Wandrisse überkleben

Diskutiere Wandrisse überkleben im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Mitglieder, bei meinem 3-geschossigen Haus haben sich durch Senkung einer Hausecke sowohl innen als auch aussen Risse bis max. 10mm...

wotto49

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.09.2011
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo liebe Mitglieder,
bei meinem 3-geschossigen Haus haben sich durch Senkung einer Hausecke sowohl innen als auch aussen Risse bis max. 10mm ergeben. Nachdem ich das Haus aufgegraben und durch Betonplomben stabilisiert habe, möchte ich die Innenrisse im Treppenhaus, welches sich im Bereich der gesetzten Ecke befindet, "unsichtbar" machen. Da sich die Risse über alle 3 Stockwerke ziehen, würde ich gerne mir die Arbeit erleichtern und die Wände des Treppenhauses mit Gipskartonplatten auf den vorhandenen Innenputz verkleben. Ich denke, das ist ein gangbarer Weg und nicht so arbeitsintensiv als wie die Risse zu verpressen und neu zu verputzen.
Wie ist da Eure Meinung und hat jemand schon Erfahrung damit?
Sollten die Wände wider erwarten doch noch leicht arbeiten, muss ich dann mit Rissbildung an den Gipskartonplatten rechnen? Könnte ich dem irgendwie vorbeugen?
Über Antworten und Ratschläge würde ich mich freuen.
 
#
schau mal hier: Wandrisse überkleben. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
ICH würde auf jedenfall die Risse neu verfugen/verpressen!Von AUßen kommt feuchtigkeit herein , und wenn du da nur Rigips vorschraubst , wird dir das mindestens an den Stoßkanten reißen , warscheinlich auch innerhalb der Platte. auch wenn so bewegungen im mm bereich liegen , es herschen sehr große Kräfte !
 

wotto49

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.09.2011
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo MacFrog,
danke für Deine Antwort, es bleibt mir vermutlich nichts anderes übrig als so vorzugehen, wie Du es vorschlägst.
MfG wotto49
 

Kynologe

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
17
Zustimmungen
0
MacFrog hat vollkommen recht. Wenn Du die Gipskartonplatten starr mit der Wand verbindest, machen die auch jede Bewegung der Wand mit, und Gipskarton ist ja für seine Elastizität bei Beanspruchung auf Scherung bekannt ... ;-)

Dein Haus wird sich definitv weitersenken, da kannst Du gar nichts machen, außer auf blanken Fels gründen. Das einzige was Du machen kannst, Du kannst dran arbeiten, dass es sich gleichmässig setzt - das ist die Aufgabe des Fundemantes. Setzungen an sich kann man nicht vermeiden. Wenn Du da allerdings jetzt schon hast ausbessern müssen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sich da auch in Zukunft was tun wird.
 
Thema:

Wandrisse überkleben

Sucheingaben

wandrisse

,

mauerrisse innen

,

Mauerrisse kleben

,
risse überkleben
, mauerrisse verpressen, wandrisse überkleben, mauerrisse überkleben, wandrisse verpressen, risse hausecke, wie repariere ich wandrisse, risse im trockenbau ausbessern, trockenbaurisse, putz gipskarton überkleben, risse in gipskartonplatten, putzrisse in der hauswand, risse im putz überkleben, risse in wänden kleben, gebäuderiss durch alle etagen reparieren wie, risse mauer verpressen, wand riss kleben, riss im verputz reparieren, risse in der wand an der hausecke, hauswand risse, riss gips verpressen kleben, riss von 2-10mm in hausfront
Oben