Wasserleitung und ein Anschlussproblem

Diskutiere Wasserleitung und ein Anschlussproblem im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; seid gegrüsst liebe "Mitwerker" Ich bin neu hier und bringe auch gleich mal ein problem mit: Ich habe 2 Kupferrohre die verlegt werden müssen...
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #1

Nahkampfbärchen

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.11.2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
seid gegrüsst liebe "Mitwerker" Ich bin neu hier und bringe auch gleich mal ein problem mit:
Ich habe 2 Kupferrohre die verlegt werden müssen (wegen neuer Küche) das ist einmal warm und einmal kalt wasser die aus der wand kommen. Da ich die gesamte Wasserleitung nicht ganz trocken machen kann muss ich mir was anderes ausdenken.
und hab jetzt folgende Idee und frage ob das geht:

zuerst den Hauptwasserhahn zudrehen und den rest wasserdruck rauslassen

dann die Kupferrohre abschneiden

und mit einen Kupferrohradapter zu einem Kunststoffrohr (kurz) verbinden

dann wieder von Kunststoffrohr auf Kupferrohr mit Adapter Verbinden.

den rest der leitung würde ich vorher trocken verlöten.

Ob das wohl geht ??? Freue mich auf Antworten vielen dank schon mal

wink*wink*
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #2
mauzii

mauzii

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.10.2013
Beiträge
507
Zustimmungen
7
Ort
nähe Augsburg
kannst du ev. bilder von da von machen und hier reinstellen ?
dann können wir dir ev. schnell weiter helfen .

"zuerst den Hauptwasserhahn zudrehen und den rest wasserdruck rauslassen
dann die Kupferrohre abschneiden "

-Warmwasserspeicher auch mit zu drehn
"
und mit einen Kupferrohradapter zu einem Kunststoffrohr (kurz) verbinden
dann wieder von Kunststoffrohr auf Kupferrohr mit Adapter Verbinden."

-also du willst praktisch ein t-Stück in die leitung einbauen ,um die leitung anzuzapfen.
dagegen spricht nichts .

vorab solltest du mal schauen ,ob du die leistungen ein klein wenig drücken kannst.
so weit das man ein t-Stück dazwischen bekommen könnte .
(also 2 schnitte am rohr ,soviel rausscheniden wie das t-stück aufträgt)
das würde arbeit/aufwand und material/geld sparen.

je ein:

Rotguß t-stück: cu-rohr größe auf 1/2" auf cu-rohr größe .


bekommt du in der regel in jedem baumarkt

das kannst du dann sauber selbst verlöten .

ich würde dann aber in die t-stücke gleich absperrungen mit einbauen ,
also in den 1/2" abgang (1/2" als kugelhahn oder freiflußventil)
so kannst du gleich wieder wasser auf die altleitung geben
und kannst in ruhe die küchenleitung verlegen .

es ist auch eine zweite sicherheit wenn du absperrungen mit drinne hast ,
vorallem wenn man mal ein kombi-/eckventil tauschen muß oder ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #3

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.366
Zustimmungen
1.616
Ort
NRW
Hallo!
Das hört sich ziemlich wir an Kupfer dann Kunststoff und wieder Kupfer, warum bleibst Du de nicht bei einem Material, zudem handelt es sich da bei dir um Eigentum aber auch dann darfst Du normalerweise nichts an den Leitungen selber etwas machen........

sep
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #4
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
sooo
Haupthahn schließen , Wasser runter! (Warmwasser braucht nicht extra abgesperrt zu werden , kommt ja kein neues Kaltwasser nach....)
Das stück Plastik in der leitung lass mal weg. Entleerungshahn am Haupthahn öffnen , Eimer drunter , Rohre durch. Dann zieht die Leitung an der Schnittstelle Luft und das Wasser läuft aus der Leitung in den Eimer.

Rohre verlegen , nur in Kupfer. Mischinstallation ist möglich , aber unnötig! Sollte das Wasser noch im Rohr stehen , hilft auch mal reinpusten ! Ganz Wilde stecken ein stück BROT ins Rohr , geht auch aber...naja unhygienisch und kann zu Problemen an Ventilen führen , also bitte nicht auf diese tollen Videoportaltipps setzen :D

Wenn alle Stricke reißen und das Wasser will nicht raus , nimmst ne Tectide Kupplung. (Steckkupplung) oder leihst dir im Werkzeugverleih eine PResse für paar Stunden.

Rohre bitte ISOLIEREN , sie mögen keinen Kontakt zur Wand und mögen (minimale) Bewegung!

Und JA du darfst laut deinem Wasserversorger NICHT selber an den Leitungen rumbasteln. Auch Versicherungen finden überschwemmte Wohnungen nicht witzig....
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #5

Nahkampfbärchen

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.11.2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
erstmal DANKE an ALLE für die schnellen antworten, Ich dachte da an Marley Wassersystem mit Pressverfahren die Bieten auch an einfach von Cu auf Pe mit Adapter zu gehen. es sind nur ca 1 meter die dann per kunststoff verlegt werden. Bilder folgen....tachööö**wink**wink**
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #6
mauzii

mauzii

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.10.2013
Beiträge
507
Zustimmungen
7
Ort
nähe Augsburg
@MacFrog

den warmwasserspeicher schließen ist nur vorsichtsmaßnahme, falls der boiler höher als die zu bearbeitende leitung.

