Welchen Untergrund für Schuppen

Diskutiere Welchen Untergrund für Schuppen im Gartenhäuser, Carports und Garagen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich bin gerade dabei meinen Schuppen 5 x 8 Meter zu restaurieren, sprich alle Balken neu und neu verbrettern. Jedenfalls kam mir die...

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
Hallo, ich bin gerade dabei meinen Schuppen 5 x 8 Meter zu restaurieren, sprich alle Balken neu und neu verbrettern. Jedenfalls kam mir die Überlegung was ich innen als Fußboden machen soll, wollte erst Beton gießen aber nun meinte ein Straßenbauer, das Pflastern, mit den normalen billigen Rechteck Pflastern besser und günstiger wäre.
Ist das wirklich der Fall? Eine Seite vom Schuppen soll der Rasentraktor und ein Autoanhänger rein und die andere Seite soll Lagerraum werden.

mfg ronny
 

Toffi87

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.02.2010
Beiträge
473
Zustimmungen
8
Da brauchst du auf jedenfall viel Beton. Bei 10cm kommen da schon 4m³ zusammen. Ich gehe davon aus das du dir den bringen lassen willst, oder? Dann würde schonmal der Mindermengenzuschlag wegfallen.
Kann schon sein das es mit Pflastersteinen billiger wird. 4m³ Beton kosten schon ein paar hundert Euro. Betonplatten kannst du aber auch nehmen. Davon brauchst du wesentlich weniger als Pflastersteine. Allerdings ist das verlegen von Platten, finde ich, nerviger als das von Pflastersteinen. Die Steine brauchst du ja nur, nach dem Abziehen des Untergrundes hinlegen und dann abrütteln.
Egal was du machst, es macht alles arbeit. Den Beton musst du erst mal an Ort und Stelle bekommen und relativ schnell verarbeiten und abziehen. Die Platten und Steine musst du auch an Ort und Stelle schleppen und zusätzlich noch ne Menge Kies, Splitt oder sonst was anfahren um sie verlegen zu können.

In jedem Fall sollte der Untergrund, wenn er es nicht schon ist befestigt werden bzw. abgerüttelt werden um Setzungen zu vermeiden.

Kannst dir ja ein paar Preise einholen, dann kannst du selber abwägen was du machen willst.

Grüße
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Pflastersteine in brauchbarer Qualität liegen um 10€ m2 . Ich würd da aber auch Pflastern und fertig. Hat auch den Vorteil das ev. Feuchtigkeit besser versickern kann (Wasser vom Anhänger zb. )
 

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
um die arbeit geht es nicht, das spielt keine Rolle, nur eben die Optik...find das eigentlich im Innenraum nicht so schick, wenn da gepflastert ist...mhmm na mal sehen....
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
ok das ist was anderes. Bedenke aber das ein vernünftiger Betonboden einen anderen Bodenaufbau nachsich zieht als Pflastern (wenn beim Pflastern mal was absacken sollte,kann man das einfach wieder beheben,bei Beton ist das etwas schwieriger....) Ich weiß auch nicht wie es bei euch mit der Baugenehmigung ausschaut! Die Bundesländer , bzw die Komunen handhaben das immer sehr verschieden...
 

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
Baugenehmigung? Das war bzw. ist ein alter Schuppen, der da schon stand, habe nur Balken gewechselt und neu verbrettert. Drinnen war nie ein Boden drin, sondern nur loser Sand...Was sollte denn unter der Betonplatte drunter? 10cm Schlacke/Recycling dann 5cm Kies und dann 10cm Betonplatte? Ist doch der gleiche Unterbau wie beim Pflastern oder? Und bei der Betonplatte wollte ich dann noch so ne Stahlmatten reinlegen...

mfg ronny
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
jaaa das ist das problem. In einigen Komunen ist es erlaubt , Schuppen zu errichten ohne BG ,dann braucht man nur eine BauANZEIGE ,manchmal sogar garnix. Wenn nun aber eine BETONPLATTE darunter ist, gildet das oft wie ein Fundament und für sowas braucht man meist eine BG .. Frag mich nicht warum , aber ich schlage mich auch in einigen anderen Foren herum , gerade zum Bauwesen , da wurde das schon oft diskutiert und erklärt . (zb, Gartenhäuschen aus Holz ohne Stützfundament braucht keine BG , höchstens eine Bauanzeige , aber mit Fundament wird meist eine BG gefordert ,und hierbei wird auch noch zwischen Streifen und Punktfundamenten unterschieden.....)

Scweift zwar etwas ab vom Thema , aber wollte dich darauf hinweisen :)

Wenn da nur ein Anhänger hineinsoll , sollte das mit deinem Bodenaufbau keine probleme geben , egal ob Pflaster oder Beton :)
 

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
naja mal gucken ob sich jmd beschwerd und die baubehörde mal vorbei schneit.... Also der Schuppen ist 2 geteilt, auf der einen Seite soll wie gesagt der Anhänger rein und der Rasentraktor dann mal und die andere Seite wird nur Lagerraum...
 
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Ich hätte das auch nur gepflastert. Ist schnell erledigt und wenn mal was sein sollte auch schnell wieder "weg".
Und Wasser kann weg...
Ich hab in der Garage sogar Pflaster drin und keinen Estrich.
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Ich finde Pflaster auch besser und schafft eine tolle Atmosphäre. Ferner kann man Stellen die kaputt sind auch leicht und schnell wieder ausbessern. Bleibt einzig der Anschaffungspreis, der ist je nach Pflaster höher - Naturstein (Granit) ist der Hammer ;)
 

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
Hallo, ich glaub ich werde dann Pflastern, auch wenn man eventuell mal ein Auto oder so reinstellt, kann die Nässe besser weg. Außerdem würde es mir nicht gefallen wenn mir nach ein paar Jahren der Beton reisst....
Mal eine andere Frage. bevor ich auf dem Grundstück wohne, das wird erst in ca. 5 Jahren sein, habe ich auf dem Grundstück 2 Schafe zu laufen, die ihren Unterschlupf in diesem Schuppen auf einer Hälfte haben. Ich würde aber bald pflastern wollen. Nun stellt sich für mich die Frage mit der ******* und Pisse von den Schafen wenn die mir da auf die Steine machen. Hat da jmd Erfahrung, ob das mit Wasser wieder weg geht oder sieht man dann immer Reste?

mfg ronny
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Naja also Du hast Fragen. Warst Du schonmal auf einem Bauernhof? Weißt Du warum es da so säuerlich riecht - genau, der Mist säuert alles was mit ihm in Berührung kommt und das bekommst Du nicht raus . . .
 
Thema:

Welchen Untergrund für Schuppen

Welchen Untergrund für Schuppen - Ähnliche Themen

Schnurgerüst für große Flächen akkurat anlegen?: Hallo, ich weiß nicht, ob ich im richtigen Bereich gelandet bin. Ich weiß nicht mal ob ich im richtigen Forum bin, aber ich dachte vielleicht kann...
Fundament für Holzterrasse: 'nabend zusammen. Ich möchte eine Terrasse mit Holzdielen bauen. Die alte Terrasse besteht aus Betonplatten, aber die kann ich nicht verwenden...
Terrasse Untergrund: Hallo zusammen Habe letztes Jahr ein Haus 1965 gekauft und bin nun an den Aussenanlagen. Bin dabei meine Terrasse 3,5m x 4m neu zu gestalten und...

Sucheingaben

untergrund für schuppen

,

schuppen untergrund

,

untergrund schuppen

,
schuppen pflastern
, schuppen boden, boden für schuppen, schuppen auf pflaster, schuppen pflaster oder platten, schuppen boden erneuern, boden schuppen, schuppenfussboden, schuppen fussboden, fussboden schuppen, pflasterung wie schuppen, günstig untergrund für schuppen, Fußboden Im Schuppen , untergrund schuppen garten, schuppen bauen untergrund, welche fussboden für schuppen, pflaster verlegen mit schuppenform, welchen untergrund für schuppen, welchen untergrund braucht mein holzschuppen, untergrund für plastik schuppen, absacken schuppen, boden im carport schuppen bauen
Oben