Wasserdruckerhöhungsanlage

Diskutiere Wasserdruckerhöhungsanlage im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Sanitär-Fachleute hier im Forum, unser Wasserdruck im Haus ist wahnsinnig niedrig. Man bekommt beim Duchen beinahe den Schaum nicht mehr...

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Hallo Sanitär-Fachleute hier im Forum,

unser Wasserdruck im Haus ist wahnsinnig niedrig. Man bekommt beim Duchen beinahe den Schaum nicht mehr aus den Haaren. Eigentlich müßte es doch möglich sein, mit einer elektrischen Pumpe den Wasserdruck etwas anzuheben. Ist der Ausdruck "Wasserdruckerhöhungsanlage" richtig ?

Danke schon Mal für Eure Mühen

Charlie
 

Reiseleiter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.01.2010
Beiträge
343
Zustimmungen
0
Google mal Hydrophoranlage, aber ob es sowas für den Hausgebrauch gibt?
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
hmmm charlie , hast du einen Druckminderer in deiner Anlage Verbaut? ev. ist dieser defekt oder ein anderes Ventil nicht richtig geöffnet. Normalerweise sollte der Anschlußdruck etwa 4 Bar betragen!

Diese Druckerhöhungsanlagen gibt es auch fürden hausgebrauch , mussteich mal auf einen Bauernhof montieren da die Versorgungsleitung des Wasserversorgers zu lang war, zuviel Druckverlust.
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Original von MacFrog
hmmm charlie , hast du einen Druckminderer in deiner Anlage Verbaut? ev. ist dieser defekt oder ein anderes Ventil nicht richtig geöffnet. Normalerweise sollte der Anschlußdruck etwa 4 Bar betragen!

Diese Druckerhöhungsanlagen gibt es auch fürden hausgebrauch , mussteich mal auf einen Bauernhof montieren da die Versorgungsleitung des Wasserversorgers zu lang war, zuviel Druckverlust.

Hallo MacFrog,

nach der Wasseruhr ist bei mir so ein Filter der Marke Grünbek verbaut. An diesem ist auch ein ein kleiner Manometer angebracht. Dieser zeigt knappe 2 bar Druck an. Danach kommt eine Wasserenthärtungsanlage, ich glaube aber kaum, das diese so viel Druck nimmt.
Diese ganze Sache ist im Keller verbaut. Das Badezimmer ist bei uns im Obergeschoß, also einige Meter höher. Damit kannst Du Dir in etwa vorstellen, was bei uns in der Dusche so abgeht ;) .
Der Druck ist hier eigentlich immer schon so niedrig, ich habe aber den Eindruck, daß es stetig weniger wird.
Was mir bei der ganzen Sache aufgefallen ist, das Kaltwasser hat mehr Druck als das Warmwasser - an allen Zapfstellen. Das Wasser wird bei uns mittels Wärmepumpe in einem 500l-Speicher erwärmt.
Muß dieser von Zeit zu Zeit entkalkt werden ? Kann es daran liegen ?
Die komplette Installation ist aus dem Jahr 2003. Die Leitungen sollten demnach noch nicht zugesetzt sein.

Charlie
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Ist der Grünbeckfilter ev. mit einem Druckminderer ausgestattet? 2 bar sind sehr wenig Druck!
du bist doch auch ein "Heimwerkerkönig" :)wenn der Filter zwischen 2 Verschraubungen sitzt , würd ich den mal gegen einen kurzen Rohrnippel ersetzen , gleiches gild für die Enthärtungsanlage , diese haben auch einige strömungswiederstände.

Warmwasser hat meist ETWAS weniger Druck wie Kaltwasser ,bedingt durch den Warmwasserspeicher (wiederstand) , Entkalken würde was gegen zu lange aufheizzeiten bringen , gegen zu wenig druch unwarscheinlich.
Was natürlich sein kann ist , das das KFR Ventil (Absperrhahn zum Warmwasserspeicher) nicht mehr richtig öffnet , diese sindmiteinem Rückschlag versehen , der auchmal klemmen kann.
 

Charlie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
299
Zustimmungen
0
Original von MacFrog
Ist der Grünbeckfilter ev. mit einem Druckminderer ausgestattet? 2 bar sind sehr wenig Druck!
du bist doch auch ein "Heimwerkerkönig" :)wenn der Filter zwischen 2 Verschraubungen sitzt , würd ich den mal gegen einen kurzen Rohrnippel ersetzen , gleiches gild für die Enthärtungsanlage , diese haben auch einige strömungswiederstände.

Warmwasser hat meist ETWAS weniger Druck wie Kaltwasser ,bedingt durch den Warmwasserspeicher (wiederstand) , Entkalken würde was gegen zu lange aufheizzeiten bringen , gegen zu wenig druch unwarscheinlich.
Was natürlich sein kann ist , das das KFR Ventil (Absperrhahn zum Warmwasserspeicher) nicht mehr richtig öffnet , diese sindmiteinem Rückschlag versehen , der auchmal klemmen kann.

Hallo Mac Frog,

ich kann mir nicht vorstellen, daß der Filter einen Druckminderer eingebaut hat, zumal ich kein Einstellrad daran finden kann. Wahrscheinlich hat der Wasserinstallateur von vorne herein auf einen Druckminderer verzichtet, weil er wußte, daß kaum Druck vorhanden ist.
Ich meine, daß wir hier die letzten an dieser Gemeindewasserleitung sind, außerdem auch die höchsten. Unser Nachbar hat auch zielmich wenig Druck, ihn stört das nicht, es sei es angeblich gewohnt. Sein Haus liegt aber etwas tiefer.

An das Absperrventil des Warmwasserspeicherzulaufs habe ich auch schon gedacht, habs mal geschlossen und wieder geöffnet. Ging anfangs etwas schwergängig, konnte es aber komplett schließen und wieder öffnen. Leider kam es nicht zu dem erhofften Erfolg.

Wenn ich beim Grünbek-Filter das Filtergewebe entferne, müßte ich doch (fast) zum gleichen Ergebnis kommen, wie wenn ich ein Rohr statt dem Folter einsetze ?!

Bei Gelegenheit mache ich mal ein zwei Fotos der Installation im Keller, dann kannst Du Dir sie mal anschauen.

Charlie
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
ja geht auch ,wenn er ohen Druckminderer ist. (die sind zumindest hier bie uns , vorgeschrieben vom Versorger )

Probiers mal aus. zur not muss halt eine erhöhungsanlage hinein . Die muss aber zwingend regelmäßig gewartet werden! (Jährlich , auch wenn alle 10 Jahre ja auch Regelmäßig wäre.,,, :D )
 
Thema:

Wasserdruckerhöhungsanlage

Wasserdruckerhöhungsanlage - Ähnliche Themen

Wieviel Druck auf Heizung?: Wieviel Druck ist richtig? Ich finde da unterschiedliche Aussagen: "Der durchschnittliche Wasserdruck in der Heizung liegt bei Einfamilienhäusern...
Dusche Abfluss, wie reinigen: Hallo, ich habe mein Bad renovieren lassen. Dort wurde eine Bodengleiche Dusche eingerichtet mit einem Breiten Abfluss. Seit neuesten läuft es...
Problem beim Tausch der Badarmatur: Hallo! Ich bin neu in diesem Forum und gerade ziemlich verzweifelt, weil ich eigentlich nur einen Defekt beheben wollte und es jetzt viel...
Dringende Hilfe Mischbatterie gesucht: Hallo zusammen, ich weiß, dass es unhöflich ist einfach so in ein Forum zu platzen, allerdings gerade ein riesen Problem mit einer Mischbatterie...
Problem: Wie verkrätzte Fliesenfugen wieder hinbekommen?: Hallo, ich möchte die nächsten Tage eine niegelnagelneue Küche einbauen. Als Single mit einer bisher einfachen Küche, hatte ich den ganzen...

Sucheingaben

wasserdruckerhöhungsanlagen

,

hydrophoranlage

,

wasserdruckerhöhungsanlage

,
wasserdruck erhöhungsanlage
, wasserdruckerhöhungsanlage haus, druckerhöhungsanlage trinkwasser einfamilienhaus, druckerhöhungsanlage einfamilienhaus, druckerhöhungsanlage für einfamilienhaus, druckerhöhungsanlage trinkwasser, druckerhöhung einfamilienhaus, wasserdruckerhoehungsanlage, Druckerhöhungsanlage Warmwasser, wasserdruck im haus, wasserdruckerhöhungsanlage forum, druckerhöhungsanlagen für einfamilienhaus, wasserdruckerhoehungsanlage für trinkwasser, wasserdruck obergeschoss, druckerhöhungsanlagen für einfamilienhäuser, druckerhöhung warmwasser, wasserdruckerhöhungsanlagen einfamilienhaus, wasserdruckerhoehungsanlage kosten, wasserdruckerhoehungsanlagen, was ist eine hydrophoranlage, wasserdruck im obergeschoss niedrig, wasserdruck erhöhungs anlage
Oben