Werkzeugvermietung,Werkzeugverleih

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von tool-of-time, 04.02.2013.

  1. #1 tool-of-time, 04.02.2013
    tool-of-time

    tool-of-time Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo es freut mich mittlerweile das ein Großteil der Kunden endlich erkennt haben, das die Billiggeräte für ein paar Euro wirklich meist Schrott sind und diese sich Geräte und Maschinen lieber ausleihen statt zu kaufen.
    Mich würde es einmal Interessieren was die User mit Werkzeugverleihern gemacht haben und ob sie diese Möglichkeit öfters nutzen.
    Was erwartet ihr von einer guten Werkzeugvermietung???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 04.02.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Hallo ToT,wenn ich ein teil brauche was ich nicht habe bzw.es für mich nicht lohnt es zu kaufen zB,Ramme,10 kg
    Hammer,gehe ich schon in einen Verleih.Manches brauchst nur 1-2 mal da währ kaufen Blöd.Meist sind die Geräte
    sauber,in Takt,Funktionstüchtig,und gewartet.zu teuer ist es auch nicht,eine gute Sache
     
  4. #3 howie67, 04.02.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Bisher hatte ich mal einen Mischer und ne Rüttelplatte. Lohnt sich nicht zu kaufen wenn man es nur mal am WE braucht.
    Aktuell brauch ich nen großen Schlitzfräser der auch Beton schlitzt, den haben sie hier aber leider nicht :(

    So ein Verleih ist schon ganz ok.
     
  5. shk

    shk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab da mal ne Frage...
    Es ist ja nur logisch dass Werkzeuge verschleißen, wie macht ihr dass?

    Sind die Werkzeuge versichert? oder muss der Kunde bei "übermäßigen" Verschleiß das Werkzeug kaufen?
     
  6. #5 123harry, 04.02.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Die Werkzeuge unterliegen einer gewissen Abschreibung,um so länger ein Gerät läuft um so mehr Geld bringt es.Geht eins Kaputt und du hast nicht grob Fahrlässig gehandelt,kannst du nichts dafür wenn gerade bei dir ein Gerät kaputt geht.Da muss er oder sie eine neue Maschine Kaufen und die kann er von der Steuer absetzen
     
  7. #6 tool-of-time, 05.02.2013
    tool-of-time

    tool-of-time Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    da

    streiten sich die götter was überhaupt in der Versicherung drin ist. Wie schon beschrieben ist schusseligkeit oder unachtsamkeit des Kunden beispielsweise wenn er kabel beschädigt und die maschine fallen läßt bei uns nicht versichert. wir berechnen mindestverschleiß z.b. schlitzsäge der liegt im normalen rahmen bei 8,50 €uro pauschal. Bricht jedoch der kunde bei einer neuen bohrkrone den zahn ab, liegt es ebenfalls beim kunden.
    Alles andere also normale defekte wie etwa motorschaden liegt. meistens erkennt man es doch sehr gut wie jemand mit der maschine umgeht, und diese normalen schäden werden dem kunden natürlich nicht weiter berechnet. das ist unsere vorgehensweise, die bei den kunden auch sehr gut ankommt.
    Einzigst wird eine Reinigungspauschale erhoben wenn die maschine verdreckt zurückkommt, weil der kunde keine lust hatte diese zu reinigen.
     
  8. #7 123harry, 06.02.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Abend,was kann ich dafür wenn so ein dusslicher Zahn von einer Bohrkrone abfällt.Könnte doch auch Materialfehler sein.Ich habe schon viele zB.
    Sägeblätter gehabt wo der Hartmetall von eine Zahn beim ersten Schnitt davon geflogen ist.DAS IST UNFAIR!!
     
  9. #8 howie67, 07.02.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Harry!
    Das ist mir auch schon passiert, ABER nur bei relativ günstigen Blättern... Und da sieht man dann hinterher aber auch das der Zahn nicht richtig verlötet war.

    Und ich möchte mal denken das man als Werkzeugvermietung nur Werkzeug und zubehör von hoher Qualität hat da das ganz einfach auch länger hält.

    Was mich aber mal interessieren würde, wie berechnet man dann aber zb den verschleiß an Diamant Trennscheiben?
    Ich brauch zb demnächst eine größere Mauernutfräse mit der ich ca. 30m schlitze in Beton schneiden muss.
    Da geht garantiert was weg, wie berechnet ihr das und wieviel?
     
Thema: Werkzeugvermietung,Werkzeugverleih
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. werkzeugverleih ramme

    ,
  2. werkzeugverleih statistik heimwerken

    ,
  3. lohnt sich ein werkzeugverleih

    ,
  4. werkzeugverleih steuerlich absetzbar,
  5. werkzeugverleih kam nicht zurück,
  6. absetzen von der steuer werkzeugmiete