Welche Innenwanddämmung ?

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von Musicman, 04.07.2014.

  1. #1 Musicman, 04.07.2014
    Musicman

    Musicman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben ein Fertighaus Baujahr 1978 (Holzständerbauweise) gekauft. Im Wohnzimmer wäre es im Sommer wohl recht warm, nun würden wir gerne
    an der Außenwand noch zusätzliche Dämmung von Innen anbringen, jedoch ohne die Wand zu öffnen.

    Es ginge um die Wand mit dem Spiegel (und nein das sind nicht unsere Möbel :-D )

    https://www.dropbox.com/sc/80nscdq5kurkyzc/AACFU3Q8-q-Tb_zFoZ6ojQjKa


    Würdet Ihr Mineraldämmplatten oder Holzfaserdämmplatten oder eher etwas anderes empfehlen ?



    Gruß Musicman
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Wer von innen dämmt , hat die Wärme in der Außenschale . Wer von außen dämmt , hat eine normale - geschützte Hauptschale . OK ?
     
  4. #3 Musicman, 04.07.2014
    Musicman

    Musicman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es geht allerdings nicht so leicht von außen zu dämmen da wir dort Asbestzementplatten als Vorhangschale haben :(
    weshalb wir dies von innen machen wollten.

    Haus.JPG

    Gruß Musicman
     
  5. #4 HolyHell, 07.07.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Grade bei Innendämmung ist es so, das diese gerechnet werden muß.
    Was dann womit gedämmt werden kann sagt der Dir dann dem sein Bericht.
    Einfach -auf gut Glück- irgendwie zu dämmen führt früher oder später zu Schimmel und entsprechenden Sanierungsmaßnahmen.
     
  6. #5 Altbau1928, 16.10.2014
    Altbau1928

    Altbau1928 Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ich dämme von innen mit Multipor von der Firma Ytong...Ist alles diffusionsoffenes Material..auch wird keine Dampfbremse dazwischen installiert...Ähnliches gibt es auch von Knauf...:cool:

    P.S. Gut ist es aufjedenfall schoneinmal das die Aussenwand wohl wie bei uns mit Eternitplatten gegen Schlagregen geschützt ist....So können die Steine sich in der Wand wenigstens nicht mit Wasser vollsaugen....
     
  7. #6 HolyHell, 16.10.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Das Problem bei einer Innendämmung ist halt das man die Taupunktebene nach innen zieht. Und wenn das falsch läuft, wird es auch ohne Regen Nass.
     
  8. #7 Altbau1928, 16.10.2014
    Altbau1928

    Altbau1928 Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mhhh deswegen Multipor...und nicht "Styropor"...Perfekt is nix und schon gar nicht im Altbau...aber das ist der Weg in die richtige Richtung...
     
Thema: Welche Innenwanddämmung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. die richtige innenwanddämmung

    ,
  2. mauersteine für innenwanddämmung

Die Seite wird geladen...

Welche Innenwanddämmung ? - Ähnliche Themen

  1. Außenwand innen dämmen; Frage zum Aufbau

    Außenwand innen dämmen; Frage zum Aufbau: Hallo allerseits, nachdem ich im Internet bisher nicht so recht fündig wurde hoffe ich auf eure Unterstützung bei meinem Problem: Objekt:...