Welcher Putz in Kombination mit Farbe

Diskutiere Welcher Putz in Kombination mit Farbe im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Guten Abend, wir haben im Sommer 2014 unsere Wohnung komplett renoviert und saniert. Wir wollten keine Tapeten an den Wänden haben und hatten uns...

  1. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    wir haben im Sommer 2014 unsere Wohnung komplett renoviert und saniert. Wir wollten keine Tapeten an den Wänden haben und hatten uns deshalb für den Uniflott von Kn..ff entschieden. Unser Zeil war es damit, eine super glatte Wand zu haben, wodrauf wir streichen konnten.
    Problem: sehr sehr teuer... pro Sack, 32 Euro...
    Jetzt wollen wir drei Etagen tiefer einziehen und ebenfalls keine Tapeten an den Wänden haben. Gibt es eine günstige Alternative zum Uniflott? Ich war auch im Baumarkt und naja... er hatte mit Rotband Flächenspachtel empfohlen (nicht unbedingt günstiger...)
    Wäre eine Alternative der MP75 von Kn..ff? Die Aktuelle Wand würden wir grundieren, dann den Putz drauf und anschließend erneute Grundierung wegen der Farbe.

    Ich bin leider verwirrt und je mehr Leute ich Frage, desto mehr unterschiedliche Antworten bekomme ich.

    Würde mich über Eure Hilfe freuen...

    Sevkan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 05.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Nicht am falschem Ende sparen.
    Die hochpreisigen Spachtel sind (in der Regel) Kunststoffvergütet. Außerdem werden die meist nicht so Oberflächenhart was das schleifen erleichtert.
     
  4. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Info. Ich war heute bei dem Konkurrenten o b i und da haben sie mir den Flächenspachtel oder den MP 75 empfohlen. Du hast schon recht, ich will auch nicht am falschen Ende sparen aber jeder sagt was anderes :-D
    Ist Kunstoffvergütet besser als der MP 75? Der Handwerker wird das machen, nicht ich und deshalb ist die Schleifarbeit ihm geschuldet... was empfiehlst du denn??
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 06.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    MP75 ist einer der preisgünstigsten Unterputze, nichts für die Oberfläche. Dafür nimmt man eine sogenannte Glätte, Oberflächenputz, den man auf 0mm glatt ziehen kann, also ohne Körnung - Ausnahme wäre eine strukturierte Oberfläche, wenn man das möchte.

    Dieser Oberflächenputz kann dann entweder mit Pigmenten getönt oder auch in unterschiedlichen Farben gekauft werden - zudem sind auch Mischungen verfügbar, mittels derer man die Oberfläche lebendiger gestalten kann

    Es gibt da unterschiedliche Produkte auf Gips-, Kalk- und mittlerweile auch immer häufiger Lehmbasis.

    Je nachdem wieviel Mühe man sich mit den Spachteln gibt, muß man weniger schleifen. Richtige Profis verpressen zum Schluß die Oberfläche und benötigen überhaupt keine Schleifgänge, versiegeln unter Umständen noch mit Polituren, die für das Material geeignet sind, wie zB. Seifen für Kalk, Öle/Wachse für Gips und Lehm.

    Man kann die Öberflächen zudem für den Nassbereich versiegeln.

    Um sich ein Bild zu machen, empfehle ich nach Bildern unter den Stichwörtern Kalkglätte oder Lehmglätte zu schauen
     
  6. #5 HolyHell, 06.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Da empfehle ich das Material welches der Handwerker am liebsten nimmt. Es ist halt so das man (oder zu mindestens Ich) möglichst immer das selbe Material nimmt. Ich habe ein Produkt mit dem ich ein gutes Ergebnis erziele, warum soll ich dann etwas anderes nehmen?
    Ich weiß wie die Eigenschaften sind und alles ist gut.

    Der Typ von Obi hat keine Ahnung.
    Mp 75 ist ein Gipsputz mit einer Mindestauftragsstärke von 8mm. Bei ca 90% der mögliche Untergründe die ich mir bei Dir vorstellen kann braucht der Mp75 eine Haftbrücke (Quarzgrund o.ä.).

    Also das war so ziemlich einer der dämlichsten Vorschläge die man machen konnte.

    BtW:
    Ich kenne ja auch einige Maler, Stuckies, Trockenbauer, ect die auch richtig gut spachteln können. Bislang habe ich noch keinen kennen gelernt der eine streichfertige Oberfläche ohne schleifen hinbekommen hat -mich eingeschlossen. Wenn es den Profi denn geben sollte wette ich das der keine andere Arbeit verrichtet und andauernd Abwerbeangebote von anderen Firmen bekommt.
     
    Sevkan gefällt das.
  7. #6 harekrishnaharerama, 06.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Die Stuccotechniken sind uralt, kommen aus Italien und Morocco und sind wahrscheinlich hier weniger bekannt. Die Hersteller wollen zudem ihre Produkte verkaufen und das Schleifen ist - wie schon gesagt - einfacher oder nur eine (dumme) Angewohnheit

     
  8. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort.
    Das wusste ich nämlich nicht, ist der Uniflott auch ein Unterputz??

    Dann hat mein Schwiegervater im gesamten Haus den falschen Putz draufgeknallt... Aber es sieht trotzdem gut aus :-D und hält, deshalb überlege ich auch, ob ich es damit mache...
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 06.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Sevkan gefällt das.
  10. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Mindestdicke macht mich auch stutzig. Wenn ich die Tapeten entferne, muss icj quasi nur auf 0 ziehen um eine neue ebene (etwas ausgebesserte Stelle) habe, damit ich dort die Grundierung auftragen und anschließen streichen kann.

    Was enpfiehlst du mir?? Ich meine, ich kann den Uniflott wieder nehmen nur wenn es alternativen gibt, immer her :)
     
  11. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Link.
    Ok, also das wäre was für mich??
    Der Uniflott hält und hat die Farbe wunderbar aufgenommen... Die eigentliche Verwendung kenne ich mittlerweile auch und bin eigentlich enttäuscht das er mir die Wände damit gemacht hat.

    Ich will einfach was ohne Struktur... Z.B die Wand vom Schwiegervater (MP75) fühlt sich genauso glatt an wie meine Wand (Uniflott) ...

    Sorry aber ich will da nicht wieder sinnlos Geld wegschmeißen.
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 06.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    MP75 ist grau und hat eine raue Oberfläche.

    Knauf rät zwar von einem Abtönen des Grünband-Putzes ab, weil er seine Eigenschaften verliert, aber ich glaube man kann durchaus mit Pigmenten arbeiten - man braucht ja nicht viel.

    Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann lasiert man die Oberfläche mit der Farbe in einem Hartöl zb.
     
  13. #12 HolyHell, 06.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Uniflott ist ein Spachtel, also auch für das was Ihr gemacht habt geeignet.
    Mein persönlicher Favorit ist der Ardex Ardumur 828. Der läßt sich vernünftig verarbeiten und wird nicht ganz so Oberflächenhart (<-- leichteres schleifen).
    Liegt preislich aber im selben Bereich.


    Hast natürlich Recht. Ich würde auch den Stuckmarmor nehmen und den dann überstreichen [warum gibt es hier immer noch keinen "ich klatsch mir selber an die Birne" Smiley?]
    Zum einen solltest Du mal den Materialpreis raussuchen und dann solltest Du mal Dein verpressen selber machen. Schönen Gruß an Dein Handgelenk.
    Solltest bei Deinen Tipps auch gleich dazu schreiben das der benötigte Glätter mal eben ~70€ kostet.
    Und da das schleifen die beschi**enste Arbeit beim spachteln ist machen das alle nur aus "Angewohnheit".
     
  14. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also einfach gesagt, man kann alles an die Wand klatschen, solande die Struktur passt :-D und die Mindestdicke erreicht wird. Vorher Tiefengrund, dann verputzen und dann Grundieren und abschließend Farbe drauf...
     
  15. #14 harekrishnaharerama, 07.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Die Technik ist weder Material (muß kein marmorvergüteter Kalkputz sein) noch werkzeugabhängig - manche nehmen (italienische) Stahlkellen, manche die Kunststoffkelle und andere einen Polierstein. Die Vorgehensweise ist immer die selbe. Mit den Japanspachtel kommt man hier jedoch nicht weiter.

    Als Heimwerker kann man sich zudem die Zeit einteilen und Pausen machen.

    Ich vermeide das Schleifen jedenfalls, wenn sich das anbietet. Durch den Staub leidet nicht nur die Gesundheit, auch viele Geräte und Einrichtungsgegenstände gehen kaputt oder verlieren an Wert. Das sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen.

    BTT: Die Mindestdicke ist eigentlich ein Richtwert, der sich an der Körnung bezieht. Es ist schon möglich auch den MP75 runter zu ziehen, aber es arbeitet sich nicht. Der trägt sich halt mindestens 8mm im Schnitt auf.
     
  16. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe... Ich war heute im Baumarkt. Es gibt auch den sog. Goldband von Knauff. Wäre das empfehlenswert?

    LG
     
  17. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hat sich erledigt, mindestdicke 8mm... Ich hasse mein Leben :-D
     
  18. Sevkan

    Sevkan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hat sich erledigt ;-) Mindestdicke ist ebenfalls 8mm
     
  19. #18 HolyHell, 07.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Ich glaube Hare wird die erste Person die ich in einem Forum in die Black List packe. So eine enorme Menge an Unwissen ist schon eine Auszeichnung wert.
    Deshalb werde ich da auch nicht weiter drauf eingehen.

    Zum Thema:
    Du brauchst einen Spachtel auf Gipsbasis, und den am besten Kunststoffvergütet.
    Ein Gipsputz ist für Dein Vorhaben falsch.
    Wenn Du Glück hast kommst Du mit 2 mal spachteln hin (ist natürlich davon abhängig wie der Untergrund beschaffen ist). Meist ehr 3-4 Spachtelgänge.
    Und normalsterbliche Menschen müssen nach dem spachteln auch noch schleifen wenn sie ein vernünftiges Ergebnis haben wollen.
    Zum Flächen schleifen ist das Mittel der Wahl eine Schleifgiraffe. Die kann man sich in vielen Orten gegen Gebühr leihen. Dann braucht man nur noch die Ecken händisch oder halt mit einem Schwingschleifer bearbeiten.
     
Thema: Welcher Putz in Kombination mit Farbe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. uniflott alternative

    ,
  2. mp75 alternative

    ,
  3. uniflott was macht man für Farbe drauf

    ,
  4. mp 75 als Ersatz für Flächenspachtel?,
  5. Putz Kombination
Die Seite wird geladen...

Welcher Putz in Kombination mit Farbe - Ähnliche Themen

  1. Putz gerade abziehen bei 3cm Schichtdicke?

    Putz gerade abziehen bei 3cm Schichtdicke?: Hallo miteinander Wie kann ich eine Fläche von knapp 3m^2 (1.90x1.52) am einfachsten gerade verputzen, wenn die Schichtdicke 3cm betragen soll?...
  2. Loch im Putz, dahinter Zementplatte. Wie füllen/verputzen?

    Loch im Putz, dahinter Zementplatte. Wie füllen/verputzen?: Moin zusammen, ich habe in der Decke ein etwa 14 cm breites und 1,5 cm tiefes Loch. Da ging mal ein Rohr für den Abzug durch. Von hinten habe ich...
  3. Welche Farben darf man mischen?

    Welche Farben darf man mischen?: Hallo an alle, ich habe aus dem Baumarkt die Farbe geholt, die meinen Vorstellungen am besten entsprach. Allerdings nach dem ersten Streichen...
  4. Lack bzw. Farbe reproduzieren

    Lack bzw. Farbe reproduzieren: Hallo, ist es möglich, einen unbekannten Farbton einer Lackierung genau zu reproduzieren?
  5. Fensterbank/Schrank-Kombination vor Heizung

    Fensterbank/Schrank-Kombination vor Heizung: Ich habe in meiner Wohnung eine Fensterwand mit drei Fenstern, die alle recht hoch sind (Altbau) in einer Art Erker. Ich würde gerne eine Art hohe...