sie angelassen - frage mich aber, was die Therme eigentlich macht - höre ständiges an- und abschalten und auch zwischendrin die Flammen - obwohl die Heizkörper durch die momentane milde Außentemperatur kalt sind. Ich spüre an den Rohren bis zum Ventil allerdings die Wärme.

    Ist das nun gut oder schlecht ?

    Wäre Euch dankbar für ein paar gute Tipps !!
    Schonmal Danke .....

    LG
    lisacat
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 31.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Hi deine Therme hat garantiert noch keinen Außenfühler , und weiß daher auch nicht ob SOmmer oder Winter bzw wie warm es gerade draußen ist. Ebenso nehm ich stark an das sie noch keinen Raumthermostaten mit UHR hat (Nachtabsenkung) Eine Nachrüstung ist möglich aber da sie fast 30 Jahre alt ist und im Frühjahr eh rausfliegen soll , kann man sich die 150€ umbaukosten sparen.
    Wenn in dem Haus FROSTGEFAHR herscht (nachts/oder wnn keiner da ist) sollte die Heizung unbeding in Betrieb bleiben! Bei Thermostatköpfen mit STERN/Schneeflockensymbol haben diese eine Frostschutzfunktion und öffnen etwas bei Frost , was das einfrieren verhindert , ansonsten Ventile bei nichtgebrauch und Frostgefahr auf knapp 1 lassen (das sie minimal warm bleiben)
    Sollte keine Frostgefahr herschen , kann sie auch ausgeschaltet werden wenn es sein muss (Räume Kühlen stark aus , lange aufheizzeiten und Schimmelgefahr!) In der Regel heizt man die Räume bei Nacht oder abwesenheit 15-16Grad (Grundwärme).

    Eigendlich sind die Vaillandkisten treue begleiter , aber ein 30 Jahre altes Auto bekommt auch meist einen Gnadenschuss (Energieverbrauch) und nur Kulturgut überlebt :D Problem werden dann bald Ersatzteile , Gebrauchtmarkt gibt es wenig , und wenn dann lief das zeug auch schon 30 Jahre...

    Sollte im Frühjahr der Austausch anstehen , sollte wenn es möglich ist ein Brennwertgerät eingesetzt werden , da diese die Zuluft von draußen bekommen! In der Küche und im Bad ist es für die Geräte immer am schwersten , zu überleben . (Wasserdampf , Trockner , HAarspray etc)

    Gruß
     
  4. #3 lisacat, 01.11.2011
    lisacat

    lisacat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MacFrog,

    Danke für Deine Ausführungen - das hilft mir doch schon ein Stückchen weiter.
    Nein, einen Außenfühler hat sie wohl nicht, aber eine Nachtabsenkung ist da. Mein Vorgänger hat da wohl mal nachgerüstet.

    Wenn es richtig kalt ist im Winter mit Frostgefahr und allem drum und dran, dann ist mir das schon klar, daß man die Heizung laufen lassen muss. Da käm ich auch gar nicht auf die Idee, das Ding abzuschalten ... will ja schließlich nicht frieren. :rolleyes:
    Meine Thermostatköpfe haben natürlich nicht diesen Stern - aber das weiß ich, daß man sie dann auf 1 stellt, falls man längere Zeit mal nicht da ist bzw. man läßt ja dann sowieso die Temperatur leicht überschlagen (bei Urlaub oder so).

    Bei meiner Frage
    "Therme anlassen oder tagsüber ausmachen"
    ging es mir eigentlich um JETZT - also die Übergangszeit -

    Es ist mir schon klar, daß die Räume durch eine längere Aufheizzeit warm gemacht werden, wenn ich die Therme nur abends anmache.
    Im Moment sprechen wir hier um 17° ohne Heizung und auf 21° aufgeheizt.
    Und genau das wollte ich wissen - verbraucht es mehr Gas, wenn es abends aufheizt oder wenn es den ganzen Tag so vor sich hindümpelt.
    Und - natürlich auch wichtig:
    schadet es der Therme, wenn sie an und abgeschaltet wird - oder ist es für die Technik besser, wenn sie durchläuft.

    Vielleicht ist die Frage nicht so pauschal zu beantworten ........
    aber jeder erzählt mir was anderes ....

    ja, ich habe über die Brennwertgeräte gelesen - das wird es dann auch werden.
    Das Teil wird aber wohl in der Küche bleiben müssen - großartige räumliche Umbaumaßnahmen wollte ich mir nicht antun. Zumindest ein Trockner steht da nicht und der Wasserdampf wird hoffentlich ausreichend von der Abzugshaube weggezogen :) .

    Einen schönen Feiertag noch ...

