voruebergehende Dichtung

Diskutiere voruebergehende Dichtung im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Moin. Mir hats beim Sturm gestern Nacht ein Drittel des Garagendachs weggeweht - welches ich zT notduerftig repariert habe. Nun habe ich aber das...

  1. #1 TischFlasche, 11.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Moin.
    Mir hats beim Sturm gestern Nacht ein Drittel des Garagendachs weggeweht - welches ich zT notduerftig repariert habe. Nun habe ich aber das Problem dass es mir meim unbedachten Teil (siehe Bild), welches mit Stark-Styropor bedeckt ist, mir heute Nacht massiv reingeregnet hat -- um zu verhinder dass mir die Decke einfaellt, wie kann ich das bestens abdichten? (weiteres Blech anbringen ist um moment unmoeglich, das weht mich weg wie'n Drachen!)

    Danke schonmal falls wer ne Idee hat :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: voruebergehende Dichtung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spaxoderwas, 11.02.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    241
    Hallo,
    wo ist denn der Rest der alten Dacheindeckung? Kann man den nicht wieder provisorisch draufnageln? Ansonsten Bretter drauf und Plane drüber.
    Gruß
     
  4. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Latten/Bretter drauf und Folie drannageln. Hält nicht 100%ig aber für ein paar Tage sollte das gehen.
     
    TischFlasche gefällt das.
  5. #4 TischFlasche, 11.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    - der rest des Blechs ist in der Garage verstaut, damit hantiere ich aber keinesfalls rum - so wie das stuermt, trau ich mir das nicht zu. (die teile sind 200x100 lang)
    - hmm Bretter mit Plane hoert sich gut an; waere das so wie im Bild 'richtig' oder irgendwie anderst?
    fix.jpg
    > querbalken wegmachen
    > mauerwerk am rand wegmachen, um ne flache flaeche zu dem aussenbalken zu haben
    > latten zusaegen und dran-nageln
    > und dann ne plane drueber ..fixieren, ich denke mit dachlatten.
    ?

    -- danke wiederum im voraus.
     
  6. #5 Schnulli, 11.02.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.318
    Zustimmungen:
    1.128
    Hält bei der Dachneigung dann bis zum nächsten Starkregen? Ich denke mal, da sammelt sich Wasser in der Plane. Also reichlich Latten "unter" die Plane, damit Wassertaschen vermieden werden. Hast nicht noch irgendwo breitere Schalbretter (anstelle der Dachlatten) oder so rumliegen?
     
    TischFlasche gefällt das.
  7. #6 Spaxoderwas, 11.02.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    241
    Hallo,
    sobald der Sturm abflaut, könntest Du die Blechtafeln grob richten und wieder montieren bis zur endgültigen Reparatur, wird besser halten als Plane oder Folie.
    Gruß
     
    TischFlasche gefällt das.
  8. #7 Schnulli, 11.02.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.318
    Zustimmungen:
    1.128
    Ja, wäre nur das Problem des "zeitnahen" Verhinderns von möglichem Regeneintritt...
     
  9. #8 Spaxoderwas, 11.02.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    241
    Hallo,
    was wollen wir wohl machen, wenn wir mal richtigen Sturm bekommen. Ich hab gerade mal nachgelesen über Capella-Orkan oder Bermpohl-Orkan, da sind auf Helgoland die Windmessgeräte weggeflogen. Aua, aua. Kaum jemand ist auf solche Ereignisse vorbereitet. Unsere Züge bleiben stehen, wenn da ne Schubkarre mit Blättern auf den Schienen liegt.
    Gruß
     
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Soll ja nur ein Provisorium sein. Alle Balken so lassen wie sie sind. Dann 3-4 lange Latten (24mmx48mm oder breiter) von ganz links nach ganz rechts verlegen (bezogen auf das Foto aus Beitrag #4. Dann Folie und alles von oben nochmal mit Latten sichern. Hält so vermutlich 1-2 Wochen oder einen starken Sturm aus.
     
    TischFlasche gefällt das.
  11. #10 TischFlasche, 11.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    ich hab nu zT schallpatten und nen alten holzrolladen drangenagelt, darueber ne plane befestigt (wie Future es empfahl) - nur nochmal latten drauf hatt ich grad nicht auf lager. wenn meine konstruktion bis morgen haellt bzw. wenns aufhaert zu regnen, dann versuch ich die doppelt sicherung mit den latten.
    -- dank euch fuer die tips!! :)

    **evtl mach ich noch so abdicht-schaum an das laengliche loch laengs der lattenverbindung mit dem blech, da koennt noch wasser rein. was besseres faellt mir nicht ein, mit naegeln und schrauben mach ich ja nur noch mehr loecher ins blech.
    **mei, bin ich froh dass ich das heut noch gemacht hab, hier stuermts wieder sowas von heftig! (bin hier im suedwesten)
     

    Anhänge:

  12. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Mancher Schrebergärtner würde das schon als vollwertiges Dach bezeichnen und seine Laube damit jahrelang nutzen. Für ein Provisorium fast schon zu gut ...
     
    TischFlasche gefällt das.
  13. #12 TischFlasche, 11.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    ^sowas hoert der Laie gern!
     
  14. #13 TischFlasche, 14.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    es stellte sich nun heraus das unsere Garage nicht versichert ist :mad: und der Regen irgendwie durch meine geniale Konstruktion sickert - dh ich repariere das Dach wieder sobald mal etwas laenger die Sonne scheint. Hierfuer koennte ich wieder etwas an Rat brauchen.

    Die Reparatur sollte eher sparsam verlaufen da das Blechdach beim Nachbarn irgendetwas teueres beim rueberfliegen beschaedigt hat -_-
    Es gibt einen Plan irgendwann die Garage aufzumotzen, doch jetzt ist das nicht.

    Ich hab mir das also sooo vorgestellt:
    1). Ich nehm meinen Plane / Bretter -konstruktion wieder ab.
    > das sollte dann so aussehen:

    Bizhan's kurzfristige Reparatur 02.jpg

    2). ich benutzte Zement (oder etwas anderes?) um die Wand-steine / das Mauerwerk wieder so zu festigen damit ich Dachbalken dazwischen platzieren kann
    > Steine sind in schwarz
    > das schwarze und graue gepoppele ist der Zement
    > das braune sind Dachbalken ...dicke Balken halt.
    > und das Blechdach sollte aussehen wie im oberen Bild (hab ja da mit ner Metalsaege reingesaegt um das Blech umzubiegen)

    IMG_20200210_094555ñññ.jpg

    -> Besipiel rechte Seite:
    > der Balken an dem die Dachrinne haengt saege ich ab wo sie anfaengt zu faulen und ich schraub mit so metal-bindungen ein trockenes dran - bis zur roten Linie.

    IMG_20200210_094605.jpg

    3). ich schraube die alten Bleche wieder drauf, dabei biege ich das noch am Dach haengende verbogene Blech nicht wieder gerade (oder sollte ich?), sondern lege die alten Bleche einfach darauf. **

    IMG_20200210_172758.jpg + Bizhan's kurzfristige Reparatur 01.jpg

    4). Ich verbiege und schraube die Bleche um an die Wand (wenn's passt) damit der Wind sich nicht wieder darunter aufstaut und mir das Dach wieder wegreisst.
    > somit wird bei Regen die Wand an sich zwar nass, dafuer die Dach-region trocken.

    IMG_20200210_093942.jpg

    **bei 3). koennte ich auch das verbogene Blech abnehmen, die 2x geretteten Bleche anbringen, und das verbogene Blech zu Punkt 4). um um die Wand zu biegen, nutzen.

    Gute Idee / schlechte Idee?
    > sollte ich irgenwas anderst machen
    > evtl. alle Bleche abnehmen und die Hohlraeume zwischen der 'Stark-Styropor' -Decke und dem Blech-Dach mit Glasfaserwolle ausstopfen, sodass die Marder (oder welche Tiere auch immer da alles vollgek***t haben) es auch gemuetlich haben - oder laedt das Schimmel ein, weils ja feucht ist ??
    > ... vllt die Balken mit irgendwas behandeln bevor ich dranmache, Farbe? oder gammelschutz, was gibts da?
     
  15. #14 Spaxoderwas, 14.02.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    241
    Hallo,
    ich habe schon mal geschrieben, richte die alten Bleche, so gut es geht, nagel sie wieder auf die Unterkonstruktion, dichte Undichtigkeiten ggf. mit irgendwas ab, Dachdicht, Montagekleber oder sonst irgendwas und gut ist. Eine Erneuerung des gesamten Daches könnte ja durchaus so ähnlich aussehen wie das alte Dach, das war ja gar nicht schlecht.
    Gruß
     
    TischFlasche gefällt das.
  16. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Mehr geht immer, aber du solltest dir natürlich nicht mehr Arbeit und Kosten aufhalsen als du für nötig erachtest. Musst halt irgendwo im Bereich von "einfach alte Bleche wieder festschrauben" und "Dach komplett neu manchen" deinen persönlichen Kompromiss finden. Mir persönlich stört an dem bestehenden Dach vor allem, dass da anscheinend relativ wenig Schrauben pro Quadratmeter verwendet wurden. Insgesamt scheint die komplette Konstruktion noch einen gewissen Verbesserungsbedarf (mehr Schrauben und mehr Balken/Latten) zu haben.

    Die Balken in Richtung der Dachneigung sehen ja alle superstabil und gerade aus aber oben drauf sieht es dann etwas so aus, als wäre das Geld ausgegangen und man hätte schnell aus alten Latten noch irgendwas halbwegs funktionierendes zusammengezimmert.
     
    TischFlasche gefällt das.
  17. #16 TischFlasche, 14.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    mehr Schrauben /m2 -- check :)
    Dachdicht, Montagekleber -- check (das war mir ja noch gar nicht eingefallen! schlau)

    jau - hast recht; wir hatten bis vor ca. 10 jahren asbest platten drauf, wussten gar nicht dass es asbest war bis uns jmd darauf aufmerksam machte (das asbest regenwasser ging bei uns bisher immer in den garten > beeren, gemuese, usw.). die fachgerechte entsorgung des asbest war leider so teuer dass dan der neubau des daches sehr in mitleidenschaft gezogen wurde.
     
  18. #17 TischFlasche, 15.02.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Fragen:
    1). bei den laengs-balken wo ich spaeter das blech dranschraube, habe ich 2 groessen, welches waere besser?
    -->
    IMG_20200210_094555ñññ.jpg
    die alten balken waren 7cm hoch, 6-7cm breit

    > a. leichter & duenner: 7 x 5.5
    > b. schwerer & dicker: 7.5 x 10

    --> Frage weil ich nicht weiss ob schwerer zwar stabiler heisst, dennoch das dach dann mehr belastet waere ??

    2). wuerde ich die mauersteine benutzen um die laengsbalken einzupferchen / einzumaueren sodass sie stabiler sind, wie lange braucht der zement zum trocknen? -kann ich das alles in nem tag machen, oder lieber dem zement einige tage zeit lassen?

    --> heut scheint die sonne, da koennte ich was machen - aber morgen regnets wieder.
     
  19. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Einmauern musst du da zumindest für die Stabilitär nix. Nimm am besten all 50cm einen kleineren Balken und verschraub die ordentlich mit den dicken Balken. Die Balken mit denen das Belch verschraubt wird müssen ja kein großes Gewicht tragen, da würden vermutlich sogar Latten 3,8x3,8 oder sowas reichen.
     
    TischFlasche gefällt das.
  20. OldMan

    OldMan Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2019
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    5
    Interessehalber; War das ganze eigentlich vor luft- oder nur regendicht?

    Laienlösung
    Auf vorhandene Balkenlage quer eine neue Balkenlage in entsprechenden Abständen damit die folgende OSB Lage
    über den Mörtelrest vom Mauerwerk drüber geht - oder diese Reste vom Mauerwerk entfernen.
    Darauf OSB Platten verschrauben
    Darauf dann EPDM Dachfolie in einem Stück ohne Naht flächig verkleben.

    Kannst ja mal bei bei Youtube nach EPDM Carport usw. schauen.

    Wirken die alten Krautplatten, welche von unten an den Balken befestig sind, nicht wie Schwämme?
     
    TischFlasche gefällt das.
  21. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.320
    Zustimmungen:
    750
    Hättest du das (vermutlich noch stabile und langlebige) Asbest-Dach mal besser einfach drauf gelassen.
    Asbest ist ja von sich aus nicht giftig und das Wasser, das darüber läuft, auch nicht. Die Gefahr geht nur von dem Staub aus, der beim Zersägen/Schleifen des Materials entsteht. Also z.B. beim Abriss.
    D.h. solange man das Dach nicht anfasst, besteht eigentlich kein Handlungsbedarf.
     
    TischFlasche gefällt das.
Thema: voruebergehende Dichtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krautplatten entsorgen

Die Seite wird geladen...

voruebergehende Dichtung - Ähnliche Themen

  1. Ablaufgarnitur am Waschbecken trotz neuer Dichtung undicht

    Ablaufgarnitur am Waschbecken trotz neuer Dichtung undicht: Ich habe eine Ablaufgarnitur am Waschbecken ausgetauscht. Leider bekomme ich die Verbindung zum Rohr mit der Wand nicht mehr dicht. Bei größerem...
  2. Hilfe bei der Auswahl von Dichtungen

    Hilfe bei der Auswahl von Dichtungen: Hallo zusammen, ich suche die abgebildeten Dichtungen für meine Flexschläuche an der Spüle. Im Baumarkt (Toom) wurde ich nur müde belächelt und...
  3. WC Abfluss- Dichtung nötig?

    WC Abfluss- Dichtung nötig?: Hallo zusammen, ich habe gestern ein neues WC mit senkrechtem Abfluss installiert- nach ein paar Stunden passte alles und hält, nun ist mir heute...
  4. Dichtung des Ablaufventils der Badewanne undicht, was tun?

    Dichtung des Ablaufventils der Badewanne undicht, was tun?: Hallo, ich habe beim Reinigen meines Abflusses offenbar einen Fehler gemacht. Ich habe die zentrale Schraube im Abflussventil gelöst, weil sich...
  5. Rolladenführunsschiene vorübergehend entfernen?

    Rolladenführunsschiene vorübergehend entfernen?: Hallo, bin dabei die Fensterbank zu tauschen und den Fensterrahmen zu bekleben. Weiß jemand wie Unsinn man die rolladenführungsschiene entfernen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden