Wechsel von Halogen auf LED Spots bei geringer Einbautiefe

Dieses Thema im Forum "Elektroinstallation und Elektrotechnik" wurde erstellt von Ole82, 19.04.2015.

  1. Ole82

    Ole82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich bin auf der Suche nach Ratschlägen zu dem folgenden Vorhaben.

    In meiner Wohnung sind Halogeneinbauspots in einer Rigips Decke eingebaut.
    Insgesamt sind es 23 Einbauspots die mit 12 Volt über 7 Transformatoren versorgt werden. Aller Trafos sind zentral im Flur auf einer Art Deckenablage verbaut. Von jedem Trafo gehen dann die Kabel an die verschiedenen Spots.

    Da einige Lichter mittlerweile defekt sind und auch der Austausch einzelner Lampen keine Besserung bringt, würde ich gerne das gesamte Lichtkonzept neu gestalten und auf LED wechseln.
    Meine präferierte Lösung wäre ein Wechsel auf LED Einbauspots, die über 230 Volt versorgt werden, so dass die Transformatoren wegfallen könnten. Zudem hatte ich an die Installation von festen Rahmen und GU10 Fassungen gedacht, so dass in Zukunft auch Lampen bei Bedarf einzeln gewechselt werden könnten und nicht immer der gesamte Spot ausgetauscht werden muss. Möglich wäre auch die Trafos zu tauschen und dann GU5.3 Fassungen zu installieren.

    Leider scheinen meine Einbauvoraussetzungen die präferierten Lösungen nicht zu ermöglichen, da die Einbautiefe und der Einbaudurchmesser nicht viele Alternativen zulassen. Der Einbaudurchmesser der 23 Spots beträgt jeweils 5,5 cm. Es wurden damals Möbeleinbauspots verwendet, so dass nicht das Standardlochmaß von Deckenspots verwendet wurde. Zudem ist die Einbautiefe extrem gering. Die Rigipsdecke selber ist 3,0 cm tief. Darüber sind dann nur weitere 2,0 cm bis zur Isolierung. In einzelnen Spots liegt die Isolierung sogar direkt auf der Rigips Decke auf. Der eigentliche Platz bis zur Decke ist zwar größer aber die Dämmung ist eben in Teilen schon etwas abgesackt. Nachdem ich dies festgestellt habe, mache ich die Halogenlampen schon gar nicht mehr an, da diese sehr heiß werden und ich keinen Brand riskieren will. Ein weiterer Grund hier dringend auf LED zu wechseln.

    Nun habe ich bereits einige Zeit im Internet nach möglichen Einbaulösungen gesucht, allerdings bin ich noch nicht richtig fündig geworden. Insbesondere bei dem vorhanden Einbaudurchmesser von 5,5 cm ist die Auswahl stark beschränkt, da hier überwiegend Möbeleinbauspots angeboten werden, die überwiegend von der Leistung nicht ausreichen würden.

    Von daher habe ich nun vor die Löcher auf das Standardmaß von 6,8 cm zu erweitern. Dies werde ich handwerklich noch selber hinbekommen. Für die spätere Elektroinstallation würde ich einen örtlichen Techniker beauftragen. Hier hatte ich bereits jemanden vor Ort, der allerdings einen Kostenvoranschlag von über 2.500 € veranschlagte. Jede Lampe wurde mit 63 € angesetzt und dazu kommen noch 8 Transformatoren zu je 38 €.
    Dabei sind weitere Wünsche von mir (u.a. dimmbare LEDS mit Einbau von Dimmern etc. noch gar nicht berücksichtigt).

    Bevor ich nun weitere Elektriker zu mir kommen lasse, wollte ich für mich erst mal herausfinden, welche Lösungen überhaupt noch in Frage kommen.

    Es wäre toll wenn jemand bereits ähnliche Installationen vorgenommen hat und mir Tipps geben könnte. Lassen sich GU 10 oder auch GU 5.3 Fassungen direkt verbauen auch wenn die Dämmung dann direkt aufliegt? Muss ich zwangsläufig auf (von der Einbautiefe gesehen) schmale Spots wechseln, auch wenn ich die Lampen dann eben nicht einfach so austauschen könnte? Macht es Sinn die Trafos auszutauschen oder gleich ganz wegfallen zu lassen? Was müsste ich beachten, wenn ich einige Spots gerne per Dimmschalter bedienen würde?

    Das einzige Produkt, das wahrscheinlich recht problemlos zu installieren wäre, habe ich hier gefunden. Auch hier würde eine Lampe aber bereits 40€ kosten.
    Schwenkbarer LED-Einbaustrahler Erik weiß 1510281

    Schöner würde ich diese Rahmen finden, da ich dann flexibel wäre. Aber hier bin ich mir wie angesprochen unsicher wegen der Einbautiefe.
    http://www.amazon.de/Einbaustrahler...s_light_1?ie=UTF8&refRID=1CF1RFDFMHA9Q2K8PEZS

    Es wäre toll wenn mir jemand zu dem Vorhaben Ratschläge und Produktempfehlungen geben könnte.
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    134
    Wenn du weißt wie die max Deckenhöhe ist dann könnte man z.B Abstandshalter od gar Gehäuse setzen um den Leuchten platz für die Wärmeabfuhr zu gewährleisten.

    Anhand der Bilder kann man zumindest sagen das die Verkabelung kompl. erneuert werden muss wenn man auf 230V umstellen will, selbst bei 12V wird man sich sicher z.t. weigern diese zu nutzen wie sie ist
     
Thema:

Wechsel von Halogen auf LED Spots bei geringer Einbautiefe

Die Seite wird geladen...

Wechsel von Halogen auf LED Spots bei geringer Einbautiefe - Ähnliche Themen

  1. LED-Streifen: Stecker abmachen und dranmachen ohne Löten

    LED-Streifen: Stecker abmachen und dranmachen ohne Löten: Hallo zusammen, ich möchte LED-Stripes an der Unterseite meiner Rollädenkästen verlegen. Der Stromanschluss und damit Controller und Netzteil...
  2. LED-Baustrahler mit Akku

    LED-Baustrahler mit Akku: Guten Abend, wir brauchen für unser Bauvorhaben einen leistungsfähigen LED-Baustrahler mit Akku. Wichtig ist uns, dass er robust, hell und lange...
  3. Hörmanntor GTD 50 roter A-Led leuchtet

    Hörmanntor GTD 50 roter A-Led leuchtet: Guten Morgen allerseits, bin seit heute hier neu. Hoffe euere Hilfe zu bekommen. Wollte gestern Morgen mein Garagentor öffnen, aber es machte...
  4. LED-Leuchtmittel: Wie viel Watt dürfen in Lampe?

    LED-Leuchtmittel: Wie viel Watt dürfen in Lampe?: Hallo Helfer! Ich habe eine alte Lampe mit 4 Fassungen G9 max. 40 Watt (Strahler an 2 Armen) und 4 Fassungen G9 max. 25 Watt (zentrale Leuchten...
  5. Trocken-Fußbodenaufbau im Keller mit geringer Höhe

    Trocken-Fußbodenaufbau im Keller mit geringer Höhe: Hallo zusammen, wir haben eine Ferienwohnung die sich im UG befindet, auf der der Bodenbelag (Laminat) direkt auf dem glattgespachtelten...