---- allgemein
recht interessant,
das jetzt auf einmal alle darauf hinweisen
das man nichts an der installation verändern darf .

so einen hinweis findet man nur selten in anderen beiträgen (wenn überhaupt)

--------------
@Nahkampfbärchen
bevor du mit irgendentwas anfängst mit dem wasser system ,
vorab die heizanlage abschalten , oder wenn möglich
und besser die zirkulationspumpe einzeln ausstecken
(nur wenn diese nicht im elektrischen system fest integriert ist)
nicht das die pumpe trocken läuft und kaputt geht.

zwecks versicherung :
du kannst ja ev. vorab einen installateurmeister fragen ober er dir
dann die anlage abnimmt . wenn es richtig gemacht ist wird er für paar
euros dir das bestätigen .
klar presst man heute die leitungen(ist mir auch lieber) , aber weich verlöten ist trotzdem nicht verboten
nur halt sehr zeitaufwendig und zieht eine reiniung der lötnaht mit sich .
persönlich würde ich etwa bei kupfer bleiben (oder mit edelstahl weiter machen)
kunststoff systeme sind immer eine heikle sache wegen der zulassung
(vorallem beim hersteller Marley)
wenn es den unbedingt kunststoff sein muß oder verbundrohr,
würde ich von geberit das Pushfit nehmen(aber installationhinweise beachten)
das hat handwerklich alle zulassungen und wird auch abgenommen.

rohre isolieren
aktuell nach enev für kleinleitungen mit PE-isolierung 12-28 mm rohre
warmwasser 13 mm wandstärke der isolierung
kaltwasser 9 mm wandstärke der isolierung

bei steinwolle oder glaswolle (alukaschiert)
warmwasser 100% des durchmessers der leitung
kaltwasser 50% des durchmessers der leitung
will heisen 15er leitung warm mit (mind.)15mm wanddicke zu isolieren
kalt könnte weniger sein, gibts aber nicht .(ist mir zumindestens nicht bekannt)
bei 22er warmwasser darf 20mm wandstärke verwendet werden.

eine druckprobe mit druckpumpe würde bei der abnahme dazu kommen.
druckprobe 8-10 bar bei 3,5-4 bar regulärer arbeitsdruck , keine geräte dürfen angeschlossen sein
(druckempfindlichkeit der geräte)geschlossene eck-und kombiventile sind erlaubt
sonst nur baustopfen mit metallgewinde.

ERST die leitungen abnehmen lassen danach isolieren .
sonst must du wieder alles aufmachen ,
weil das zu isoliert keiner abnimmt :)
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #7
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
@mauzii , in allen Beiträgen weise ich darauf hin , das man es als Laie nicht darf . (Ich bin selber Gawa-Inst + Heizungsbauer + Klempner....)
Bremsklötze am Auto soll ja auch keiner selber tauschen , machen trotzdem viele (ich auch ^^)

Dies ist ja auch nunmal ein HEIMWERKERForum , wenn ich hier lese , das einer nichtmal weiß , wierum man einen Lötkolben festhalten muss , sollte man eh einen Inst. anrufen :)
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #8

Nahkampfbärchen

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.11.2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
hi nochmal @ all also fall das mit dem "wie hält man einen Lötkolben" auf mich bezogen sein sollte kann ich dich beruhigen... in der Rechten Hand löl:p

naja verboten erlaubt :confused: kann mir schon denken das das abgenommen werden muss.. naja egal

@mcfrog cool du bist Gas wasser Inst. ?!?! kommst du mal grad vorbei ?:) ich versuch heut noch die bilder rein zu setzen

und nochmals lieben dank @all
 
  • Wasserleitung und ein Anschlussproblem Beitrag #9
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
nein nahkampfgummibär, das war allgemein bezogen , nicht auf dich :) (man lötet ja Wasserleitungen auch nicht mit einem Lötkolben*

Nebenbeiarbeit nehm ich leider nicht an :D Sorry :)

*ich weiß das es einen Lötkolben zum weichlöten von Cu Rohren gibt :D ,wird aber .d.r. nicht verwendet.
 
Thema:

Wasserleitung und ein Anschlussproblem

Sucheingaben

t-stück in wasserleitung einbauen

,

wasserleitung t-stück einbauen

,

t-stück nachträglich einbauen

,
wasserleitung selbst verlegen systeme
, wasserleitung t stück einbauen, wasserleitung t-stück stopfen tauschen forum, eckventil an kunststoff wasserleitung, kupferrohr t-stück press nachträglich einbauen, baustopfen wasserleitung entfernen, t stück nachträglich in verzinktes wasserrohr einbauen, t-stück nachträglich in pe rohr einbauen, kupfer wasserleitung t stück einbauen , wasserleitung t stück einsetzen, t stück nachträglich einbauen, t-stück bei kupferrohr einsetzen, T stück in Wasserleitung einbauen, Stück kupferrohr ersetzen wie zusammenstecken, t-stück in kupferleitung einbauen, t stück 15er entleerung, eckventil kupferrohr abschneiden, hauptwasserhaehne von wasserversorger ?, küchenleitungen verlegen, Kupfer t Stück einbauen, t-stück in vorhandene wasserleitung einbauen, küchenleitung verlägen
Oben