Welche Markise?

Diskutiere Welche Markise? im Rollläden und Markisen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, leider haben wir vergessen beim letzten Unwetter die Markise wieder einzufahren. Nun ist ein gußeisernes Teil gebrochen (laut...

timmels89

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,
leider haben wir vergessen beim letzten Unwetter die Markise wieder einzufahren.
Nun ist ein gußeisernes Teil gebrochen (laut Fachmann "Gelenkarm-Aufhängung).

Da nur dieses Teil gebrochen ist und die restliche Markise keinen Schaden genommen hat würde ich die Aufhängung gerne nachkaufen.
Leider ist nirgends auf der Markise ein Markenzeichen oder ein Typenschild zu finden.
Kann hier evtl jemand weiterhelfen und mir sagen welcher Typ das ist, oder wo ich diese Aufhängung nachkaufen kann?

Vielen Dank im voraus!!!

IMG_20210927_151804.jpg IMG_20210927_175602.jpg

IMG_20210927_175608.jpg IMG_20210927_175625.jpg

edit by eli: bilder angepasst
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#
schau mal hier: Welche Markise?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Kaffeetrinker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
1.324
Zustimmungen
178
Ort
Hamburg
Auf dem Ausfallprofil oder an der Seite der Markise steht auch nicht's?
Kein Name oder irgendwelche Kürzel?
Vermutlich wird es, sofern man was findet, dieses Teil nicht einzeln zu kaufen geben, sondern nur die ganzen Arme als Paar.
Aber was sagte der Fachmann dazu, was machbar ist?
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.516
Zustimmungen
1.202
Ort
56244 Goddert
Ist die Markise fest mit der Hauswand verbunden, ist sie Bestandteil der Wohngebäudeversicherung. Sollte sie frei stehen, fällt sie unter die Hausratversicherung.

Damit die Versicherung zahlt, muss der Versicherte allerdings nachweisen, dass mindestens Windstärke 8 vorlag, als der Schaden entstand. „Auch wenn es noch so sehr weht und sich die Äste biegen: Für die Versicherer ist ein Sturm erst ab Windstärke 8 wirklich ein Sturm und damit ein Versicherungsfall.

Meine die müssten das bezahlen. Da gibts doch immer den Satz mit groben Unbill, oder wie sich das nennt.
 

timmels89

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Auf dem Ausfallprofil oder an der Seite der Markise steht auch nicht's?
Kein Name oder irgendwelche Kürzel?
Vermutlich wird es, sofern man was findet, dieses Teil nicht einzeln zu kaufen geben, sondern nur die ganzen Arme als Paar.
Aber was sagte der Fachmann dazu, was machbar ist?
Leider nein, nirgends etwas zu finden.
Der Fachmann sagt er könne ohne Typenbezeichnung nicht weiter helfen und hat gleich zu einer neuen Markise geraten - es endete mehr im Verkaufsgespräch.

Ist die Markise fest mit der Hauswand verbunden, ist sie Bestandteil der Wohngebäudeversicherung. Sollte sie frei stehen, fällt sie unter die Hausratversicherung.

Damit die Versicherung zahlt, muss der Versicherte allerdings nachweisen, dass mindestens Windstärke 8 vorlag, als der Schaden entstand. „Auch wenn es noch so sehr weht und sich die Äste biegen: Für die Versicherer ist ein Sturm erst ab Windstärke 8 wirklich ein Sturm und damit ein Versicherungsfall.

Meine die müssten das bezahlen. Da gibts doch immer den Satz mit groben Unbill, oder wie sich das nennt.
Die Markise ist fest mit der Hauswand verbunden, werde also Mal den Vermieter nach einer Wohngebäudeversicherung fragen - dies wollte ich eigentlich vermeiden da wir noch nicht lange hier wohnen und ich nicht den Eindruck geben möchte wir würden nicht ordentlich mit seinem Hab und Gut umgehen.
Werde vorab aber auf jeden Fall nochmal checken wie stark der Wind damals war, vielen Dank für den Tipp !!!
 
Thema:

Welche Markise?

Oben