Warmwasserspeicher Stromverbrauch

Diskutiere Warmwasserspeicher Stromverbrauch im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo. Nebenbei bin ich Hausverwalter. Gerade bin ich dabei für einen Mieter die Nebenkostenabrechnung und dazu gehört auch die Stromabrechnung...

  1. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    20
    Hallo.

    Nebenbei bin ich Hausverwalter.

    Gerade bin ich dabei für einen Mieter die Nebenkostenabrechnung und dazu gehört auch die Stromabrechnung fertig zu machen.
    Es sind Werkswohnungen und die Hausstromanlage läuft über den Werkstrafo. Die Mietwohnungen haben geeichte werkseigene Stromzähler. Einen Mieter habe ich dabei mit welchem es regelmäßig zu Meinungsverschiedenheit über seinen Stromverbrauch kommt. Der Mieter hat in 9 Jahren Schnittverbrauch von 3495KW Strom/J.

    Jetzt bei der neuen Abrechnung sind es 4223KW Strom Jahresverbrauch. Der Mieter schiebt den hohen Strom-Verbrauch auf den Stiebel Eltron HFA/EB80 also 80Liter Speicher, Anschlußleistung 2-4KW. Wohlgemerkt Speicher, also wärmegedämmt.
    Mieter 2 Personenhaushalt, Schichtarbeiter!
    Der Speicher wurde von Fachfirma im August 2018 entkalkt und eine neue Anode eingesetzt,

    Bei vergleichbaren Mietern mit dem gleichen Warmwasserspeicher liegt der Stromverbrauch im Schnitt bei 2500 - 3000KW/J.

    Kommt man zu Besuch läuft am Tag bis in die Nacht so ein supergroßer Fernseher. Wir meinen, dass der hohe Stromverbrauch nicht vom Warmwasserspeicher kommt eben von dem Super Fernseher.

    Wie kann ich dem Mieter erklären oder beweisen woher sein hoher Stromverbrauch kommt?

    Mfg.
     
  2. Anzeige

  3. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    1.132
    Rechnen und messen, so wie man allen Stromfressern auf die Spur kommt.
    Bei 700kW/h wären es grob überschlagen 1,5kW/h Mehrverbrauch am Tag, für nen 50" Gerät welches einfach gerechnet 0,1kw/h zieht bei 12h Täglich Glotze an etwa 430kW/h aufs Jahr gerechnet. Ohne Standby wohl gemerkt was dann nochmals etwa 0,02kW/h ausmachen kann was unterm Strich mit etwa 87kW/h zu buche schlägt.
    Den alten TV musst abrechnen, den gab es sicher auch mal.. Dann haste um die 350kW/h für den TV mit vielen unbekannten

    Bleibt also noch einiges offen.

    Ohne den Haushalt zu kennen behaupte ich mal das der TV alleine es nicht sein kann, hier müssen sich einige Faktoren verändert haben. Sei es in den Angewohnheiten oder der Geräte im gesamten Haushalt.
    Die Opfer Anode an sich kann nicht der Übeltäter sein, es sei denn sie wurde nicht richtig verbaut und nun die Heizung verkalkt ist und dadurch ein erhöhter Energiebedarf zu aufheizen vorliegt. Erklärt zwar auch nicht mal eben 700kW/h Mehrverbrauch aber könnte ein Puzzle Teil sein
     
    Erwin gefällt das.
  4. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    20
    Hallo.
    Danke für deinen Beitrag!

    Was meinst Du zu dem Warmwasserspeicher 80Ltr. mit 2-4KW Anschlußleistung. Wie viel KW Verbrauch kann man ca. pro/Jahr ansetzen-

    bei 2 Personen Haushalt.
    Beide Berufstätig. Duschen laut Angaben der Mieter beim Arbeitgeber.
    Küche hat sepr. WW Speicher.


