Wasserzähler geeicht?

Diskutiere Wasserzähler geeicht? im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Bin neu hier und gleich ne Frage. Mein Vermieter möchte 600 Euro Nachzahlung nur für Wasser haben. Ich bin der Meinung das die Wasserzähler...

  1. #1 Venusmeister, 28.01.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Bin neu hier und gleich ne Frage.
    Mein Vermieter möchte 600 Euro Nachzahlung nur für Wasser haben.

    Ich bin der Meinung das die Wasserzähler nicht geeicht sind und eine Fehlmessung vorliegt.

    Wer kann mir sagen ob die Wasserzähler geeicht sind?
    Besten Dank
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wasserzähler geeicht?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 28.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Die Zahl 16 neben dem M in dem Rechteck kennzeichnet das Jahr der Konformitätserklärung. Somit gilt die Eichung für Kaltwasser bis Ende 2022 und für Warmwasser bis Ende 2021. die Zähler dürfen also zu Abrechnungszwecken verwendet werden.
    Ist das im Bild beides Kaltwasser?

    Eventuell ein Ablesefehler? Lass dir die abgelesenen Zählerstände zeigen (Anfang/Ende) auf der die Abrechnung basiert.
     
  4. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Auf dem Bild kann man zumindest nichts erkennen, dass der Zähler nicht in Ordnung wäre. Und wenn diese Zähler tatsächlich seit 2016 eingebaut sind, dann ist der Zählerwert von insgesamt rund 400 Litern ja nicht so ungewöhnlich. Vergleich erstmal ob die Zählernummer und der Zählerstand von der vorherigen und aktuellen Rechnung und natürlich vom Zähler selber so zusammen passen.
     
  5. #4 Schnulli, 28.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Das könnte ggf. aus der Nebenkostenabrechnung hervorgehen, ohne groß zu recherchieren. Sofern der Vermieter alles korrekt dargelegt hat. Auch wenn es dort keine Pflicht ist, die Zählerstände anzugeben, erspart man sich als Vermieter damit eigentlich reichlich Diskussionen....
     
  6. #5 Venusmeister, 28.01.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten, wir wohne erst seit 11 Monaten in der Wohnung und der Anfangszählerstand lässt sich derzeit nicht ermitteln da das Übergabe rotokoll nicht auffindbar ist. Allerdings rechnet der Vermieter auch 3,03 Euro pro Kubikmeter ab. Es sind beides Kaltwasserzähler. Auf Nachfrage beim lokalen Wasserversorger kostet es 0,79 Euro / m³ + 7 % Mwst und 1,20 Euro pro m³ insgsamt ist die Abrechnung ohne irgentwelche Belege schwer nachvollzeihbar.

    Wir haben 2 Zähler, 1x Waschmaschine wohl die 400l und einmal für den Rest. Für Garten haben wir eine seperate Zisterne im Garten wir sind ein 3 Personen Haushalt.
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.043
    Zustimmungen:
    826
    Dazz kommt Schmutzwasser und Niederschlagswasser.... was mehr ausmacht als das reine, frische Brauchwasser.

    Wir hatten auch so 100qbm und mussten so ungefähr 750 € fürs Jahr bezahlen.

    Welchen Abschlag hast du denn schon bezahlt?
     
  8. #7 Schnulli, 28.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Also deine Ausfertigung? Dann sollte der Vermieter ja auch eine Ausfertigung haben, dort steht sicherlich der Zählerstand drin.
    Dann lass dir darlegen, wie er den Verbrauch ermittelt hat. Ggf. kannst ja auch mal die Nebenkostenabrechnung hier einstellen, private Daten aber schwärzen, dann suchen wir mal gemeinsam :D
     
    Niedersachse und Maggy gefällt das.
  9. #8 Venusmeister, 28.01.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal an alle für die schnellen Antworten. Ich habe mal die anonymisierte Nebenkostenabrechnung für 2019 hier eingestellt. Dazu gab es nur ein Anschreiben sonst nichts.

    Ich vermisse z.B. irgentwelche Belege / Rechnungen an denen ich die Zahlen überprüfen kann. Normalerweise müssen die Belege für Gas ( Warmwasser) etc erst viel später vorliegen mir schein das der Vermieter hier einfach Zahlen einsetzt möglicherweise aus dem Vorjahr
     

    Anhänge:

  10. #9 Schnulli, 28.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Vorweg: Belege muss der Vermieter nicht sofort mit einreichen.

    Die Darstellung ist auf der Abrechnung etwas unübersichtlich. Oben links ist Wasser, daneben die Abschlagsverrechnung und die Gesamtkosten, darunter dann die Heizungskosten und sonstigen Kosten nebeneinander.

    Also, die 600 € Nachzahlung beziehen sich auf die Gesamtkosten der Nebenkostenabrechnung. Ich versuche mich mal an einer Interpretation:

    Oben siehst du die Zähler für Kalt- und Warmwasser, jeweils mit Anfangs- und Endbeständen. Die reinen Wasserkosten pro Kubikmeter werden dort dargestellt, mit 3,03 € pro m³ berechnet ergeben das die genannten 602,18 €. Die 3,03 Euro müssten sich zusammensetzen aus den Kosten für Frischwasser und Abwasser, diese Belege kannst du beim Vermieter anfordern/einsehen.
    Dann geht's weiter unten mit den Kosten der Heizung. Dort sind Wärmemengenzähler verbaut oder anderweitig wurde dies hergeleitet/ausgerechnet, du hast für Heizung und Warmwasser 14013 MWh verbraucht, das ergibt Kosten von 998,57 €. Die dort genannten 0,07126 € sind wohl der Gaspreis pro MWh. Dafür müsstest du wieder einen Beleg einsehen können.

    Und der Rest nach Wohnfläche 113 m²:
    Dann hast du anteilige Grundsteuer für 11 Monate = 252,74 €
    Müll für 11 Monate 96,73 €
    Versicherungen für 11 Monate 309,94 €
    Heizungswartung für 11 Monate 98,90 €

    All das zusammen ergibt Gesamtkosten von 2359,06 €

    Abschläge hast du bezahlt 11 x 160 € =1760 €
    Ergibt eine Nachforderung von 599,06 €


    Zusammenfassend: Deine Nebenkostenvorauszahlung ist viel zu gering, meiner Meinung nach erscheint alles rechnerisch richtig.
    160 € für eine solche Wohnung ist wirklich wenig. Ich nehme 210 für knapp 70m² bei Familie mit Kleinkind
     
    woodworker gefällt das.
  11. #10 Spaxoderwas, 28.01.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    245
    Hallo
    ich müsste mich schon sehr täuschen, aber ich lese da 114 und 296 m3 ab, das sind 410 m3 und das sind nach meinem überschlägigen Berechnungen 410000 Liter Wasser und nicht 400. Aber trotzdem sind 50 m3 pro Jahr pro Person in Ordnung, solange man keine dauerduschenden Teenager hat. Zum Preis, es kann sein, das der Abwasserpreis bei der Abrechnung noch hinzu kommt, dann verdoppelt sich das Ganze mal schnell.
    Gruß
     
  12. #11 Schnulli, 28.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Ich glaube, die abgebildeten Zähler passen nicht zur Nebenkostenabrechnung/Wohnung. Darin sind Zählerstände aufgeführt.
     
  13. #12 Venusmeister, 28.01.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die Antwort,

    zu erwähnen bleibt das wir den Pool im Garten 2 mal teilweise befüllt haben, Poolgröße 12 m³. Wir hatten viele Besucher über die ganze Zeit hier, das erklärt zumindest den höhren Wasserverbrauch.



    Ich werde wie folgt vorgehen:

    Den Vermieter um Kopie von

    • Übergabeprotokoll bei Mietbeginn fragen
    • Kopie der Versicherungsprämie
    • Kopie der Gasrechnung
    • Kopie der Grundbesitzabgaben
    • Aufschlüsselung der Kosten für die Wasserberechnung 3,03 Euro/ m³
    Wir haben Fussbodenheizung mit Wärmemengenzähler. Die Abgebildeten Wasserzähler sind drei einer für 1.0G EG ( wir) und Waschmaschine. Unsere Waschmaschine steht im Bad wird also über den seperaten WaMazähler nciht erfasst.

    Freu mich über weitere Kommentare und Anmerkungen.
     
  14. #13 Schnulli, 28.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Unabhängig davon, dass diese Nebenkostenabrechung aus meiner laienhaften Sicht formfehlerbehaftet ist und somit möglicherweise überhaupt nicht zu bezahlen wäre (ja, wäre ich Mieter würde ich den "Wisch" dem Vermieter um die Ohren hauen.... bin ich aber nicht ;))

    Grundsätzlich müsstest du nun also zwei Zähler haben. Einen für Kaltwasser und einen für Warmwasser. Die abgebildeten Kaltwasserzähler im Foto passen irgendwie nicht zu deinem Ablese-Endstand in Dezember. In der Abrechnung sind 204 m² angegeben. Die Zähler zeigen allerdings 114 bzw 296 an. Wie passt das zusammen?

    Kannst du machen, der Vermieter darf dir aber den Aufwand dafür in Rechnung stellen. Alternativ kannst du Belegeinsicht beim Vermieter nehmen und selbst kopien anfertigen oder abfotografieren oder so.

    Bei den Rechnungen denk dran, dass du z.B. Grundsteuer, Müll und Versicherungen nur anteilig für 11 Monate, also 11/12 zahlen musst. Die Heizungswartung ist wohl ggf. nach Wohneinheiten oder m² umgelegt? Es fehlt zumindest der Aufteilungsschlüssel in der Nebenkostenabrechnung bezüglich "Gesamtkosten" und "deine Kosten"

    Gibt es eventuell zwei? Einen für die Heizung, einen für dein Warmwasser?
     
  15. #14 Venusmeister, 29.01.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Unterstützung.
    Ich habe versehentlich den falschen Ausschnitt hochgeladen, sorry, wir wohnen im Erdgeschoss und es ist der Zähler ganz links 216 m³. Das Foto ist zwei Tage alt und Tag er Ablesung war der 19.12. 2019.

    Wir haben nur Fussbodenheizung ich lade mal hier die Bilder hoch erstellt am Ablesetag 19.12.2019. Ob das gleichzeitig ein Warmwasserzähler ist weiss ich nicht. Ich glaube das die Gastherme unterm Dach ist gekoppelt mit Solathermie. Möglicherweise ist dort ein weitere Zähler?
     

    Anhänge:

  16. #15 Schnulli, 29.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Ist ja an sich nun auch egal, prinzipiell erscheint mir aber die Art der Abrechnung grundsätzlich nachvollziehbar und auch zutreffend, wenn auch, wie gesagt, einige Formfehler drin sind. Was hast du nun vor? Ich denke nicht, dass es großartig was am Endbetrag ändern wird, denn wie es sich grundsätzlich zusammensetzt habe ich dir ja oben geschrieben.

    Ich weiß ja nicht wie du zu deinem Vermieter stehst und wie der so tickt und ob du da eventuell irgend nen Kleinkrieg starten wirst... Ich selbst würde erstmal ein vorsichtiges Gespräch starten und zusehen, dass du eine korrekte Nebenkostenabrechnung erhältst. Rein rechtlich müsstest du sie so meiner Meinung nach nicht akzeptieren, wenn auch eine korrekte Version sicherlich nur wenig an der nachzuzahlenden Summe ändern wird. Dann müssten ja nun die Zählerstände eklatant falsch sein. Aber grundsätzlich hat jeder Mieter Anspruch auf eine korrekte Abrechnung. Und wenn das ein Vermieter nicht kann muss er sich schlau machen oder jemanden damit beauftragen. Mit dem einfachen Hinschreiben aller Kosten, so wie bei dir geschehen, ist es nun mal nicht getan...
     
