Warmwasserzulauf für die Waschmaschine

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von franc, 14.11.2012.

  1. franc

    franc Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,

    ich habe als Prototyp einen Warmwasserzulauf für die Waschmaschine zusammenadaptert, also über ein T-Stück kriegt die WM Kalt- und Warmwasser gleichermaßen.
    Theoretisch könnte nun, da beide Hähne offen und die Leitungen miteinander verbunden sind, das Warmwasser ins Kaltwassersystem oder umgekehrt fließen. Man hört aber nichts rauschen, wenn man den Hahn aufdreht, also denke ich passiert das nicht.

    Ist das aber möglich bzw. ein Unding, so etwas zu schalten?

    Danke für hilfreiche Tipps

    franc
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 14.11.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    geht so NICHT!

    Theoretisch schon,aber du brauchst hierfür auch eine passende Waschmaschine! sonst kannst du ja auch keine 40 Grad Wäsche mehr machen :) (Warmwasser sollte 55 Grad haben (Legionellen) . Für Sowas nimt man ene Einfache Thermostatbatterie , entweder eine für die Dusche , oder extra eine "Industrie-Mischbatterie" für solche zwecke! Dort sind auch die VORGESCHRIEBENEN Rückschläge mit drin . NAtürlich muss da noch ein RohrBELÜFTER oder RohrTRENNER nachgeschaltet werden!

    Warum solltest du so was rauschen hören?? Solange die Waschmaschine nicht läuft , wird ja kein wasser gezapft!
    NORMALERWEISE (Je nach verschleiß und Rohrdurchmesser) sollte der Kalt - und Warmwasserdruck gleich sein , da fließt also nix sondern drückt gegeneinander.Allerdings ist im Normalfall der Warmwasserdruck GERINGER. Aber wo sollte das hinfließen? Das passiert nur ,wenn du einen anderen Zapfhahn öffnest!
     
  4. #3 howie67, 15.11.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Viele Programme nehmen auch zum Klarspülen nur noch kaltwasser, also würde deine WM da Energie (Warmwasser) "verschleudern"
    Sowas rentiert sich aber auch nur wenn man das WW vorher auch relativ billig "hergestellt" hat, sprich per Soaranlage.

    Sobald es durch Deine Heizung oder Gastherme erwärmt werden muss wäre es billiger wenn die WM das benötigte WW selber erwärmt (wurde schon durch Versuche nachgewiesen)
     
  5. franc

    franc Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    13
    @MacFrog: Da ich das Kaltwasser nie zudrehe, habe ich keine 55+ Grad in der Maschine, eher 40, wobei ich es nicht gemessen habe.
    Der Hinweis mit dem Fortfluss des Warmwassers aus einem zusätzlich aufgedrehten Hahn ist gut. Da war ich tatsächlich nicht drauf gekommen. Klar, wohin soll es denn fließen? Ins Wasserwerk? Abgesehen davon, dass ich auf diesem Weg noch so einige Industierückschlagsventile vermute, gibt es im Haus nur einen Wasserzufluss, aus dem dann Warmwasser und Kaltwasser "entstehen". Aber falls es auf dem Weg die Steigleitung das Haus hinunter in den Warmwasserbereiter kein Rückschlagsventil gäbe, könnte ja durchaus der Nachbar plötzlich Lauwarmwasser erhalten, wenn der Druckunterschied groß genug ist. Das wäre ungünstig.

    @howie67: Das ist als Pilotenprojekt gedacht, also erst mal manuell anzusteuern. Das heißt ich drehe nach dem Waschgang (also vor dem Spülgang) das Warmwasser von Hand ab (was später mein Automat machen sollte). Daher ist auch obiges Problem nicht allzu bedeutend. So oft waschen wir auch nicht ;)
     
  6. #5 howie67, 15.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Und was bringt es Dir dann? Wahrscheinlich kostet das ganze Material was Du brauchst mehr Geld als was Du da jemals wieder einsparst.
    Und so viel ich weiss gibt es WM schon die man auch ans WW anschliessen kann...

    zb.: Miele W1747WPS EcoLine oder Samsung WF9844
     
  7. franc

    franc Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    13
    Stromersparnis. Das Material hat bisher ca. 30.- Euro gekostet. Klar, in erster Linie ist es Spielerei, da ich mir die Stromkosten durchaus leisten kann ;)

    Ich könnte auch jemanden einstellen, der neben der WM wartet und mir das Warmwasser immer passend auf- und zudreht ;)
    Dann bräuchte ich keine neue Waschmaschine kaufen ;) ;)
     
  8. #7 howie67, 15.11.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    OT:
    Wer wäscht denn bei euch.... ? :rolleyes:
     
  9. franc

    franc Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    13
    AW: Warmwasserzulauf für die Waschmaschine

    Ca. 5:1 meine Freundin und ich. Ungefähr im Verhältnis der Anzahl der Kleidungsstücke mal Schmutzempfindlichkeit zur tatsächlichen Verschmutzung ;)

    Jetzt haben wir den Warmwasserhahn schon einen Monat und es funktioniert gut.
    Lustig ist, dass aus den Kaltwasserhähnen warmes Wasser kommt, wenn der Waschmaschinenwarmwasserhahn aufgedreht ist.
    Wenn man ihn während der gesamten Wäsche auflässt, wird zudem mit warmem Wasser gespült, das macht zwar die Wäsche etwas sauberer, ist aber eigentlich nicht nötig.
    Das ist zwar etwas unsozial gegenüber den restlichen Hausbewohnern, die das ja mit bezahlen.

    Bei 60 Grad Wäsche drehe ich übrigens zudem noch den Kaltwasserhahn zu, klarer Fall.
    Allerdings habe ich nur sehr selten solche Wäsche ;)
     
  10. #9 MacFrog, 07.01.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    du denkst aber schon daran , das

    a: ) nicht nur du warmes Wasser am Kaltwasserhahn hast....
    b: ) Waschen mit Warmwasser unnötige Energieverschwendung ist (ich meine mit von öl/gas/Strom vorgeheiztem Wasser) , und man sowas ausschließlich bei Warmwasserbereitung durch Solar macht.
    c: ) deine Maschine schneller verschleißt (WW blüht schneller der Kalk aus)
    d: ) so eine Konstruktion nicht Dvgw zugelassen ist ! Und schlimmstenfalls sogar Abwasser!!! in das Leitungsnetz gebracht werden kann! (in das TRINKWASSERLEITUNGSNETZ!!!)
     
  11. franc

    franc Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    13
    AW: Warmwasserzulauf für die Waschmaschine

    Ja normalerweise drehen wir nach dem Waschgang und vor dem Spülgang das warme Wasser zu.

    Die unter uns werden übrigens kein warmes Wasser aus dem Kaltwasserhahn kriegen, da die nicht nur ein Rinnsal aus dem Kaltwasserhahn kriegen wie wir.
    Deren Kaltwasserleitung ist offenbar noch nicht so zu gesetzt wie bei uns, was der Grund für den Warmwasserverschnitt bei uns sein wird.

    Abwasser kann übrigens nicht in das Frischwassersystem gelangen.
    Das ging vorher genauso wenig.
     
  12. #11 howie67, 08.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Wiso das? Habt Ihr keine seperaten WW-Zähler?
    Und wenn bei Euch nur noch ein Rinnsal an KW kommt warum habt ihr das nicht schon mal rep. lassen? (Vermieter informieren)
     
  13. franc

    franc Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    13
    AW: Warmwasserzulauf für die Waschmaschine

    Nein gibt es in diesem Haus mit nur zehn Parteien nicht.
    Warmwasser wird nach 70-30 Schlüssel verteilt.

    Kaltwasser ist in der Wohnung darunter noch OK und bis dort, von uns aus gesehen, wurde das Zuleitungsrohr noch gewechselt. Leider ohne signifikante Verbesserung bei uns.
    Man müsste nun Wände aufreissen, um die völlig zugesetzten Eisenrohre zu ersetzten.
    Das ist auf den Tag vertagt worden, an dem mal endlich eines dieser uralten Steigleitungsrohre kracht. Das kam aber noch Jahre dauern.
    Beim Wechseln ist jedenfalls schon ein fast Rohrbruch entdeckt worden.
     
Thema: Warmwasserzulauf für die Waschmaschine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwasserzulauf Waschmaschine

    ,
  2. legionellen kaltwasserleitung automat

    ,
  3. waschmaschinen warmwasserzulauf

    ,
  4. warmwasserzulauf
Die Seite wird geladen...

Warmwasserzulauf für die Waschmaschine - Ähnliche Themen

  1. Waschmaschine an Eckventil Küche

    Waschmaschine an Eckventil Küche: Hallo, ich habe in der Küche ein Kaltwasser-Eckventil, an dem eine Niederdruck-Armatur und eine Spülmaschine hängt. Das Eckventil hat also zwei...
  2. Waschmaschine und Gastherme

    Waschmaschine und Gastherme: Hallo Leute, ich habe eine Wama Hoover Vision Tech D2 und eine Gastherme Junkers. Die Therme gehört in die Mietwohnung in der ich lebe. Einmal...
  3. Waschmaschine, Roststelle

    Waschmaschine, Roststelle: Unterhalb der Waschmittelkammer hat sich Rost gebildet, was kann man hier am besten machen ? [IMG] Vielen Dank
  4. Waschmaschine an Wasserhahn anschließen?

    Waschmaschine an Wasserhahn anschließen?: Servus Heimwerkerfreunde! Ich bin was das Heimwerken betrifft leider ein komplett unbeschrieben und unbeholfenes Blatt. Als EDV-Techniker konnte...
  5. Waschmaschine anschließen. Was sind das für Anschlüsse (Foto)?

    Waschmaschine anschließen. Was sind das für Anschlüsse (Foto)?: Ich würde gerne eine Waschmaschine im Bad anschließen. Allerdings ist am Eckventil unter dem Waschbecken zu wenig Platz den Eckfix einfach...