Wand aufstemmen - Vollziegel wie kaputt machen?

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von mfe_, 16.08.2012.

  1. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich stemme gerade mit Hammer und Meißel eine weitere Wand auf. Bin bereits durch den Verputz. Jetzt kommen die Ziegelsteine dran.

    Allerdings musste ich schnell feststellen, dass die Ziegelsteine keine Lufträume haben also Vollziegel sind. Jetzt stelle ich mir die Frage wie kann ich da am Besten horizontal einen Weg aufstemmen ohne, dass die ganze Wand Risse abbekommt. Die Wand grenzt zum Nachbar und wenn ich da mit de Meißel in den Backstein rein hämmere werden die Ziegelsteine verschoben und produzieren Risse in der Wand. Ich habe Angst, dass danach die Nachbars Wand furchtbar aussieht und ich da nachbessern muss.

    Ich hatte bei meiner Haustürwand ebenfalls diese Ziegelsteine bearbeiten dürfen (Ich habe hier auch die Wand aufgestemmt) und als ich da rein gehämmert habe, ist auf der Aussenseite der Verputz rausgebröckelt (Zum Glück stand niemand dahinter!). Schlussendlich konnte ich die kompletten Ziegelstein entfernen... die entlang des Kabelkanals gingen. Im Anhang sieht man um welche Art von Ziegelsteine es sich handelt.

    Hat jemand eine Idee wie ich mich hier am Besten anstellen kann?
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 16.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Was hast Du genau vor? Die Fugen der Mauer erneuern oder ein Kabel/Rohr verlegen?
     
  4. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte eine Steckdose versetzen und muss deshalb einen Kabelkanal verlegen. Siehe Bild.
     

    Anhänge:

  5. #4 harekrishnaharerama, 16.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Wenn Du es billig haben willst, dann eine große Trennscheibe mit Steinscheibe benutzen - staubt aber ordentlich, besser man wässert die Wand vor.

    Es gibt auch welche mit Wassertank, die stauben nicht so stark.
    Dann noch welche mit Staubabsaugung, so zum Beispiel auch Schlitzfräsen.

    Die Absaugung muß aber dafür geeignet sein, Steinstaub vertragen normale Industriesauger nicht ;)
     
  6. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke, dann werde ich mir so ein teil beschaffen.
     
  7. #6 MacFrog, 16.08.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    du brauchst aber keine große Flex,eine kleine tuts auch , mit vernünftiger Scheibe.

    EDIT : Für so Sauarbeiten hab ich mir extra eine 10€ Flex zugelegt , wenn da der Staub den Motor Mürbe macht , ist es wurscht . (Hält aber schon erstaunlich lange .. 8 JAhre und nicht selten im EInsatz :D )
     
  8. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für den Tipp mit der Flex! Damit machen die Ziegelsteine keine Probleme mehr. Hätte ich das doch bloss früher gewusst :D

    Ich habe mir noch ein Bohraufsatz gekauft um die Steckdosen zu bohren (Da kommt eine 3 Fach Steckdose hin). Könnt ihr mir da einen Tipp geben wie ich mich da am Besten anstelle, damit die Steckdosen auch alle schön gerade nach der Bohrung sind?
     

    Anhänge:

  9. #8 harekrishnaharerama, 18.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Anzeichnen ist klar, dann mit einem Steinbohrer vorbohren, dann hat die Bohrkrone mehr Führung. Das gleicht sich auch nochmal aus, dadurch, daß die Dose in die Wandschale geklemmt werden kann, falls mal die Schraube nicht passen sollte. Das Loch muß also nicht 100%ig gerade sein ;)
     
  10. Chaos2

    Chaos2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wand aufstemmen - Vollziegel wie kaputt machen?

    Also normal klebst du die Dose mit Gips ein, da hast genug Spiel um das auszurichten.
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 18.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Danke für den Hinweis - man sollte nicht alles als selbstverständlich hinnehmen ;)
     
  12. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das mit dem Steckdosenbohraufsatz hat leider nicht funktioniert. Ich vermute meine Bohrmaschine ist dafür einfach zu schwach und das Produkt das ich da gekauft habe ist minderwertig. Die 3 Zackenrillen sind aus dem Aufsatz herausgefallen also Kieselsteine sich darin verkeilt haben.

    Ich habe also die Steckdosenlöcher mit der Flex erledigt. Nun würde ich das mit dem Gips so bewerkstelligen:

    Zuerst die Löcher von Dreck befreien und absaugen.
    Mit Tiefengrund bespritzen.
    So viel Gipsfüllung in das Loch hineingeben damit die 3er Steckdosenbuchse am Gips hält.
    Nun mit der Wasserwage die Steckdosenbuchse ausrichten.
    Restliche Gipsfüllung hineingeben
    Nochmal mit Wasserwage kontrollieren ob die Buchse auch horizontal ist.

    Die 3er Buchse auch von der Höhe auf 30 cm ausrichten werde ich vermutlich nicht schaffen, weil ich dafür zu wenig Spielraum habe. Habe bei jeder Wand sowieso nur eine Steckdose von daher dürfte man die kleinen Höhenunterschiede auch nicht sofort sehen.
     

    Anhänge:

  13. #12 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Da hast Du ja ein ordentliches Loch gemacht ;)
     
  14. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo harekrishnaharerama,

    ist hier meine herangehensweise mit dem verputzen der Dosen richtig?

    1. Zuerst die Löcher von Dreck befreien und absaugen.
    2. Mit Tiefengrund bespritzen.
    3. So viel Gipsfüllung in das Loch hineingeben damit die 3er Steckdosenbuchse am Gips hält.
    4. Nun mit der Wasserwage die Steckdosenbuchse ausrichten.
    5. Restliche Gipsfüllung hineingeben
    6. Nochmal mit Wasserwage kontrollieren ob die Buchse auch horizontal ist.

    Ich mach das alles zum ersten mal und würde mich sicherer fühlen wenn vlt. noch jemand das bestätigen könnte oder den einen oder anderen praktischen Tipp hat :)
     
  15. #14 Schnulli, 21.08.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    Punkt 2 habe ich noch nie gemacht :) die Steine einfach etwas nass machen, dann ordentlich Gips in das Loch und die Dose reindrücken. Darf ruhig rausquellen, dann muss hinterher weniger Gips in die Lücken reingefummelt werden. Kabel einziehen nicht vergessen ;)
    Darf ich fragen, was für eine Bohrkrone du hattest? OK, man benötigt auch einen gescheiten Bohrhammer dazu. Sonst wird das nix. Aber an sich ist das Dosenlochbohren eine saubere Sache.

    Gruß
    Thomas
     
  16. #15 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ja, den Haftgrund brauch' man nicht. Ich hätte keinen Gips sondern einen Putz oder Mörtel genommen, der Gips härtet mir zu schnell aus. Aber sonst - wenn die Kabel drin sind - vorbildlich ;)
     
  17. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für eure Tipps. Es geht voran. Eine Buchse (für den Lichtschalter) ist mir allerdings nicht gerade in die Wand gegangen. Da ich da schon vergipst habe, weiß ich jetzt nicht wie ich das wieder reparieren kann.

    Soll ich den herausstehenden Teil der Buchse mit dem Stanleymesser entfernen? Oder besser abschmirgeln?
     

    Anhänge:

  18. #17 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ja, schneid' das mit einer biegsamen Klinge oder ähnlichem ab ;)
     
  19. #18 mfe_, 22.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2012
    mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt habe ich den Mörtel verspachtelt. Mit dem Ergebnis bin ich aber nicht zufrieden. Sieht nach einer ziemlichen Pfuscharbeit aus :(
    Ich glaube ich habe den Mörtel zu nass gemacht :(

    [Edit]
    Bei der zweiten Leitung gings schon ein wenig besser. Aber ich schaffe es nicht, dass der Mörtel auf der gleichen Ebene ist wie der Wandverputz. Man sieh immer einen Unterschied.
     

    Anhänge:

  20. #19 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Das ist schon richtig, Mörtel bleibt erstmal so und härtet langsam aus - dauert Wochen bis er vollhart ist, kann aber schon nach einem besser zwei Tagen überstrichen werden

    Hast Du eine richtige Glättekelle genommen? Oder machst Du das mit einem Spachtel? Ist der Spachtel dann wenigstens breit genug :confused:
     
  21. mfe_

    mfe_ Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
Thema: Wand aufstemmen - Vollziegel wie kaputt machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wand aufstemmen

    ,
  2. wand aufstemmen für kabel

    ,
  3. mauer aufstemmen

    ,
  4. wand aufstemmen kabelkanal,
  5. außenwand aufstemmen,
  6. betonwand aufstemmen,
  7. wand kaputt machen,
  8. mauerwerk aufstemmen,
  9. natur ziegelsteine kaputt,
  10. meißel für Ziegelstein ,
  11. mauerwerk rohr dahinter kaputt,
  12. riss wand aufstemmen,
  13. ziegelwand aufstemmen kabelkanal,
  14. sauber kabelkanäle aufstemmen,
  15. hauswand aufstemmen,
  16. wie stemme ich wand für kabel auf,
  17. loch in mauer stemmen,
  18. aussenwand aufstemmen,
  19. wand zum fühlen von steinen,
  20. wnd aufstemmen dreck,
  21. was nimmt man zum mauerwerk aufstämmen,
  22. rohr im bad aufstemmen unter speis,
  23. wand aufstemmen anleitung,
  24. meissel fuer ziegelstein,
  25. teil einer wand aufstemmen
Die Seite wird geladen...

Wand aufstemmen - Vollziegel wie kaputt machen? - Ähnliche Themen

  1. Wand Halterung hält die Schraube?

    Wand Halterung hält die Schraube?: Ja, ich weiß ich schon wieder xD möchte halt nicht dumm sterben und lerne halt ziemlich viel durch diese Methode :D Ich habe mir eine Wand...
  2. Vorbehandeln der Wand für Rollputz

    Vorbehandeln der Wand für Rollputz: Hallo zusammen, ich mal wieder mit den simpelsten Fragen, worauf ich grundsätzlich schon zig Antworten erhalten habe, allrdings immer wieder...
  3. Nur drei von vier Wänden verputzen

    Nur drei von vier Wänden verputzen: Hallo zusammen, ist es möglich in einen Raum erst mal nur drei Wände statt gleich den ganzen Raum zu verputzen? Hintergrund ist der, dass wir...
  4. Akustikabsorber an der Wand befestigen

    Akustikabsorber an der Wand befestigen: Hallo, ich habe mir ein paar 30x30cm² Akustikabsorber gekauft, da ich Musik produziere und meinen Raum etwas trockener bekommen möchte. Die Pads...
  5. TV-Halterung an Wand anbringen

    TV-Halterung an Wand anbringen: Hallo zusammen ich habe eine kleine Herausforderung. Ich möchte eine TV-Halterung (inkl. TV) an eine Wand montieren. Das Problem ist die Wand. Es...