  17. #16 Venusmeister, 29.01.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.
    Verhältnis zum Vermieter ist schon sehr belastet von vorherigen Vorfällen. Ich werde berichten und die Belege erst mal anfordern
     
  18. #17 Schnulli, 30.01.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.331
    Zustimmungen:
    1.132
    Was mir im Nachhinein noch eingefallen ist: Etwas dubios finde ich die Herleitung der Heizungskosten allein über die Zählerstände der Wärmemengenzähler. Prüfen musst du hier, wie die 0,07126 ct pro MWh zustandekommen. Eigentlich ist die prinzipielle Vorgehensweise, dass man die Summe der Brennstoffkosten nimmt und diese im Verhältnis der Zählerstände der Mietparteien aufteilt.

    Wie gesagt, ich als Mieter würde das so überhaupt nicht bezahlen, ich würde allerdings auch zeitgleich hier das Gespräch suchen.
     
  19. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    190
    die Kosten für den professionellen Abrechendienst legt er dann wieder auf die Miete um. Also wenn es nicht um große Beträge geht, lieber Ball flach halten.
     
    Maggy gefällt das.
  20. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    811
    oft ist auch eine nach deinen vorstellungen gemachte - von einem fachinstitut z.b. techem - auch für einige nie lesbar . ball flach !
     
  21. #20 Venusmeister, 10.03.2020
    Venusmeister

    Venusmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Update mit Nekenbkostenabrechnung Version 2
    Nachdem ich die erste Abrechnung schriftlich angemahnt habe, kann in der letzten Woche eine korrigierte Version. Unglaublich es hatte sich die Nachzahlung plötzlich um 50% reduziert!.
    Wie is eurer Meinung nun die Abrechnung alles richtig?
    Der Vermieter möchte die Belegeinsicht bei sich zu Hause, ist ca nur 1 km von mir entfernt. Allerdings ich habe eine Tierhaarallergie und er einen Hund. Die Überprüfung könnte länger dauern..
     

    Anhänge:

Thema:

Wasserzähler geeicht?

Die Seite wird geladen...

Wasserzähler geeicht? - Ähnliche Themen

  1. Wasserzähler abbauen

    Wasserzähler abbauen: Hallo, ich ziehe bald um und möchte in der neuen Küche ein Wandpaneel als Rückwand einbauen. Leider sind folgende Armaturen im Weg: [IMG] Ich...
  2. Wasserzähler Außenbereich

    Wasserzähler Außenbereich: Hi, ich teile mir mit meinem Nachbarn einen Brunnen und wir wollen auf Empfehlung des Forums die Wasserkosten über den Wasserverbrauch teilen...
  3. Wasserzähler entfernt - suche Verbundungsrohr

    Wasserzähler entfernt - suche Verbundungsrohr: Hallo zusammen, ich hatte im Haus einen Wasserzähler für den Gartenanschluss. Das rentiert sich jedoch nicht mehr, da die Kosten für den...
  4. Wasserzähler richtig gewechselt?

    Wasserzähler richtig gewechselt?: Guten Morgen liebes Forum :-) Heute morgen wurde bei uns der Kaltwasserzähler im Hauswirtschaftsraum gewechselt. Ich frage mich nun, ob es...
  5. Wasserzähler nachrüsten?

    Wasserzähler nachrüsten?: Hallo ich brauche bei mir 3 Wasserzähler im Keller für die Einliegerwohnung. Die Leitungen bei mir sind 15mm und gehen senkrecht nach oben,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden