Wand-WC hat geknackt....

Diskutiere Wand-WC hat geknackt.... im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; ..heute auf dem Klo gesessen und es hat einmal laut "im Rücken "geknackt Oben am Klo ist das Silikon weg..seitlich noch alles vorhanden Ein Bild...

  1. #1 StefanFragt2, 23.11.2019
    StefanFragt2

    StefanFragt2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ..heute auf dem Klo gesessen und es hat einmal laut "im Rücken "geknackt
    Oben am Klo ist das Silikon weg..seitlich noch alles vorhanden
    Ein Bild zeigt das Klo ohne Belastung,das andere wenn ich mich aufstütze (..fotografiert aus 3cm Entfernung) DSC_0787.JPG
    Muss ich mir jetzt Sorgen machen das was kaputt (Wasserschaden etc) ist, oder das mir irgendwann die Schüssel unterm Po abhaut??

    Vielen Dank schon mal für Eure Einschätzung
    DSC_0789.JPG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wand-WC hat geknackt..... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spaxoderwas, 23.11.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    281
    Moin,
    ich würde mir mal den Bereich um die Befestigungsschrauben genauer ansehen, ggf. die Abdeckkappen wegnehmen. Risse? Um der Sache schlussendlich auf den Grund zu zu gehen, wird man nicht umhin kommen, das WC abzubauen.

    Gruß
     
  4. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    314
    Da hat wohl die Unterkonstruktion nachgegeben!
    Schau Dir mal im unteren Bereich des Beckens die Fliesen an, die könnten gebrochen sein.
    Der Aufbau eines Wand-WCs sieht ja folgendermassen aus:
    Unterputzspülkasten - Verkleidung desselben, meist mit Rigips, anschließend Fliesen.
    Die Rigipsplatte muß mindestens 18mm stark sein, das wird leider immer wieder unterschätzt.
    Da an der unteren Seite des Beckens bei Belastung sehr hohe Kräfte auf die Wand wirken, kann eine zu dünne oder auch eine hohlliegende Unterkonstruktion dann brechen.
    Leider ist der Aufwand, dies in Ordnung zu bringen, etwas aufwändig. Man kann es nicht reparieren, nur neu konstruieren.
    Mehr passieren wird jetzt erst einmal nichts, als da wird in der Regel nicht so schnell was undicht, und Du fällst auch nicht gleich mit dem Klo von der Wand.
    Trotzdem würde ich ein passendes Holz oder ähnliches zwischen Boden und WC-Becken stopfen, damit das Klo gestützt wird.
     
    Maggy gefällt das.
  5. #4 StefanFragt2, 23.11.2019
    StefanFragt2

    StefanFragt2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also hier an den Schrauben sehe ich keine Risse... DSC_0790.JPG

    DSC_0796.jpg
     
  6. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Es scheinen ja zumindest schonmal keine Risse am WC selber zu sein, dann kann der "Knack" ja eigentlich nur von der Wand gekommen sein. Weisst du denn wie das WC befestigt ist? Typischer Weise ist da ein Vorwandellement mit Gipskarton. Fliesen sind da wohl nicht drauf?

    Du könntest es natürlich riskieren, die Schrauben einfach mal nachzuziehen, aber wenn man vorher das Problem nicht gefunden hat weiss man halt nie ob es bei der nächsten Nutzung nicht doch ganz abbricht.
     
  7. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    314
    @Future und StefanFragt2:

    Habt Ihr mitbekommen, dass ich mich dazu geäußert habe? Ich habe nämlich nicht den Eindruck...:rolleyes:
     
  8. #7 Holzwurm50189, 23.11.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    396
    @Rallo ... Future hat das nur zum besseren Verständnis noch mal wiederholt ... :D
     
  9. #8 Spaxoderwas, 23.11.2019
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    281
    Hallo,
    wenn etwas geknackt hat, liegt doch die Vermutung nahe, das etwas gebrochen ist. In einem solchen Fall, jemanden zu empfehlen, zieh doch die Schrauben noch ein wenig fester an, ohne ansatzweise zu wissen, was eigentlich passiert ist, zeugt vielleicht von Mut zur Lücke, aber sicher nicht von Sachverstand.

    Gruß
     
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Wenn es sich im ein Vorwandmodul mit GK handelt, dann hat ja höchstwahrscheinlich der GK geknackt und nicht das Vorwandmodul. Und da kann man mit dem Versuch die Schrauben fester anzuziehen dann auch nichts kaputt machen was nicht schon kaputt ist. Letztendlich hält das WC an der Stahlkonstruktion vermutlich auch noch wenn der Gipskarton komplett weggebröselt ist. Und wenn tatsächlich die Schraube bzw das Gewinde im Vorwandmodul geknackt hat wird man das beim Anziehen der Schrauben auch merken.
    Alles abreissen kann man dann immer noch.
     
  11. Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    50
    Das Silikon oben ist je eh schon gerissen, weil das Porzellan nach unten hin nachgegeben hat, deswegen kannste die Schüssel einfach mal losschrauben und gucken, wo der Hund begraben liegt.

    Meine Vermutung wäre, dass die weißen Plastik-Distanzscheiben bzw. eine der beiden entweder falsch herum eingebaut wurden oder aber aufgrund zu festen Drehmoments der Sechskantmutter nachgegeben haben.





    [​IMG]
     
  12. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    314
    Wird immer besser hier...:D
    Wie kommst Du darauf, eine der weißen Plastikscheiben wäre falsch herum odere kaputt?
    Die sehen doch beide so aus, als wären sie völlig in Ordnung...
    Ausserdem würde das nicht ausreichen, dass das Silikon reisst.
    Egal, ich hatte bereits geschrieben, woran es liegt, wenn ihr das nicht glauben wollt, macht mal schön weiter mit euren Mutmaßungen,
    habe ich wenigstens mal wieder was zu lachen.

    Ach übrigens, eben mal die Schüssel abnehmen, nachschauen und wieder hinhängen würde mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen,
    dass anschließend mindestens einer der Anschlüsse tropft...:cool:
     
    Bartel gefällt das.
  13. Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    50
    Sorry, ich wusste nicht, dass Mr. Rallo mit Röntgenaugen unterwegs ist und damit die Plastikscheiben, die natürlich mehr als nur Scheiben sind, in ihrer vollen Tiefe sogar durch das Porzellan erkennen kann. :D Dafür ein Like von mir! :cool:

    Komisch, dass bei mir nach solcher Vorgehensweise noch nie irgendwelche „Anschlüsse” getropft haben, welche auch immer du meinst. Aber gut. :D
     
  14. #13 StefanFragt2, 23.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2019
    StefanFragt2

    StefanFragt2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also zur Frage wie das WC angebracht ist kann ich nichts sagen als Laie,weil die ganze Wand gefliest ist und ich nur WC und "Bedienelement Spülung" sehen kann...keine Ahnung wie die Konstruktion hinter den Fliesen ist....und Fliesen sind auch nicht kaputt..weder an Wand oder Boden
     
  15. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Mach vielleicht noch ein paar Fotos aus der Totalen. Aber wie gesagt, du hast nicht viele Optionen. Wenn die Fliesen intakt sind und man dementsprechend nicht reingucken kann bleibt nur alles aufzureißen oder festschrauben und hoffen, dass es noch lange hält ...
     
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    882
    Porzellan hat oft "Risse", das sieht man auch in Kaffeetassen. Die sind trotzdem dicht.
    Alles Arbeitet.
     
  17. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    314
    Röntgenaugen habe ich zwar nicht, aber etliche Jahre Erfahrung, also komm mir hier nicht dumm!
    Wenn solche Plastikscheiben brechen, sehen die anders aus, als auf den Bildern, die brechen nämlich direkt hinter der Metallunterlegscheibe in der Mitte durch, und das sieht man dann sehr deutlich. Wäre jetzt die kleine Hülse, die das Porzellan von dem Gewindebolzen trennt, einfach von der Scheibe abgebrochen, hätte das nicht die Auswirkung gehabt, dass das Silikon reisst.
    Und wenn bei Dir noch nie ein Anschluß getropft hat, wenn Du eine Schüpssel abgenommen und wieder drangehängt hast, ohne die Dichtungen zum WC hin zu erneuern, hast Du schlicht und ergreifend Glück gehabt. Warum? Weil diese Gummidichtungen mit der Zeit anstatt elastisch zu sein, plastisch werden, das heisst, sie verändern ihre Form nicht mehr. Die zusammengedrückten Gummilippen bleiben in derselben Position, in der sie bei montiertem WC-Becken sind. Solange man das Klo nicht abnimmt, ist alles gut, vorausgesetzt, es sind nirgens Spannungen vorhanden. Nimmt man die Schüssel ab und steckt sie einfach wieder davor, kann es dazu kommen, dass einer oder beide Anschlüsse undicht werden.
     
    swara und Bartel gefällt das.
  18. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    314
    Das WC-Becken muß abgenommen werden, die Unterkonstruktion kann auch brechen, ohne das die Fliesen Schaden nehmen.
    Du hast ein deutliches Knacken gehört, das Silikon ist plötzlich gerissen, das kommt nicht von ungefähr.

    Ich werde zu diesem Thema aber jetzt nichts mehr schreiben, ich habe nämlich den Eindruck, eine fachliche Meinung ist hier nicht gefragt.
    Also amüsiert mich ruhig weiter mit Vermutungen und Halbwahrheiten, mal sehen, wohin das führt!:rolleyes:
     
  19. #18 Schnulli, 24.11.2019
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    1.153
    @Bartel nur als Info: Rallo ist vom Fach. Ja, wir haben auch Handwerker hier und ich denke die WISSEN, was sie tun. Insofern denke ich nicht, dass man hier den Röntgenblick überhaupt braucht. Also Peace ✌️.... ;)
     
    Bartel und Rallo gefällt das.
  20. #19 Bartel, 24.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2019
    Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    50
    Weswegen ich zunächst von falscher Montage sprach. Es hülfe richtig zu lesen. :rolleyes: Denn die Kunststoffhülse dreht sich dank der Schwerkraft bei der Montage ganz gerne mal unvermerkt nach unten. Und wenn die Schüssel dann, nach finaler waagerechter Ausrichtung, zunächst nur durch den schieren Anpressdruck einer Mutter in Position gehalten wird, dann passiert irgendwann genau das, was der TE hier berichtet hat.

    Möglicherweise ist es so, dass das nach Jahrzehnten irgendwann mal passieren wird. Aber deswegen nun hier von der Demontage abzuraten, ist doch nicht zielführend.

    Das hat gar nichts zu sagen. Leider.
     
  21. Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    50
    Noch lange kein Grund, sich hier als Nabel des Forums zu betrachten und andere mögliche Ursachen, die tiefer greifen als das banale „Fliese gebrochen”, abfällig zu kommentieren. So viel auch zum Thema „Umgang”: https://www.dasheimwerkerforum.de/threads/umgang.16501
     
Thema: Wand-WC hat geknackt....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. silikon am klorand hat riss

    ,
  2. toilette knarrt

    ,
  3. Klo knackt beim draufsetzen

Die Seite wird geladen...

Wand-WC hat geknackt.... - Ähnliche Themen

  1. Spanplatten an Wand anbringen

    Spanplatten an Wand anbringen: Hallo, ich habe geplant Akustikschaumstoff direkt hinter meinem Schreibtisch aufzuhängen (nur für die Optik, die Echominderung ist eigentlich...
  2. Suche Bohrhammer für Beton Wände

    Suche Bohrhammer für Beton Wände: Hallo, ich suche nach einem bohrhammer für den privaten Gebrauch. Ich habe zum größten Teil Beton Wände, durch die ich mit dem normalen...
  3. Wand nach schlechtem Anstrich retten

    Wand nach schlechtem Anstrich retten: Hallo zusammen, leider habe ich mich beim streichen einer Raufaser Wand wohl schlecht angestellt. Ich habe zwar teure Farbe und eine teure neue...
  4. Loch in der Wand

    Loch in der Wand: Hallo musste ein Loch in der Wand hauen um den defekten Rolladengurt zuerneuern, der hatte sich verkeilt und musste daher raus. Wie kriege ich...
  5. Einhebel-Wand-Mischarmatur mit 130 mm Achsabstand?

    Einhebel-Wand-Mischarmatur mit 130 mm Achsabstand?: Hallo, eine Freundin von mir möchte statt ihrer Zweihebel-Mischarmatur eine Einhebelarmatur anbringen. Das Problem: Der Abstand der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden