Welches Kabel verwenden, was beachten?

Diskutiere Welches Kabel verwenden, was beachten? im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich möchte ein Stromkabel von meinem Haus zu meiner Gartenhütte verlegen. 230V. Die Hütte ist ca 100m vom Haus entfernt. Das Kabel...

  1. #1 Manuel², 27.05.2014
    Manuel²

    Manuel² Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte ein Stromkabel von meinem Haus zu meiner Gartenhütte verlegen.

    230V.
    Die Hütte ist ca 100m vom Haus entfernt.
    Das Kabel soll zum Teil unterm Rasen verlegt werden.

    Da stellt sich mir die Frage:

    Welches Kabel verwenden, was beachten?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 27.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.652
    Zustimmungen:
    230
    Hallo,

    Nur so aus dem Bauch heraus geraten:
    Das hört sich nach einem Kupfergrab an. Sofern am Ende auch noch 230 V ankommen sollen dann sollten es wohl 4-6 mm² NYY-J sein, die du dann aber nur mit irgendwas um die 10A absichern kannst.
    Genaueres sollte unser Elektriker mal dazu sagen, der sicherlich die richtigen Tabellen für Kabelquerschnitt usw parat hat. Aber "günstig" ist das Vorhaben auf die Weise glaube ich nicht, da kannst du schon mal knapp 1,50 - 2 Euro für den Meter Kabel rechnen.
    Die Verlegung erfolgt ab "Sichrungskasten", den FI nicht vergessen, korrekte Absicherung wählen. Das wird dir dann der erklären, das das für dich in Betrieb nimmt ;)


    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 Manuel², 27.05.2014
    Manuel²

    Manuel² Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So hatte ich mir das gedacht...

    Gedacht war es wie eine Art "fest installiertes" Verlängerungskabel.
    Am Haus ist eine Aussensteckdose - die ist über den FI gesichert.
    Bei Bedarf stecke ich einfach das Kabel ein.
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    162
    Erdkabel

    ist dafür das richtige , wegen der Beständigkeit des Mantels . Denn dann kannst die Verbindung unter den Tulpen und Erdbeeren verstecken.
     
  6. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    mitm elektriker schnacken...
    verlegen kannst du es selbst, er nimmt es dir am ende ab...
    dann sind am ende alle glücklich ;)
     
  7. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    197
    Bei 230V wären es min 10mm² für 16A, bei 400V kann man mit nem 6mm² leben*.
    Dann liegst du bei ca. 300€ für das Kabel ( 5G6mm²), zusätzlich noch die FI´u Sicherungen und das Bett für das Kabel welches dann in min 60cm tiefe muss




    * Gerechnet mit 3% Spannungsfall


    Mfg
     
  8. #7 Schnulli, 27.05.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.652
    Zustimmungen:
    230
    Hallo,

    Ich habe gedanklich mal unterstellt, man benötigt keine 16 A im Gartenhaus. Daher mein Ansatz über den kleineren Querschnitt. Was wäre dann der Durchmesser?
    Und eine "lösbare" Verbindung wird wohl auch nicht so ganz das Wahre sein, wenn die Zuleitung bis zur Steckdose eben nicht für den Rest dahinter ausgelegt ist?

    Gruß
    Thomas
     
  9. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    197
    Die 10A sind auch gut gedacht, jedoch denke ich mir das ich wenn ich schon 100m weg habe ich die Sicherung mit 10A ins Haus setze und dann mit 16A bei 230V oder 20A bei 400V Vorsichere ;)
    Mit ner Neozed 16A im Haus, LSS 10A im Garten sollte es gerade machbar sein das net beide fliegen.

    Bei 100m mit ner Kabeltrommel mit 3G1,5mm² kommen am ende gerade einmal 210V an +-, dat wird nicht viel werden


    Deine Rechnung oder Schätzung mit 4-6 mm² passt schon gut bei 230V mit 10A Sicherung ;).

    Wenn ihm 6A im Garten reichen geht dies auch


    Mfg
     
Thema: Welches Kabel verwenden, was beachten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welches kabel verwenden

Die Seite wird geladen...

Welches Kabel verwenden, was beachten? - Ähnliche Themen

  1. 2 schwarze Kabeln und 1 hellgraues Kabel

    2 schwarze Kabeln und 1 hellgraues Kabel: Hallo liebe Profis, ich müsste bei meiner Mutter eine Wandlampe im Bad installieren. So..... nun sind das 2 schwarze Kabeln und ein hellgraues. Da...
  2. Kabel angebohrt

    Kabel angebohrt: Hallo, mir ist was blödes passiert, ich habe beim Versuch eine Gardinenstange zu montieren ein Kabel angebohrt. Das Kabel befindet sich hinter...
  3. Selbstsufrollendes Kabel

    Selbstsufrollendes Kabel: Guten Tag :) Erstmal kleine Erklärung warum ich gerne wissen würde wie man ein selbst aufrollendes Kabel baut.... Ich zocke leidenschaftlich gerne...
  4. Kabel der Nachtspeicherheizung schmort ständig durch

    Kabel der Nachtspeicherheizung schmort ständig durch: Hallo zusammen, Wer kann uns einen adäquaten Elektriker nennen, der sich mit Nachtspeicheröfen auskennt und imstande ist, sie zu reparieren? Das...
  5. Anbringung LED Wandleuchte (Bad) / Kabalkanal für stromführende Kabel?

    Anbringung LED Wandleuchte (Bad) / Kabalkanal für stromführende Kabel?: Guten Tag zusammen, wie mein Benutzername es wohl aussagt, bin ich handwerklich gesehen nicht gerade die hellste Leuchte. Genau um diese soll's...