    LG
    lisacat
     
  5. #4 MacFrog, 01.11.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Ich hab keinen Feiertag aber danke :D (Niedersachsen)

    Es liegt am Gerät ob es Günstiger wird , auszuschalten oder dümpeln zu lassen! Am einfachsten ausprobieren über 2-3 tage (Gaszählerstand notieren ) :)
     
  6. #5 howie67, 02.11.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Jetzt bei den Temperaturen würd ich es auch mal testen was besser ist.
    Wenn es kälter wird dann laufen lassen.
    Auch ein zu tiefes Absenken in der Nacht oder am Tag bringt nichts, da dann die eingesparte Energie wieder beim Hochheizen verbraucht wird (ist schon von einigen Instituten getestet worden). Es sollte nicht mehr als 2-3 Grad weniger sein.
     
  7. #6 lisacat, 02.11.2011
    lisacat

    lisacat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    >>>>>>> Am einfachsten ausprobieren über 2-3 tage (Gaszählerstand notieren ) <<<<<<<<

    Das ist ne gute Idee ..... warum bin ICH da nicht drauf gekommen !!!! :D





    Danke auch an howie67 für die Antwort.
    So dachte ich es mir eigentlich auch - und es kommt auch hin mit den 2-3 Grad weniger.


    Nachdem ich gestern entdeckt habe, daß die Zeitschaltuhr abgestellt war, war mir auch klar, warum die Therme ständig an- und ausmachte. Nun habe ich die Uhr entsprechend programmiert und das fühlt und hört sich jetzt doch schon viel besser an. :)



    Ich wollte nicht nerven - Ihr habt die Frage sicher schon 100 x gehört ......
    aber es ist halt alles noch so neu und ungewohnt ..... und man will ja nicht unnötig Geld und Gas zum Schornstein rauspusten. :)

    LG
    lisacat
     
  8. #7 MacFrog, 02.11.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Für sowas ist das Forum auch da , für gemeine antworten hätten wir auch an ein anderes Forum verweisen können :D
     
Thema: Wie gehe ich mit einer Gastherme um ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gastherme ausschalten

    ,
  2. wie funktioniert eine gastherme

    ,
  3. gastherme immer anlassen

    ,
  4. gastherme ausschalten urlaub,
  5. gastherme über nacht ausschalten,
  6. gastherme ausschalten oder anlassen,
  7. gastherme im urlaub abschalten,
  8. therme ausschalten urlaub,
  9. gastherme im sommer abschalten,
  10. gastherme sommerbetrieb,
  11. wie funktioniert gastherme,
  12. gastherme anlassen,
  13. vaillant vcw 18-9,
  14. gastherme im sommer ausschalten,
  15. gastherme im urlaub ausschalten,
  16. gasboile abschalte,
  17. gastherme wie funktioniert sie,
  18. gastherme abschalten,
  19. gastherme haarspray,
  20. therme nachts ausschalten,
  21. vaillant gastherme anleitung,
  22. gastherme nachts ausschalten,
  23. gastherme abschalten urlaub,
  24. therme ausschalten,
  25. gastherme urlaub
Die Seite wird geladen...

Wie gehe ich mit einer Gastherme um ? - Ähnliche Themen

  1. Heizfunktion älterer Vaillant Gastherme

    Heizfunktion älterer Vaillant Gastherme: Hallo, wir haben in unserer Mietwohnung eine ältere Vaillant Gastherme, die bestimmt 25 Jahre alt ist. Auf der linken Seite ist ein Drehrad mit...
  2. Waschmaschine und Gastherme

    Waschmaschine und Gastherme: Hallo Leute, ich habe eine Wama Hoover Vision Tech D2 und eine Gastherme Junkers. Die Therme gehört in die Mietwohnung in der ich lebe. Einmal...
  3. GU10 Lampen gehen nicht mehr raus! kein Platz, kein Grip, hilfe?

    GU10 Lampen gehen nicht mehr raus! kein Platz, kein Grip, hilfe?: Hallo beisammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe in der Küche einen 3-Spot Gu10 Strahler in Retro-Kugel-Optik. Es sind herkömmliche...
  4. Halogenlampen gehen plötzlich nicht mehr

    Halogenlampen gehen plötzlich nicht mehr: Hallo liebe Experten :) Ich habe momentan das Problem, dass meine Halogenlampen ohne das ich etwas daran gemacht habe nicht mehr funktionieren....
  5. Heizung Befüllen mit Gastherme

    Heizung Befüllen mit Gastherme: Hallo, in unserer Mietwohnung kam vor ca. 1/2 Jahr kein heißes wasser mehr, darauf hin haben wir bei unserer Vermietergesellschaft angerufen...