Wie Dachboden einfach dämmen?

Diskutiere Wie Dachboden einfach dämmen? im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Bei meiner Doppelhaushälfte wird der Dachboden nicht genutzt und dies ist auch nicht vorgesehen. Der Zugang ist eine Leiter über eine Dachluke....

  1. #1 Juri1877, 25.11.2020
    Juri1877

    Juri1877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner Doppelhaushälfte wird der Dachboden nicht genutzt und dies ist auch nicht vorgesehen. Der Zugang ist eine Leiter über eine Dachluke.

    Daher wollte ich nur den Dachboden dämmen. Im Sommer ist es recht warm und einfacher Klemmfilz scheint keine Wärmedämmung zu haben. Mir wurde zu Mineralwolle geraten. Doch wie dick sollte sie sein? Wie sichere ich die Dachluke ab? Da es sich um weniger als 70 m2 rechne ich mit weniger als 1.000 Euro Materialkosten. Muss ich sonst noch etwas beachten?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wie Dachboden einfach dämmen?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holzwurm50189, 26.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
    Wenn du die Schrägen in den Zimmern nicht mit bzw. neu isolierst, kannst dir den Rest auch sparen. Aus welchem Bj. ist die Hütte ? Sparrenstärke ?
     
  4. hcd.24

    hcd.24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Moin moin ,
    eine günstigere Alternative wäre die oberste Geschossdecke, also den Boden mit trittfestem Styropor (EPS 20/ DEO/WAB) zu dämmen.
    Zuvor eine Dampfsperre auf dem Fußboden auslegen, dabei die Überlappungen komplett mit dem passenden Klebeband abkleben.
    Die Seiten und Ränder der Folie sollten ca. 12 cm nach oben gezogen und mit dem entsprechendem Kleber an der Wand fixiert werden.
    Bildlich gesprochen sollte eine wasserdichte Wanne entstehen.
    Danach zweilagig 50mm Styropor DEO/WAB legen, so erreicht man eine Minimierung der Wärmebrücken.
    Darauf kann man OSB- oder Verlegeplatten (min. 15mm stark) zum Begehen des Bodens legen.
    Wenn die Bodenluke noch gut funktioniert, kann man eine Lage von dem 50mm Styropor in den Lukendeckel kleben.
     
  5. #4 Holzwurm50189, 26.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
  6. #5 Juri1877, 26.11.2020
    Juri1877

    Juri1877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es ist eine normale Betondecke und der Dachboden wird nicht ausgebaut. Ansonsten müsste ich ca. 100 m2 Dach + 2 Seitenwände isolieren und 1davon hat ein Fenster. Ein Schornstein führt durch das Dach.

    Da das Dach trocken ist und Luftaustausch stattfindet, benötige ich wohl auch keine Dampfsperre, die sowieso wegen der Dachluke etwas undicht wäre. Der Rest vom Dach ist bisher ungedämpt und der Dachboden wird nicht ausgebaut. Es sollen nur Mineralmatten darauf.
     
  7. #6 Holzwurm50189, 26.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
    Klemmfilz ist aus Mineralwolle ... :rolleyes:

    Neue Bodentreppe, mit bauteilgeprüfter Dämmwirkung, nicht in der Einzelprüfung. Dann brauchst sonst nix machen

    Hast du die letzte Decke ohne Schrägen ? Dann bringt das ganze was. Hast du die Schräge ohne Isolierung zum Wohnraum ausgebaut ... vergiss es, spar dir das Geld, es bringt nix.
     
  8. #7 Juri1877, 27.11.2020
    Juri1877

    Juri1877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Teilweise mit und teilweise ohne Schräge, wobei ich von einer Dämmung ausgehe. Die Vorbesitzer kann ich nichts mehr fragen.
     
  9. #8 Holzwurm50189, 27.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
    Noch mal die Frage: Aus welchem Baujahr ist die Hütte ? Dann kann man auf die seinerzeitige Standdarddämmung schliessen
     
  10. #9 Juri1877, 28.11.2020
    Juri1877

    Juri1877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das Haus hat seit Mitte letzten Jahrhunderts mindestens zweimal den Besitzer gewechselt und alleine der letzte Besitzer hat für über 50.000 Euro renoviert. Nur kann ich nicht sagen, was genau erneuert wurde. Es sind ungefähr 10 m2 Bodenfläche abgeschrägt. Das ist nun nicht die Welt.
     
  11. #10 Holzwurm50189, 28.11.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    477
    Über die Dachschrägen bzw. Balkenlagen entweicht die Wärme in der Heizperiode. Im Sommer wirken die Dachschrägen wie Flächenheizkörper. Ich weiss es aus eigener Erfahrung, bin in einem Haus aufgewachsen, wo lediglich 20mm Styropor und Heraklith unter die Sparren genagelt wurde, welches dann verputzt wurde. Heute bewohne ich ein Haus aus 1988 mit der seinerzeitigen Standarddämmung 120 bzw. 140mm Glaswolle 040. Dies habe ich vor 10 Jahren dann gekauft und renoviert, habe allerdings die Glaswolle nur um eine 30mm Untersparrendämmung ergänzt, weil ich auf einen kompletten Austausch der Dämmung und Aufdickung der Sparrenstärken keinen Bock hatte und der Meinung war, das tut es schon. Folie drunter, verkleidet. In den anschliessenden ganzen heissen Sommermonaten habe ich das bitterst bereut. Ich kann nur empfehlen, den sommerlichen Hitzeschutz nicht ausser acht zu lassen. Sparren aufdicken, 180mm Klemmfilz 035 rein. Das reicht in einem Altbau für die Isolierung in der Heizperiode aus, aber jeder mm mehr brint einen deutlichen Hitzeschutz im Sommer. Wenn du das Dach bis in den First dämmst und die Folie spannst, kannst du die Bodentreppe ausser acht lassen. Dämmst du nur die Decke/Kelbalkenlage und versuchst da die Luftdichte Ebene einzuziehen, musst du auch die Bodentreppe tauschen. Sonst macht dir das die ganze Wirkung kaputt. Da ist dann beim Isolierwert eine bauteilgeprüfte Treppe einer Treppe nur mit Deckelprüfung vorzuziehen.
     
  12. #11 Thomasunory, 13.12.2020
    Thomasunory

    Thomasunory Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht aus.
    Wie bekomme ich ein Plugin mitgeliefertes oder Neues in EvéntGhost ?

    Die mitgelieferten kann man wohl über das Menü installieren. Allerdings ist dann das Plugin drinenn, aber man kann es nicht konfigurieren. Anscheinend muss man dann auch noch einzeln die Befehle installieren ?
    Das scheint recht kompliziert zu sein.

    Ich habe hier ein Plugin, daß hat nur die Endung .py. Das heisst WriteResultToFile.py. Wie bekomme ich das als Plugin hin ?

    Manche Plugins haben einfach nur Text. Was kann man damit anfangen ?
     
Thema:

Wie Dachboden einfach dämmen?

Die Seite wird geladen...

Wie Dachboden einfach dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Dachboden dämmen, oberste Geschossdecke oder Zwischensparren ?

    Dachboden dämmen, oberste Geschossdecke oder Zwischensparren ?: Hallo zusammen, ich besitze ein Haus, dessen Dachboden total jungfräulich, sprich ungedämmt ist. Dieser Dachboden hat 130 qm Grundfläche. In...
  2. Dachboden dämmen und begehbar machen

    Dachboden dämmen und begehbar machen: Der Dachboden unseres 30 Jahre alten Hauses wurde bislang nicht genutzt. Nun wollen wir ihn zur Lagerung von Kartons nutzen, begehbar machen und...
  3. Durchzug auf dem Dachboden

    Durchzug auf dem Dachboden: Hallo zusammen, wir wohnen im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Wir haben erheblichen Durchzug auf unserem Dachboden. Der...
  4. Dachboden/Kaltboden begehbar machen

    Dachboden/Kaltboden begehbar machen: Hallo zusammen wir haben ein Haus gekauft, Baujahr 2016/17 Es hat einen Kaltboden, darunter ist beheizter Wohnraum. [IMG] [IMG] Die letzte...
  5. Dämmung Dachboden - wie am einfachsten?

    Dämmung Dachboden - wie am einfachsten?: Hallo, ich möchte meinen Dachbioden dämmen. Auf dem Dachboden ist unsere Heizung. Die Dämmung soll nur dazu dienen, dass die Heizung nicht...