Welche Säge passt zu mir?

Diskutiere Welche Säge passt zu mir? im Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör Forum im Bereich Werkzeug; Moin in die Runde! Ich bin neu hier und stelle meine Ausgangslage mal kurz vor: Ich ziehe in Kürze um und habe vor mir in der Garage eine kleine...

Seifenkiste

Neuer Benutzer
Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Moin in die Runde!

Ich bin neu hier und stelle meine Ausgangslage mal kurz vor:
Ich ziehe in Kürze um und habe vor mir in der Garage eine kleine Holzwerkstatt einzurichten, Ziel ist ein bisschen Kleinkram basteln und selbst ein paar Möbel zu bauen, vor allem erstmal Schränke und Regale.
Übung ist vorhanden, habe zu Schulzeiten einen Nebenjob bei einem Schreiner/Tischler gehabt.
Auf das Profiwerkzeug (überwiegend Festool :cool:) habe ich leider keinen Zugriff mehr.
Grundlegende (Hand-)Werkzeuge habe ich, Akkuschrauber, Schraubendreher, Fuchsschwanz, Meterstab, Wasserwaage, usw.

Jetzt suche ich eine (budgetfreundliche) Säge, die meinen Anforderungen gerecht wird und qualitativ vernünftig ist.
Grundsätzlich wäre eine Tischkreissäge und/oder Zugsäge vermutlich passend oder?
Ersteinsatz wäre demnächst der Einbau von Spüle und Kochfeld, dafür passen o.g. Sägen aber ja überhaupt nicht... o_O
Eine Handkreissäge scheint mir irgendwie am (langfristigen) Bedarf vorbei, oder?
Eine Stichsäge würde wahrscheinlich alles ein bisschen, aber nichts richtig können und ist vor allem mäßig präzise.
Früher oder später sammelt sich eh einiges an Werkzeug an, dass weiß ich jetzt schon, aber erstmal muss ich aufs Geld achten.

Frage Nr. 2: Welche Marken erfüllen das Kriterium qualitatives und präzises Werkzeug für den Heimwerkerbedarf?
Ich kenne Bosch blau, Makita und DeWalt aus eigener Erfahrung, Metabo soll ja auch gut sein. Gibt es weitere?
Festool kenne ich auch, aber das ist ja wohl etwas drüber. :confused:

PS: Zum Einbau von Kochfeld/Spüle könnte ich mir eine Stichsäge leihen, aber mit eigenem Werkzeug arbeitet es sich schöner. :p
 

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.704
Zustimmungen
2.134
Ort
Bad Dürrheim
Hallo @Seifenkiste
Sei herzlich Willkommen hier bei den Heimwerkern.

Zunächst mal zum Ausschnitt von Spüle und Kochfeld in Arbeitsplatten. Hier bewährt sich eine Tauchsäge mit Führungsschiene, die im übrigen auch recht gut ist um sich Teile für Schränke und Regale zurecht zu sägen.

Bzgl. der stationären Säge, würde ich je nach Budget mal in der Bucht rumschauen, was angeboten wird. Wenn du besonderen Wert auf Präzision legst, wirst um eine Formatkreissäge nicht herum kommen, die allerdings auch was höherpreisig sind.
 

Seifenkiste

Neuer Benutzer
Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo @Seifenkiste
Sei herzlich Willkommen hier bei den Heimwerkern.

Zunächst mal zum Ausschnitt von Spüle und Kochfeld in Arbeitsplatten. Hier bewährt sich eine Tauchsäge mit Führungsschiene, die im übrigen auch recht gut ist um sich Teile für Schränke und Regale zurecht zu sägen.
Danke! :D
Mal eine grundsätzliche Frage zur Tauchsäge, ich hab noch nie damit gearbeitet. Lässt die sich wie eine "normale" Handkreissäge nutzen?
Grundsätzlich steht eine Tauchsäge schon recht weit oben auf der Wunschliste.

Bzgl. der stationären Säge, würde ich je nach Budget mal in der Bucht rumschauen, was angeboten wird. Wenn du besonderen Wert auf Präzision legst, wirst um eine Formatkreissäge nicht herum kommen, die allerdings auch was höherpreisig sind.
Eine Formatkreissäge ist allein vom Platz schon nicht möglich, eher in der Richtung Bosch 635 oder DeWalt 7492.
 

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.704
Zustimmungen
2.134
Ort
Bad Dürrheim
Lässt die sich wie eine "normale" Handkreissäge nutzen?
Ja, ist im Gegenteil zur Handkreissäger sogar einfacher in der Handhabung, besonders dann, wenn man Tauchschnitte benötigt. Kann ich dir nur wärmstens empfehlen.

Ich arbeite einmal mit der Makita SP 6000,
https://www.makita.de/product/sp6000j1.html
Mit der Festool FEBQ und der TSC 55 (Akku). Wenn du etwas tiefer in die Tasche greifen möchtest dann ist die Testool empfehlenswert,
https://www.festool.de/produkte/saegen/tauchsaegen/577010---ts-55-febq-plus-fs#Übersicht
https://www.festool.de/produkte/saegen/tauchsaegen/577006---tsc-55-kebi-plusxl-fs
ansonsten kann ich über die Makita auch nicht klagen.

Als Tischkreissäge hab ich zusätzlich eine Metabo
https://www.metabo.com/de/de/maschi...aegen/ts-254-m-610254000-tischkreissaege.html

die allerdings eher auf Baustellen (Kckenmontage) im Einsatz ist, aber durchaus auch für kleinere Möbel gut ihre Dienste leistet.
 

Seifenkiste

Neuer Benutzer
Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
@Neige
Danke nochmal.
Die Festool ist einfach overdressed, wie man heute so sagt. Die Makita könnte schon mal passen.

Die Metabo Tischkreissäge hatte ich vergessen zu erwähnen, die wäre in Sachen Preis/Leistung/Lieferumfang mein Favorit. Die DeWalt wäre schon etwas netter, aber auch teuer.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.168
Zustimmungen
1.076
Ort
Mainz
Ich hatte mir eine Tauchkreissäge mit Führungsschiene von Scheppach zugelegt, hauptsächlich, um Türen zu kürzen. Preis Leistung ist ok, sie erfüllt ihren Zweck. Ist natürlich kein Festool. ;)

Im Internet hatte ich ein paar Tipps zu sinnvollen Modifikationen bei der Säge gefunden, z.B. die Tauchfeder kürzen (ist sonst viel zu stark). Außerdem muss man die Säge mit Testschnitten winklig einstellen, die Grad-Angaben auf der Säge kann man vergessen.
 
Thema:

Welche Säge passt zu mir?

Oben