"Wanne" aus Rahmen und Planen (?) oder anderem in der man Teppich einweichen kann?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges Werkzeug und Zubehör" wurde erstellt von Tobias Claren, 04.01.2011.

  1. #1 Tobias Claren, 04.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2011
    Tobias Claren

    Tobias Claren Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    "Wanne" aus Rahmen und Planen (?) oder anderem in der man Teppich einweichen kann?.

    Hallo.

    Gibt es fertige Lösungen oder nutzbares Material für eine niedrige "Wanne" in der man einen Teppich einweichen und mit einem weichen schwamm (abziehermäßig am Stiel) bearbeiten kann?

    Sehr primitiv ist es Holzbalken im Quadrat/Rechteck auszulegen, und eine Plane mit dem Rand darüber.

    Evtl. gibt es da aber bessere Lösungen. Bessere Rahmenmaterialien. Geeignetes Planenmaterial.
    Am liebsten etwas das viel gebraucht zu haben ist. Zusammensteckbar auf beliebige Maße.
    Neue Steckrohre mit Winkelstücken sind mir bekannt.
    Mir geht es hier um die "Müll"/Ebay-Gebraucht-Lösungen für keine bis wenige Euro.



    Grüße...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 04.01.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    wie groß soll das den etwa werden?
     
  4. #3 Tobias Claren, 05.01.2011
    Tobias Claren

    Tobias Claren Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Daher auch der Gedanke an eine fllexible Größe.
    Einmal evtl. 1,75mx2,5m, das andere mal evtl. 2.,5mx4m.....



    Evtl. OT (Hintergrund):
    Es ist wahrscheinlich keine Alternativlose Sache (ein paar Balken aneinander legen, Plane drüber...), aber evtl. lässt es sich etwas verbessern. Da es auch nur um einige private Teppiche geht, muss es keine Teppiuchreinigerausrüstung sein.
    Obwohl ich ja auf Bildern einer professionellen Reinigung im Netz sehe, wie das Teil auf dem nackten Boden liegend mit Wasser und Schaum und (ich schätze) einer art "Besen mit weicher Schwammfläche" eingenässt wird, um anschließend mit einem Abzieher (evtl. Wasserschieber) grob entnässt zu werden. Dann kommt aber schon der schwierige Teil wo sie ihn bei an die 50° tropfend aufhängen bzw. über eine Stange hängen. OK, das wäre ein anderes Problem.

    Die "Wanne" hätte halt noch den Vorteil des stehenden einweichens (da sind auch welche mit starkem Dreck), und bei fehlendem Abfluss will man zudem Wasser sparen ;D . Ein Wassersauger (das sprühen ist bei nicht nur oberflächlichem Dreck ja nur ein Witz) ist vorhanden, aber eben nichts für Massen an Wasser. Ich muss zwar nicht hoch (kann es in den Kellerfensterkasten kippen), aber das ist wenn man mit viel Wasser waschen will anstrengend.

    Ich kann so einen Teppich auch, nach Platz machen im Hobbykeller, auf Fliesen legen. Einen Ablauf gibt es aber nicht.
    Und im Waschkeller ist einer, aber nicht mehr so viel Platz. Mit einer Art Planenwanne könnte das Wasser, die "Brühe" auch stehen.

    Eigentlich sollte man wohl viel Wasser durchlaufen lassen, um es nicht ewig erneut nachzuspülen.
    Das wäre dann wieder ein eigener Titel. Da müsste der Teppich einseitig etwas anzuheben sein (bzw. eine ganze Platte darunter), um das Wasser dann nach dem ersten rausschieben abzusaugen. Da wäre es dann von Vorteil es nicht in einem Sauger zu fangen, sondern gleich in einen Abfluss (oder Fensterkasten zu pumpen).
    Und schon steigt der Aufwand und Einsatz.

    Das Fazit ist, ich kann es wohl "auch so irgendwie", aber das kann dann richtig anstrengend werden. Und bei hochflorigem "Flokati" usw. ist es mit den Mitteln (geflieste Fläche ohne Abluss, Wassersauger) schwer den wieder trocken zu bekommen.
    So einen flachen (Orient)teppich saugt man aus, und der ist relativ schnell trocken. Evtl. noch Heizung voll aufdrehen, Türen zu, Fenster evtl. einen Spalt auf und Balken drunter (luft auch von unten).
    Gerade die dicken Teppiche müssen ja wohl tropfend hängen. Und was die durchgenässt erst mal wiegen. Alleine sowieso extrem.
    Nach dem aussaugen ist der immer noch "wie ein nasser Sack". Ich habe in so einem Fall dann aufgerollt, und mit Mühe an eine Wand gestellt.
    Darunter eine Bäckerstiege (worin die Brötchen/Brote transportiert werden) auf einer Plastikwanne. Nach ein paar Tagen dann eine Plane über ein paar Sofaelemente neben einer Heizung, und das immer noch recht schwere Teil darübergewuchtet.
    Und ein echter Flokati ist wohl aus Wolle. Dauert das zu lange, müffelt es evtl. erst mal. Alleine das vorher noch harmlose Wasser in einem Sauger kann wohl im Sauger noch dunkler werden und den Geruch verändern (steht es ein paar Tage).
    Interessant. So ein Teppich ist dann nicht hinüber und müffelt nicht nach dem trocknen, aber man sollte danach evtl. ein passendes "Fett" einbringen. Auch wenn man mit einem Waschmittel für Wolle (Teppich ist ja auch Textil/Kunstfaser, und dafür gibt es diverse passende Waschmittel) wusch. "Wollfett" ist wohl "Lanolin" wie Google ausspuckt. Aber ich fand noch nichts dazu ob und wie man einen Teppich damit "nachfettet". Kann man ja nicht mit dem Spachtel auftragen. Soll ja auch nicht schmierig fetten.
     
  5. #4 MacFrog, 05.01.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Mal bissl schleichwerbung : Besorg dir bei Ebay nen Vorwerk Teppichfrischer! die teile bekommst da für etwa 20 euro + Granulat hierfür (achte drauf das es nicht abgelaufen ist MHD) , das ding ist echt gut :)
     
  6. #5 Tobias Claren, 05.01.2011
    Tobias Claren

    Tobias Claren Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kommt auf den Fall an.
    Das ist ein Einreibewerkzeug und Kobosan-Schnee?

    Ich hatte hier den Fall (Eltern) da war die Ecke eines Teppichs (wohl kein ganz billiger, Orient) hart wie ein Brett. Jahrelange "Unfälle" von Katzen die nur grob (das Feste...) entfernt wurden.
    Und ein anderer Teppich im Keller praktisch das Gleiche (etwas mehr). Da half nur kräftiges einweichen und immer wieder ausspülen.
    Beim ersten im Esszimmer drei Balken unter die Ecke, eine Plane drauf, und dann warmes Wasser mit Wollwaschmittel rein.
    Dann mehrfach Wasser absaugen (Sprühsauger) und nachkippen. Der im Keller könnte aber nochmal eine gründlichere Wäsche vertragen, da ich damals nur auf den Fliesen im Vorraum nicht stehend einweichen und damit unter Wasser waschen konnte. Ist zumindest nicht mehr Bretthart. Aber im Vergleich mit der Ecke im Esszimmer noch ein Restgeruch und nicht ganz so "Original" (weich, Neugefühl...). Da hilft wohl eine erneute aber gründlichere "Wäsche" mit viel Flüssigkeit (durch eine "Pfanne").
     
  7. #6 MacFrog, 07.01.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    ja, das Funktioniert mit diesem Pulver. Mit ist vor Jahren mal nen kleines Malööör passiert in der Kundschaft , hab mir dann so ein teil besorgt und es hat super geklappt , Kunde war zufrieden :) (schwarzes totes Heizungswasser...)
     
  8. #7 Apollix, 08.01.2011
    Apollix

    Apollix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Das beste zum Teppichboden reinigen ist und bleibt für immer Viss Fensterputzmittel. Aufsprühen, kurz einwirken lassen und mit einem feuchtnassen Schwamm/Lappen wieder abwaschen und fast jeder Fleck ist weg ;)

    Grüße
     
  9. #8 Tobias Claren, 08.01.2011
    Tobias Claren

    Tobias Claren Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Nur zur Info, es geht hier nicht um akute Flecken, sondern eine generelle Reinigung.
    So wie ein Pullover auch nicht nur mit einem Schwamm von Saucenflecken gereinigt wird, sondern auch mal gründlich gewaschen.
    Wie der Pullover auch gleichmäßig verschmutzt (Schweiß...), verschmutzt auch der Teppich. Da können manche Stellen sogar "hart" werden wenn die Fasern verfilzen (dann ist es wohl zu spät). Z.B. da wo ständig jemand steht oder seine Füße hat (Sitzplatz...), die Füße sich noch reibend bewegen usw..
    Laut einem Teppichreiniger sprüht der im Anschluss sogar noch Wollfett auf. Irgendwie hat der es geschafft es in Wasser zu lösen (sein Geheimnis). Das Wollfett (wie beim Menschen das Haarfett, aber aus den Drüsen des Schaafs) verhindert/verzögert das Verfilzen.
    Und angeblich auch schnelleres verschmutzen.
    Ich muss man sehen was es so gibt, aber ich denke Wollwaschmittel bzw. "Wollkur" oder Wollbalsam (evtl. auch Waschmittel) könnten die Haushaltsalternative sein. Was für Wollpullover und Wollhosen gut ist, sollte auch für einen Teppich gut sein.

    Hier geht es mir darum daheim die gleiche gründliche Wäsche mit viel Wasser zu schaffen wie beim Teppichwäscher. Der Platz und einen Abfluss hat.
    Da kann man den Teppich mehrfach mit dem "Gartenschlauch" wässern, und dazwischen mit einer Art breitem "Spatel" am Steil das Wasser mit Seife hin und her schieben.
    Hier ein Video:
    YouTube - Teppichwäsche - die bessere Teppichreinigung
    Ja, es gibt Großbetriebe mit großen Maschinen, aber das Ergebnis dürfte das gleiche sein.
    Ich muss es daheim nur schaffen viel Wasser zu nutzen, aber es auch wegschaffen zu können. Ohne ständig einen Wassersauger auszuleren.
     
Thema: "Wanne" aus Rahmen und Planen (?) oder anderem in der man Teppich einweichen kann?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerfensterkasten

    ,
  2. rahmen für planen

    ,
  3. teppich einweichen

    ,
  4. plastikwanne mit rand,
  5. einreibewerkzeug,
  6. große niedrige plastikwanne,
  7. wanne plane,
  8. wie lange teppich einweichen,
  9. große niedrige plastikwannen,
  10. teppiche einweichen,
  11. füße waschen dasheimwerkerforum.de,
  12. wollkur für teppich,
  13. waschkeller planen,
  14. teppich auf rahmen,
  15. wollteppich wollbalsam,
  16. niedrige wanne,
  17. teppich aus keller transportieren,
  18. planen rahmen,
  19. Wanne zum Einweichen,
  20. niedrige plastikwanne,
  21. teppichreinigung ohne ränder,
  22. weiche plastikwanne
Die Seite wird geladen...

"Wanne" aus Rahmen und Planen (?) oder anderem in der man Teppich einweichen kann? - Ähnliche Themen

  1. Teppich verlegen

    Teppich verlegen: Hallo, wie wird Teppich richtig verklebt, ist doppelseitiges Klebeband stabil? Oder ist lösbarer Teppichkleber besser?
  2. Holzplatte auf Ikea-Rahmen befestigen

    Holzplatte auf Ikea-Rahmen befestigen: Hallo zusammen, ich möchte eine Holzplatte auf einem Metallrahmen von Ikea (Typ Galant) befestigen, meine Frage lautet, wie dies am besten...
  3. Benötige Hilfe für Rahmen mit Nut und Feder Bretter

    Benötige Hilfe für Rahmen mit Nut und Feder Bretter: Hallo Heimwerker, ich würde für mein Projekt gerne eure Unterstützung benötigen. Und zwar habe ich aus Latten einen Rahmen gebaut.Auf diesen habe...
  4. Teppich verlegen

    Teppich verlegen: Hallo, ich bin mir sicher das Thema wurde schon einmal angesprochen. Wie kann man Teppich lösbar verlegen? Und taugt das für den alltagsgebrauch?
  5. Sickerschacht planen

    Sickerschacht planen: Hallo, Amateur am Werk!!! Ich habe jetzt meine Hausdrainage an einer Wadn in zwei Metern Tiefe an der Kellersohle verlegt. All das endet in einem...