Wer kann sagen, was es ist? (Lustige Pfusch-Geschichte!)

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von raller, 26.03.2016.

  1. #1 raller, 26.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2016
    raller

    raller Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vor vielen Jahren hat ein damals mit meiner Schwester befreundeter Mensch eine Dusche eingebaut; diese wurde nun erneuert - bis auf die noch nie funktionsfähige Brausestange+Gleiter. Die Brausestange bzw das Stück schmutziges Rohr) hat 16mm? Kann eigentlich nicht sein, oder?
    Habe hier ein Bild hochgeladen.
    Meine Vermutung ist, dass dort ein Stück Rohr oder Duschstange abgesägt wurde und an die Wand montiert ;-))))???
    Wenn es nicht so traurig wäre - eine Riesenlachnummer.
    Gruß
    Ralf
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Ja keine Ahnung was das ist. Fliegt aber doch eh in den Müll?

    Kauf Dir einfach eine neue Duschgarnitur. Manchmal muss es einfach sein. Da ist ne Stange, ein Gleiter, die Befestigung und der Duschkopf, alles dabei. Und richtig fest gemacht funktioniert auch alles.
     
  4. raller

    raller Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist bestellt. Der Typ ist zum Glück Geschichte. Und ein THC-Konsument. Man sieht es.
     
  5. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    225
    Da hat sich halt einer ne Brausestange gebastelt. War das in einem der neuen Bundesländer? Da war ja noch Ideenreichtum angesagt ;)
     
  6. raller

    raller Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nein, aber in einem alten Haus - und der inneren Einstellung, "Scheissegal wie ich das zusammenprügle." Geld hat er damals genug bekommen, und hätte auch mehr bekommen,es kam beileibe nicht auf die 30-50 für ne ordentliche Garnitur an...
     
  7. #6 Pimpifax, 27.03.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Und die Alkis machens natürlich immer gut. Niemals Pfuschereien, gelle. :-S
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 27.03.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    ... und war sicher vom Fach! :D
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Naja, ich mußte beim Lesen an meinen Vater denken. Als der 1961 das alte Haus gekauft hat und "mit-ohne Geld" anfing zu renovieren, hat er auch so manches Teil genommen, was andere eventuell weg geschmissen hätten.
    Wie stolz der dann auf sein 1. Badezimmer mit fliesendem kalten UND heißen Wasser war.... das war in den 60zigern noch nicht selbstverständlich. Da gabs noch oft Plumsklo. Das habe ich aber erst viel später kapiert. Für mich war das damals alles selbstverständlich und ich kann mir die Zustände von Ende der 50ziger/Anfang der 60ziger manchmal auch nicht mehr vorstellen.

    Als meine Schwester und mein Schwager das Haus dann Anfang der 90ziger übernommen haben hat mein Schwager dann vieles erneuert und " Opas altes Gelump beseitig" - 2 Jahre später gabs nen Wasserschaden. Da konnte mein Vater es sich nicht verkneifen zu sagen "Opas Gelump hat immerhin mehr als 25zig Jahre gehalten....".

    So hatten wir damals zwar keine rote Stange, aber irgendwie erinnere ich mich an irgendwas aus Kupfer *G* weiß aber nicht mehr genau was das war.
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    das weiß man doch , da hat der blechstiel eines besen herhalten müssen.
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    das weiß man doch , da hat der blechstiel eines besen herhalten müssen.
     
Thema:

Wer kann sagen, was es ist? (Lustige Pfusch-Geschichte!)

Die Seite wird geladen...

Wer kann sagen, was es ist? (Lustige Pfusch-Geschichte!) - Ähnliche Themen

  1. Metabo TS 254 Wer kann mir Maße übermitteln?!

    Metabo TS 254 Wer kann mir Maße übermitteln?!: Hi! Ich bin sehr interessiert an dieser Kompaktsäge, würde gerne einen Incra-Präzisions-Ablänganschlag anbauen. Dazu müssen die Tischnuten aber...
  2. Wer kann mir helfen? Was ist das für eine Steckdose?

    Wer kann mir helfen? Was ist das für eine Steckdose?: Vielleicht kann mir jemand helfen. In unserem Haus gibt es unter der Treppe einen kleinen Hohlraum, der als Schuhschrank genutzt wird. Dort war...
  3. Pfuscher Hahnblock oder Kreuzungstück

    Pfuscher Hahnblock oder Kreuzungstück: Hallo , folgende Frage. wird der Pfuscher Hahnblock bzw Kreuzungsstück direkt auf den falschgesetzten Hahnblock gesetzt. Das würde mich...
  4. Lustiges

    Lustiges: Manchmal muß man sich entscheiden . . . [IMG]
  5. Wollte mal Hallo sagen

    Wollte mal Hallo sagen: Halli Halöcchennn