    Mieter Stromverbrauch- Auflistung über die Jahre 2011 bis Heute 17.10.2020

    Rechnungsdatum

    03.12.2011- 01.08.2011 4 Monate Verbrauch ..276KW

    02.08.2011- 30.08.2012 12 Monate 3297KW

    30.08.2012- 30.08.2013 12 Monate 3672KW

    30.08.2013- 01.09.2014 12 Monate 3502KW

    01.09.2014- 01.09.2015 12 Monate 3646KW

    01.09.2015- 25.08.2016 12 Monate 3469KW

    25.08.2016- 25.08.2017 12 Monate 3659KW

    01.09.2017- 25.08.2018 12Monate 2982KW

    25.08.2018- 29.07.2019 12 Monate 3002KW

    29.07.2019- 11.09.2020 12 Monate 4223KW

    Im Jahr 2018 - 2019 muss sich in seinem Strom Verbrauchsverhalten irgend was geändert haben zu Heute, aber was? Mieter kann es sich, oder möchte nicht nicht erklären.
    Ebenso im Jahr 2011 beim Einzug mit Verbrauch 276KW in 4 Monaten= 276:4 x12 Monate= 828KW./ J.

    Mfg. Erwin
     
  5. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    1.132
    4 Monate Verbrauch = Einzug, wenig Möbel wenig Geräte.. Erste bude, essen bei Mutti ?

    Aber der Langzeitschnitt ist recht konstant

    Nun neu.. online zocken, Aquarium, Terrarium, Bräuner, Corona + Homeoffice für den Partner, mehr daheim brutzeln mit Freunden, LED Wahn verfallen, Untermieter, Mining von Bitcoins.. Mir fallen viele Dinge ein

    Anzweifeln kann er, aber er muss dann auch bereit sein eine Vergleichsmessung machen zu lassen um evtl. fehlerhaften Messungen, Stromdiebstahl oder evtl einer Schadhaften E-Anlage auf die Spur kommen zu können
     
  6. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    820
    :D

    @Erwin
    Das kann, wie schon gesagt, unendlich viele Ursachen haben, da müsste man eben vor Ort mal schauen. Inwiefern bist du denn für seinen Stromverbrauch verantwortlich?
     
  7. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    9
    oder so späße, wie dass man sich weil es so angenehm ist einen kleine Heizlüfter ins bad stellt, wenn der jeden tag ne halbe stunde läuft sind das ca 120€ Stromverbrauch im Jahr und weil es angenehmer ist, kommt ins bett eine heizdecke, die die ganze nacht durchbrutzelt ^^ Die wahl zwischen "du zahlst 120€ strom extra im jahr oder das ding fliegt aus dem Bad", fiel zumindest meiner Mitbewohnerin recht leicht...

    Und warmwasser über strom ist für mehrverbrauch auch recht empfindlich, da braucht ja nur wer von alle 2 Tage duschen auf täglich duschen umsteigen oder die Badewanne für sich entdecken... Oder die haben angefangen selbst brot zu backen, plötzlich läuft der Backofen jeden zweiten tag ne dreiviertelstunde extra :)
     
    xeno gefällt das.
Thema:

Warmwasserspeicher Stromverbrauch

Die Seite wird geladen...

Warmwasserspeicher Stromverbrauch - Ähnliche Themen

  1. Boiler (Warmwasserspeicher) - Welche Größe für Küche

    Boiler (Warmwasserspeicher) - Welche Größe für Küche: Hallo, wir ziehen demnächst um und brauchen noch einen Boiler für die Küche. Im Bad wird das Wasser über einen Durchlauferhitzer erwärmt. Es geht...
  2. Welche Dämmung(und wo kaufen) für Warmwasserspeicher?

    Welche Dämmung(und wo kaufen) für Warmwasserspeicher?: Guten Abend Forengemeinde, wir haben in unserer Essenskammer den Warmwasserspeicher stehen. Da drin ist es im Sommer heißer als im restlichen...
  3. Anschluss Warmwasserspeicher: Schläuche falsch?

    Anschluss Warmwasserspeicher: Schläuche falsch?: Guten Abend, ich bin ein Laie und versuche eine Niederdruck-Armatur anzuschließen. Ich habe testweise von den drei Schläuchen nur den...
  4. Warmwasserspeicher, benötige Infos

    Warmwasserspeicher, benötige Infos: Hallo, ich muss einen neuen Warmwasserspeicher anschaffen (Kleingerät, 5l). Als im letzten Jahr die Armatur in der Küche ausgetauscht wurde,...
  5. Warmwasserspeicher fa Wolf

    Warmwasserspeicher fa Wolf: [ATTACH] moin, Bei der Wartung unserer Heizung wurde festgestellt, dass die anschlussstelle unseres Warmwasserspeichers eine "Bruch"??? Stelle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden