Waschbecken einbauen

Diskutiere Waschbecken einbauen im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo! Ich bin Künstler und habe ein Studio in einem alten Gebäude das früher industriell genutzt wurde. In meinem Studio gibt es kein fließendes...

  1. #1 benmerber, 17.10.2020 um 16:58 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.10.2020 um 17:32 Uhr
    benmerber

    benmerber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich bin Künstler und habe ein Studio in einem alten Gebäude das früher industriell genutzt wurde. In meinem Studio gibt es kein fließendes Wasser. Es gibt aber ein Fallrohr aus einem Plastik mit 75 mm Durchmesser. Ich würde gerne ein Spühlbecken einbauen und mit dem Rohr verbinden. Das Rohr ist nicht für Regenwasser, sondern für Abwasser. Die Farbe ist schwarz, nicht grau wie die typischen Abwasserrohre. Es gibt auch keine Unterbrechung nahe dem Boden, in die ich ein Zwischenstück mit Abzweigung einstecken könnte. Welche Möglichkeiten bleiben mir? Wie kann ich das Zwischenstück mit Abzweigung abdichten wenn ich das vorhandene Rohr aufsäge und es dort einsetze? oder gibt es eine Möglichkeit, ein Loch in das vorhandene Rohr zu bohren in das ich dann das 40mm Ende des Spühlbeckens stecke? Aber ich gehe davon aus dass es nicht mit einem Winkel von 90 Grad sein darf und ich weiß auch hier nicht, wie ich es gut abdecken könnte. Ich bin im obersten Stockwerk, und es gibt nur einen Warmwasserzugang der ein anderes ABwasserrohr nutzt. was von oben herunterfließt dürfte also nur wenig Kondenzwasser sein.

    Ich bin nicht so erfahren mit Sanitärdingen und würde mich echt freuen, wenn ihr mir helfen könnt.

    Danke!

    Foto durch Mod. eingefügt

    IMG_0231.JPG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Waschbecken einbauen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. benmerber

    benmerber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ah jetzt klappt es. Vorhin hatte ich eine Fehlermeldung bekommen. Danke Sigi! und hier noch die restlichen Fotos
    . IMG_0229.JPG IMG_0230.JPG
     
  4. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    313
    Das sieht mir nach einer Dachentwässerung, also Regenwasser, aus.
    Da muß erst einmal geklärt werden, ob Ihr bei Euch ein Mischsystem (Regenwasser- und Schmutzwasserkanal in einem) habt, oder ein getrenntes System.
    In einem getrennten System darf kein Schmutzwasser ins Regenwasser geleitet werden.
    Das für Euren Ort zuständige Amt für Entwässerungswesen kann das weiter helfen.
    Im Übrigen ist mir das abgebildete Rohrsystem (scheinbar geklebte Muffen) nicht bekannt.
     
  5. benmerber

    benmerber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das System stammt aus der DDR, ist ein alter Stasibau hier. Es ist nicht für Regenwasser. Ich frage mich halt, wie is da jetzt eine Abzweigung einbauen kann..
     
  6. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    313
    75mm Aussendurchmesser ist doch ein gängiges Maß.
    Da brauchst Du nur einen Abzweig 75/50/87° (z.B. HT)und zwei Crassus Schlauchadapter CRA 11019.
    Auf der Höhe, wo Du den Abzweig brauchst, hälst Du ihn an und markierst am vorhandenen Rohr die Unterkante des Abzweigs.
    Eine zweite Markierung machst Du etwa 20 cm über der Oberkante des Abzweigs.
    Das markierte Stück sägst Du aus der vorhandenen Leitung heraus.
    Setze einen Schlauchadapter auf das untere Ente des Rohres und stell den Abzweig da hinein.
    Jetzt nimm das herausgesägte Rohr und halte es so an den Abzweig, dass es mit der Unterkante der Muffe abschliesst.
    Das Stück, welches nun über das obere vorhandene Rohr ragt, sägst Du wieder ab, ruhig einen Zentimeter mehr, dann lässt es sich leichter zusammen bauen.
    Eine Seite des nun zurecht gesägten Rohres musst Du nun anfasen, mit Gleitmittel bestreichen (spüli geht auch) und in die Muffe des Abzweigs stecken.
    Die Schlauchadapter lassen sich über das vorhandene Rohr schieben, dann den Abzweig mit seinem Rohrstück in die ausgesägte Stelle des vorhandenen Rohres halten, den unteren Schlauchadapter hoch- und den oberen Schlauchadapter herunter ziehen, so das sie schön mittig auf beiden Enden sitzen. Nun noch die vier Schlauchschellen anziehen, fertig.
    http://www.crassus.de/de/produkte-k...enliegend/schlauchadapter-typ-1/CRA11019.html
    https://www.obi.de/ht-einfachabzwei...CZNk3vDHC8yUS4QI3djmJigoPK-xJ4vxoC3A8QAvD_BwE
     
  7. benmerber

    benmerber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt doch nach einer großartigen Lösung. Ich habe einen 45° statt dem 87° Abzweig. der geht doch auch oder gab es einen Grund dass es 87° sein muss? DANKE
     
  8. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    313
    Ausser das 45° Abzweige seit ein paar Jahre nicht mehr in senkrechten Leitungen verbaut werden dürfen, spricht nichts dagegen.
    Da ich aber kaum glaube, dass da in Deinem Fall ein Hahn nach kräht, ist´s schon ok.
     
  9. benmerber

    benmerber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Samstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Ich würde ja gerne den Gedanken dahinter verstehen warum das nicht mehr erlaubt ist...
     
  10. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    313
    Man hat vor ein paar Jahren festgestellt, dass 87° - Abzweige strömungsgünstiger sind und Verstopfungen vorbeugen.
    Firmen wie Geberit forschen ja ständig nach Verbesserungen und haben dies bei Versuchen mit einem gläsernem Abwassersystem festgestellt.
    Und die zuständige Behörde hat es in die Verlegevorschriften aufgenommen.
    Davor haben wir immer! 45° - Abzweige und einen 45° - Bogen genommen, war bis zur Änderung auch ok.
     
Thema:

Waschbecken einbauen

Die Seite wird geladen...

Waschbecken einbauen - Ähnliche Themen

  1. Waschbecken Rohre / Wasser Austritt

    Waschbecken Rohre / Wasser Austritt: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit einem Rohr das an einer Stelle undicht ist, wenn zu viel Wasser durch läuft. Ich habe ein Bild...
  2. Toilette und Waschbecken stilllegen

    Toilette und Waschbecken stilllegen: Hallo ZUsammen, ich bin neu hier und habe sofort ein Anliege. Ich möchte in einem Badezimmer die Toilette und Waschbecken stillegen bzw....
  3. Vorwandistallation - Keine Gewindestangen für Waschbecken

    Vorwandistallation - Keine Gewindestangen für Waschbecken: Hallo, wir sind in eine neue Wohnung gezogen und wollen dort das Bad etwas renovieren. Das Probem ist, dass die Vormieter die Befestigungsbolzen...
  4. Ablaufgarnitur am Waschbecken trotz neuer Dichtung undicht

    Ablaufgarnitur am Waschbecken trotz neuer Dichtung undicht: Ich habe eine Ablaufgarnitur am Waschbecken ausgetauscht. Leider bekomme ich die Verbindung zum Rohr mit der Wand nicht mehr dicht. Bei größerem...
  5. Grohe Zweihandmischer von Waschbecken lösen

    Grohe Zweihandmischer von Waschbecken lösen: Hallo, ich versuche einen Grohe Zweihandmischer zu reparieren, da dieser tropft. Leider scheitere ich daran, die Kartusche sowohl beim warmen als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden