Welche Heizungsanlage für meine Heizung

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von Caroline, 03.11.2013.

  1. #1 Caroline, 03.11.2013
    Caroline

    Caroline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Schwirige Frage: welche Typ von Heizung langfristig am günstigste ist (mit Betracht auf die Investitionskosten)?

    Ich möchte ein 2 stöckiges Haus von ca. 300m² in Nord-Bayern renovieren und stoße auf die Auswahl von Heizung:
    Wärmepumpe (Wasser-Wasser, Luft-Wasser...), Holz-, Gas-, Ölheizung...? Mit Fußbodenheizung?
    Es ist mir klar dass, es nicht so einfach ist, die Frage zu beantworten. Man muss alle Investitionskosten und die zukunftige Entwicklung der Energiepreise berücksichtigen, so hätte ich gern die Meinung von Profis gehört, bevor meine Entscheidung zu treffen.

    Das Haus werde ich so gut wie möglich isolieren. Die Heizungsanlage soll für den Heizbetrieb und die Warmwasserbereitung
    eingesetzt werden. Für die Investitionskosten möchte ich nur die Materialkosten berücksichtigen, da ich davon aus gehe, dass ich das ganze selber aufbauen werde.

    Speziell für die Lösung mit Wasserpumpe und Fußbodenheizung habe ich schon einen anderen Post gerade geoffnet:
    http://www.dasheimwerkerforum.de/f20/kosten-fuer-heizanlage-wasserpumpe-fussbodenheizung-6153/

    Ich freue mich schon auf Ihre Antwort!

    Caroline
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    ich denke mit normalen heizkörpern wirst du gündtiger fahren.
    betriebskosten sind stark abhängig von dem ort wo du bist ,
    und dessen verfügbarkeit wie z.b. erdgas , oder auch fernwärme.

    nordbayern ?
    meinst du damit franken? da gibt günstig holz , aber gasverfügbarkeit ist da eher eingeschränkt.
    günstig hier auch die versorgung mit pellets.

    über die wärme pumpen kann ich jetzt nicht soviel sagen.
    hab bis jetzt nur 3 grundwasser-wärmepumpen verbaut.
    der stromverbrauch ist nicht von schlechten eltern ,
    und für Heizkörper brüchtest du eher einen brenner um die
    mit voller leistung heizen zu können
     
  4. #3 MacFrog, 04.11.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Liegt an deinem renovierungsaufwand. Bei Wärmepumpen ist für effektiven betrieb eine große heizfläche nötig. D.h. fussbodenheizung oder Wandheizung, was beides zu hohen Kosten führt wenn man nicht eh alles rausreisst. Heizkörper müssten schon sehr groß gewählt werden. Die pumpen laufen am besten wenn sie nicht über 30 grad vorlauftemperatur laufen müssen, alles andere wird teuer. Alternative wäre aber eine onventionelle anlage mit gas oder Öl brennwert plus solar und wassergeführten ofen, oder auch mehre bei der Fläche. Pellets lohnen sich zumindest hier nicht mehr umgerechnet auf den heizwert schon teurer wie Öl.
     
  5. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    naja pellets sind da billig wo es viel holz, oder noch mehr holz im überfluss gibt :D
    und franken ist holzland . da gibt auch die wohnungen mit 300qm für weniger geld
    als in rest bayern.
    günstiger wird da mit grobholz den man dann im großen kessel verfeuert .
    ist aber nicht so konfortabel wie pellets :p
     
  6. #5 MacFrog, 05.11.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Wenn pellets bei euch bezahlbar sind, ist das auch eine gute Möglichkeit. Natürlich reinigungsintensiver.... gibt ja auch schon Schöne Öfen mit pellets für das Wohnzimmer
     
  7. #6 Caroline, 05.11.2013
    Caroline

    Caroline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja mit Nordbayern habe ich Franken gemeint.
    Dann wäre aus Eurer Sicht Pellets das billigste: richtig? Und kann man die Ersparnis grob beziffern (im Vergleich mit Wärmepumpe)?
    Die bestehende Heizkörper will ich nicht behalten, lohnt sich die Fußbodenheizung trotzdem nicht?
     
  8. #7 mauzii, 05.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2013
    mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    das billigste ist holz , besser gesagt grobes holz .
    das ist noch günstiger als pellets .
    zumindestens wenn du in franken wohnst , und nicht gerade in den wenigen großstädten
    aber pellets für den komfort ,weil rohes holz viel auch viel arbeit gibt.

    also in franken.
    ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.
    aber bekannte von mir leben dort und heizen kombiniert
    im feststoffkessel mit scheitholz und pellets über den winter.
    den sommer über ,und den übergangszeiten läuft das fast nur mit solar.

    wo es holz im überfluß gibt sind die preise niedrig.
     
  9. #8 MacFrog, 06.11.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    richtig , am idealsten wäre natürlich nen allesbrenner , der Pellets und Stücke kann :) Dann kan man auch mal bei Langeweile ein paar Raummeter Holz kleinmachen.
     
  10. #9 Caroline, 06.11.2013
    Caroline

    Caroline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es Holz-Öfen mit automatischer Ladung? Wie oft muss man so eine Anlage mit Holz versorgen?
     
  11. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    also mir ist nichts bekannt bei scheitholz brennern
    hackschnitzel anlagen dürfe es ein paar geben.(mit automatischer nachfüllung)

    feststoffbrenner brennen je nach leistung,volumen und brennstoff qualität unterschiedlich.
    8-24 stunden habe ich bis jetzt gesehen, wird aber bestimmt auch andere geben
     
  12. #11 Caroline, 07.11.2013
    Caroline

    Caroline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mit welchem Budget soll ich für ein Öfen mit pellets + Fußbodenheizung rechnen?
    Wäre 11000€ realistisch?

    So habe ich die 11000€ gerechnet:
    - Pelletofen + 1 Wasserspeicher + Regelungstechnik: 4500€
    - Hygienespeicher (für Brauchwasser) 540 €
    - Transport 80€
    - Kupferrohre und Fittings 200€ ??

    Fußbodenheizung:
    - Set für 300m²: Sicherheitsrohr, Rolldämmung, Rohrhalter, Randdämmstreifen 3300€
    - 2 Heizkreisverteiler 600€
    - 15m³ Beton 1200€
    - Kleinmaterial 500€
    - Füllmittel 50€


    Für den Pelletofen basiert meine Kostenschätzung auf dieses Angebot:
    Pelletheizung 20 kW Pelletofen Pelletkessel SET 800 L Pufferspeicher + Zubehör | eBay

    Oder empfiehlt Ihr mir eine bessere (günstige) Lösung?
     
  13. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    hol dir mal angebote ein für die pelletanlage .
    die preise schwanken da ordentlich
    zu dem kommt es auch auf die leistung an was das gerät haben soll.

    pelletbrenner mit kessel + zwischen silo + vorrats-silo
    + förderanlage+thermische ablaufsicherung + anschlußmaterial abgas
    +füllanlage

    die überlegung reiner pelltebrenner oder kombination mit feststoff(scheitholz)

    förderanlage mit schnecke oder mit sauger
    vorratssilo sacksilo oder siloraum
    wie groß der pufferspeicher .
    wie groß der warmwasserspeicher,normal oder edelstal

    fittinge und kupferrohre mit du mal so zusammen stellen.
    die laufenden meter rohr ist jetzt nichtso der kostenfaktor,
    eher die fittinge in ihrer vielfalt
     
  14. #13 Caroline, 10.11.2013
    Caroline

    Caroline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das Angebot, das ich gefunden habe (s. oben) besteht u.a. aus:
    - Pellet-Kessel mit 18kW
    - Pelletbrenner
    - Pelletsbehälter mit Inhalt von 540 l
    - Pufferspeicher 800l
    - Hygienespeicher 800 Lieter
    - thermische Ablaufsicherung
    - Förderschnecke

    Ich würde gerne noch eure Meinung über dieser Auslegung haben:
    - Sind 18kW für die Heizung meines 300m² gut isolierten Hauses (+Warmbrauchwasser) ausreichend?
    - Sind 800l Pufferspeicher für die Versorgung des 300m² Fußbodenheizung passend?
    - Sind 800L Hygienespeicher (Warmbrauchwasser) für ca. 4 Personen nicht zu viel?

    @mauzii: welches Budget würdest Du übrigens für die Fittinge einplanen? Es geht hier nur um die Pufferspeicher und die Kupferrohre zwischen Pellet-Kessel und die Pufferspeicher zu befestigen.
     
  15. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    ok da ist die strecke ja nicht so weit .
    die preis für die fittings kann ich leider nicht sagen ,weil ich dafür keine preisliste hab.
    ich kaufe die meist bei ebay ein :) weil ich denke das die da billiger sind
     
  16. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    also 500 liter wasserspeicher würde auch reichen denke ich .
    aber das kommt auf den persönlichen wasserverbrauch an .
    puffer könnte hinkommen .
    18kw ... hm im zeifel einwenig mehr leistung
    ich würden den tatsächlichen bedarf von einem energieberater ermitteln lassen .
    -Pelletsbehälter mit Inhalt von 540 l-
    ist aber nur das zwischen silo oder ? wäre sonst sehr wenig
     
Thema:

Welche Heizungsanlage für meine Heizung

Die Seite wird geladen...

Welche Heizungsanlage für meine Heizung - Ähnliche Themen

  1. Rauschen der Heizung nach hydraulischem Abgleich

    Rauschen der Heizung nach hydraulischem Abgleich: Guten Tag liebe Community, wir haben in unserem Einfamilienhaus folgendes Problem: Wir haben von einem Heizungs-Fachbetrieb einen hydraulischen...
  2. Fußbodenerwärmung, Heizung oder Elektro

    Fußbodenerwärmung, Heizung oder Elektro: Hallo, könntet Ihr mit kurz den Unterschied bzw Vor- und Nachteile zw. Elektr. Fußbodenerwärmung und einer mit "Heizrohren" erklären. Habe gehört...
  3. hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung

    hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung: Hallo, also erstmal möcht eich mich kurz vorstellen, ich bin neu hier und auf Haussuche, bzw fündig geworden und nun habe ich einige fragen zum...
  4. Heizungspumpe für Heizungsanlage ehemaliges Firmengebäude

    Heizungspumpe für Heizungsanlage ehemaliges Firmengebäude: Ich bin auf der Such nach einer Hocheffizienzheizungspumpe für mein Loft in einem ehemaligen Firmengebäude auf der Suche nach einer...
  5. Nach Gewitter Heizung Defekt Körting UNI JET

    Nach Gewitter Heizung Defekt Körting UNI JET: Hallo, Ich bin neu hier. Bin in einigen Foren unterwegs, aber meist HiFi und Informatik. Heizung Körting Uni Jet K1 (6.5) KE20 BJ 1998 Seit...