Wie dick noch den Dachboden dämmen? Probleme mit bestehender Dämmung? Schwitzwasser?

Diskutiere Wie dick noch den Dachboden dämmen? Probleme mit bestehender Dämmung? Schwitzwasser? im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi Bei mir steht im Winter noch eine nette Arbeit an ;) Es handelt sich um einen Neubau - die Dachschrägen/Zimmerdecken, sind schon...

  1. randyh

    randyh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi


    Bei mir steht im Winter noch eine nette Arbeit an ;)

    Es handelt sich um einen Neubau - die Dachschrägen/Zimmerdecken, sind schon gedämmt worden.
    Es wurden 18 cm WLG 035 verwendet. Dann eine gute Dampfsperrfolie drauf.
    Sauber mit den passenden Bändern und Kleber verklebt!
    Darauf wurden Dachlatten mit 30mm geschraubt, und darauf der Trockenbau.

    Jetzt würde ich gerne noch "mehr" dämmen. Oben im Dachboden nochmals zwischen den
    Sparren.
    Um zusätzlich einfach das Dach noch besser zu isolieren (18 cm sind ja nicht soooo viel) und auch um im Sommer
    die Hitze länger draußen zu halten.

    Kann ich bedenkenlos nochmals mit 18 cm isolieren? Oder sollte ich auf ein Bestimmtes Verhältnis von der
    gewünschten Zusätzlichen Dammung / zur bestehenden Achten?!

    besten dank für jede Info!

    viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 03.11.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Also wenn das ein Neubau ist, warum hast Du Dich dann nicht für ein Kaltdach entschieden, dann hättest Du keine Probleme mit Sommerwärme.

    Zusätzliche Isolation ist immer möglich, nimmt Dir halt den Innenraum weg. Um die 18 cm sind Standard, manche Isolieren dann nochmal die Querlattung mit dünneren Dämmmatten, sodaß man auf über 20 cm kommt ;)
     
  4. randyh

    randyh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    also Kaltdach = isolieren direkt an der Schräge + über dem Zimmern - so dass quasi der Dachboden darüber noch "kalt" ist, oder?!
    Weil so ist es ja gemacht.

    Aber nach mehreren heißen Tagen, hätte es ruhig etwas kühler sein können :)

    Die Querlattung haben wir nicht isoliert, da dort einige Spots usw. eingebaut sind.
    Da ich eh im Dachboden nur 1m höhe habe - ist das auch relativ egal, ob die Sparren da noch gedämmt sind.

    Die Dampfsperre bräuchte ich ja dann im Dachbodenbereich nicht mehr zusätzlich?!
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 04.11.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Kaltdach ist ein feststehender Begriff. Es handelt sich dabei quasi um ein "Doppeldach". Unter den Ziegeln liegt ein Hohlraum, der belüftet wird und so die Warmluft abtransportiert. Die Isolierung liegt erst unter diesem Holraum. Man nennt es deshalb auch "Zweischalig" und ist ein wenig teurer als ein Warmdach. Ist das zweite Beispiel:

    Steildach - belftet oder unbelftet, das ist hier die Frage!
     
Thema: Wie dick noch den Dachboden dämmen? Probleme mit bestehender Dämmung? Schwitzwasser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwitzwasser kaltdach

    ,
  2. sommerwärme in wohnung halten

    ,
  3. spitzboden nur 1m hoch

    ,
  4. dachboden isolieren,
  5. spitzboden schwitzwasser,
  6. spitzboden dämmen,
  7. dämmung schwitzwasser,
  8. schwitzwasser im kaltdach,
  9. schwitzwasser dach neubau,
  10. dachboden daemmen wolle wiedick,
  11. spitzboden dämmen forum,
  12. wie dämme ich meinen obergeschoss boden zum kaltdach,
  13. geschossdeckendämmung kaltdach,
  14. dachboden dämmen forum,
  15. 1m spitzboden höhe
Die Seite wird geladen...

Wie dick noch den Dachboden dämmen? Probleme mit bestehender Dämmung? Schwitzwasser? - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem Einstellen von Fenster

    Probleme mit dem Einstellen von Fenster: Hallo liebe Community, ich habe ein kleines Problem mit dem Einstellen von einem unserer Fenster. Und zwar kenn ich es nur, dass man an den...
  2. Keller nachträglich dämmen?

    Keller nachträglich dämmen?: Hallo zusammen, Ich wohne zur Miete in einer Doppelhaushälfte die ca. 1940 gebaut wurde. Der Keller ist feucht und im Winter einfach zu kalt. Es...
  3. Mein Dachgeschossboden - eure Einschätzung zur Konstruktion, dämmen: wenn ja, wie?

    Mein Dachgeschossboden - eure Einschätzung zur Konstruktion, dämmen: wenn ja, wie?: Hallo! So, ich habe mich ja im Vorstellungsbereich schonmal vorgestellt. Jetzt hier zu meinem aktuellen "Problem", d.h. ich suche im ganzen Haus...
  4. Dachboden in Mietwohnung selbst dämmen

    Dachboden in Mietwohnung selbst dämmen: Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen.Mein Name ist Thomas und ich bin 35 Jahre alt. Für uns stellt sich folgendes Problem. Durch...
  5. Dachbodenklappe dämmen/abdichten?

    Dachbodenklappe dämmen/abdichten?: Hallo zusammen, wir haben ein Einfamilienhaus von 1996: - Erdgeschoss, - 1. Stock und - darüber ein Spitzboden (gedämmt; nicht beheizt). Die...