Welche Flex? Metabo oder Makita?

Dieses Thema im Forum "Werkzeuge im Test" wurde erstellt von evoy, 09.12.2013.

  1. evoy

    evoy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    für gelegentliches Arbeiten suche ich eine Flex. Momentan stehen zur Auswahl eine Makita und eine Metabo - Preislich beide sehr ähnlich.

    Variante 1:
    Metabo W680
    Schleifscheiben-Ø
    115 mm
    Drehmoment
    1,6 Nm
    Leerlaufdrehzahl
    11.000 /min
    Nennaufnahmeleistung
    705 W
    Abgabeleistung
    400 W
    Drehzahl bei Nennlast 7.000 /min
    Spindelgewinde
    M 14
    Gewicht ohne Netzkabel1,5 kg
    mit Kunststoffkoffer

    Veriante 2:
    Makita GA 5030
    Leistungsaufnahme 720 W
    Leerlaufdrehzahl 11.000 min-1
    Länge 266 mm
    Breite 138 mm
    Höhe 103 mm
    Scheibendurchmesser 125 mm
    Spindelgewinde M14x2
    Gewicht 1,8 kg
    ohne Koffer, dafür mit einer orig. Makita Schleifmaschine.

    Preislich liegen die beiden zwischen 5-7 € auseinander.

    Freue mich über Vorschläge/Erfahrungen

    Lg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Metabo gefällt mir etwas besser .. etwas robuster , allerdings wenn dann bitte mit ner 125er Scheibe. Die bekommt man überall im Gegensatz zu den 115er

    Mfg
     
  4. #3 Polytellis, 09.12.2013
    Polytellis

    Polytellis Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    ohne die genauen Typenbezeichnung zu kennen ist eine Antwort schwer.
    mfg
     
  5. #4 ichwardasnich, 10.12.2013
    ichwardasnich

    ichwardasnich Guest

    Moin,
    wenn der Preis kein Kriterium ist, Makita. Ist aber auch eine Glaubensfrage. Da gehen hier die Meinungen arg auseinander.


    Gruß
     
  6. sams

    sams Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Metabo. wäre immer meine erste Wahl.
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Technische Daten

    sind fast unwichtig ! Habe in den letzte Jahrzehnten mit allen gearbeitet . Für Sie sollte an erster Stelle stehen : Wie begreife ich das Gerät, hab ich die passende Fingerlänge ? Denn Sie nutzen das Ding nur hin und wieder. Von daher ist die 115 Vorgabe ausreichend, dazu einen Kunststoffteller mit Korund Papier von 24 bis 40 zum Schleifen. Vorsicht ! Man hat schnell das Holz um 10 mm verjüngt.
     
  8. #7 Hanni1080, 24.05.2014
    Hanni1080

    Hanni1080 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal das ist genauso wie bei den Autos. Der Eine schwört auf Audi und der andere auf BMW. Beide Marken sind bestimmt sehr gute Autohersteller. Bei Metabo und Makita ist es das gleiche. Ich habe schon mit einer Flex von beiden Marken gearbeitet. Mit beiden war ich zufrieden. Wenn ich mich aber entscheiden müsste, denke ich würde meine Wahl zugunsten der Makita Flex ausfallen.
     
  9. #8 so.fleißig, 24.04.2015
    so.fleißig

    so.fleißig Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Makita

    Ich hab in allen Tests immer gelesen, dass Makita ein guter Hersteller sein soll, zumindest bei anderen Produkten.
     
  10. #9 HolyHell, 24.04.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    169
    Wir wollen ja mal hoffen das der Themenstarter innerhalb von einem knappen Jahr die paar Euro auf den Tisch gelegt hat.

    Und nur mal so nebenbei:
    Ich habe jetzt einen Makita Schleifer der etwa 10-12 Jahre alt war geschrottet. Dieser hat allerdings immer nur im Trockenbaubereich seine Arbeit verrichtet (also war immer nur kurz an und hatte danach Pause).
    Aber ob das jetzt nun wirklich eine ausschlaggebende Bereicherung wäre? Ich weiß es nicht...
     
  11. #10 [W2k]Shadow, 01.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Naja, in diesem Gerätebereich sollte man trotzdem zwei Marken nie vergessen.

    1. Den namensgeber "Flex" selbst ;) Denn eigentlich ist das Gerät ja ein Winkelschleifer und nur Flex baut Flex ;)
    2. Bosch blau, denn hier ist Bosch nicht so schlecht aufgestellt. Dummerweise vereinfacht die Auswahl bei Bosch das Finden nicht.

    Und Hell, wenn der Thread schon oben ist, der wird sicher dem nächsten Suchenden wieder helfen ;)
    Mir wäre bei einem Winkelschleifer heute vor allem die Verfügbarkeit von guten Staubabsaughauben wichtig, die Sauerrei ohne Absaugung braucht man sich ja nun nicht antun. Meiner ist aber noch aus Zeiten ohne nennenwerte Ahnung von Werkzeug und dazu noch keine halbe Stunde in Nutzung gewesen; dafür tut der alte Einhell ;)
     
  12. #11 Bankknecht, 01.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Hallo Schattenmann,
    der Beitrag ist vom 09.12.2013, 18:58 da kommt deine Hilfe ein bisschen spät.
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 01.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    254
    Sicherlich!
    Von Winkelschleifern kann ich irgendwie nie genug haben ;) ... hab etliche 115er Marken, Black&Decker, Metabo, Makita, usw., auch einige er NoName Geräte.
    In jedem Schleifer steckt eine andere Scheibe/Aufsatz, daher laufen die natürlich nicht alle auf einmal, tun aber alle ihren Job.

    Als nächstes kommt nun aber ein Akku-Winkelschleifer ins Haus.
     
  14. #13 Bankknecht, 02.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2015
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    winkelschleifer.png [QUOTE='[W2k]
    Und Hell, wenn der Thread schon oben ist, der wird sicher dem nächsten Suchenden wieder helfen ;)
    [/QUOTE]

    Für Suchende gibt es in den meisten Anwendungen eine Suchfunktion, hier sieht die Suchfunktion wie auf dem Bild aus.
     

    Anhänge:

  15. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132

    Kommt immer darauf an was ich machen möchte mit dem Gerät. auch sollte ich dann den passenden Staubsauger dazu haben ;)

    Ansonsten habe ich eine andere Sauerei od gar nen kleines Feuer
     
  16. #15 [W2k]Shadow, 04.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Eli, das sollte selbstverständlich sein.

    Mein Kärcher 2001 hat jedenfalls Klaglos die Mauernutfräse im Zaum gehalten... ;)

    @Ditchy, ja wenn man mehr als 4 x im Jahr so n Spielzeug braucht sicher, aber ich denke 90% der Heimwerker kommen mit einer Flex/einem Winkelschleifer aus.
     
  17. #16 KRRichy, 14.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2015
    KRRichy

    KRRichy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin wirklich ein Makita-Fan, aber ich muss leider sagen, dass Makita grundsätzlich Probleme mit dem Rundlauf hat.

    Das ist bei Bohrhammer so und auch bei Winkelschleifer.
    Beim Bohren bekommt man dadurch größere Löcher und bei einer Flex mit 11000u/min sollte man schon ein vernünftigen Rundlauf haben, sonst geht's auf die Lager, deswegen halten einige Makita-flex auch nicht lange (siehe Amazon Bewertungen)

    Meine Empfehlung Winkelschleifer: DeWalt

    Preis/Leistung gut, geht nicht in die Knie bei Belastung und ist fast unkaputtbar, gut Kohlen müssen irgendwann mal neu, aber das ist ja bei allen Herstellern so. (Oder gibt es schon Bürstenlose Flex?)

    Ich spreche nur von Winkelschleifer, andere Werkzeuge würde ich von anderen Herstellern empfehlen.

    Metabo ist auch nicht schlecht, aber DeWalt ist denke ich schon was robuster, dafür sieht DeWalt halt nicht so schön aus ;-)


    Gruß
    Richy


    Edit:
    http://www.ebay.de/itm/DeWalt-D2813...92?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item3aa8d5d974

    Diese habe ich, hat zwar nur 100000u/min Leerlauf, aber 11000watt, somit geht die beim Flexen nicht in die Knie (was auch der Haltbarkeit des Motors zugute kommt), Makita/Metabo haben rund 700watt und sollten gut in die Knie gehen, Metabo gibt ja sogar schon 7000u/min an, was passier denn, wenn man man etwas mehr drücken muss ;-)
     
  18. #17 harekrishnaharerama, 14.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Bosch hat auch gute Winkelschleifer im Programm mit vielen guten Extras - wenn man sich keinen von Fein leisten kann oder will
     
  19. #18 Mr.Ditschy, 14.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    254
    Gestern ist die DGA504 von Makita eingetroffen, ist büstenlos ... aber probiert hab ich sie noch nicht.
     
  20. #19 harekrishnaharerama, 16.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Das sind aber ausschließlich Akku-Winkelschleifer und die soll man wohl meiden, weil man nicht lange mit einem Akku auskommt :(
     
  21. #20 Mr.Ditschy, 16.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    254
    Ja, das haben aber Akku-Geräte generell so ansich ... ;)

    Abhilfe schaffen entsprechende Akku-Kapazitäten und Wechselakkus ... zumal ich mit keiner Hand-Maschine einen Tag nonstop durch arbeite, da sind immer genügend Unterbrechungen dazwischen.



    P.S.: Das Arbeiten ohne die störenden Kabel der verschiedenen kabelgebundenen Hand-Maschinen ist halt wesentlich Stressfreier, und die 18V Akkugeräte sind dafür eine gute Alternative.
    Und ja, für mache Arbeiten ist sicher ein Akku-Gerät nicht empfehlenswert, aber dies darf/muss eh jeder für sich selbst entscheiden.
     
Thema: Welche Flex? Metabo oder Makita?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bürstenlose flex

    ,
  2. metabo fleks

Die Seite wird geladen...

Welche Flex? Metabo oder Makita? - Ähnliche Themen

  1. Metabo TS 254 Wer kann mir Maße übermitteln?!

    Metabo TS 254 Wer kann mir Maße übermitteln?!: Hi! Ich bin sehr interessiert an dieser Kompaktsäge, würde gerne einen Incra-Präzisions-Ablänganschlag anbauen. Dazu müssen die Tischnuten aber...
  2. Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?

    Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?: Hallo, Ich wollte mal wissen, welcher Akkuschrauber der 'beste' Allrounder ist: Metabo, Makita oder Bosch/Bosch Blau? Ich brauche einen...
  3. Makita Akku-Handkreissäge DSS501

    Makita Akku-Handkreissäge DSS501: Hallo zusamen, Ich bin kurz davor mir die oben genannte Handkreissäge anzuschaffen. Sie soll für alle kleineren Arbeiten rund ums Haus herhalten....
  4. Flexen...

    Flexen...: Ich hab letztens echt Angst gekriegt... Hab einem Kumpel was geholfen und er musste etwas zuschneiden, also holt er einen Winkelschleifer und...
  5. Makita im Bauhaus ... ist ein Maktec!

    Makita im Bauhaus ... ist ein Maktec!: Hallo, bin im Bauhaus über einen Makita 18V Schrauber gestoßen, doch nach näherem betrachten, ist dies ein Maktec-Schrauber in einer Makita-Hülle...