Wasserlinie in Mauer

Diskutiere Wasserlinie in Mauer im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi! Bei der vorliegenden Wand handelt es sich um ein Haus Baujahr 1960. Das Haus liegt in einer Hochwasserzone, das Bild wurde während bzw. nach...

Tryggina

Benutzer
Dabei seit
01.04.2022
Beiträge
68
Zustimmungen
10
Hi!

Bei der vorliegenden Wand handelt es sich um ein Haus Baujahr 1960. Das Haus liegt in einer Hochwasserzone, das Bild wurde während bzw. nach einem plötzlich auftretenden Hochwasser aufgenommen. Der Keller stand 20cm hoch mit klarem Wasser, das wohl durch die Wände oder Bodenplatte diffundiert.
Bei der nachfolgenden Begehung fiel dann diese Wand auf, es ist der Heizungskeller. Nebenan liegt der Tankraum, der war trocken. Angeblich gibt es eine Drainage um das Haus, aber keinen heute üblichen Hochwasserschutz. Das Wasser staute sich, weil die Pumpe zur Abführung aus der Drainage defekt war.
Mich würde interessieren, ob dieser Strich im Mauerwerk irgendwie gefährlich ist. Der Optik nach wurde er mit den Jahren schon mehrmals ausgebessert. Die bröckelige Stelle war frisch. Der Keller ist außerhalb von Hochwasser trocken. Leider staut es sich immer wieder, weil man es damals nicht so genau genommen hat mit der Platzierung von Baugebieten bzw. die Gemeinde nicht bereit ist, ein Rückstaubecken zu machen.

20220605_215544.jpg
20220605_215553.jpg
 
#
schau mal hier: Wasserlinie in Mauer. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.948
Zustimmungen
1.404
Ort
NRW
Hallo,

dieses Problem gibt es öfters bei Häuser aus diesem Zeitraum, da wird dann immer mal was lose ist entfernt und neu bei geputzt, hält natürlich nicht auf Dauer, weil einfach die Isolierung nicht so gut ist oder defekt.
Angeblich gibt es eine Drainage um das Haus,
die wurde dann wahrscheinlich zum Pumpenschacht geführt. Man sollte dann schon darauf achten, dass die Pumpe auch Funktionstüchtig ist, aber ich kenne das von bekannte, da passiert Jahre nichts und keiner Denkt mehr an die Pumpe, mitunter hat man da auch gleich zur Sicherheit eine Zweite Pumpe in den Schacht gesetzt.
Feuchtigkeit ist natürlich auf Dauer nicht so gut, aber wenn es immer wieder Abtrocknet, mit was für Steine ist der Keller den gesetzt.
 

Tryggina

Benutzer
Dabei seit
01.04.2022
Beiträge
68
Zustimmungen
10
Das weiß ich leider nicht. Es ist aber so eine Siedlung für Weltkriegsflüchtlinge, da wurde genommen, was es gerade gab und billig war. Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Teil ein Anbau aus 1974 ist, falls das hilft. Leider ist es eine Doppelhaushälfte und die Pumpe für beide Häuser ist beim Nachbarn. Dieser hat das Haus erst letztes Jahr gekauft und wusste von der Pumpe nichts. Der Defekt ist jetzt behoben. Davor gab es meist Probleme mit Wasser von oben aus dem Bach, diesmal eben das hochsteigende Wasser. War natürlich von Vorteil, weil nichts dreckig war.
Die Person, die früher mit der Überwachung der ganzen Anlage betraut war, ist mittlerweile verstorben. Er hat auch den Anbau gemauert.
Also keine akute Gefahr?
 
Thema:

Wasserlinie in Mauer

Wasserlinie in Mauer - Ähnliche Themen

Kellerboden (Beton) streichen: Hallo zusammen. Ich hab zwar schon ein paar andere Artikel zum Thema Kellerboden gelesen, bin mir aber unsicher, was zu machen ist. Unser...
Oben