Werkzeugschrank auf Rollen

Diskutiere Werkzeugschrank auf Rollen im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Moin! Ich möchte Euch heute mal eines meiner Projekte vorstellen, in der Hoffnung, dass die Eine oder der Andere etwas damit anfangen kann. Ich...

  1. #1 queen_henry, 17.10.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Ich möchte Euch heute mal eines meiner Projekte vorstellen, in der Hoffnung, dass die Eine oder der Andere etwas damit anfangen kann. Ich habe vor einigen Jahren den baufälligen Schuppen auf meinem Grundstück gegen einen soliden Anbau ausgetauscht. Leider war als Grenzbebauung im Anschluss an die Garage nicht mehr als etwa 5m Länge und ca. 3m Breite möglich. Gegenüber der bis dahin genutzten Werkbank in der Garage war das jedoch „riesig“. Ich bin nach einigen Jahren der Nutzung davon überzeugt, dass ich auch eine Werkstatt mit 200m² schnell bis unters Dach voll bekommen würde. So wie es jetzt ist, beherrsche ich das Chaos. Ich habe einige Werkzeugmaschinen, die natürlich eine gewisse klimatische Umgebung brauchen, um nicht einfach zu verrosten. Das führt aber auch dazu, dass alle anfallenden Arbeiten (meistens ja mit Staub und Spänen verbunden) in einem Raum stattfinden. Deshalb habe ich mir gleich zu Anfang Gedanken gemacht, wie ich diesen Umstand am besten bekämpfe. Fest eingebaute Schränke müssten schon staubdicht sein. Trotzdem würde sich im Laufe der Zeit in jeder Ecke entsprechendes Restmaterial ansammeln. Also habe ich mich für eine andere Lösung entschieden und für die Handwerkzeuge, Fräser, Bohrer und sonstige Utensilien Schränke auf Schwerlastrollen gebaut, die mit unterschiedlich vielen Schubladen (Vollauszüge) ausgestattet sind. Wenn es mal wieder soweit ist, kann ich diese Schränke von der Wand ziehen und auch dahinter sauber machen. Außerdem sind die Schubladen bequemer zu füllen als Borde unter Kniehöhe. Aktuell möchte ich Euch jetzt einen Schrank vorstellen, der gerade „in der Mache“ ist. Er besteht aus einem Stahlrohrrahmen aus 30x30mm
    Quadratrohren. Die Wahl fiel auf Stahlrohr, weil ein vollgepackter Schrank schon mal 250kg wiegen kann und eine Holzkonstruktion sehr viel voluminöser ausfallen müsste.
    Ich habe im Laufe der Zeit sehr viele verschiedene Materialien als Stangenware angesammelt. Da sind Gewindestangen, Federstahl, Messing Rund- und alle mögliche Profile für den Modellbau. Diese sollten vernünftig und übersichtlich gelagert werden können. Also muss der Schrank innen mindestens 1m breit sein, damit er das Zeug aufnehmen kann. Der Schrank soll genau unter einer Drehmaschine stehen. Damit ist schon vorgegeben, dass auch das Zubehör dafür hier gelagert sein muss.
    Der erste Ansatz war, die Schubkästen aus Multiplexplatten anzufertigen. Hier hätte ich wunderbar viel Arbeit mit den Eckverbindungen gehabt. Das hätte man schön Verzinken oder Falzen können. Dazu hatte ich jedoch nicht so die richtige Lust. Ich bin bei Aluminium-Winkelprofilen gelandet. Sie haben gegenüber Holz wieder den Vorteil, ein geringeres Volumen bei gleicher oder höherer Festigkeit zu besitzen. Problem war zuerst die Eckverbindung der einzelnen Teile. Ich habe zwar schon Aluminium geschweißt, wollte aber möglichst auf Nacharbeiten nur für eine bessere Optik verzichten. Dann habe ich irgendwo ein abgekantetes Blech gesehen, das einfach entlang der Biegelinie unterbrochen war. Wenn man das richtig dimensioniert, biegt sich so ein Blech wie von selbst an der richtigen Stelle. Bei den Vollauszügenist es sehr wichtig, diese nicht zu verspannen. Eine zu breite oder zu schmale Schublade würde garantiert klemmen. Ich habe dann zu Testzwecken ein Reststück des Aluwinkels genommen und zwei Probeausschnitte im Abstand von 200mm gemacht. Nach dem Biegen konnte ich dann ganz einfach abmessen, wie viele Millimeter ich zugeben oder abziehen muss,
    um ein genaues Zwischenmaß zu erhalten. Normalerweise kann man das über die „neutrale Faser“ berechnen, hier ist das aber abhängig von der Breite der Schlitze unterschiedlich. Ich habe die Fräsungen (Schlitze und Ausklinkungen) mit einem 3mm-Fräser gemacht; genau so dick ist auch das Winkelprofil. Die nächste Problemstelle war die Verbindung der Schubkasten-Seitenteile mit der Frontblende. Die werden aus 15mm-Multiplexplatten angefertigt. Die Frontblenden werden entsprechend dem Winkelprofil eingefräst. Die Seitenteile erhalten einen kleinen Schlitz. In diesen wird ein kleines Aluplättchen geschoben und mit der Frontblende verschraubt.Der Schubkastenboden wird aufgrund der hohen Belastung auch vorne in eine Nut in der Frontblende eingelassen.

    Das ist bis heute der Stand der Dinge. Ich werde mir heute Holz besorgen, um die Schubkästen und Verkleidungen der Schrankseiten zu Fertigen.
    dekdfiabljdbfoga.png iegmbamhchdcgoki.png nnocjioccjgllfph.png omnimapmngmmnejl.png

    Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr ein Feedback geben würdet, ob Euch die Sache interessiert. Dann würde ich gerne weitere Projekte vorstellen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Werkzeugschrank auf Rollen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    604
    erster eindruck : gespart bei dem rollsystem !
     
  4. #3 Schnulli, 17.10.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    849
    Sieht gut aus! Du hast da aber auch nen richtigen Fuhrpark für die Metallverarbeitung rumstehen. Da kann Otto-Normal-Heimwerker nur neidisch zuschauen....
     
  5. #4 queen_henry, 18.10.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Moin, die Rollen sind mit 80kg Tragkraft pro Stück angegeben. Ich will damit auch nicht auf die Autobahn, sondern nur einen Meter vor und zurück, um hinter den Schränken Späne zu Fegen. Größere Rollen würden auch das Schrankvolumen verkleinern... So ist das ein Kompromiss, mit dem ich leben kann.
    Grüße
    E.K.
     
  6. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    1.021
    Hallo @queen_henry
    Zunächst sei mal herzlich Willkommen. Ich verfolge gespannt dein Projekt. Ganz besonders die Schubladen. Ich persönlich hätte vermtl. auf Unterflur-Auszugsschienen gesetzt da die Belastung besser abgefangen wird. Auch solltest du über die Stärke des Schubladenboden nachdenken um ein Durchbiegen zu vermeiden, einnuten wird nicht ausreichen.
     
  7. #6 queen_henry, 18.10.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für Dein Interesse. Als Schubkastenböden kommen 6mm HDF-Platten zum Einsatz. Es ist der dritte Schrank dieser Art, bisher hängt da nichts durch. Bei einer anderen Anordnung der Vollauszüge hätte ich vorne jeweils Querträger als vodere Auflage (zwischen den Schubkästen) gebraucht, die mir wieder etwas von der Gesamthöhe geklaut hätten. Es ist schon alles etwas "überdimensioniert", die volle Schublade wird wohl nicht mehr als 20-30kg wiegen. Ich werde beim nächsten Mal die Schlitze in den Aluwinkeln nicht drei, sondern 4mm breit machen, damit die Rissgefahr kleiner wird. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, dass an der Oberfläche schon ganz leichte Sprödungen zu sehen sind. Da aber die Rahmen durch den Boden fixiert werden, werden sie die Belastung aushalten. Zurückbiegen verboten! Ich befestige die Böden in den Winkeln mit eingelassenen Buchschrauben. Du siehst schon: Der Weg ist das Ziel... Sonst würde man sich nicht soviel Arbeit damit machen... ;-)
    Grüße
    e.K.
     
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    1.021
    Das ist definitiv zu wenig. Wenn, dann würde ich mind. 10mm Multiplex nehmen, die sind zwar teurer, aber wesentlich stabiler.
     
  9. #8 queen_henry, 05.11.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Werkzeugschrank auf Rollen (Fortsetzung)

    Hallo Heimwerker,

    hier die Fortsetzung meines Berichts bezgl. Werkzeugschrank auf Rollen. Inzwischen sind die Schubkästen fertig und das Gestell ist lackiert. Ich habe dafür einmal „Hammerit dunkelblau“ in Hammerschlagoptik verwendet. Ich bin von der Deckkraft und der einfachen Handhabung der Farbe begeistert. Sie ließ sich sehr gut mit einem Pinsel auftragen und bildet schon nach einer Nacht Trocknungszeit einen harten Überzug auf dem Stahlrohr.

    Die Frontblenden wurden gefräst, lackiert und über die Laschen mit den Rahmen zusammengeschraubt. Später einige Konstruktions- und Fertigungsbilder dazu.

    So wurden die Frontblenden ausgefräst, mit der Tasche für das Halteblech, das die Blende mit dem Rahmen verbindet

    Die Kanten werden nach dem Zusammenbau noch einmal lackiert.

    Um die maximale Tiefe des Schrankes auszunutzen, habe ich die Aluwinkel für die Rückwand 2mm rausstehen lassen. Die Wand wird aufgeklebt und vernietet. Anschließend werden die Kanten luftdicht versiegelt.
    Die Oberseite des Schrankes ist nicht als Arbeitsplatte ausgelegt, weil ich oberhalb eine Küchenarbeitsplatte ausziehbar einbauen werde.
     
  10. #9 Elektrofuzzi, 05.11.2019
    Elektrofuzzi

    Elektrofuzzi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    135
    Die Bilder sind nicht sichtbar.
     
  11. #10 queen_henry, 05.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke - ich habe keine Ahnung, warum die Fotos nicht sichtbar sind. Habe den Artikel genau so erstellt, wie den ersten Teil. Ich kriege im Entwurf auch nur Platzhalter angezeigt. Sorry, versuche das zu klären.
    Grüße
    E.K.
     
  12. #11 Schnulli, 05.11.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    849
    Bei erstellen des Themas unten rechts auf "Datei hochladen" klicken, so sollte es klappen
     
  13. Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    39
    Weil die User da draußen im World Wide Web keinen Zugriff auf deine Festplatte haben –

    C:/Users/CSK02/AppData/Local/Temp/msohtmlclip1/01/clip_image004.jpg
     
  14. #13 queen_henry, 05.11.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    20191012_115720.png 20191012_115804.png IMG-20191104-WA0009.jpeg IMG-20191104-WA0011.jpeg IMG-20191104-WA0015.jpeg IMG-20191104-WA0017.jpeg Schubkasten 100mm01.jpg Schubkasten 100mm02.jpg
     
  15. #14 queen_henry, 05.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tips! Werde nächstes mal besser aufpassen...
    Grüße
    E.K.
     
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    626
    Sieht schön aus.
    Mach doch mal ein Foto von vorne, wo die Schubladen drin sind, also wie es fertig und komplett aussieht..
     
  17. #16 woodworker, 05.11.2019
    woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    119
    Spoilert doch die Bilder...
    So werden die Beiträge sinnlos in die Länge gezogen
     
    swara gefällt das.
  18. #17 queen_henry, 06.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann ich die Beiträge bearbeiten? Hat mir schon beim ersten Teil nicht gefallen, dass die Fotos doppelt drin waren...
     
  19. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    1.021
    Hallo @queen_henry
    Ich hab die Bilder mal als Miniaturansicht eingefügt, wenn es dir so Recht ist.
     
  20. #19 queen_henry, 06.11.2019
    queen_henry

    queen_henry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank, werde ich nächstes Mal auch so machen...
    Gruß
    qh
     
Thema:

Werkzeugschrank auf Rollen

Die Seite wird geladen...

Werkzeugschrank auf Rollen - Ähnliche Themen

  1. [Tipps gesucht] Vernietete Rollen tauschen

    [Tipps gesucht] Vernietete Rollen tauschen: Hallo, ich besitze seit etwa 8 Jahren einen schönen großen Rollkoffer, den ich auch einsetze, um zu Fuß einkaufen zu gehen. Nun ist eine der...
  2. Suche alternatives Schubladen Roll- System

    Suche alternatives Schubladen Roll- System: Hallo, mein Sideboard mit einer Schublade die 28cm Tief ist, hat dieses billige 182mm Schiebesysteme mitd 7x17mm Nut. Leider muss ich die alle...
  3. Suche Werkzeugschrank für Keller

    Suche Werkzeugschrank für Keller: Hallo Zusammen, wir sind vor 2 Monaten hier in unser Haus gezogen. Da wir nun mit allem (bis auf Kleinigkeiten) fertig sind, möchte ich nun...
  4. Bett auf Rollen ;-)

    Bett auf Rollen ;-): Hallo zusammen, ich bin neu hier und eigentlich auch keine erfahrene Handwerkerin. Daher brauche ich Hilfe und wäre über Euren Rat wirklich...
  5. Roll/Streichputz direkt einfärben für GK Wand

    Roll/Streichputz direkt einfärben für GK Wand: Hallo zsuammen, ich möchte in meinem Schlafzimmer eine Vorsatzschale zwecks besseren Schallschutz zum Nachbarn hin installieren lassen. Bisher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden