Wasser drückt unter Rohren heraus

Dieses Thema im Forum "Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme" wurde erstellt von Problemkind, 30.07.2012.

  1. #1 Problemkind, 30.07.2012
    Problemkind

    Problemkind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe mich jetzt hier aus Verzweiflung angemeldet da ich dieses Jahr bereicht 9x meinen Keller trockenwischen musste.

    Zum Problem:

    Wir haben uns ein vor 4 Jahren ein Haus Baujahr 65 gekauf. Der Keller war nur leicht feucht (wurde mittels eines Gutachters Festgestellt) und schien für das alter völlig ok zu sein, um das Haus ist Lehmboden.

    Da wir die Wärmedämmung am Haus neu gemacht haben, begaben wir uns auch an die wundervolle Aufgabe, den Keller aufzugraben um Ihn mit Hilfe von einer 2 Komponeten Bytumenmasse zu "verdichten" und nach austrocknen mit Styrodor zu bekleben um auch den Keller zu dämmen.

    Wir haben jedoch mittlerweile so einiege Stellen im Keller an denen das Wasser durchdrückt bzw. einfach reinläuft:

    1.
    Durch ein typisches HT Rohr, durch welches wir ein paar Heizungrohre zu einem 2. Haus von uns führen, drückt seit den starken Regenfällen jede menge Wasser. Dieses Rohr geht ca. 20m über unser Grundstück und mündet im 2. Haus. Da sich durch den Regen größere Pfützen bilden glaube ich das irgendwo das Rohr ein Loch haben muss. Jedoch drückt das Wasser auch unter dem Rohr heraus, obwohl wir von außen die oben beschrieben Masse aufgetragen haben. Leider wussten wir noch nicht, das man eine Manschette anbringen muss....schlecht ich weiss...

    was nun?

    2.
    Von unserem Öltank aus führt ein Stahlrohr mit Leitungen für die heizung in den Keller. Durch den starken Regen kam unsere Dachrine nicht mehr mit den Wassermengen klar und es flossen Lieterweise Wasser über die Dachrinne auf den Deckel des Öltanks, der vollief und somit das auch dirket ohne Widerstand in den Keller....

    was kann ich machen um dieses Rohr sicher ab zu dichten?

    3. Unser Haus wurde aus roten Hohlsteinen gebaut, ich kann den Namen leider nciht nennen, jedoch meinte mal ein Maurer zu uns, dies sein Steine die aus Schutt neu gebrabnnt worden sind...
    Jedenfalls drückt an einiegen stellen das Wasser durch diese Steine. Leider jedoch meinten bereits 2 Firmen nicht helfen zu können, da zB ein Epoxidharz Mischung nichts bringen würde, da diese Steine hohl sind und somit viel zu viel von diesem Material in anspruch nehmen würde....


    Unser Keller sieht echt nicht mehr schön aus, da sich mittlerweile, durch das ganze Wasser, jede Menge Salpeter gebildet hat.

    Wir sind extram am verzweifeln und stehen nach Einzug jetzt shcon fast vor dem Verkauf, da wir langsam echt überfragt sind was man machen kann um diesem Stress endlich ein Ende zu setzen.

    Ich hoffe mir kann jemand hier helfen!!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 30.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum ;)

    Sind die Rohre drainagiert - in Kies gelegt - worden, dann ist mir das klar. Das ist wie ein unterirdisches Bachbett, durch das das Wasser ablaufen kann.
    Gegenmaßnahmen, wenn man nicht 100% abdichten will, eine bessere Drainage legen, die das Wasser in eine Sickergrube oder direkt in die Kanalisation führt (Sind gelochte Rohre, nennen sich direkt so Drainagerohre). Ferner gibt es mittlerweile auch Kisten, die große Wassermengen aufnehmen und langsamer abgeben. Dritte Möglichkeit, daß Wasser in Tanks einfangen und nutzen ;)

    PS: Bei uns kam gestern das Wasser von unten in den Keller reingedrückt
     
  4. #3 Problemkind, 31.07.2012
    Problemkind

    Problemkind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    also die rohre haben wir damals einfach wieder mit lehm bedeckt...das war vorher auch schon so...darum haben wir mit solch einer aktion gar nicht gerechnet!

    also meinst du, ich sollte die frei legen und mit kies bedecken und unterfüttern bzw die drenaige rohre (die nciht vorhanden sind) unter den rohren von haus zu haus ans abwasser anschließen?


    na halleluja!
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Wenn Ihr das defekte Durchleitungsrohr frei legt und die Schadstelle repariert ist der Hauptfeind bekämpft. Vor dem Durchgang in die Häuser solltet Ihr etwas tiefer graben damit in die o.a. Rohre Löcher zur Entwässerung von unten her gemacht werden. In die entstandene Grube ( Sickerschacht ) kommt dann grober Kies, falls mal wieder Wasser in das Durchleitungssystem kommt,kann es von dort ablaufen. Eine Drainage von dem Sickerschacht her ,bzw.vor der Kellerwand, wäre langfristig zu überlegen.
    An den Stellen wo die Rohre ins Mauerwerk kommen, sollte noch ein mal satt Bitumen aufgetragen werden!
     
  6. mikell

    mikell Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Versuche doch mal die Durchführungstüllen mit Silikon zu verstopfen!
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 27.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    254
    Innen abzudichten macht keinen Sinn, die Steine laufen ja jetzt schon mit Wasser voll... zudem sucht sich Wasser seinen Weg.



    Wenn die Kellerwände schon von außen abgegraben wurden, wurde da dann unten kein Dränagerohr entlang verlegt, dies dann auch in einen Kanal mündet (wurde eine Noppenbahn und Kies aufgefüllt)?

    Zum HT-Rohr, selbst dies muss mit Sand umfüllt werden, so dass keine spitzen Steine eindrücken können, wie tief liegt denn das Rohr in der Erde?
    Wahrscheins bleibt euch nichts andere übrig, als das Leck auf der 20m Strecke zu suchen und zu reparieren, auch die Wanddurchführung von außen muss nochmals ordentlich abgedichtet werden.

    Zum Öltank, steht der dann außerhalb, ist der eingegraben oder wie schaut dies aus? Evtl. wäre da ein Foto hilfreich.
     
  8. #7 Schnulli, 27.10.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    192
    Mikell, würdest du bitte mal auf das Datum des Themas achten, ehe du sinnfrei irgendwelche Uraltthemen hochwühlst und unpassende Vorschläge gibst?
     
  9. #8 Mr.Ditschy, 27.10.2014
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    254
    Ohhh, darauf hab ich auch nicht geachtet... das Problem hat aber wohl jedes Forum, dass alte Beiträge nicht gleich erkennbar sind. :(

    Leider kann ich meinen obigen Post nicht mehr anpassen, dennoch Danke.
     
  10. mikell

    mikell Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das war mir bisher gar nicht aufgefallen.
     
  11. #10 Bankknecht, 27.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    erst lesen, dann denken, dann entscheiden und dann schreiben.
     
Thema: Wasser drückt unter Rohren heraus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundwasser drückt in keller

    ,
  2. wasser im keller es drück vom abflussrohr rein wie kann ich es abdichten

    ,
  3. wasser im keller bei starkem regen

    ,
  4. wasser im keller heizungsanlage starker regen,
  5. Grundwasser drückt hoch wir haben immer eine pfütze,
  6. wasser drückt durch wand,
  7. außen abfluss verstopft wasser drückt hoch,
  8. grundwasser drückt neben abfluss hoch,
  9. abwasserrohr im keller verbogen,
  10. Wasser drückt am Rohr zum Boden aus,
  11. bei starken regen kommt wasser durch abfluss in keller,
  12. sickerschacht drückt wasser hoch,
  13. terrassenüberdachung entwässerung grube,
  14. sml rohr im grundwasser,
  15. wasser im keller nach starkem regen,
  16. kellfußboden feuchtigkeit,
  17. wasser am kellerboden,
  18. wasser drückt keller lehmboden,
  19. wasser drückt durch estrich,
  20. wasser drückt neben den abflussrohr durch die kellerwand,
  21. wasser im keller durch kabeldurchgang altbau,
  22. kellerwand abflussrohr,
  23. grundwasser drückt neben abflussrohr,
  24. estrich aufklopfen rohr,
  25. wasser drückt in keller
Die Seite wird geladen...

Wasser drückt unter Rohren heraus - Ähnliche Themen

  1. Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!

    Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!: Hallo liebes Forum, bin gerade dabei das Haus meiner Großeltern aus den 30igern zu sanieren, und versuche des lieben Geldes wegen so viel wie...
  2. Wasser läuft nicht ab - Konstruktionsfehler?

    Wasser läuft nicht ab - Konstruktionsfehler?: Hallo zusammen, wir haben ein Problem mit unserem Spülbecken in der Küche und bin dabei auf dieses Forum gestoßen. Vielleicht weiß jemand Rat?...
  3. Ich bekomme die Kanüle (Spritze) nicht heraus

    Ich bekomme die Kanüle (Spritze) nicht heraus: Hallo ich habe eine kleine Kunststoffflasche in der ist eine Kanüle (durch Luft) hineingepresst worden. Jetzt bekomme ich die Kanüle (Spritze)...
  4. "trockenes Hanf" als Begründung für neue Rohre?

    "trockenes Hanf" als Begründung für neue Rohre?: Hallo, ich bin in neu hier und vermute mal, jeder von euch kann besser heimwerken als ich. Leider muss ich in einer Nachlassfrage...
  5. Rohr Gesucht mit aussendurchmesser 96-99 mm

    Rohr Gesucht mit aussendurchmesser 96-99 mm: Hallo, ich suche ein Abflussrohr für den Außenbereich mit Außendurchmesser 96-99 mm. Es soll in ein altes steinzeugrohr ( innen 100 mm)...