Vinyl oder Kork

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von ma4er, 21.01.2015.

  1. ma4er

    ma4er Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    in den Kinderzimmern würde ich gerne einen warmen leisen Belag verlegen.
    Ich bin da sofort auf Kork gekommen.

    Hat jemand schon Erfahrung mit Vinylböden. (schwimmend verlegt)
    Wäre Vinyl hier eine Alternative?

    gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 21.01.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Als Clickpaneele geht's schwimmend, so muß alles verklebt werden ;)
     
  4. ma4er

    ma4er Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich wollte eigentlich Infos/Erfahrungen zum Unterschied Vinyl/Kork:cool:
     
  5. #4 pinne, 21.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2015
    pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    140
    Kinderspielplatz im Hause.

    Im Spielbereich der Kinder wäre zunächst ein CV Belag mit Filzrücken unempfindlicher, mit WA - Kleber ist der dann in 6 Jahren gut getauscht gegen dann gutes Material im Modetrend . Kork muß starke Oberfläche haben , sonst wird er auf gepuult . ~ 26,-€ für Vinylplanken + Klebefolie , ist ein zugroßer Aufwand.
     
  6. #5 Markus78, 21.01.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Wegen dem Vinylpaneelen:

    Wir hatten sowas letztes Jahr auch mal ins Auge gefasst-dann aber im Netz einen bericht gefunden das die Vinylbeläge in ökotests nicht so gut abgeschnitten haben da sie mit einem weichmacher versetzt sind der kontinuierlich ausgast.
    Der Bericht war zwar schon etwas älter-aber als ich einen hersteller angeschrieben habe und darüber näheres in Erfahrung bringen wollte habe ich von diesem garkeine Reaktion bekommen.Nicht gerade kundenfreundlich...

    Das kann man jetzt an die große Glocke hängen-aber besagter Bericht im Internet und die Nichtreaktion eines herstellers auf eine eigentlich simple Anfrage haben uns vom Vinylboden wieder abgebracht...

    Gerade für ein Kinderzimmer würde ich deshalb nicht so einen Boden verwenden...

    Google mal einfach nach Vinylboden und Phtalate...
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 21.01.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Hmm, wollen auch Vinyl im Kinderzimmer schwimmend verlegen (Kork gibt es auch schwimmend, gefällt uns aber nicht wirklich).

    Warm oder Kalt, da sind alle Böden gleich. Nur die Wärmeableitfähigkeit ist von Material zu Material unterschiedlich ... daher müsste je nach Oberflächenbeschichtung Kork wärmer sein wie Vinyl. Wenn du aber z.B. im Baumarkt die Handfläche auf die Oberflächen legst, merkst du gleich, welcher Belag Wärme schlechter oder besser vom Körpers ableitet ... den schlechteren nimmst du (also den, was sich wärmer anfühlt).
     
  8. #7 harekrishnaharerama, 22.01.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Oder doch wieder ein Spielteppich ;)
     
  9. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Linoleum wäre auch eine Alternative.
     
  10. #9 harekrishnaharerama, 22.01.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Wird genauso wie PVC verklebt und verschweißt, ist teurer aber umweltfreundlicher
     
  11. #10 Schnulli, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    195
    Hallo,

    Den gibt es schon lange, genauso wie Kork oder Parkett, als Fertigpaneele mit Klicksystem zum einfachen selber verlegen.

    Ich persönlich würde Kork nehmen; zummal ich dies bei mir auch im Kinderspielzimmer drin habe. Die heutigen Fertigpaneele sind pflegeleicht, relativ robust und einfach zu verlegen. Ist halt mal ne kleine Macke drin, naja, dann kommt halt ein Tropfen Reparaturspachtel rein und fertig. Das Problem hatte ich bisher nur einmal in der Küche (ja, da habe ich auch Kork drin), da dort mal gebrauchsbedingt hin und wieder was runter fällt :D.
    Stellt euch aber nun mal nicht den üblichen "Pinnwandkork" vor, der käme mir auch nicht ins Haus. Die Muster sind heutzutage schon um einiges schöner.

    Gruß
    Thomas
     
  12. ma4er

    ma4er Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Feedbacks!:D

    pinne. Ein paar Fragen zu deinem Beitrag.:confused:
    - was ist CV Belag mit Filzrücken?
    - Was ist WA?
    - was für ne Klebefolie?
    - mit zugroßem Aufwand meinst du da die 26€ ? ist doch nicht wirklich teuer für nen Klickboden.
     
  13. #12 Markus78, 22.01.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Ich nutze mal die glaskugel:


    CV-Belag: geschäumter Bodenbelag-sprich die weicheren PVC-Beläge die man mit dem finger eindrücken kann
    WA-Kleber: wäre für mich jetzt wasserablöslicher Kleber-ist aber wohl falsch orakelt?
    Klebefolie: ist quasi ein sehr großes doppelseitiges Klebeband


    Wäre aber echt nicht schlecht wenn nicht immer in Fachsprache oder unbekannten Abkürzungen hier gepostet wird....Fachwissen ist ja gut und wird hier auch gerne angenommen-bloss sollte es auch für den Nichtfachmann verständlich sein...
     
  14. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    140
    WA - Kleber = Wiederaufnahmekleber .( Manchen reicht Tapetenkleister ;-) )
    Die Vinylplanken werden geklebt mit Klebstoff oder mit Vollflächigem Doppelhaftfolie fixiert.Nix Klick.
    Clique-Planken werden lose - schwimmend - verlegt
    PVC / CV -Belag mit Rückenbelag ist - @Markus - weich in der Oberfläche.

    Fachausdrücke haben überwiegend die Selbermacher aus YouToube - Illustrierten - Bauwerbezeitungen.
     
  15. #14 Pimpifax, 22.01.2015
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Also auch ich stand vor kurzem vor der Überlegung Vinyl vs. Kork. Jedoch für die Küche. Und PVC ist für mich absolut raus. Weshalb?

    Also, was für mich absolut gegen Vinyl spricht ist, daß ein ziemlichen Haufen an Chemie notwendig ist, damit PVC überhaupt elastisch und stabil wird. Denn PVC ansich ist spröde. Bei den Chemiekalien handelt es sich primär Weichmacher, die allesamt im Verdacht stehen unter andrem unfruchtbar zu machen (einfach mal nach DEHP, oder nach Phthalate googlen). Insofern das Zeug, gerade bei Kindern!?! Dazu kommt noch, daß die Böden zwar wiederverwertbar, dennoch Sondermüll sind! Jeder entscheidet selbst, was er der Umwelt (und den Kindern) antun mag. Ich persönlich setze nach Möglichkeit eher auf natürliche Stoffe.

    Was jedoch ein Nachteil von Kork ist, ist daß jener weicher und daher nicht ganz so robust ist, wie PVC. Allerdings kann das gerade im Kinderzimmer mitunter auch garnicht von Nachteil sein, wenn der Boden ein wenig weicher ist, da sich die Kinder bei Stürzen weniger leicht verletzen. Hängt natürlich davon ab, wie klein die Kinder noch sind.

    Vielleicht wäre auch Echtholzlaminat, bzw. Fertigparkett eien Alternative für dich? Den gibts auch zu Preisen, die sich ungefähr in der selben Preisklasse, wie Kork bewegen.

    Also kurz zusammengefasst:
    Kork ist weicher, daher weniger robust, aber Wasserabweisender, als Fertigparkett.
    Jener wiederum ist robuster, aber eben auch härter, und von den drei Materialien am empfindlichsten gegenüber Nässe.
    Vinyl liegt mMn vom Härtegrad und der Robustheit irgendwo dazwischen. Ist ebenso Wasserabweisend. Jedoch eine absolute Chemiekeule.

    Soweit mein momentaner Wissensstand. Bin jedoch durchaus für Richtigstellungen offen!
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 23.01.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Naja, "Chemiekeule" ... man sollte dann auch mal nachschauen, was in einem Haushalt oder generell im Leben so alles aus dieser angeblichen "Chemiekeule" besteht?! :rolleyes:
    Da kann man überall anfangen und findet sicher kein Ende .... selbst an einer Boden-Versiegelung/Beschichtung kann man fündig werden.

    Und nachweisen, was in einem Kunststoff tatsächlich enthalten ist, kann eh niemand ... persönlich kann man ja nur den Riechtest durchführen.
     
  17. #16 Pimpifax, 23.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2015
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Tja, ob Phthalate wirklich so ein verharmlosendes "Naja" sind, oder vielleicht doch nicht...?
    Umweltbundesamt: Phthalate: PVC-Weichmacher mit Gesundheitsrisiko
    Überhaupt, wenn es ja um ein Kinderzimmer gehen soll. Und die Kinder da ja nicht nur durchlaufen, sondern darin auch schlafen! Ich selbst seh das eigentlich ganz pragmatisch: Warum denn ein Risiko eingehen, wenn es gute Alternativen gibt!?

    Absolut! Und man wird erstaunt sein wieviel unnötige und vermeidbare Shice man im eigenen Haushalt findet! Schon klar, ein 100% ohne gibt es nicht. Jedoch kann man, wenn man will an ganz vielen Orten serwohl auf Kunststoffe und Chemie verzichten.

    Tja, es muß eh jeder für sich selbst entscheiden, ob er versucht das möglichst Beste draus zu machen, oder ob er resignierend die (Eigen-)Verantwortung am Eingang abgibt. ;)

    Stimmt, leider. Allerdings ist das weitaus weniger Chmie, als die Masse, die notwendig ist um PVC überhaupt für den Alltag nutzbar zu machen. Und Holz und Kork kauft man im Idealfall ohnehin unbeschichtet. Dann kann man sich nämlich assuchen, was drauf kommt. Da wäre zum Bleistift das natürliche Hartöl. Eine optimale Alternative zu synthetischen Versiegelungen.

    Ähm... Falsch! Welche (schädlichen) Chemikalien enthalten sind kann man serwohl (weitgehendst) im Labor feststellen.

    Stimmt, nur hilft dir der leider einen Shice. Denn zu glauben, daß Gifte allesamt riechbar sind ist naiv und schlichtweg falsch. Gerade giftige Ausdünstungen, aus Farben, Böden, usw. sind eben oftmals nicht über den Riechkolben wahrnehmbar. Leider!



    Edit: Villeicht auch ganz interessant und passend dazu: http://www.baumarkt.de/nxs/304///ba...elaege-und-die-versteckten-Gesundheitsrisiken
     
  18. ma4er

    ma4er Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Woran erkennt man (online) guten Klickkork? Auf was sollte man da achten?
     
  19. #18 Pimpifax, 23.01.2015
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Woran man guten Click-Kork erkennt würde mich auch sehr interessieren!

    Ansonsten würde ich unter andrem darauf achten ob der der Kork naturbelassen, geölt, oder lackiert ist.
    Naturbelassen bedeutet zusätzlich Arbeit, da dieser noch versiegelt werden muß. Eine Lackierung ist halt die dichteste Versiegelung mit allen Vor-, und Nachteilen (Schmutzresistenz vs. Atmungsaktivität). Geölter Kork ist atmungsaktiv und sofern man das richtige Öl nimmt bleibt der Boden weitgehendst ökologisch und natürlich. Dafür sollte der Boden jedoch etwa 1x im Jahr nachgeölt werden.

    Über was ich übrigens auch gerade gestolpert bin ist Linoleum. Den gibt es mittlerweile auch als Click-Variante. Und Linoleum ist nicht nur sehr abrieb-, und wasserfest, sondern auch ebenso ein Naturprodukt.
     
  20. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    ist mir immer noch ein Rätsel, wieso man diese modischen "Click-Varianten" haben möchte. Man schafft sich zahllose unnötige Fugen, die trotz "5 Jahre Garantie" irgendwann aufgehen - warum nicht einfach den Boden fugenlos von der Rolle verlegen?
     
  21. #20 harekrishnaharerama, 24.01.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Man kann durchaus die Fugen verleimen und die Oberfläche (auch bei Laminat) mit einer Hartöl/Hartwachsschicht nochmal versiegeln.

    Rollenware sollte nmM verklebt werden, sonst wellt sie sich schnell auf oder verrutscht ;)
     
Thema: Vinyl oder Kork
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kork oder vinyl

    ,
  2. vinyl oder korkboden

    ,
  3. vinyl oder kork

    ,
  4. unterschied kork und vinyl,
  5. korkboden vs click vinyl,
  6. kork reparaturspachtel,
  7. ist kork oder vinyl wärmer,
  8. klick vinyl fuge aufgegangen,
  9. woran erkennt man einen guten vinylboden
Die Seite wird geladen...

Vinyl oder Kork - Ähnliche Themen

  1. Schwere Möbel auf Vinyl oder Parkett?

    Schwere Möbel auf Vinyl oder Parkett?: Hallo, ich habe in einem Zimmer zwei große und volle Schränke - 2 Meter breit und 2,40 Meter hoch - und würde hier gerne einen neuen Bodenbelag...
  2. Kork wandbelag

    Kork wandbelag: Hallo, möchte - zur Isolierung der Innenwände - Kork an die Wände machen. Muß ich da unbedingt Korkkleber nehmen ? Es sind nämlich gut 50qm und...
  3. Boden (vermutlich Vinyl) erhebt sich! Reparieren?

    Boden (vermutlich Vinyl) erhebt sich! Reparieren?: Hallo zusammen, ich bin neu hier daher hoffentlich an der richtigen Addresse. Unszwar bin ich vor ca. 6 Monaten in meine erste eigene Wohnung...
  4. Kork ohne Klick - gibts das noch

    Kork ohne Klick - gibts das noch: Die in Baumärkten praktisch ausschließlich verbreitete Technik "Klick-Laminat", "Klick-Parkett", "Klick-Kork" funktioniert in der Praxis nicht...
  5. PVC/Vinyl/Laminat Boden für Vereinsheim

    PVC/Vinyl/Laminat Boden für Vereinsheim: Hey, Da unser Vereinsheim von innen etwas renovierungsbedürftig ist, wollten wir mit dem Bodenbelag beginnen. Allerdings ist mir bis jetzt nicht...