Wasserdruck Warmwasser gering

Diskutiere Wasserdruck Warmwasser gering im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, bin ganz neu hier und hoffe dieses Thema wurde nicht schon 10000 Mal diskutiert :) Wir wohnen jetzt seit 7 Jahren in unserem Haus haben...

  1. P.B.

    P.B. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin ganz neu hier und hoffe dieses Thema wurde nicht schon 10000 Mal diskutiert :)

    Wir wohnen jetzt seit 7 Jahren in unserem Haus haben eine Wärmepumpe einen viel zu kleinen 300 Ltr. Wasserspeicher :) eine Fußbodenheizung. Wir lassen unsere Anlage jedes Jahr warten. Seit einiger Zeit ist uns aufgefallen, daß der Warmwasserdruck geringer ist als der Kaltwasserdruck. Was beim Duschen sehr stört ;)

    Dann kam der Monteur zur Wartung der Anlage. Aussage: Die Rohre sind verkalkt, wir müssen eine Rohspülung machen und eine Entkalkungsanlage einbauen.
    Nach nur 7 Jahren sind die Rohre verkalkt und warum nur beim Warmwasser? Ja das liegt an der Zirkulation, weil das ja nicht den ganzen Tag zirkuliert das Wasser und viel steht deshalb führt es schnell zu Verkalkungen.
    Mein Mann und Ich haben aber so gar keine Ahnung....

    Beim Wasseramt habe ich schon nachgefragt aber mit dem Druck von deren Seite aus ist alles i.o. Aussage von dem Mitarbeiter, wir liegen im roten Bereich was Kalk im Wassser angeht. Und der Monteur sagte auch, dass der Druck im Haus i.o. ist...

    Kann das wirklich sein, daß nach 7Jahren die Rohre zu sind? und das das Problem durch den Einbau einer Entkalkungsanlage bereinigt ist.

    Wäre dankbar für ein paar Meinungen.

    LG
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 20.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    554
    Und das ist an allen Zapfstellen so?

    Doch wurde es :D macht aber nichts. Meine Standardvermutung wie immer: Dar Rückschlagventil im Zulauf zum Warmwasserbehälter klemmt/ist verkalkt. Wenn das nicht weit genug öffnet dann strömt bei Warmwasserentnahme logischerweise weniger Wasser in den Warmwasserbehälter nach und dadurch kommt dann natürlich vorne auch weniger raus.
    Wenn du mal ein Foto vom Bereich der Verrohrung am Warmwasserspeicher machst könnte man es evtl. identifizieren.
     
  4. P.B.

    P.B. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja überall gleich geringer Warmwasserdruck..
     
  5. #4 Schnulli, 20.07.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    554
    Ja, und nu???

     
  6. P.B.

    P.B. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bin ja nicht zu Hause... stelle gern nachher ein paar Fotos rein
    Danke schonmal :)
     
  7. #6 Schnulli, 20.07.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    554
    Achso :D
     
  8. P.B.

    P.B. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hier die Bilder 15320853874515984390395419788270.jpg 15320854053015915022954683984453.jpg
     

    Anhänge:

  9. #8 Schnulli, 20.07.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    554
    Ich bin jetzt nicht der Heizungsfachmensch, kann darauf aber kein solches Ventil entdecken. Wo ist dein Warmwasserspeicher? Da muss ausgehend von der Kaltwasserleitung ein Zulauf hingehen. Dort sollte normalerweise ein solches Ventil verbaut sein.
     
  10. #9 GESBB, 20.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2018
    GESBB

    GESBB Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Dann hat der Planer etwas deutlich verkehrt gemacht.
    Wie wird der jeweils der Druck von Kalt- u. WW gemessen? Wieviel bar?
    LassDir die verkalkten Rohre zeigen ;) Was soll gespült werden? Bekommst Du Kalkflecken von Wassertropfen an Duschwand oder Fliesen, Spiegek durch Spülen weg?
    War das ein Lehrling?
    Wieviel bar Ruhedruck beim Hauseingang?
    Eher sehr unwahrscheinlich. DN der Rohre?
    Die möchte Der vermutlich verkaufen?
    Sorry, die Bilder zu spät gesehen.
    Nicht die Druckanzeigen von Heizung(Bild2) und WW-Bereitung verwechseln. 2bar Ruhedruck(Bild2) dürfte zuwenig sein. Der rote Zeiger ist einstellbar => geplanter Sollwert. Der Schwarze zeigt den tatsächlichen IST-Wert an.
     
  11. P.B.

    P.B. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das heißt das der Druck der ins Haus kommt zu gering ist? Und nu?
     
  12. #11 Schnulli, 21.07.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    554
    Nein.... Ventil gefunden? ;) Irgendwo auf der Strecke zwischen "Hauswasserzähler -> Zulauf Warmwasserspeicher"
     
  13. GESBB

    GESBB Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Da ist nicht unbedingt gesagt. Ggf. ist der Druckminderer an der Hauseingangsstation zu gering eingestellt. Aber Achtung, den Wert des zugehörigen Überdruckventils beachten!
    Mitunter gibt es bei einigen Versorgern, besonders im Sommer, in einigen Ortsnetzen Druckprobleme. Z.B., wenn viele zusätzliche Nutzer durch Neubauten hinzukommen, das Ortsnetz aber "veraltet" ist.
    Normal bzw. üblich sind 6...10 bar Ruhedruck (Anlieferungszustand). Wie das hier ist, weiß ich nicht.
     
  14. P.B.

    P.B. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also hole ich nochmal die Firma... die hat die Anlage schließlich auch eingebaut und weiß am besten Becheid
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Schnulli, 21.07.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    554
    Dann wäre aber am Wasserhahn sowohl Kalt- und Warmwasser gleichmässig schwach. Es geht doch in der Fragestellung nur um schwächer fliessendes Warmwasser.
     
  17. GESBB

    GESBB Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Nicht unbedingt. Ruhe- und Fließdruck sollte man nicht verwechseln.
     
Thema:

Wasserdruck Warmwasser gering

Die Seite wird geladen...

Wasserdruck Warmwasser gering - Ähnliche Themen

  1. kein Warmwasser in der Dusche - aber am Waschbecken

    kein Warmwasser in der Dusche - aber am Waschbecken: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum, habe schon etwas gesucht und nie direkt mein beschriebenes Problem gefunden: In der Wohnung ist es so,...
  2. Warmwasserdruck gering

    Warmwasserdruck gering: Hallo, ich habe ein Problem mit dem Warmwasserdruck und hoffe, ihr könnt mir helfen. Der Warmwasserdruck ist an allen Abnahmestellen...
  3. Probleme mit Wasserdruck Ringleitung

    Probleme mit Wasserdruck Ringleitung: Hallo, ich habe im Außenbereich um das Haus herum eine Wasserringleitung zur Bewässerung des Gartens. Das Wasser wird von einer Zysterne durch...
  4. zu geringer Warmwasserdruck?

    zu geringer Warmwasserdruck?: Hallo zusammen, ich habe mich hier zu meinem Problem schon ein wenig umgesehen, bin aber leider noch nicht so richtig schlau geworden. Wie der...
  5. Warmwasser

    Warmwasser: Hallo, ich versuche gerade rauszufinden, was ich am besten mit meinem warmen Wasser machen soll. Aktuell bekomme ich dieses über die Heizung (300l...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden