Warmwasser per Durchlauferhitzer als Alternative/Bypass

Diskutiere Warmwasser per Durchlauferhitzer als Alternative/Bypass im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich mache mir jedenfalls auch in der aktuellen Situation immer noch mehr Sorgen, dass der Strom ausfällt, als dass das Gas ausfällt oder keins...

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Ich mache mir jedenfalls auch in der aktuellen Situation immer noch mehr Sorgen, dass der Strom ausfällt, als dass das Gas ausfällt oder keins mehr verfügbar ist für Privathaushalte. Die Gaspreise werden auch nicht unendlich (weiter) steigen...
Die Gasversorgung funktioniert in den unteren Druckbereichen übrigens rein mechanisch, ist durch die großen Leitungsnetze gepuffert und steht daher selbst ohne Strom noch weiter zur Verfügung. Nicht so wie Wasser...
Aber dafür gibt es schon einen anderen Thread. :)

Ich will damit nur sagen, dass ich es relativ unnötig finde, für einen Gasausfall Vorkehrungen zu treffen, da dieser relativ unwahrscheinlich ist.
Wenn man es mit kleinem Aufwand und ohne Nachteile umsetzen kann, schadet es natürlich nicht.
Allein schon für den Fall, dass die Gasheizung mal defekt ist.
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
945
Zustimmungen
176
für den Fall, dass die Gasheizung mal defekt ist.
Oder man sie umbauen will. :)
Die Gefahr eines Strommangels sehe ich übrigens nicht. Schließlich waren nich alle so blöd und Frankreich etc. kann weiter Atomstrom liefern.
Was ich eher fürchte ist ein Netzausfall, weil "gewisse Länder" es nicht hinkriegen, anständig zu regeln und den Verbund runter ziehen...
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.594
Zustimmungen
588
Strom kann in Deutschland selbst erzeugt werden, kann! Und sollte sich die Krise weiter zuspitzen, wird der Politik auch nichts anderes übrig bleiben, als die Atommeiler länger laufen zu lassen.
Ob das Land, was uns kein Gas mehr verkaufen will, dann wohl die Brennstäbe liefert?
 

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
224
Zustimmungen
68
Ich mache mir jedenfalls auch in der aktuellen Situation immer noch mehr Sorgen, dass der Strom ausfällt, als dass das Gas ausfällt oder keins mehr verfügbar ist für Privathaushalte. Die Gaspreise werden auch nicht unendlich (weiter) steigen...
Die Gasversorgung funktioniert in den unteren Druckbereichen übrigens rein mechanisch, ist durch die großen Leitungsnetze gepuffert und steht daher selbst ohne Strom noch weiter zur Verfügung. Nicht so wie Wasser...
Die Letungen mit denen die Gasversorgungsunternehmen beliefert werden arbeiten mit wesentlich höherem Drucken als die Leitungen zu den Endverbrauchern. Selbst bei der Verteilung in den Städten gibt es Leitungen mit höheren Drücken und größeren "SChränken" im Straßenbereich, wo der Gasdruck reduziert wird. Die werden ohne Stromversorgung nicht auskommen - und sei es nur wegen der Überprüfung der Funktion und einer Meldung von Funktionsstörungen
 

MBY

Benutzer
Dabei seit
13.06.2022
Beiträge
30
Zustimmungen
2
Wenn man es mit kleinem Aufwand und ohne Nachteile umsetzen kann, schadet es natürlich nicht.
Allein schon für den Fall, dass die Gasheizung mal defekt ist.
Genau das war mein Hauptgrund es überhaupt zu machen, bevor das ganze Thema mit dem Gas entstanden ist, einfach flexibel sein bei einem Defekt und nicht den erstbesten Heizungsbauer nehmen zu müssen mit irgendeinem Kessel. Und ich denke dass mein Haus aus baulicher Sicht sich wirklich sehr gut eignet, mit wenig Aufwand das Umzusetzen.

Habe diese Methode auch letztes Jahr im Ahrtaal häufig gesehen, wo ja alle Kessel abgesoffen sind und die Menschen mit einfachen Installationen wieder duschen gehen konnten.
 

MrHans

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2020
Beiträge
968
Zustimmungen
178
Ort
HD
Seit ihr sicher, wenn es kein Gas gibt, dass es dann noch Strom gibt?
Dir Beitrag mit Realitätssinn. aus der Vergangenheit und Gegenwart wird die nächste Zukunft festgelegt. Und die könnte mehr Potential gebrauchen
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.602
Zustimmungen
562
Vor allem weil die voreilige Abschaltung der Meiler dermaßen bescheuert FALSCH war (und sau teuer dazu).
Na ja. Was erwarten Strunz von einer Spezies, welche Atomkraftwerke bewusst auf "Problemstellen" baut, sprich Stellen mit (wenn auch geringen) seismischen Aktivitäten oder dort, wo Veränderungen der Bodenbeschaffenheit und/oder Platten-Tektonik bekannt sind? Wo sogar Wissenschaftler vor gewarnt haben, der "politische Wille" aber durchgesetzt wurde!?
Oder die die Abfällen in undichten Salzstöcken lagert und dort verrotten lässt?
So lange Politiker (=legale Verbrecher) keine persönliche Haftung auferlegt bekommen, werden wir uns über kurz oder lang sowieso selbst ausrotten.
 

MBY

Benutzer
Dabei seit
13.06.2022
Beiträge
30
Zustimmungen
2
Ich glaube wir driften doch einiges am Thema vorbei und werden politisch. Wir sollten es dabei belassen...
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Die Letungen mit denen die Gasversorgungsunternehmen beliefert werden arbeiten mit wesentlich höherem Drucken als die Leitungen zu den Endverbrauchern. Selbst bei der Verteilung in den Städten gibt es Leitungen mit höheren Drücken und größeren "SChränken" im Straßenbereich, wo der Gasdruck reduziert wird. Die werden ohne Stromversorgung nicht auskommen - und sei es nur wegen der Überprüfung der Funktion und einer Meldung von Funktionsstörungen
Und genau diese "Schränke" (Gasdruckregelanlage) arbeiten mechanisch und brauchen keinen Strom. Natürlich gibt es dort ggf. Überwachungen und Zähler, die dann solange nicht funktionieren.
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
945
Zustimmungen
176
die dann solange nicht funktionieren.
Doch. denn die werden ebenfalls mit dem Druck aus der Hauptleitung betrieben. Das einzige das nicht funktioniert ist die Fernübermittlung und steuerung...
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Das hab ich doch geschrieben? Egal. ;)
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Was da an den Einrichtungen genau nicht mehr funktioniert und was ggf. batteriegepuffert ist o.Ä. weiß ich jetzt auch nicht im Detail.
Ultraschallzähler funktionieren ohne Strom vermutlich eher nicht bzw. müssten gepuffert sein.
Der Punkt ist aber, dass die Gasdruckregelung noch funktioniert. :)
 
Thema:

Warmwasser per Durchlauferhitzer als Alternative/Bypass

Oben