Wahl der idealen Verbindung (Kupfer, PE, Löten, Pressen)?

Diskutiere Wahl der idealen Verbindung (Kupfer, PE, Löten, Pressen)? im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich mache mir gerade Gedanken welche Art an Verbindung ich für den Vor- und Rücklauf des Heizkreisverteiler verwenden soll....

  1. #1 RolandHD, 29.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich mache mir gerade Gedanken welche Art an Verbindung ich für den Vor- und Rücklauf des Heizkreisverteiler verwenden soll. Gedacht habe ich an Kupfer-Lötverbindungen, nun aber werden es auf der kurzen Strecke doch rech viele Lötverbindungen.
    Die Reste der alten Kupferleitung (links im Bild) werde ich natürlich entfernen und neu verlegen damit es ordentlich zusammen passt. Die beiden Schieber wollte ich jedoch übernehmen um zukünftig den Durchfluss verschiedener Kreise zu begrenzen.

    2018-10-29 17.12.36.jpg

    Zudem mache ich mir Gedanken ob ich die alten konischen Messing Fittinge noch verwenden kann, ich habe bereits ganz vorsichtig mit 400 Schleifpapier den groben Grat entfernt, finde jedoch schon einige stellen wo Material fehlt und somit eine potentielle Gefahr wäre.
    2018-10-29 17.05.04.jpg 2018-10-29 17.05.13.jpg

    Vielleicht habt Ihr Empfehlungen oder alternative Ideen eine passenden Verbindung.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Schnulli, 29.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.832
    Zustimmungen:
    611
    Mit den beiden Schiebern kannst du doch an der Stelle keine unterschiedlichen Kreise begrenzen?
    Meiner Meinung anch wäre das sauberste, die Bögen vor den Abstellern auch zu entfernen und mit dem Rohr aus dem Boden heruas so weit gerade nach oben zu gehen, das du dann mit einem 90° Bogen auf der Höhe der jeweiligen Verteiler ankommst. Neue Absteller sind eigentlich unnöti? Da sind doch zwei am Verteiler dran. Wenn, dann in den Schrank. Weitere Verschraubungen benötigst du doch eigentlich nicht, so dass die gezeigten eigentlich entfallen könnten?
     
    RolandHD gefällt das.
  4. #3 RolandHD, 29.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Das Objekt hat 2 Etagen, auf jeder Etage ist ein Heizkreisverteiler, beide Heizkreisverteiler sind am gleichen Strang angeschlossen. Der Gedanke war das über den Schieber der Durchfluss in den beiden Etagen begrenzt wird.

    Dein Gedanke mit dem Rohr so weit nach oben zu gehen hatte ich zuerst auch, jedoch komme ich dann zu hoch und würde den Schrank links im Bild blockieren.
     

    Anhänge:

  5. #4 Schnulli, 29.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.832
    Zustimmungen:
    611
    dann gehts wohl nur so wie gezeichnet. Aber den Durchfluss (in l/min) der Heizkreise reguliere ich an den Dingern hier

    upload_2018-10-29_19-54-31.png

    alles Andere bleibt eigentlich geöffnet
     
    RolandHD gefällt das.
  6. #5 Sulzknie, 29.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Wenn ich deine Beschriftung am Rohr und Verteiler richtig erkenne hast du vor und Rücklauf verwechselt.o_O
    Die Fbh scheint ja schon ein bisschen älter zu sein.Kann es sein das der alte Verteiler durchgegammelt war?:rolleyes:
     
  7. #6 RolandHD, 29.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Wenn du das Bild meinst wo ich die Leitungen eingezeichnet habe so hast du recht, habe es auf die schnelle übersehen. Gut aufgepasst

    Der alte Verteiler war noch nicht ganz durchgegammelt aber auch nicht mehr weit entfernt
     
  8. #7 Sulzknie, 29.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Das mit dem Verteiler hab ich mir schon gedacht.Die Fbh. Mit den kunststoffrohren ist zum Problem geworden weil in die Röhre Sauerstoff eindringt.Wasser und Sauerstoff reagiert mit alles was aus Eisen in der Heizung verbaut ist.
    Zudem bildet sich dann dadurch Schlamm in deiner Fbh. Der Schlamm zerstört dir die Pumpen setzt den Wärmetauscher und Ventile zu. Kurzum die kompl. Heizung.
    Das kannst du nur unterbinden mit einer Systemtrennung das ist zwar aufwendig aber unumgänglich.
     
    RolandHD gefällt das.
  9. #8 Schnulli, 29.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.832
    Zustimmungen:
    611
    RolandHD gefällt das.
  10. #9 Sulzknie, 29.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Ja, durchaus.Da kann man den alten Verteiler sehen und erkennen das er aus Eisen ist.
    Der neue ist aus Edelstahl das reicht aber nicht aus.
     
    RolandHD gefällt das.
  11. #10 RolandHD, 29.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Eine Systemtrennung ist bereits vor 10 Jahren nachgerüstet worden um genau das was Sulzknie sagt zu vermeiden. Jedoch gibt es Kurzschluss Leitungen wodurch einige Räume zu warm und andere zu kühl sind.

    Ich bin optimistisch das es mit dem neuen Heizkreisverteiler deutlich verbessert ist.

    Danke für das Lob Schnulli , ist echt gemein mit den alten, spröden, starren und viel zu kurzen Kunststoffleitungen zu arbeiten...ich hoffe da nachher auch alles dicht bleibt
     
  12. #11 Sulzknie, 29.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Wenn die Trennung schon gemacht wurde ,warum wurde der Eisenverteiler dann belassen?
     
  13. #12 RolandHD, 30.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Der neue Heizkreisverteiler ist aus Edelstahl, der Rest in dem FBH Kreis ist Kupfer, Messing/Rotguss oder Edelstahl. Mit den Metallen sollte das Probleme von Korrosion bereits deutlich reduziert sein.
     
  14. #13 Sulzknie, 30.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Umwälzpumpe und Ausdehnungsgefäß müssen auch getauscht werden.
    Vom Wärmeerzeuger evtl. oder irgendwelche Teile davon müssen auch darauf untersucht werden.
    Wurde die Anlage durchgespült damit der Dreck rauskommt?
     
  15. #14 RolandHD, 30.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Die Umwälzpumpen sind bereits letztes Jahr getauscht worden, die Ausdehnungsgefäße sind noch alt. Die Anlage wurde bereits vorsichtshalber gespült, all zu viel ist dabei jedoch nicht zusammen gekommen. Ich habe es schon deutlich schlimmer erlebt.

    2018-10-14 12.06.04.jpg 2018-10-14 12.06.11.jpg

    Wo wir gerade vom Reinigen sprechen, kennst du solche Filter (Vermutlich ein alter Schlammabscheider). Die sollten denke ich Jährlich gereinigt werden, frage mich gerade nur wofür die 3 Schrauben ob drauf gedacht sind (eine evtl. Entlüftung) unten drunter wird eine vermutlich eine Ablassschraube sein.
    Ich vermute das ich zum reinigen nur die riesige Mutter lösen müsste?

    2018-10-10 12.32.05.jpg 2018-10-10 12.32.22.jpg
     
  16. #15 RolandHD, 30.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Bin gerade fündig geworden (siehe Anhang), muss mir erst neue Dichtungen besorgen ehe ich den Filter öffne, andernfalls laufe ich Gefahr das er undicht wird.
     

    Anhänge:

  17. #16 Sulzknie, 30.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    In der Mitte ist zum Entlüften ,rechts und links kannst du Manometer einsetzen.
    Durch den Druckunterschied siehst den Grad der Verschmutzung ,bei laufender Anlage.
     
  18. #17 RolandHD, 30.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin gerade dabei die alten Kupferverbindungen zu trennen, geht 1A bis auf die eine Stelle unmittelbar über dem Estrich. Meine Vermutung ist das es sich bei der Gelöteten Verbindung um Hartlot handelt worin auch die Ursache liegt warum ich es nicht trennen kann wenn ich mit der Lötlampe über 10min draufhalte. Hatte erst vermutet das der Estrich so viel Wärme zieht aber nach 10min volle Flamme habe ich aufgegeben.

    2018-10-30 15.57.40.jpg 2018-10-30 15.57.50.jpg

    Und hier einmal abgeschliffen:

    2018-10-30 16.07.28.jpg 2018-10-30 16.07.36.jpg

    Habt Ihr ein Tipp wich ich erkennen kann ob es Hartlot ist? Mir scheint es so als wenn es nicht so Silber glänzt wie die anderen Lötstellen.
     
  19. #18 Sulzknie, 30.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Das wird dann wohl Hartlot sein,da kannst du deinen Bunsenbrenner noch so lange draufhalten das wird nix.
    Du brauchst mindestens Sauerstoff und Prophan mit entsprechendem Lötgeschirr.
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RolandHD, 30.10.2018
    RolandHD

    RolandHD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Da muss ich mir wohl ein Autogen-Schweißgerät ausleihen um das Teil zu trennen. Vermutlich wird eine erneute Lötung der alten Hartlotnat deutlich schwieriger womit ich mich frage ob ich nicht das rohr eine Etage tiefer trenne und durch die Decke rausdrücke. Das Rohr scheint auch keineswegs isoliert zu sein, nicht mal eine Kunststoffummantelung ist zu sehen, das wäre wohl das mindeste um eine Korrosion durch den Estrich zu verhindern. nur wenn ich es isolieren möchte muss ich das Loch vergrößern evtl. mit einer Kernbohrung oder Stemmeisen...Prost...damit habe ich zum Ende hin wahrlich nicht mehr mit gerechnet. Hätte ich nicht so am oberen Ende des Rohr gezogen hätte ich noch mit einer Muffe fuschen können, der Zug ist nun aber auch abgefahren.
     
  22. #20 Sulzknie, 31.10.2018
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    12
    Mit Gas und Sauerstoff will der Umgang geübt sein und ist zudem nicht ungefährlich.
    Fängt schon mal mit dem Transport an.Du darfst die Flaschen nicht im Kofferraum transportieren auch sind da einige Sicherheitsregeln zu beachten.Schlimmstenfalls bist du hinterher obdachlos und mit deiner Familie im Himmel.:(
    Mach den Fußboden auf und schau mal ob da was mit einem Stecksystem hinzukriegen ist ,gibt es auch im Baumarkt.
    Tectite.Das kann man auch nach dem zusammenstecken wieder zerlegen und wieder zusammenstecken.:cool::)
     
Thema:

Wahl der idealen Verbindung (Kupfer, PE, Löten, Pressen)?

Die Seite wird geladen...

Wahl der idealen Verbindung (Kupfer, PE, Löten, Pressen)? - Ähnliche Themen

  1. Kunstoffwasserleitungen unterschiedlicher Hersteller verbinden? Hilfe!

    Kunstoffwasserleitungen unterschiedlicher Hersteller verbinden? Hilfe!: Hallo zusammen, folgendes Problem: Im Einfamilienhaus wurden Kunststoffwasserleitungen DN16mm von der Firma VIEGA verlegt (DN 16mm/Wandstärke...
  2. Verbindung von Siphon zu Wand undicht

    Verbindung von Siphon zu Wand undicht: Hallo zusammen, bei uns in der Küche haben wir folgende Konstruktion unter der Spüle (siehe Fotos). Wir haben alles so vom Vormieter übernommen....
  3. Alte Kupferrohre neu Löten/Abdichten

    Alte Kupferrohre neu Löten/Abdichten: Hallo zusammen, ich habe bisher nur Neuteile gelötet, das hat soweit gut funktioniert. Wie gehe ich am besten vor wenn ich eine alte muffe...
  4. Absperrventil ersetzen und Schlauch verbinden

    Absperrventil ersetzen und Schlauch verbinden: Hallo, ich habe ein kleineres Projekt vor mir: Das Absperrventil und der Wasserhahn im roten Bereich sollen komplett ersetzt werden. Der...
  5. Maschienen Qual der Wahl

    Maschienen Qual der Wahl: Moin Moin, Ich stehe vor der Anschaffung einiger Maschinen und da ist wieder die Frage was denn dann doch das richtige ist. Was möchte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden